Über Gravesen

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Gravesen, 1898 Blog Beiträge geschrieben.
27. Februar 2020

Duplizität der Ereignisse

Von | 2020-02-27T08:00:35+01:00 27. Februar 2020|Allgemein|17 Kommentare

Wow, dachte ich gestern Mittag, da hat aber mal einer einen rausgelassen. Und bevor wir zum Thema kommen, welches spätestens seit gestern 11.00 Uhr ganz Fußball-Deutschland in helle Aufregung versetzt hat, möchte ich euch bitten, folgendes zu tun: Bevor ihr meint, euch ein Urteil bilden zu können, bevor ihr meint, einen Kommentar zu dem Thema, [...]

26. Februar 2020

Offener Brief an den HSV-Vorstand

Von | 2020-02-27T08:00:25+01:00 26. Februar 2020|Allgemein|8 Kommentare

Sehr geehrte Herren des HSV-Vorstandes,  ich bin tief erschüttert. Es ist 14.40 Uhr und von ihrer Seite erfolgte bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Stellungnahme. Keine Erklärung auf HSV.de, keine eilige anberaumte Pressekonferenz, nichts als Schweigen? Das soll es gewesen sein? Sehr geehrte Herren, wollen sie all das, was am heutigen Tag passierte, einfach so schweigend [...]

26. Februar 2020

Diese Aussage ist eine Frechheit

Von | 2020-02-27T08:00:18+01:00 26. Februar 2020|Allgemein|14 Kommentare

Zuerst konnte ich es gar nicht glauben, als ich es gelesen habe. Hat er das wirklich gesagt? "Hecking: Wenn wir es schaffen sollten, hätten wir etwas Außergewöhnliches geschafft. Es wäre für die 1. Liga gut, wenn der HSV wieder aufsteigen würde.“ Es wäre außergewöhnlich, wenn man zwei Jahre nach dem erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga, ein [...]

25. Februar 2020

Immer diese „Unruhe im Verein“…

Von | 2020-02-26T08:05:09+01:00 25. Februar 2020|Allgemein|5 Kommentare

Es gibt wohl kaum einen Verein, in dem schwachsinnige und nicht haltbare Legenden so lange Konjunktur haben, wie beim HSV. Angefangen beim "Dukaten-Didi", der als die Krönung der Sportchef-Schöpfung verkauft wurde und sich am Ende seiner Schaffenszeit 2009 als Minus-€11 Mio-Rohrkrepierer herausstellte. Bei einigen besonders Verstrahlten lebt dieser Schwachsinn immer noch. Dann gab es noch [...]

Unser Archiv