Dieser HSV hat den Abstieg verdient, ….

…weil nirgendwo in Deutschland so beschissener, unansehnlicher Fußball gespielt wird. Weder in der ersten noch in der zweiten Liga.

…weil nirgendwo so viel Inkompetenz in einem Klub vereint ist. Angefangen vom Aufsichtsrat bis zum Nachwuchs-Scout.

…weil nirgendwo sonst die allerschlimmste Scheiße als das pure Gold verkauft wird.

…weil nirgendwo sonst seit Jahren absolute Minusleistung mit Maximal-Gehältern belohnt wird.

…weil in keiner anderen Stadt jede Woche wieder die schlimmste sportliche Darbietung von der hiesigen Presse auch noch bejubelt wird.

…weil in einer hanseatischen Stadt Hamburg hanseatische Werte seit Jahren mit Füßen getreten werden. Dieser Verein ist eine Schande für die Stadt Hamburg.

…weil in keinem anderen Stadion Deutschlands die Gastvereine mit einem primitiven Lied verhöhnt werden, dessen Inhalt im Jahr 2017 einfach nur noch lächerlich und peinlich ist. “Wenn du aus Dortmund kommst, schießt Geld hier keine Tore”. Ne, ist richtig.

….weil der ehemalige Vorstandsvorsitzende eine Geld-verbrennende Lachnummer und der aktuelle ein überheblicher Spinner ist.

….weil man selbst nicht mit Geld umgehen kann und sich deshalb an einen launischen Greis verkauft hat.

….weil es schlicht ein ergreifend unfair ist, wenn sich 17 andere Bundesligisten an Regeln halten müssen, der HSV jedoch nicht.

…weil ein unterdurchschnittlicher, beständig defizitär arbeitender, sportlich erfolgloser Klub sich immer noch für einen “großen Verein” hält.

…weil der nächste Trainer-Rauswurf und die nächste Sportchef-Entlassung nur eine Frage von Monaten ist

….weil der Verein ein unfassbares Händchen dafür hat, grundsätzlich die falschen Personen einzustellen.

…weil nur beim HSV jeder Spieler schlechter wird

….weil dieser Verein seit 3 Jahren nicht eine einzige richtige Entscheidung getroffen hat.

…weil man ausschließlich in der Vergangenheit lebt und die Zukunft jeden Tag ein Stück mehr verspielt.

…weil man seine Anhänger, Fans und Mitglieder vorsätzlich belügt und betrügt.

….weil externe Kräfte sich nirgendwo sonst so leicht die Taschen vollstopfen können wie beim HSV

….weil nur hier der eigene Nachwuchs versauert.

…weil in diesem Verein der eine Verantwortlich Hü und der andere Hott sagt.

….weil der nächste Abstiegskampf bereits eingeläutet ist.

…weil ein Großteil der “Fans” nur noch in den Volkspark pilgern, um sich selbst zu feiern, aber garantiert nicht wegen des gebotenen Fußballs.

…weil man im Falle des Klassenerhalts die nächsten Brasilianer und Mini-Messis viel zu teuer kaufen und im Anschluss erklären wird, in Hamburg sei der Druck so groß und irgendeine höher Macht würde den Kauf von Stars erwarten.

…weil es im gesamten Team keinen Spieler mit Identifikationspotenzial mehr gibt.

…weil man es geschafft hat, die teuerste, lebloseste, spielerisch mieseste Truppe für Rekordgelder zusammen zu basteln.

…weil ganz Deutschland diesem Verein den Abflug von Herzen gönnt. Mit Recht.

…weil man den nächsten Drittliga-Manager als Sportchef verpflichtet hat.

…weil es einfach sportlich fair wäre!

 

 

 

 

Von | 2017-05-14T07:34:27+02:00 14. Mai 2017|Allgemein|35 Kommentare

35 Comments

  1. Oberberger 14. Mai 2017 um 08:08 Uhr - Antworten

    …weil es unglaublich peinlich ist mit einem der teuersten Kader der Liga Platz 16 wie die Meisterschaft zu feiern. (Pfeil im Kopf oder was ???)

  2. Freundchen 14. Mai 2017 um 08:09 Uhr - Antworten

    …weil 4 Jahre Abstiegskampf hintereinander ein klares Indiz dafür ist, dass man eine Klasse tiefer besser aufgehoben ist.

  3. Michael 14. Mai 2017 um 08:36 Uhr - Antworten

    …weil ich Fußball liebe. Dieses Zerrbild des modernen Fußballs hat in der Ersten Liga erst mal nichts mehr verloren.

  4. Bjoern 14. Mai 2017 um 08:40 Uhr - Antworten

    …weil es einen Fußballgott geben muss, der nach dem gestrigen Spiel endlich ein Einsehen haben muss!

  5. Kevin allein in Hamburg 14. Mai 2017 um 08:51 Uhr - Antworten

    ……..eigentlich ist es auch die Schuld der gegnerischen Mannschaften, die es versäumt haben den HSV mit mindestens 4 Toren Differenz nach Hause zu schicken.
    …..dann wäre das Thema schon lange erledigt und der HSV hätte den Rekord von Tasmania Berlin mit Leichtigkeit gebrochen.

    Mit 15:108 Toren und 8:60 Punkten belegte Tasmania Berlin abgeschlagen den letzten Platz. Dem gegenüber gab es nur kleine Achtungserfolge …
    Das wäre sicherlich interessant gewesen………

  6. alfa 14. Mai 2017 um 09:05 Uhr - Antworten

    ….weil Todt wahrscheinlich nach dem Spiel bestimmt mit dem”Hunter ” besprochen hat welchen Satz er bei seiner Vorstellung fehlerfrei über die Lippen bringen muss : Hamburg ist eine schöne Stadt, der HSV ist ein geiler grosser Verein, ich möchte helfen den Verein wieder dahin zu bekommen, wo er hingehört! !!!
    Na dann auf ein neues………..

  7. Sven 14. Mai 2017 um 09:11 Uhr - Antworten

    …damit sich der Hausherr nicht irgendwann noch einmal um Kopf und Kragen schreibt oder einen Herzkasper bekommt 😉

  8. Gravesen 14. Mai 2017 um 09:27 Uhr - Antworten
    • Ex-HSVer im Herzen 14. Mai 2017 um 21:41 Uhr - Antworten

      Habe ich doch gestern schon gesagt, dass der Ball nicht im Aus war. Das ist alles eine Verschwörung gegen Gerechtigkeit

  9. Michael 14. Mai 2017 um 10:57 Uhr - Antworten

    …weil ich ansonsten Erfolg habe. Der HSV sorgt dafür, dass ich bescheiden bleibe?Naja, mehr oder weniger.

  10. vsabi 14. Mai 2017 um 11:03 Uhr - Antworten

    Dreizehn Monate war von diesem Antifussballer nichts zu sehen und dann stolpert er den Ball in der Nachspielzeit ins Tor. Als Krönung das nicht gegebene Tor. Seit mehreren Jahren Fussball auf niedrigsten Niveau. Abhängigkeit von einem selbsternannten Gönner. Ein Drittliga-Spordi mit abgedroschenen Phasen und ein Bruchhagen der sich gerne reden hört aber nichts bewegt. Fans die Versager feiern, als hätte man gerade die Meisterschaft gewonnen. Dumme Sprüche von nicki1887 und weiteren geistigen Tiefflieger. Spieler die überzeugt sind, sie können Fussball spielen zB. Dierkmeier mit 181 Spielen ohne Tor. Mein Wunsch ist die Religation und dann endlich einmal Gerechtigkeit.

  11. Piehlomat 14. Mai 2017 um 12:52 Uhr - Antworten

    Weil nirgendwo sonst eine dämliche Uhr hängt die mittlerweile die Zeit der eigenen Inkompetenz dokumentiert und zu Recht den Hass aller anderen Vereine auf sich zieht.

  12. Saschas Alte Liebe 14. Mai 2017 um 14:11 Uhr - Antworten

    😀 😀 Sehr schön, dieser Blog, treffend und vermutlich annähernd unendlich fortsetzbar…

  13. Saschka 14. Mai 2017 um 14:35 Uhr - Antworten

    Hier wurde mal gesagt, dass damit noch bis Hälfte nächster Saison gewartet werden soll bis neuer sportdirektor und vv bewertet werden!
    Außer laberei konnten brauchhagen und Todt noch garnichts machen außer die ins Nest gelegten Eier von düdü auszubrüten.
    Hier in dem Blog wird sich also auch nicht an das gehalten was man ursprünglich gesagt hat.
    Todt und brauchhagen können am allerwenigsten was dafür was bei dem Verein abgeht aber sie werden trotzdem dafür verantwortlich gemacht.
    Das ist einfach nicht fair!
    Ich bin kein jubelten von den beiden aber man sollte doch noch ein bisschen mit einer Bewertung warten!

    • alfa 14. Mai 2017 um 15:00 Uhr - Antworten

      Hier wurde aber auch des öfteren konstatiert, wenn Herr Kühne zahlt kommen nur die Spieler
      die er haben will! Hat er nun gerade erst frisches Geld in welcher Form auch immer eingeschossen? !
      Sind daher Herr Todt und HB nur zahnlose Tiger und Platzhalter und somit NUR Gehalts-und Befehlsempfänger?! Oder nicht oder wie!?

    • Volli 14. Mai 2017 um 15:04 Uhr - Antworten

      Sehr vernünftig! Für die völlige Unfähigkeit eines Herrn Beiersdorfer können die aktuell Verantwortlichen am allerwenigsten. Habe aber auch wenig Hoffnung, dass sich im Sommer was ändert! Die Chance dazu sollten aber auch HB und JT bekommen. Wie soll es auch anders laufen.

    • alfa 14. Mai 2017 um 18:47 Uhr - Antworten

      Dir ist aber schon klar ,dass Herr Kühne nur die Musik(Spieler ) bezahlt, die ihm gefällt. Solange wie Herr Kühne bezahlt, diktiert er auch und deswegen wird sich am System HSV auch nichts ändern.
      Da werden weder JT noch HB dran rütteln dürfen!

    • Volli 14. Mai 2017 um 20:19 Uhr - Antworten

      Die Außendarstellung eines Clubs ist auch immer vom sportlichen Erfolg abhängig! Der Ruf des HSV ist doch aufgrund der letzten Jahre vollkommen ruiniert. Ich weiß nur nicht was Bruchhagen und Todt in den letzten Monaten anders hätten machen sollen. Soll man sagen, der Verein ist pleite, alles scheiße, wir erfüllen die Lizensauflagen nicht, gehen in die Insolvenz, konsolidieren uns in der 4. Liga. Wohl nicht. Ich erlaube mir erst ein Urteil, wenn ich sehe, was im Sommer passiert. Nur eins ist klar, wenn das Geld verbrennen weitergeht, dann wars das!!! Ein weiter so kann es nicht geben.

  14. Micha 14. Mai 2017 um 15:06 Uhr - Antworten

    Die Bundesliga ist auch leider nicht gut genug für einen sicheren Abstieg des HSV. Man denke nur mal an die absolut desolaten Leistungen von Leverkusen und Hertha in Hamburg … Schalke war in der zweiten Halbzeit sehr schwach, dass der HSV ein Rumpeltor in letzter Minute schießt und auch noch ein Linienrichter das 04-Siegtor verhindert – das ist unfassbar!

    • Saschas Alte Liebe 14. Mai 2017 um 15:28 Uhr - Antworten

      Interessante Perspektive.
      Der HSV ist so gesehen die Speerspitze des Elends im Kommerzfußball ; mit Abstand allerdings.

  15. Micha 14. Mai 2017 um 18:13 Uhr - Antworten

    Das Glück des HSV hält an: Hannover schlägt Stuttgart, Braunschweig verliert 0 zu 6 (!) gegen den Vorletzten, Bielefeld. Damit wären angeschlagene Braunschweiger der Relegations-Gegner.

  16. Bidriovo 14. Mai 2017 um 19:01 Uhr - Antworten

    Der HSV kann nicht absteigen. Dafür sind einfach zu viele schwache Mannschaften in der Bundesliga. Die Leistung von Schalke von gestern war auch mal wieder enttäuschend. Eine Söldnertruppe sondergleichen, wie sie auch in Wolfsburg und Leverkusen daherstolzieren, auf die etliche der oben aufgeführten Argumente ebenfalls zutreffen.
    Ich gehe fest davon aus, dass der HSV kommende Woche gegen Wolfsburg gewinnen wird. Aber im Endeffekt ist das auch egal. Denn egal welcher Erstligist in der Relegation gegen Braunschweig spielen wird, es wird ein Spaziergang werden. Welcher Aufstiegsaspirant lässt sich von einem Fastabsteiger 6:0 abschießen? Das ist ein Armutszeugnis und hat auch keinen Aufstieg verdient.

    • Gravesen 14. Mai 2017 um 19:03 Uhr - Antworten

      Ist dir mal aufgefallen, dass du immer das Gleiche prognostizierst? Und dass es immer anders kommt?

    • Volli 14. Mai 2017 um 20:23 Uhr - Antworten

      Du weißt ja wohl auch, wie der HSV die letzte Zeit gespielt hat, wenn er ausnahmsweise mal in der Favoritenrolle war!?

    • Micha 14. Mai 2017 um 20:59 Uhr - Antworten

      Bemerkenswert finde ich die Vielzahl an Gründen für einen Straf-Abstieg des HSV. Wie kann ein Verein so viele Gründe anhäufen, es muss jeglicher Kopf in der Führung fehlen.

  17. Gravesen 14. Mai 2017 um 19:11 Uhr - Antworten

    “Dummdussellig” ist übrigens nur einer, Journalisten-Simulant Münchhausen. Andere Leut