Let’s do the Q (and A)

Auch heute gibts nichts Neues vom KSV und wenn es etwas geben würde, wäre es uninteressant. So jedenfalls meine Meinung. Deshalb habe ich mir gedacht, ich mache euch ein Angebot. Kos-ten-los, ich bin ja nicht DerSpasti, bei dem man für nur € 29,95 im Jahr VIP-Spastianer werden darf. Ich habe mich ja gefragt, was das wohl für Vollpfosten sein könnten, die dieses „Angebot“ annehmen sollen und das, was bei diesen Überlegungen rausgekommen ist, war alles andere als spaßig. Aber zurück zum Angebot, es steht natürlich jedem frei, es anzunehmen. Wir machen heute ein sogenanntes Q&A, also Fragen und Antworten. Das bedeutet: Ihr fragt, ich antworte (jedenfalls so weit ich kann). Dies kann den Blog betreffen, den KSV, das Buch, was auch immer. Ich verspreche, ich werde so gut antworten, wie ich kann. Wenn es Dinge gibt, die ich nicht weiß oder die ich nicht (öffentlich) beantworten kann oder möchte, werde ich es sagen.  

Wir ihr keine Fragen haben solltet – auch gut. Dann habe ich ausführlich gearbeitet. 

Also los, ich bin gespannt 🙂

Von | 2021-01-30T14:31:35+01:00 6. Januar 2021|Allgemein|109 Kommentare

109 Comments

  1. rolf 6. Januar 2021 um 08:01 Uhr

    Moin. Welcher HSV-Trainer war der „beste“ der letzten 10 Jahre. Ich muss ja sagen, ich hatte vor allen Respekt (Bis auf Knäbel, Titz, Hollerbach).

  2. Gravesen 6. Januar 2021 um 08:05 Uhr

    Der letzten 10 Jahre? Ich finde, es war Labbadia. Immerhin schaffte er es, einen sicher geglaubten Abstieg noch zu verhindern. Alle anderen Trainer wurden ihren Ansprüchen nicht gerecht.

    • Dennis61 6. Januar 2021 um 14:05 Uhr

      Statistisch gesehen führt kein Weg an Frank „Mr. 100%“ Arnesen vorbei. 😉

  3. Dennis 6. Januar 2021 um 08:09 Uhr

    Findet du es korrekt dass Profisport in der derzeitigen Lage statt finden darf?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 08:12 Uhr

      Nein, zu 100% ist das falsch. Den Menschen einen (notwendigen) Lockdown nach dem nächsten verkaufen zu müssen und gleichzeitig so zu tun, als wäre im Bereich des Profisports alles in Butter (ohne Zuschauer), ist meiner Meinung nach das falsche Zeichen.

      • Michael 6. Januar 2021 um 12:50 Uhr

        Moin Grave,

        wenn Du eine Massnahme frei hättest (egal wie utopisch diese ist), welche würdest Du anbringen, um den HSV wieder auf Kurs zu bringen?
        Danke und Gruss
        Michael

        • Gravesen 6. Januar 2021 um 12:56 Uhr

          Mit einer Maßnahme ist es nicht getan, man müsste meiner Meinung nach den Verein komplett neu aufstellen. Zuerst einmal müsste man ehrlich und für Mitglieder und Fans transparent offenlegen, wie es finanziell wirklich um den Klub bestellt ist. Keine gefakten Bilanzen, kein Schöngelaber, sondern die Wahrheit. Dann sollte man umgehend versuchen, sich aus Kühnes Klammergriff zu befreien. Ein Präsident wie Jansen kann und darf es nicht geben. Dann sollte man sich endlich einmal darüber klar werden, wofür der Verein eigentlich steht. Was ist der USP? Aber all diese Maßnahmen habe ich schon so oft aufgeschrieben und sie werden garantiert nie umgesetzt.

  4. Erik 6. Januar 2021 um 08:13 Uhr

    Moin Grave,

    gibt es aus Deiner Sicht Spieler im HSV-Kader, die das Zeug für die Bundesliga haben? Oder liegt die einzige Chance des HSV bei einem eventuellen Aufstieg darin, dass drei Clubs noch schlechter sind als man selbst?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 08:21 Uhr

      Nicht leicht zu beantworten, aber ich sehe nicht wirklich viele Spieler mit Bundesliga-Fähigkeiten im Kader. Ambrosius könnte einer werden, Onana eventuell auch. Andere Spieler (Kittel, Jung, Ulreich, van Drongelen) haben bereits Bundesliga gespielt und es nicht wirklich geschafft. Vor einem Jahr hätte ich Leibold gesagt, nach den bisherigen Spielen dieser Saison nicht mehr. Und man muss doch eines sehen: Nicht ein Spieler wurde von einem Bundesligisten umworben, obwohl alle Spieler des Vereins günstig zu haben waren.Sollte der KSV tatsächlich aufsteigen, wäre er mit der aktuellen Mannschaft chancenlos. Und für neue (Bundesliga)-Spieler fehlt das Geld.

    • Tino 6. Januar 2021 um 09:06 Uhr

      Moin Grave,

      Perspektivisch – Glaubst du der HSV wird in die Insolvenz rutschen?

      • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:10 Uhr

        Der Verein WAR bereits mehrfach unmittelbar vor der Insolvenz (hat Beiersdorfer selbst eingeräumt). Hätte nicht Kühne auf Forderungen verzichtet oder der Hamburger Senat dem Verein das Gelände abgekauft oder hätte man keine 2. Fananleihe aufgesetzt, wäre es schon recht dunkel geworden. Am Ende glaube ich nicht, dass es zu einer Insolvenz kommen würde, weil immer irgendeiner noch rettend einspringen würde. Aber darauf sollte man sich perspektivisch nicht verlassen.

  5. micha 6. Januar 2021 um 08:29 Uhr

    Was war, bei allem krachenden Scheitern, der beste oder besonders wichtige Moment von Kühnes Engagement beim (H)KSV? Oder war es grundfalsch, einen geldmächtigen Investor wie Kühne aufs Schiff zu holen?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 08:32 Uhr

      Nachbetrachtet war das Einsteigen Kühnes, besonders zu dem Zeitpunkt und unter diesen Umstände, in allen Belangen falsch und hat dem Verein massiv geschadet.

  6. Kai 6. Januar 2021 um 08:32 Uhr

    Moin Grave,

    meine erste Frage wäre: wie siehst Du die NFL insgesamt im Vergleich zur DFL, insbesondere zum HSV. Kannst du Dich dafür begeistern weil es dort noch um den Sport geht oder weil du die Distanz bewahrt hast?

    Meine Zweite wäre: welche Position hast du überwiegend beim HSV gespielt und wer war dein Vorbild?

    Wenn es noch eine Dritte sein darf: was genießt du in Australien besonders, außer selbstverständlich die Nähe zu deiner Tochter, was ich als Vater einfach mal unterstelle?

    Vielen Dank für die eventuellen Antworten.

    Gruß Kai

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 08:41 Uhr

      Frage 1. Bei der NFL geht es ja bekanntlich nicht (nur) um den Sport, sondern maximal um Geld. Aber das Prinzip des Drafts und der Gehaltsobergrenzen wäre etwas, was dem Fußball ebenfalls guttun würde. Wird allerdings nie passieren. Ich sehe gern Football (go Niners), auch deshalb, weil man eben nicht jeden Tag damit zugemüllt wird, sondern man freut sich aufs Wochenende.

      Frage 2. Ich habe als Rechtsverteidiger beim MSV (Meiendorfer SV) angefangen und gleich in meinem ersten Pflichtspiel ein Eigentor erzielt. Insofern war es logisch, dass ich im Laufe der Zeit immer weiter nach vorn gerückt bin. Zumeist habe ich rechts oder zentral offensiv gespielt. Vorbild? Ich fand eigentlich immer Netzer und Overath cool, weil bei denen alles so leicht aussah.

      Frage 3: Das Land selbst. Die Menschen. Die Ruhe. Die Natur. Die Nähe zu Neuseeland. Eine vollkommen andere Lebenseinstellung.

  7. Thomas Vernunft 6. Januar 2021 um 09:06 Uhr

    Moin Grave und frohes neues Jahr,
    Frage: Wie denkst Du über die Nach-Corona Zeit in Bezug auf den Profifußball: Werden Sie die Stadien wieder füllen oder aber haben die Fans sich schon jetzt großteils abgewendet so wie es der Präsident von St.Pauli kürzlich in einen Interview befürchtet hat ?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:17 Uhr

      Ich glaube, dass dem Fußball eine schwere Zeit bevorsteht. Die Menschen haben sich daran gewöhnt, dass es auch ohne Stadionbesuch und SKY geht. Hinzukommt noch, dass die Verantwortlichen (DFL) während der Corona-Krise erklärt hatten, dass es ein Umdenken geben müsste, aber diesen Sprüchen sind nie Taten gefolgt. Ich glaube, der professionelle Fußball hat seinen Höhepunkt überschritten. Zum Glück.

  8. Tommy 6. Januar 2021 um 09:09 Uhr

    Moin Grave,

    ich habe mal gelesen, dass du die NFL verfolgst. Hast du eine Lieblingsmannschaft oder einen favorisierten Spieler oder warst du (früher) mal bei einem Spiel? Wer glaubst du gewinnt den Superbowl? Viele Fragen, aber ich bin großer NFL-Fan. Im Volkspark wurde ja auch mal Football gespielt, wenn auch meist vor sehr leeren Tribünen.

    Beste Grüße

  9. Gravesen 6. Januar 2021 um 09:14 Uhr

    „Meine“ Mannschaft kommt aus San Francisco (go niners) und mein Mann war und ist Joe Montana. Leider war ich noch bei keinem NFL-Spiel live anwesend, beim Superbowl 2018 war es mal kurz davor. Ein Freund von mir (Eagles-Fan) ist hingeflogen und ich hatte mir überlegt, ihn zu begleiten. Allerdings waren mir € 10.0000 für 4 Tage dann doch zu happig.
    .
    Dieses Jahr? Alles geht über den Chiefs und Mahomes. Aber sollte er mal verletzt ausfallen, wären die Packers meine 2. Wahl.
    .
    Ja, im Volkspark. Die Blue Devils. Das waren noch Zeiten.

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:24 Uhr

      By the way, das ist meine neue Mannschaft, die Hawthorn Hawks. https://www.youtube.com/watch?v=p2pumIAeS0c

      • Tommy 6. Januar 2021 um 17:09 Uhr

        Die Hawthorn Hawks kannte ich noch nicht, aber der Song is cool.

        Joe war ganz knapp vor meiner Zeit, leider.

        Ich hoffe das Mahomes fit bleibt und er in den Playoffs noch mal sein unvergleichliches Talent zeigen kann.

        Da gebe ich dir Recht, dass ist sehr viel Geld für einen kurzen Aufenthalt + Superbowl. Aber leider normal. Außer natürlich du arbeitest bei der DfB-Mafia, dann lächelst du kurz in die Kamera und besorgst auch noch dem Torwart-Trainer und seinen Kindern gute/teure Karten für umsonst.

        In diesem Sinne, freuen wir uns auf die Playoffs und danke für deine ausführliche Antwort.

  10. Guppy Libertadores 6. Januar 2021 um 09:24 Uhr

    Moin Grave,

    folgende Fragen interessieren mich:

    – würdest du Gravesen gern beim HSV sehen, in leitender Position?

    – welchen Sportvorstand würdest du als Nachfolger von Boldt empfehlen?

    – wie siehst/bewertest du Hannes Wolf, nicht nur beim HSV?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:28 Uhr

      Frage 1: Du meinst den echten Thomas Gravesen, richtig? Um Gottes Willen, nein. Der Mann ist verrückt 😀
      Frage 2: Das kann ich dir nicht beantworten. Aber so lange es immer nur Leute gibt, denen es um die eigene Aganda und nicht um den Verein geht, ist es eigentlich egal.
      Frage 3: Ich glaube, Wolf hat durchaus Ahnung vom Fußball. Für einen Verein wie den KSV war er noch zu grün (und vielleicht zu ehrlich). Ich sehe ihn eigentlich eher im Nachwuchsbereich, da könnte er viel bewirken

  11. Schlenzo 6. Januar 2021 um 09:32 Uhr

    Moin Grave!
    Frohes Neues!
    Wann gibt´s die Fortsetzung von „Alles andere ist Propaganda“?
    Themen hast du bestimmt noch genug in der Hinterhand!

    LG

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:34 Uhr

      Ist nicht geplant und wird es mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht geben. Ich arbeite zur Zeit an meinem zweiten Buch, hat aber nichts mit dem Verein oder Fußball grundsätzlich zu tun. Die Geschichte des HSV ist erzählt.

  12. Hans 6. Januar 2021 um 09:33 Uhr

    Grave, bist du auch darüber verwundert mit welch wenig Nachdruck die anderen Zweitligisten den offensichtlichen und seit Jahren andauernden Betrug des KSV im Bezug auf die Personalie Jatta einfach schlucken?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:37 Uhr

      Nun, was sollen sie machen? Der ehemalige Sportchef des 1. FC Nürnberg, Robert Palikuca, hatte etwas angeschoben, wurde nicht unterstützt (besonders von DFB und DFL nicht) und scheiterte. Darüberhinaus musste er sich schwerer Vorwürfe, besonders auch von den Medien, gefallenlassen, die er nicht verdient hatte. Also, den anderen Vereine bleibt doch im Grunde nur, abszuwarten, was die Ermittlungen ergeben

  13. Henner 6. Januar 2021 um 09:37 Uhr

    – Gibt es eigentlich Compliance Regeln wie bei jedem größeren Unternehmen auch beim HSV, also Richtlinien gegen Korruption und für Integrität des Handels? Wenn ja, wer kontrolliert? Gab es schon mal Sanktionen oder wird alles unter den Teppich gekehrt?

    – Gibt es vereinsinterne Untersuchungen über Beraterverträge von leitenden Mitarbeitern des HSV?

    – Warum darf ein Präsident ungestraft das Image des Vereins durch Werbung beschädigen? Und das gerade in einem sich kaufmännisch seriös gebenden Hamburg?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:41 Uhr

      Frage 1. Gibt es nicht, soviel ich weiß. Sanktionen sind mir ebenfalls nicht bekannt.
      Frage 2. Nein, gibt es nicht
      Frage 3. Wenn der Verein meint, die Aktivitäten des e.V.-Präsidenten würden das Image des Vereins nicht beschädigen, wird nichts passieren und offenbar ist das so. Ich habe allerdings von zahlreichen Leuten auch aus dem Verein gehört, dass sie einigermaßen entsetzt waren, als Präsident Pinselreiniger sein Engagement bei Le Coq rock präsentiert hat,

  14. Libuda 6. Januar 2021 um 09:42 Uhr

    Moin Grave, gibt es so etwas wie ein Blog-Archiv? Bekanntlich gehöre ich zur Schalker Fraktion und war z.B. als Arena-Vielfahrer auch vor Ort dabei, als Schalke es beim 1:1 vertorft hat, den HSV in die zweite Liga zu schicken. Das 2:1 in der Nachspielzeit wurde annulliert , weil die Kugel bei der Ecke angeblich hinter der Linie angeflogen kam…ein Jahr drauf oder so hat Schalke in Hamburg völlig indisponiert 2-3 verkackt und Hamburg erneut den Arsch gerettet. Ich bin noch nicht so lange hier dabei und würde gerne noch mal nachlesen was damals hier im Blog abging in den Tagen vor und nach den Spielen. Gibts die Möglichkeit?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 09:49 Uhr

      Klar gibt es das. Einfach oben rechts aufs Kreuz drücken und suchen gehen

      • Libuda 6. Januar 2021 um 14:40 Uhr

        Ach du ahnst es nicht, da hätte ich auch schon eher drauf drücken können. Kannze mal sehn. Ich Trottel hab dem Kreuzchen in der Ecke nie Bedeutung beigemessen und dachte es wäre nur Teil des Layouts

  15. Kugelblitz 6. Januar 2021 um 09:59 Uhr

    Moin Grave,

    woher weißt du meistens die echten Namen der Vollhorsts aus den anderen Blogs?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:06 Uhr

      Ich habe Informanten. Überall 🙂

  16. Mattes 6. Januar 2021 um 10:05 Uhr

    Wer ist eigentlich genau dafür verantwortlich, dass immer noch kein Namensgeber für das Stadion gefunden ist? Kühne will ja wohl nicht mehr?!

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:06 Uhr

      Der Vorstand!

  17. Stephanovic 6. Januar 2021 um 10:18 Uhr

    Welche Parallelen, die zum Abstieg des KSV geführt haben, siehst du beim Nordrivalen aus Bremen? Oder ist das Straucheln von Werder gänzlich anderen Gründen geschuldet?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:08 Uhr

      Dei Bremer haben aus meiner Sicht auch den Fehler begangen, in den „fetten“ Jahren nicht perspektivisch gedacht und Rücklagen geschaffen zu haben. Ansonsten ist dan nicht viel Gemeinsamkeit. Werder hat den Turn around ohne „Gönner“ und Anteilsverkauf gemacht und ist nicht abgestiegen.

  18. Hasenmelker 6. Januar 2021 um 10:22 Uhr

    Moin Grave,
    alles Gute für das gerade begonnene Jahr 2021 – vor allem Gesundheit!
    Meine Fragen:

    1.) Wo siehst Du den HSV 2030? Werden es goldene 20er Jahre bis dahin, oder heißt es Bonjour Tristesse für immer?
    2.) Gibt es in dieser großen Metropole Hamburg wirklich niemanden, dem ein seriös geführter und solide auftretender HSV als Aushängeschild der Stadt wichtig ist? Es ist mir immer wieder unverständlich, wie eine „Institution“ wie der HSV zum Spielball einzelner werden konnte und viele viele andere Hamburger, dem Treiben tatenlos zusehen konnten?!
    3.) Gibt es in Hamburg den Reset-Knopf? Und wer drückt ihn?

    ?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:10 Uhr

      Frage 1. Als bestenfalls Fahrstuhlmannschaft zwischen 1. und 2. Liga. Wenns schlecht läuft, nicht mal das.
      Frage 2: Bestimmt gibt es den, mich z.B. Aber eine Person, die so denkt, wird bedingt durch die Vereinsstrukturen niemals eine Chance haben, den Verein zu führen.
      Frage 3. Für den Knopf ist es aus meiner Sicht um Jahre zu spät. 2014 war dieser Moment.

  19. db 6. Januar 2021 um 10:26 Uhr

    Hallo Ulrich, wie beurteilst du die momentane Tätigkeit von Horst Hrubesch beim HSV?
    Du hattest ja bereits die Gelegenheit ihn während eines persönlichen Interviews näher kennen zu lernen und hast über seine authentische und grundehrliche Art in deinem Blog und deinem Buch berichtet.
    Glaubst du, dass er in dem derzeitigen Umfeld inmitten der Selbstoptimierer und Intriganten überhaupt etwas bewirken kann und / oder Veränderungen umsetzen kann / will?

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:13 Uhr

      Zuerst einmal: Es erschließt sich mir 0,0, warum Hrubesch sich das antut. Aber ist halt seine Entscheidung. Seine momentane Tätigkeit hat auch im Übrigen nichts mit dem zu tun, was er die letzten 25 Jahre zuvor gemacht hat. Früher hat er als Bundestrainer mit den besten des jeweiligen Jahrgangs arbeiten können und sein Job war es, daraus ein Team zu bilden. Heute soll er ein komplettes Nachwuchskonzept aufsetzen, das Eine hat mit dem Andere nichts zu tun. Ich bezweifel, dass er in der aktuellen Konstellation irgendwas Weltbewegendes umsetzen kann.

      • db 6. Januar 2021 um 13:49 Uhr

        Vielen Dank für die Antwort. Auch ich frage mich auch immer wieder, warum er sich das antut.

  20. Goofy 6. Januar 2021 um 10:45 Uhr

    Hallo zusammen, ich lese seit 2016 hier sehr gerne, aber ich konnte noch nicht herausfinden, warum du als „Lachs“ bezeichnet wirst. Bist du dem Journalisten-Simulanten Scholz mal persönlich begegnet?

    VG

    • Gravesen 6. Januar 2021 um 11:15 Uhr

      Gravesen – Grave – Graved Lachs – Lachs. Das war wohl der Gedankengang der Namensfinder. Früher fand ich es dämlich, heute empfinde ich es als Marke 😀
      Klar, ich bin Münchhausen oft begegnet. Früher beim Training, zuletzt bei Jürgen Hunke.

      • Demosthenes 6. Januar 2021 um 11:22 Uhr

        Und ich dachte immer, Lachs: weil Du gegen den Strom schwimmst.
        Ich habe mich stets gewundert, warum die Pfosten Dir einen so respektvollen Nick geben.
        So kann man sich irren.

        Btw.: Schöne Idee mit dem Q&A, machen andere nicht.