Das hat schon was Verzweifeltes…

Also, ich gucke mir gerade mal die Wiederholung des gestrigen Spiels an, weil ich gerade nichts anderes vorhabe. Erste Halbzeit ist vorbei, beide Mannschaften haben besonders im Mittelfeld teilweise sehr viel Platz zum agieren, aber sobald es in Richtung Strafraum geht, wird es panisch, unüberlegt und dem Zufall überlassen. Natürlich ist alles etwas schneller als in der Verbandsliga, aber technisch und spielerisch sehe ich keinen großen Unterschied. Fakt ist, dass beide Teams mit dieser Leistung in der Bundesliga abgeschlachtet werden würden.

Was aber viel mehr auffällt als das Gebolze ist der inhaltsfrei Jubelorkan des SKY-Reporters, der seinen Zusehern ein Spiel auf Champions League-Niveau verkaufen möchte. Es gibt derart viele Stockfehler im Aufbauspiel, technische Fehler in Serie und viele Aktionen, die einfach dem Zufall entspringen, das mag für einen Simpel unterhaltsam sein, ist aber insgesamt niveaulos. Was der SKY-Verkäufer daraus machen möchte, ist einfach nur peinlich, zeigt aber, wie sehr denen das Wasser bis zum Hals steht. Das Interesse nimmt immer mehr ab, deshalb muss man versuchen, den letzten Zuguckern Scheiße für Gold zu verkaufen. Lächerlich. 

Insgesamt wirkt der Verkauf des Produkts Fußball von Woche zu Woche verzweifelter.

Von | 2020-11-17T07:53:04+01:00 31. Oktober 2020|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. Mosche 31. Oktober 2020 um 08:34 Uhr

    Toller Blog, die meine Gedanken zu der Live Übertragung von Sky bestens zusammenfassen. Gilt seit Jahren für so viele Spiele …

    Bitter, Hunt war der einzige Akteur mit gelungenen Passaktionen in die Schnittschnellen.
    Zalazar ist wichtig für das Spiel von Pauli, aber auch nur ausgeliehen. Simon T. ist alt und sollte er sich verletzen…
    Gjasula ist ein kapitaler Fehleinkauf mit Ansage, Wood Einwechslung bedarf keiner weiteren Erklärungen und Kinsombi ist nicht aufstellbar.
    Das fasst den Zustand des Hamburger Profi Fussballs bestens zusammen. Denn nur der Profi Fussball wackelt und die ganzen „Abgreifer“ dürfen zittern.
    Die Sportart Fussball wird immer leben und wird bald wieder mit seinen Tugenden leuchten!

    Wirklich überzeugt haben mich gestern Gymerah und Onana. Das wäre vor Jahren ein geeigneter Weg gewesen mit dem Scouting solcher Spieler die DNA des Vereins zu ändern!

  2. Gravesen 31. Oktober 2020 um 08:40 Uhr

    Extrem auffällig., wie viele KSV-Spieler bereits in der 60. Minute mit den Kräften haushalten müssen. Die Mannschaft wird irgendwie nicht austrainiert.

    • Mosche 31. Oktober 2020 um 08:41 Uhr

      und exakt das ist mir bei St.Pauli auch aufgefallen

  3. Bidriovo 31. Oktober 2020 um 08:40 Uhr

    Respekt, sich einen Zweitligakick im Re-Live anzuschauen. Ohne die „Spannung“ des offenen Ergebnisses, könnte ich mir in der zweiten Liga gar nichts anschauen.

    „Fakt ist, dass beide Teams mit dieser Leistung in der Bundesliga abgeschlachtet werden würden.“ – Diese Aussage würde ich differenzieren. In der Bundesliga gibt es ca. 8-10 Mannschaften, die das Potential hätten, jeden Zweitligisten abzuschlachten. Das Potential rufen in der Regel aber allenfalls 5 Mannschaften regelmäßig ab.
    Wenn ich mir da z.B. Leverkusen anschaue, die inklusive Pokal in 7 Spielen 12 Tore erzielt haben, davon einmal 6 Tore in einem Spiel (Abschlachtung). Dann bleiben 6 Spiele, in denen bei ihnen herzlich wenig nach vorne ging und das trotz vieler guter namhafter Spieler.

    Und dann haben wir den Rest der 1. Liga: Bielefeld, Union Berlin, Schalke, Freiburg, Mainz, Augsburg, Köln, Stuttgart und die notorisch Torarmen Wolfsburger. Irgendwie bezweifel ich, dass diese Mannschaften einen Zweitligisten abschießen können. An einem Sahnetag sicherlich, aber nicht regelmäßig/konstant. Einige der Mannschaften wissen wahrscheinlich gar nicht mehr, wie man kreativ nach vorne spielt, weil sie Woche für Woche nur die Rückwärtsbewegung und das Konterspiel gegen Bayern, BVB, Leipzig und Co. perfektionieren müssen.

    • Mosche 31. Oktober 2020 um 08:42 Uhr

      Hier bin ich bei Grave, Tasmania HSV — Ganz sicher!

  4. Matthias 31. Oktober 2020 um 08:44 Uhr

    Tja Grave, was soll Sky auch machen? Ich bin froh, nicht T1eil dieses Quotenkrieges zu sein. Fußball stirbt langsam und sonst haben die relativ wenig im Angebot (persönliche Meinung). Ich habe Sky nur noch um Golf zu gucken, weil das sonst nirgendwo läuft. Das Spiel gestern habe ich nicht gesehen und kann dazu nichts sagen.

  5. Gravesen 31. Oktober 2020 um 08:58 Uhr

    Ulreich 😀 😀 😀

    • Gravesen 31. Oktober 2020 um 08:59 Uhr

      Hahahahahahahahahahahahahaha…die Säule

  6. Gravesen 31. Oktober 2020 um 09:00 Uhr

    Wie gestern schon getwittert: Wenn sich Terodde den Arsch bricht, gewinnt der KSV kein Saison-Spiel mehr

  7. Gravesen 31. Oktober 2020 um 09:05 Uhr

    Spartaclaus Gisela 😀 😀 😀 😀 Der Typ hat ja Slapstick-Qualitäten

  8. atari 31. Oktober 2020 um 09:30 Uhr

    Ich habe es auch getan. Ich habe das Spiel geschaut.
    zu Sky: ich musste es mit Sky.go gucken. Was für ein Schrott. Ich war an einem Internetanschluss, wo Netflix oder DAZN mit 4k ruckelfrei und stabil läuft! Sky.go hängt alle 3 Minuten. Ständig Aussetzer. Was für eine arme Qualität. Die sollten mal weniger TV-Gelder ausschütten und sich um ihre Technik kümmern. Sky ist eine Zumutung. Über den Reporter lohnt es nicht mehr zu schreiben. Das sind keine Fußball Kommentatoren.

  9. Gravesen 31. Oktober 2020 um 09:47 Uhr

    KSV ohne Terodde:

    7 Punkte, Tordifferenz: +/- 0
    Tabellenplatz: 7

    • Dr.Ball 31. Oktober 2020 um 10:31 Uhr

      Vielleicht hätte Bobby die Dinger auch gemacht.🙈

    • Nichtkunde 31. Oktober 2020 um 14:33 Uhr

      Aber, aber, laut dem perlentauchenden Trüffelschwein (um mal die Bewertungen des PR-„Journalismus“ zu interpolieren) Mutzel gibt es doch keinerlei Abhängigkeit: https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article230802562/hsv-2-2-terodde-pauli-stadtderby-fcsp-reaktionen-stimmen-statistik-polizei-fans-trainingsplan.html

      “ Hat diese Effizienz aber möglicherweise auch eine Kehrseite, ist der HSV gar schon zu sehr abhängig von seinem Sturmtank? „Finde ich nicht“, sagt Michael Mutzel.

      „Wir sind vorne grundsätzlich gut aufgestellt. Simon ist jetzt derjenige, der Woche für Woche spielt und die Tore macht, aber wir haben sowohl daneben gute Spieler als auch auf der Bank noch Jungs, die gut performen.“ „

  10. Willy 31. Oktober 2020 um 11:22 Uhr

    Aber ein „wirkliches“ Highlight ist der lt. Sky seit Wochen in Champions League Form spielende Narey… Variante 1 : Flanke hinter das Tor – Variante 2 : Flanke zur gegenüber liegenden Eckfahne… und wenn flach gepasst wird landet der Ball in den Beines des 2. IV‘s …
    dennoch – wer mir gut gefällt : Stephane A.

  11. Nobby Stiles 31. Oktober 2020 um 11:31 Uhr

    Am besten war die Szene als Klausi das alte Gesichtsorakel mit links den Ball berührte und dann mit rechts ins Nirvana stocherte, dafür hat sich das Anschauen allein gelohnt. Freiwillig wurde Helmmut danach von niemandem mehr angespielt.

  12. Willy 31. Oktober 2020 um 11:35 Uhr

    ….und ich suche die ganze Zeit einen Link zu der Szene…😊

  13. Willy 31. Oktober 2020 um 11:43 Uhr

    Was geht nur in den Köpfen der Scouting Abteilung ( transfermarkt.de ) vor – in einer Zeit des Fußballs bei dem schon seit einem Jahrzehnt die Spieleröffnungen über die IV‘er und 6 er erfolgen – Spieler wie Toni L. 37 und Klaus J 20 zu verpflichten…?

  14. Gravesen 31. Oktober 2020 um 12:45 Uhr

    Das Schlimmste an diesem Verein sind nicht die Spieler, obwohl die nicht begeistern. Es sind noch nicht mal die Funktionäre, obwohl die einzig und allein ihren eigenen Vorteil sehen und in Serie versagen. Es sind diese Rektal-Amöben, die sich für Fans halten. Es sind die Großfresse ohne Lernkurve, zu dämlich, um ohne fremde Hilfe unfallfrei zu atmen. Die Klugscheißer, die selbst nach 10 Jahren des Versagens, Abstieg, wiederholter Nichtaufstieg und Fast-Insolvenz immer noch jeden dumm von der Seite anmachen, der ihnen mit Fakten kommt. Für diese Vollidioten freue ich mich jedesmal, wenn „ihr“ Verein erneut verkackt 😀 😀 Und danach kann man die Uhr stellen.

  15. Nichtkunde 31. Oktober 2020 um 13:19 Uhr
  16. Willy 31. Oktober 2020 um 14:32 Uhr

    … und von Deinen besagten „Rektal – Amöben“ laufen immer noch viel zu viele rum… mittlerweile kommt nur noch die Antwort – es ist Herbst, wartet nur ab, was im Frühjahr wieder blüht… wie in so vielen Bereichen der Gesellschaft fehlt komplett der Blick über die eigene Haustür hinaus… es macht sprachlos aber das ist nicht nur bei diesem Thema – sondern gefühlt bei fast allen gesellschaftlichen Themen der Fall – in diesem Sinne… angenehmen Sonntag 👍

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv