Diskussion überflüssig

Dass es nicht erst seit der Phase der Ausgliederung (mindestens) zwei Fraktionen unter KSV-Interessierten (ich schreibe absichtlich nicht Fans) gibt, sollte bekannt sein. Doch während es früher tatsächlich so etwas wie Diskussionen zwischen den Parteien gab, herrscht heute offen nach außen gezeigte Abneigung, teilweise sogar etwas, was dem Begriff “Hass” sehr nahekommt. Bei dieser Gelegenheit möchte ich es nicht versäumen, dem anonymen Briefschreiber zu danken, der meinen Verleger via Denunzianten-Schreiben davon überzeugen wollte, sich von mir als Autor zu trennen. Wenn du Arschloch wenigstens Eier hättest und mit deinem Namen unterschrieben hättest, aber dafür reicht es bei euch Nieten leider nie. Aber zurück zum Thema, die zwei Türme. Wie gesagt, während man früher tatsächlich noch reden und sich streiten konnte, macht ein solcher Versuch inzwischen absolut keinen Sinn mehr, Diskussion überflüssig. Denn das Problem ist, dass sich große Teile der Gesundbeter, auch und besonders angestachelt durch das Hurra-Dauerfeuer der Abteilung Hofbericht, komplett von Fakten und Realität getrennt hat. Ich muss gar nicht all die Tatsachen wie 5 Jahre zweite Liga, Abhängigkeit von Kühne, Transferflops in Serie, Boldts Intrigantentum, Folterfußball, dauerhafte finanzielle Schieflage etc. aufzählen, denn sie spielen mittlerweile absolut keine Rolle mehr. Ganz im Gegenteil – wer es wagt, die Fakten zu benennen, ist automatisch Hater, Pester oder Bremer. 

 

 

Das Gleiche gilt, nur in noch perverserer Form für den Fall, dass man es wagt, die niedergeschriebenen Wahrheiten (sein eigener Anwalt) über den Identitätsbetrüger Daffeh oder (positive A- und B-Probe) den Doper Vuskovic zu erwähnen. Im Fall Daffehs wird automatisch die Rassismuskarte gezogen, ist ja auch der einfachste Weg und kann sogar von geistigen Müllmännern bedient werden. Im Fall Dopovic wird jede noch so hinrissige und entkräftete Argumentation von ebenso gekauften wie nicht qualifizierten Gutachtern bedingungslos geglaubt. Es macht schlicht und ergreifend keinen Sinn mehr, die Aluhutträger aus der Volksparkruine mit den Fakten zu konfrontieren, denn wenn Fakten gegen “ihren” Verein sprechen, sind sie erlogen und erstunken und zwar nur aus einem Grund: Um “ihrem” Verein zu schaden. Diese schon immer latent vorhandene und von Arroganzarschloch Judas Boldt perfektionierte Wagenbau-Mentalität 😀 😀 😀 ist etwas, was diese Klientel am Leben hält. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns und wenn du nichts Positives zum KSV zu sagen hast, verpiss dich. 

Eines der “schönsten” Beispiele liefert uns der Insolvenzblog-User Rainer Petry aka Fußballträne

Fussballträne
Die Einschätzungen der HSVhasser in diesem Block sind schon eindeutig und auch bemerkenswert da hilft auch das zitieren von wirklich oberflächlich aussagefähigen Zeitungsartikel nichts, selbst wenn sie von einer renommierten Institution wie die Zeit kommen. Die Schlussfolgerungen des Journalisten sind schlichtweg falsch denn eindeutig ist die Rechtsprechung in Deutschland so gegeben im Zweifel für den Angeklagten und das ist hier wohl der Fall. Man muss sich aber nichts vormachen, das schriftliche Urteil wird letztendlich gegen Vuskovic ausfallen, denn ansonsten wäre die gesamte Vorgehensweise der NADA und auch des Labors in Kreischa in der Vergangenheit und auch in der Zukunft nichtig. Das kann sich weder die nationale Doping-agentur leisten noch die internationale, denn ansonsten würde sie Einnahmequelle in Luft auflösen. Egal wie das Urteil ausfällt es bleibt für beide Seiten ein Geschmäckle. Es wäre aber zu wünschen, das andere Sportler durch diesen Fall in Zukunft besser geschützt werden vor falschen Beschuldigungen

Perfekt. Also mal unabhängig davon, dass der Trottel den Unterschied zwischen Blog und Block nicht kennt, weiß er zu 1887%, dass der besagte ZEIT-Artikel oberflächlich war. Muss er ja sein, denn er fordert keinen Freispruch für den Spieler Dopovic. Die Schlußfolgerungen sind schlichtweg falsch, schreibt Rainer, aber er schreibt nicht, warum. Muss er auch nicht, denn mit Fakten wollen wir gar nicht erst anfangen, oder? Stattdessen wird irgendein absolut unbewiesener Verschwörungs-Schwachsinn in den Orbit gehustet, dessen Argumentationsstrang mit großer Wahrscheinlichkeit aus dem Kommentarbereich der Mopo stammt. Exakt nach diesem Muster verfahren die rosa Hüpfer inzwischen nur noch, was schlecht für “ihren” KSV ist, muss erfunden sein. Wenn der Verein verliert, ist er betrogen worden und außerdem laufen seit zig-Jahren diverse fiese Kampagnen gegen den besten Klub der Welt, das weiß doch jeder Leihe 😀 😀 

Die Tatsache, dass exakt diese Denke zu dem Verein ohne jegliche Leistungskultur, den man heute sieht, geführt hat, wird einfach nicht begriffen und es macht, wie gesagt, auch einfach keinen Sinn, den Bodensatz der Verschwörungstheoretiker damit zu konfrontieren. Ich für meinen Teil habe längst aufgehört, bei den Hohlhüpfern für Aufklärung zu sorgen, sie fühlen sich alle viel zu wohl in ihrem gallischen Dorf. Also: Lasst sie labern und Dinge sehen, die nicht existieren, aber spart euch die Atemluft und versucht nicht, sie von der Realität zu überzeugen. Das macht definitiv keine Sinn (mehr).

Von | 2023-03-19T07:42:41+01:00 19. März 2023|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. History 19. März 2023 um 09:27 Uhr

    Walter noch da ?

    Sitzt Magath in Düsseldorf bereits auf der Trainerbank ?

    Ist der Wechselt von Boldt nach Italien inzwischen perfekt ?

    Lebt Kühne noch ?

    PRO INSOLVENZ !!!

  2. Demosthenes 19. März 2023 um 09:49 Uhr

    Was sind da für talentierte Humoristen im Insolvenzblog unterwegs:

    _

    Hirnlosen

    “Das sieht der kranke einsame Depp aber anders, kommt eventuell daher da keiner mehr was von ihn wissen möchte, noch niemals die Familie.”

    Darmzotte
    Antwort auf Hirnlosen

    “Den Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ kennst du aber, oder? Und nein, das sind keine Fußballer.

    Dativ: Ich gebe IHM noch ein Bier. IHM geht es gut, denn er ist wieder betrunken.

    Akkusativ: ich frage IHN, ob er noch ganz bei Trost ist.

    Hirnlosen: Ich lehse jeden Tag bei ihn und tue dort kommentieren kommen abre nicht durch das Spam Schutz weil ich ihm beleidicke. Dabei möchten ich ihn wieder sprechen.”

    Hahahaha, ganz großes Kino, Darmzotte. Den Prekariats-Protozoen wird es zwar nicht weiterhelfen, aber der Rest von uns fühlt sich blendend unterhalten.

    • Gravesen 19. März 2023 um 10:00 Uhr

      Die Frage ist: Wer ist wohl einsamer? Ich tippe auf einen Psychopathen, der Nachts um 4 Uhr in katastrophalem Deutsch Schwachsinn in einen Blog hustet und seit 9 Jahren Selbstgespräche mit einem Spamfilter führt? Ich nehme mal an, Hirnlosen führt eine glückliche Beziehung mit seiner Gummipuppe, denkt, dass sie ihn liebt und wundert sich, warum die Beziehung bisher kinderlos blieb.

      • Demosthenes 19. März 2023 um 13:02 Uhr

        Das ist nur ein Simpel mit einem Aggressionsproblem.

  3. Boxer 19. März 2023 um 10:35 Uhr

    “Rechtsprechung in Deutschland so gegeben im Zweifel für den Angeklagten”.

    Das habe ich beim Thema Vuskovic schon öfter gelesen. Blöd nur das der Angeklagte durch die A und B Probe überführt worden ist. Das ist eigentlich gar nicht so schwer zu verstehen.

    Aber im Grunde hast du vollkommen Recht. Jede Diskussion ist bei den HSV-Querdenkern überflüssig

    • omnipräsent 19. März 2023 um 11:05 Uhr

      “Querdenken” ist ein vielfältig einsetzbares Instrument, weil ein einziger Aspekt aus unterschiedlichen Blickwinkeln
      betrachtet, bearbeitet, analysiert und bewertet wird.
      Aber mit dem bemerkenswerten zweiten Teil des substantivierten Verbs – dem angesprochenen Denken – geht man beim KSV-Anhang
      unweigerlich in ein Vakuum.
      Nicht einmal O2 ist feststellbar.

  4. atari 19. März 2023 um 12:23 Uhr

    Jetzt hatte ich sie auch, die Diskussion mit einem Freund der mir erklärte: “Bisher ist niemand des Dopings überführt!”. Ich habe ihm versucht zu erklären, dass er sehr wohl überführt ist und nur das Urteil und das Strafmaß fehlen. Diskussion überflüssig.
    Kann es überhaupt zu einem angemessenen Urteil kommen? Im Moment verhandelt man ja vor dem DFB-Sportgericht. Der DFB, der ein grosses Interesse daran hat, dass dieser Fall gut für den Fußball ausgeht und schnell vergessen wird. Es ist ja schon lange kein Fall Vuskovic mehr sondern vielmehr ein Kampf der Experten und der verzweifelte Versuch des DFB die Sache im Guten zu beenden. Es kommt einem im Moment so vor wie ein Deal zwischen Lance und der Tour de France. Man kann nur hoffen, dass WADA und NADA den int. Sportgerichtshof CAS einschalten werden.

  5. Demosthenes 19. März 2023 um 13:21 Uhr

    Für die Zielgruppe der Doofen und Verblendeten ist den Schurken kein Argument zu blöde.

    Pince Andrew: „Ich bin nicht der Mann auf dem Foto neben Virginia Giuffre. Der Mann schwitzt. Ich kann nicht schwitzen.”

    Donald Trump: „Ich bin nicht schuld an Jan 6th. Mike Pence ist schuld. Hätte er die Wahlstimmen abgelehnt, wäre nichts passiert.”

    Jonas Boldt: „„Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es bei Epo Unklarheiten gibt. Je länger das dauert und je tiefer man eintaucht, desto deutlicher wird, dass es eigentlich nur einen Freispruch geben kann.“

    Unklar ist da gar nichts. A- und B-Probe sind Epo-positiv, der Spieler somit des Dopings gerichtsfest überführt.

    Und: “Je länger es dauert?” Ja, wer stellt denn 60-seitige Anträge wie am Fließband, läßt EPO-unkundige Gutachter im Quartett loskrakelen und inszeniert Heularien vor Gericht? Das sind weder DFB, Anklage noch NADA/WADA. Das ist nur der HSV.

    Leider verfängt diese Nebelkerzen-/Lügen-Taktik immer wieder. Muss wohl an der systematischen Verblödung der Massen liegen.

  6. Sportjournalist Scholz 19. März 2023 um 14:47 Uhr

    Häää?

    Einig Tage ohne Blog für mich und für uns hier, u8nd wir haben sie

    Wer ist “mich” und gleichzeitig “uns” und wieso ist man sich einig.

    Kann mir einer helfen

    • Fohlenstall 19. März 2023 um 14:52 Uhr

      Alter, dass wird immer schlimmer mit der Flunder.Mal sehen wann er “Korrektur” liest….😅🤦‍♂️

      • Fohlenstall 19. März 2023 um 15:19 Uhr

        …dass es auf ich auch dann ankommt,…
        Und Glatzel bekommt jetzt auch noch jede Menge um die Ohren..er sollte sich mal fragen, wo der KSV ohne Glatzel wäre.

      • Gravesen 19. März 2023 um 18:22 Uhr

        Heimlich korrogiert. Dieser Blender

  7. Ralf Schulz 19. März 2023 um 14:52 Uhr

    Ich schaue mir gerade das St.Pauli-Spiel an und muss sagen wie schön es anzusehen ist wenn eine Mannschaft einen schnörkellosen, attraktiven Offensivfußball spielt. Allergrößten Respekt was der Trainerwechsel beim Stadtrivalen bewegt hat.
    Davon kann man beim großen KSV allerdings nur träumen, die längst entschlüsselte ein System-Spielweise von Welttrainer Timmy Walter wird zum Zuschauen immer gruseliger und die Ergebnisse bleiben langsam auch aus. Bis heute dachte ich ja zumindest der Relegationsplatz ist gesichert, da die ersten 3 der Tabelle dies unter sich ausmachen werden, aber wenn ich mir die Spielweisen und die Tabelle genau anschaue muss es den Verantwortlichen und Hohlhüpfern langsam Angst und Bange werden. Hochinteressant wird es dann wenn der KSV im ersten Spiel nach der Länderspielpause in Düsseldorf verlieren wird, dann brennt’s im Volkspark aber mal richtig.
    Meiner Meinung nach müsste der Manager/Sportvorstand noch heute die Reißleine ziehen und Walter entlassen um die anstehende Pause sinnvoll zu nutzen und einen neuen Trainer zu holen, ein Mislintat in Stuttgart hat das im Dezember 2019 zum Glück für den Verein gerade noch rechtzeitig erkannt. Hier kurz einige Auszüge der Stuttgarter Zeitung dazu: “Nur: Der Walter-Ball stieß in Stuttgart schnell an seine Grenzen. Die tief stehenden Gegner hatten die Varianten schnell entschlüsselt, für überraschende Läufe fehlten schlicht die Räume. Zwar erspielte sich der VfB dennoch immer wieder Chancen, in der Hektik der Rotationen fehlte aber stets die Ruhe beim Abschluss. Tim Walter justierte immer mehr nach, von seinen eigentlichen Vorstellungen war am Ende kaum mehr etwas zu sehen. So war der VfB defensiv zwar stabiler, konnte seine Überlegenheit und den hohen Ballbesitzanteil aber nur selten in klare Siege ummünzen. Begeisternde Spiele, wie sie vorausgesagt worden waren, blieben nahezu komplett aus, die sportliche Führung sah zuletzt keine klare Linie mehr in den VfB-Auftritten.”
    Wenn einem das nicht irgendwo bekannt vorkommt würde es mich doch schwer wundern, der Trainer Tim Walter scheint tatsächlich so dämlich und beratungsresistent zu sein und lernt nichts dazu, aber hat glücklicherweise bei den noch dämlicheren sportlichen Verantwortlichen beim KSV nix zu befürchten.

  8. Vorstopper 19. März 2023 um 15:27 Uhr

    Für die Freunde der feinen Realsatire habe ich heute folgendes Zitat gefunden :
    “Jetzt gilt es, Dinge nicht wieder so laufen zu lassen wie in den letzten Jahren, wo man maximal die Relegation erreichen konnte. Und Walter weiß, wie das geht!”
    Klar, weil er so ein Weltklasse Trainer ist, läuft die Maschine ja auch seit Wochen so tadellos 🙂

    • Gravesen 19. März 2023 um 18:27 Uhr

      Walter weiß einen Scheissdreck. Walter weiß nur, wie er Stimmung für sich und seine Zwecke erzeugt. Deshalb singt und tanzt der gesperrte Bartfick auch auf der Tribüne, weil er weiß, dass er dabei gefilmt wird. Der gesamte Verein besteht nur aus Blendern und Selbstdarstellern.

  9. Demosthenes 19. März 2023 um 16:39 Uhr

    Grade Pauli gegen Sandhausen gesehen. Was ein geiles Spiel. Dagegen war der Grottenkick gestern echt Müll. Und das nicht nur, weil Kiel so schwach war.

    • BesuchausdemSüden 19. März 2023 um 18:14 Uhr

      So ging es mir am Freitag als ich Heidenheim gegen den KSC gesehen habe. Heidenheim wie eine gut geölte Maschine, zielstrebig und konzentriert. Erinnert einen irgendwie an Union.

  10. Arno Nühm 19. März 2023 um 20:24 Uhr

    Heute auf N3, 22.50 Uhr,
    u.a. “Der Fall Vuskovic”
    mit Dopingexperte Hajo Seppelt,
    bin gespannt.
    Gruß Arno

  11. Gravesen 19. März 2023 um 20:41 Uhr

    „Ich glaube, jetzt steigt keiner auf. Deswegen kann der Aufstiegsplatz jetzt meinetwegen futsch sein. Da brauchen wir nicht drauf zu gucken, nicht zum jetzigen Zeitpunkt“, erklärte Sebastian Schonlau

    Robert Glatzel sprach sogar von einem „guten Spiel“, in dem letztlich nur die zahlreichen Chancen nicht genutzt wurden. „Aber bei der Art und Weise, wie wir gespielt haben, mache ich mir keine Sorgen“, so der Stürmer.

    …so der Torwart, der trotz der jüngsten Ergebnisse und den Verlust des direkten Aufstiegsplatzes aber nichts von einem negativen Trend oder einer Delle wissen wollte

    Kapitän Sebastian Schonlau: „Es gibt keinen Grund, den Kopf herunterzunehmen. Im Gegenteil: Kopf hoch, Brust raus.“

    Und wie in jedem Jahr lügen sie sich solange in die eigene Tasche, bis sie den Aufstieg wieder verkackt haben.

    • Christian Horner 19. März 2023 um 20:58 Uhr

      Wie in jedem Jahr in der 2. Liga warte ich auf den Klassiker im Insolvenzblog: “Rechnerisch können wir noch…” in allen Variationen.

      • Gravesen 19. März 2023 um 21:02 Uhr

        Es gibt durchaus Momente, und der KSV hat damit einschlägige Erfahrungen, da fliegt einem die Wagenbau-Mentalität 😀 😀 um die Ohren.