Das schnelle Ende der Sanierungs-Legende

Das hat ja nicht lange gedauert, gell? Während sich das Intrigantenschwein Boldt via Instagram noch für den Deal mit dem neuen Ärmelsponsor feiert, brechen woanders die Dämme und man kann sicher sein, dass dies erst der Anfang ist. 

Viel weniger als gedacht: Bénes verlässt den HSV zum Schnäppchen-Preis (Mopo)

Bittere Nachricht für den HSV

Die Wahrheit über die Benes-Klausel (Bild)

Lediglich die Boldt-Medienpartner vom Kampagnenblatt halten noch die Fresse, weil sie sich noch nicht entschieden haben, wie sie diese Katastrophe verkaufen sollen, denn schließlich waren sie es, die seit Monaten von “€ 5 Mio. bis € 6 Mio.”, abhängig vom aufnehmenden Verein gejubelt hatten, nun verlässt der beste Spieler des Vereins den Klub für die gleiche Summe, für die St. Pauli einen 18-Jährigen ohne Profi-Erfahrung nach England transferiert. Bitte für die gläubigen Hüpfer, hatten sie doch wie immer die Propaganda der Hofberichterstatter geglaubt und gedacht, man könne mit den Benes-Millionen vielleicht sogar zwei vernünftige Transfers tätigen. Nun ist es aber unglücklicherweise so, dass man mit dem Geld nicht mal Wandervogel Anali aus Polen bekommt, was für ein Kuckucksei des Vereins-Sanierers. Und von wegen selbstauferlegter Transferstopp: Glaubt wirklich ernsthaft jemand, der KSV würde auf gute Spieler, die sich gerade auf dem Markt befinden und befunden haben verzichten, um die EM abzuwarten. Bullshit, der KSV kann nicht. 

Man kann getrost davon ausgehen, dass dies nicht die letzte Hiobsbotschaft war, die der geschmolzene Schnee zu Vorschein bringt, denn auch die Sanierung der tropfenden Volksparkruine war sogar offiziell mindestens 30% teurer als immer behauptet. Kühnes € 30 Mio. sind ebenfalls noch nicht umgewandelt und ob sie es je werden, steht im Stern. Nun stehen die widerlichen Hofberichterstatter vor einem Problem, jedenfalls hätten sie es, wenn sie so etwas wie Moral hätten, denn sie waren es, die die von Boldt  durchgesteckten Informationen seit Jahren ungeprüft 1:1 unter lautem Jubel abgedruckt hatten und nun müssen sie zurückrundern, die einen schneller, die anderen langsamer. Aber wie auch in den früheren Jahren dürfte das Schweinepack damit keine Schwierigkeiten haben, man verfährt halt erneut nach dem Adenauer-Prinzip. Der Umstand, dass sie ihre Leser jahrelang vorsätzlich belogen und hinters Licht geführt haben, kratzt sie nicht die Bohne. 

Von | 2024-06-28T07:35:15+02:00 28. Juni 2024|Allgemein|21 Kommentare

21 Comments

  1. Gravesen 28. Juni 2024 um 07:36 Uhr
  2. Gravesen 28. Juni 2024 um 08:15 Uhr

    Und völlig üerraschend verbreitet das Kampagnenblatt weiterhin Lügenmärchen…

    Zwar wurde Leihspieler Lukasz Poreba für 300.000 Euro vom RC Lens fest verpflichtet

    Nach dem bekannt gewordenen Abgang von Laszlo Benes, der für eine Ausstiegsklausel von weniger als drei Millionen Euro zu Bundesligist Union Berlin wechselt

    • jusufi 28. Juni 2024 um 08:59 Uhr

      Zumindest der zweite Absatz ist richtig. Da könnte natürlich auch “von weniger als 10 Millionen Euro” stehen.

      Ich bin übrigens entsetzt, dass PLAN International Ärmelsponsor des HSV wird…Nicht dass ich deswegen die Unterstützung eines Patenkindes einstellen werde, aber ich finde es ärgerlich, dass diese Organisation meint, sie könnte mit dem HSV als Partner neue Unterstützer werben.

      • Gravesen 28. Juni 2024 um 09:04 Uhr

        “Weniger als € 3 Mio.” klingt natürlich auch freundlicher als € 1,5 Mio., nachdem man monatelang die Legende von den € 5 Mio. bis € 6 Mio. verbreitet hatte. Und nun plant der KSV laut Aufragsblatt, den Platz von Benes gar nicht neu zu besetzen, sondern das Problem mit den Weltstars Reis und Pherai zu lösen.

        Mann, wird das eine geile Saison

      • Freundchen 28. Juni 2024 um 10:41 Uhr

        ***Breaking News***
        Boldt sorgt mit Sensations-Deal für volle Kassen beim HSV: Benes wechselt für weniger als 50 Mio. EUR zu Union Berlin 🤦🏽

  3. Alex 28. Juni 2024 um 10:05 Uhr

    Und während sich die ganzen Lügen-Märchen von Judas Boldt und seiner Horde von Fan-Boys aus der Abteilung Hofbericht in Luft auflösen, tanzt der unsichtbare Herr Kuntz auf fremden Hochzeiten rum und grinst dort unablässig wie ein Honigkuchenpferd in die Kameras. Als ob der Vogel nichts besseres zu tun hätte…

    https://www.hamburgseadevils.com/news/stimmen-zur-pressekonferenz-zum-footballspiel-im-volksparkstadion-in-hamburg

    Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Was könnte es schöneres geben, als eine sportartübergreifende Kooperation zweier Hamburger Teams? Wenn der HSV nicht für alles stehen würde, was sportlichen Misserfolg und fachliche Inkompetenz, gepaart mit unsäglicher Faulheit und unerträglicher Arroganz ausmacht. Und dann sitzt der neue Spochtvorstand, der bisher genau nichts geleistet hat, dort auf der PK und labert was von Einzahlen und Fein sein und versucht, die Skills, die den Football ausmachen, mit sich und dem Versagerverein HSV in Einklang zu bringen. Tut mir leid, so sehr ich das mit den Sea Devils für Hamburg spannend finde und denen jeglichen Erfolg gönne, so sehr würde ich den Abkuntzer am liebsten von der PK wegprügeln und ihn in sein verschissenes Vorstandsbüro abführen lassen. ENDE

    Vom intriganten Arschloch JUDAS BOLDT und vom tumben Bartfick TOM WALTER wird nichts bleiben. Mögen sie in der Hölle schmoren. ENDE

    • Gravesen 28. Juni 2024 um 10:23 Uhr

      Ich finde es klasse. Nachdem Food-Blogger Cuntz nun die wichtigsten Restaurants Hamburgs kennt und den meisten Mitarbeitern der Geschäftsstelle das Patschehändchen geschüttelt hat, kümmert er sich erst mal um die Footballer aus Hamburg, die in Zukunft im Wesentlichen in Bremen spielen werden. Ach, Transfers werden auch komplett überschätzt.

      • Horst Wegner 28. Juni 2024 um 11:18 Uhr

        Für den HSV wünsche ich mir, das er in der neuen Saison wieder Platz 4 erreicht, diesmal aber von unten. Dann wird es eine große Feier zum Erhalt der Liga geben.

  4. Watergate 28. Juni 2024 um 10:08 Uhr

    Der HSV ist ja schon seit langer Zeit ein Verein der alles andere als professionell geführt wird und es ist daher auch nicht verwunderlich, das intern keiner (AR, Präsidium, etc.) den Schneid hat mal den Mund aufzumachen, sofern er denn in der Lage war das Elend zu erkennen, was der Rattenfänger aus Düsseldorf über den Verein gebracht hat.
    Ich riskiere doch lieber meinen Job und bleibe authentisch und spreche das Elend offen aus, als sich immer zu ducken und meine Aufgabe und Pflichten sträflich zu vernachlässigen.
    Der HSV bracht keine destruktive Ruhe im Verein, das ist etwas für das spätere Rentenalter und nichts für einen Fußballclub, wo Leistung in allen Bereichen zählt und dies nicht nur auf dem Platz sondern besonders auch daneben.

  5. BesuchausdemSueden 28. Juni 2024 um 12:19 Uhr

    Man hat immer das Gefühl, dass sobald Spieler, Verantwortliche oder Trainer neu beim Verein anfangen die Sache nicht zu 100 % ernstnehmen, Ein Herr Baumbart, welcher ja eigentlich bekannt für Fleiss und Schwitzen ist, lässt die Dinge auch schon lockerer angehen und ein Herr Kuntz genießt erstmal die EM und das Hamburger Jetset. Die fehlende Leistungskultur geht sofort auf die neuen Leute über und das geht jetzt schon Jahre so.

  6. prenk 28. Juni 2024 um 12:40 Uhr

    Spätestens nach der letzten Versammlung und der dortigen Reaktion auf die Ablehung der Umwandlung des Kühne Kredits muss doch jedem klar gewesen sein, dass die finanzielle Situation (wieder mal) desaströs ist. Aber viele wollten ja lieber die Mär vom Judas glauben, dass er es geschafft habe, dass der Verein nun finanziell supi darstehen würde….

    Wie kann es dann sein, dass doch eigentlich schon bei betstone alles als supi dargestellt wurde (auch wenn man immer Verluste in den Bilanzen hatte)?

    Warum verkauft man dann das Grundstück? Den letzten Wert, den man überhaupt noch besessen hat…man weiß, dass man mind. 25 Mio in die Sanierung stecken muss, um die Vorgaben der UEFA zu erfüllen. Dafür bekommt man dann ca. 2,5 Mio als Miete für 4 Spiele, also macht man mind. 22,5 Mio Verlust an der EM. Welchen sonstigen Nutzen hat ein Verein von der EM? Gar keinen, die Gewinne durch die Besucher machen andere. Es wird wohl kaum ein Besucher danach den HSV Fanshop leer kaufen, nur weil er einmal in diesem Stadion war…Also sollte man in dem Fall doch sagen, dass die Stadt oder wer auch immer (mindestens die für die EM von der UEFA auferlegten Sanierungsmaßnahmen) bezahlen soll, ansonsten gibt es halt keine EM in HH. Es gibt eine Doku in der ZDF Mediathek, in der auch gezeigt wird, wie die UEFA die Städte abzockt usw. Wenn sich die Stadt also dazu entschließt, dass man unbedingt EM Austragungsort sein möchte, dann kann man da auch die 20 Mio mehr Verlust einplanen….

    Auch damals war doch schon offensichtlich, dass das Geld aus dem Grundstücksverkauf nicht (mindestens unmittelbar) zur Sanierung verwendet wird, sondern nur Verbindlichkeiten bedient wurden. Man hat nach dem Schneeballsystem-Prinzip gearbeitet und auch schon die 30 Kühne Mio im Vorfeld ausgegeben, weil man meinte, dass man die Zustimmung auf der MV bekommt….und nun steht man eben doof da, auch wenn man danach noch frech behauptet hat, dass finanziell alles supi ist….

    Dass die finanziell nicht so tolle Lage auch daher kommt, dass man in der 2 Liga dümpelt und man damit viele Mio Verluste gemacht hat (Marktwerte sinken, Fernsehgelder usw) wurde ja auch schon oft genug thematisiert.

    Warum gibt man dem Kuntz 2 Jahre Zeit für den Aufstieg? Vielleicht weil man weiß, dass die Transferaktivitäten nicht so ausfallen können, dass man sich als Topfavorit für den Aufsteig aufstellen kann….

    Schlimm ist doch, dass auch ein Kuntz genau so weiter macht, wie die ganzen Spacken davor (was ja auch gewollt war). Und somit wird das Elend weitergehen und man verlängert die Leidenszeit mit neuen Krediten oder sowas. Dabei gehe ich davon aus, dass man sicher die Rückendeckung der Anhängerschaft bekäme, wenn man nun mal die Wahrheit auf den Tisch bringt. D.h. klar zu kommunizieren, dass kein Geld da ist, um irgendwelche Top Spieler zu verpflichten und man nun einen anderen Weg gehen wird, der auf junge, hungrige Spieler aus der gleichen Liga oder darunter aufbaut. Kleine Ablösen oder ablösefrei, kleine Gehälter und auch mal die Option, einen Spieler mit Gewinn abzugeben. Das schaffen andere Vereine schließlich auch und es ist kein Hexenwerk. Und dann kann man auch sagen, dass man das Ziel Aufstieg nicht in der kommenden Saison schon ganz oben sieht, sondern den Aufstieg erst 2026 als Ziel vorgibt.

    Btw. geht es ja langsam auf die Zielgerade beim Projekt “Vereint 2025”, es sind ja nur noch 6 Monate….hier kann ja jeder selber mal schauen, wie weit man es schon umgesetzt hat 🙂

    https://www.hsv.de/fileadmin/user_upload/HSV_EV/Verein/Onepager_Praesidium_2021_22.pdf

    • Alex 28. Juni 2024 um 13:45 Uhr

      Wenn es alles nicht so traurig wäre, würden mich Teile Deiner Fragen an Loriot und die Geschichte mit der Nudel erinnern … 😆

      “Warum übernehme ich denn in zwei Wochen die Einkaufsabteilung? … Weil ich eine saubere Weste habe … weil ich politisch in Ordnung bin … weil ich alle Tricks kenne … weil mir keiner was vormacht … Hildegard!”

      „Das können Sie Ihren Gästen in Neapel anbieten, hier kommen Sie damit nicht durch!“

      Je länger man darüber nachdenkt, desto zutreffender wird der Vergleich mit den ahnungslosen Witzfiguren, die beim HSV rumstümpern dürfen. 🙈

      In diesem Sinne … ENDE

      EDIT: Die erwähnte Dokumentation ist in der Tat zu empfehlen:

      https://www.zdf.de/dokumentation/die-spur/europameisterschaft-fussball-uefa-em-102.html

      • Spahic 28. Juni 2024 um 15:54 Uhr

        Auch nicht unpassend für die Lage des HSV und die Aktionen der zahlreichen Optimierer: “Das Bild hängt schief.”

    • Spahic 28. Juni 2024 um 15:57 Uhr

      Hinsichtlich der Bauarbeiten ist es wohl so, dass die Volksparkruine auch ohne EM früher oder später – es bestand ja zB die Gefahr einer Sperrung bei Sturm wegen des maroden Dachs – eine Sanierung gebraucht hätte.

    • FohlenElf 28. Juni 2024 um 18:13 Uhr

      @prenk 👍!
      Die Doku ist in der Tat sehr gut.
      bay the way…nun Offiziell:.L.B. (26) ist nach 2 Jahren beim HSV zurück in der Bundesliga. Union Berlin hat die Verpflichtung des slowakischen EM- Teilnehmers verkündet.Mit 13 Toren und 11 Vorlagen zählte Benes in dieser Saison zu den Top-Scorern der 2. Liga und steigerte seinen Marktwert von 2,2 Millionen auf 5 MillioneEuro. Die Eisernen sollen die Ausstiegsklausel des zentralen Mittelfeldspielers aktiviert haben – dafür war laut TM-Infos eine Ablöse im niedrigen Millionenbereich nötig, die sich unterhalb seines Marktwertes befand. Auch Ex-Klub BMG soll von Transfer finanziell profitieren.
      Quelle. TM
      ….mal gut durchlesen ihr Hofschranzen vom Auftragsblatt….

  7. Gravesen 28. Juni 2024 um 17:57 Uhr

    Scorbut: Das hast du ganz toll aufgeschrieben, Rektalintruder6389

    Rektalintruder6389: Vielen Dank, Skorbut

    Skorbut: Ruf mich doch mal an, lieber Rektalintruder6389 ❤️

    Heilige Mutter Gottes 😂😂😂😂😂

  8. Sportjournalist Scholz 28. Juni 2024 um 21:10 Uhr

    Man hat schon viel im Sommer zu tun. EM-Flaschen sammeln, Schminken üben. Durch den Park laufen und neue Boys anschnacken, ob sie nicht zum Team kommen wollen.
    Da bleibt nicht viel Zeit über

  9. Gravesen 28. Juni 2024 um 21:35 Uhr

    Währenddessen spielt Abwichser aufgrund von deutlich zuviel Tagesfreizeit mal wieder Bundesliga-Manager 2.1, damit er in ein paar Monaten tönen kann “Den hatte ich damals empfohlen”. Immer wieder zum Schreien, wie sich einige Sofafurzer mit einem Laptop für befähigt halten, professionelle Fußballer beurteilen zu können

    • ToniHH 28. Juni 2024 um 21:54 Uhr

      …Zuviel Fantasie

      Den und den und den hätte ich abgegeben

      Wer will Jatta ? nur so als Beispiel…

      Keine Knete die Gehälter von Ablösefreien Spieler zu bezahlen..dass sind die Fakten

      • Gravesen 28. Juni 2024 um 22:05 Uhr

        Diese Wunschzettel-Kacke ist am Ende eigentlich nur eines: Peinlich

  10. Gravesen 29. Juni 2024 um 00:12 Uhr

    Köstlich übrigens, dass “Profiwichser” hier im Blog jahrelang mitgepestet und mitbeleidigt hat, bis ich den Idioten gekickt habe. 😀 😀

    Dummes Stück Scheiße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.