Das macht nur noch sprachlos

Das Problem des KSV ist man selbst…

Diesmal aus der Kategorie “Willkommen in der 5. Klasse der Hauptschule Wihelmsburg” oder “Überschriften aus der Hölle”. Ohne Bindestrich ist der Bindestricher nur ein Stricher.

Eines kann Sunshine King Judas Boldt I. unter Garantie für sich in Anspruch nehmen: Kein Vorstands-Versager vor ihm genoss je einen solchen medialen Schutzschild, keiner hatte mehr persönliche Chronisten, niemand stand je so derart außerhalb jeglicher Kritik wie er. Wie er zu diesem Status gekommen ist, nun, dazu braucht es nicht wirklich viel Phantasie, oder? Sei es nur das inzwischen nur noch wöchentlich erscheinende Fischeinwickelpapier Mopo, sei es die Gilde der grinsenden Spacken aus der Kamapgnenblatt-Redaktion, sei es Nosferatu Hesse von BILD, alle finden den intriganten Slenderman geil und wissen nicht mal, warum. Den allerneuesten Vogel schoss nun niemand anderes als der arbeitsscheue Insolvenzblogger Münchhausen ab, der Boldt tatsächlich in einem Atemzug mit Uli Hoeneß nennt, kranker wird es heute nicht mehr. 

Ich weiß, dass ihn hier die wenigsten mögen und/oder schätzen. Dennoch hat Boldt neben einigen umstrittenen Entscheidungen dem HSV auch sehr viel Gutes getan. Er hat die bedingungslose Loyalität zur eigenen Mannschaft (Rückendeckung Walter, Jatta, Vuskovic) bis auf die Spitze getrieben. Fast so, wie es ein Uli Hoeneß immer macht(e), ist Boldt (ich behaupte: sehr bewusst) alles andere als objektiv nach Spielen mit bitteren Entscheidungen gegen seinen HSV. Boldt legt keinen Wert darauf, sympathisch zu wirken, er versteht sich als Anwalt des HSV. Er macht den HSV zu seinem HSV. Und das ist erst einmal gut. (Münchhausen)

 

Keine Ahnung, wie tief man jemandem ins Gehirn geschissen haben muss, aber wer so etwas absondert, hat nicht nur die Kontrolle über sein Bankkonto, sondern auch über den Rest seines Lebens verloren. Absolut unfassbar und mehr als unbegreiflich, wie jemand mit dieser sportlichen Bilanz nach 5 verschenkten Jahren von den Schmierlappen hofiert wird. 

P.S. Die BILD bezeichnet Fahrerflüchtling Dompteur und Identitätsbescheißer Daffeh übrigens als “Zauberzange”,  die müssen doch täglich über sich selbst lachen. 

 

 

 

Von | 2024-04-20T06:09:43+02:00 20. April 2024|Allgemein|35 Kommentare

35 Comments

  1. Gravesen 19. April 2024 um 23:50 Uhr

    Woran erkennt man, wenn ein Blog tot ist? Wenn nur noch Dick und Doof Selbstgespräche führen 😀 😀 😀

    Zum Glück ist der selbsternannte IT-Journalist mit Rechtschreibschwäche, Bramlutscher, auch wieder an Bord, nachdem er sich tränenreich und für immer aus dem Insolvenzbolg verabschiedet hatte. Hoffen wir, dass seine aufblasbare Stadionfrau wieder verfügbar ist.

    Zur Feier des Tages ein kleines Preisrätsel. Wann weißt du mit absoluter Sicherheit, dass du beim Verfassen eines Blogkommentars komplett in die Tonne gegriffen hast und zu 1888% danebenliegst?

    Wenn dir Hirnoten zustimmt.

  2. jusufi 20. April 2024 um 08:03 Uhr

    Das ist doch Satire…Jatta ist eine PR-Nummer und sich hinter ihn zu stellen, hatte nichts mit der Überzeugung zu tun, dass seine Geschichte stimmt. Und bei Vuskovic geht es darum, dessen Wert für den Verein zu erhalten, nicht darum, ihn zu verteidigen, weil man nicht für einen Doper hält. Wie naiv und verblendet kann man sein. Boldt hat sich den Verein nach seinen Vorstellungen geformt, auf perfide Art und Weise. Und das ist nicht gut. Hoeneß hat übrigens nicht nur auch Gutes getan, sondern auch eine stabile Familie. Daran fehlt es bei Boldt noch.

  3. Hafenhebbe 20. April 2024 um 09:28 Uhr

    Das größte Stilmittel des Pulitzer-Preisträgers ist es, nichts zu schreiben. Für den seltenen Fall, dass er die Muse hat für ein paar Minuten rührig zu sein, sind neben Bindestrichen auch Satzanfänge mit “Und”, “Ich behaupte” und “Fakt ist” sein Markenzeichen. Außerdem verwendet er Klammerausdrücke mit Ausrufezeichen, Rechtschreibfehler, doppelte Absätze, Sätze ohne Verben oder schlicht völlig unverständliche, dahingerotzte Formulierungen. Für einen Normalbürger ist das schwer hinzubekommen, ich versuch’s trotzdem mal: In der Hanesestatdt Hamburg gibt es einen Möchtegern-Journlisten, der statt zu arbeiten lieber Urlaub auf Kosten anderer macht. Und der gern Jurisst wäre geworden wäre, sein Studium aber aus Faulheit abgebrochen hat. Fakt ist: er hübscht sich gern mit Kajal die Augen auf, bevor er seiner Anhängerschaft warme Sülze präsentiert – außerdem (und auch das ist Fakt!) umgibt er sich wahnsinnig gern mit Jünglingen, die ihn anhimmeln und für ihn arbeiten, während er wieder mal mit seiner dicken Karre – die ihm der Inselvonzverwalter glücklicherweise gelassen hat – mit seiner Gang in Urlaub fährt, was er dann in einer schönen Instagram Story präsentiert. Und – auch das behaupte ich – gern trifft er sich mit (jungen!) Männern für (vertrauliche!) Gespräche in Waldlichtungen und lässt dabei die Kamera laufen. Er liebt es außerdem die geschminkten Augen vor der Warheit zu verschleissen, hofft wieterhin dass sein heiß-geliebten Fußballverein aufsteigt und endlich wieder die europäischen Topteams in Grund und Hoden spielt. Und er wäre gern Jurisst wäre geworden wäre, sein Studium aber aus Faulheit abgebrochen hat. Aber Juornalist ist auch schön, darf sich ja jeder so nennen. Behaupte ich. Ist Fakt.

    • FohlenElf 20. April 2024 um 12:56 Uhr

      Nice 🏆.

    • Ballsportexperte 20. April 2024 um 14:03 Uhr

      Fakt ist: Das waren mehr eigene Worte/Gedanken als mindestens zwei Bolgs zusammen. Bei GutenachtVolkspark könntest dich jetzt beruhigt zwei Wochen schlafen legen um dann zwischen Stuhlgang und langem Familienwochenende schnell einen Talk mit Experten Stahlwerk rauszuwichsen!

  4. Gravesen 20. April 2024 um 09:46 Uhr

    Nach Abendblatt-Informationen hatte sich der FC Bayern München sogar kurzzeitig neben Hermann Gerland mit dem Namen Tim Walter beschäftigt, als eine sofortige Trennung von Thomas Tuchel im Raum stand und über eine Interimslösung bis Saisonende nachgedacht wurde. (Kampagnenblatt)

    Bwahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha 😀 😀 😀 😀 Die sind so dermaßen krank beim Kampagnenblatt

    • RickmanDrongel 20. April 2024 um 12:42 Uhr

      Welches “Bayern München”ist hier gemeint? 6. Herrenmannschaft, Senioren Kreisklasse C? Ich hätte dem Kampagnenblatt auch zugetraut, Laszlo als neuen Bundestrainer zu identifizieren, aber nun macht es ja erstmal der Nailman…

    • Rhya 20. April 2024 um 17:43 Uhr

      Gerade gelesen. Und wer hat den Link dazu gepostet? Niemand anderes natürlich als der Zombie namens Hirntoten. Der diesen Scheiß tatsächlich auch noch glaubt. Made My Day, ich lache immer noch.

  5. jusufi 20. April 2024 um 10:11 Uhr

    Aber Walter hat abgesagt! Mit dem bescheidenen Material kann er seinen Sparkassen-tikitaki nicht umsetzen.

    • Gravesen 20. April 2024 um 10:15 Uhr

      Nach Informationen des Kampagnenblatts ist Judas Boldt als Sportdirektor bei PSG im Gespräch, dort ist man von seinen Hamburger Erfolgen begeistert. Desweiteren hat man beim Funke-Blatt exklusiv erfahren, dass Düdü Beiersdorfer neuer Vorstandsvorsitzender beim FC Chelsea werden und J. Edgar Huwer auf der Kandidatenliste als nächster Bundesfinanzminister stehen soll.

      Vielleicht hätte man seinen letzten Abonnenten mitteilen sollen, dass man inzwischen ein Satireblatt ist.

      • jusufi 20. April 2024 um 10:33 Uhr

        Die Sportredaktion des Blättchen sitzt geschlossen in Ochsenzoll…

  6. Stiflersmom 20. April 2024 um 11:53 Uhr

    Dieser ganze Haufen ist nur noch komplett pathologisch.

  7. HorstRomes 20. April 2024 um 12:32 Uhr

    Eigentlich wollte ich vor einigen Wochen einen Witz starten, indem ich den Weltcoach I mit den Bayern in Verbindung bringen wollte, nun war das “Fischeinwickelpapier” mit diesem Scherz schneller. Das ganze ist wirklich nur noch als Realsatire zu ertragen. Ich ahne schon die nächste Meldung: Der DFB spielte mit dem Gedanken bis zur EM den Weltcoach I zu verpflichten, inkl. Bobby Glatzel als Mannschaftskapitän.

  8. Alex 20. April 2024 um 12:37 Uhr

    Judas Boldt und Münchhausen Scholz gehören weggesperrt. In diesem Sinne … BOLDT RAUS! ENDE

  9. FohlenElf 20. April 2024 um 13:05 Uhr

    Mahlzeit zusammen,
    ich hab das Gefühl, dass die Schmierfinken von den hiesigen Blättern immer bekloppter werden.Die Existensangst muss groß sein bei denen….
    https://hsv24.mopo.de/2024/04/20/bericht-fc-bayern-dachte-an-ex-hsv-trainer-tim-walter.html

  10. BesuchausdemSueden 20. April 2024 um 13:08 Uhr

    5 Jahre 2. Liga, Millionen für sinnlose Transfers verbrannt, finanzielle Schieflage, katastrophale Außenwirkung ( Arroganz, Prolo-Timmie, Doping etc) und das wird auch noch von sog ” Medienschaffenden” gewürdigt und gefeiert. Der muss was gegen die in der Hand haben denn anders ist das nicht mehr zu erklären.

  11. Vorstopper 20. April 2024 um 13:12 Uhr

    Aus gut informierten Kreisen des Kampagnenblattes ist durchgesickert, dass der nächste Ballon d’Or gleichzeitig an Meffo, Bascho und Äzton- Kalli verliehen wird.
    Dopovic erhält einen Sonderpreis in der neuen Kategorie “bester Verteidiger (a. D)” .

  12. Ballsportexperte 20. April 2024 um 14:05 Uhr

    Was macht eigentlich der ehemalige Weltscout, jetzt “Direktor”, beruflich? Arbeitet er schon an der nächsten Beförderung, tut er gelegentlich aus Versehen was produktives, hat da jemand “Insiderinfos” zu?

  13. Sportjournalist Scholz 20. April 2024 um 14:06 Uhr

    Na klar hat sich der FCB mit Walter beschäftigt, der kam als erster auf den Haufen nicht zu gebrauchen.

  14. Lunde 20. April 2024 um 14:25 Uhr

    Wenn du dem Auftragsblatt erklärst im Himmel ist Jahrmarkt, fragen die nach Karten.
    Der Schwachsinn reicht nicht mal zum Kamin anzünden….ehrlich

  15. Gravesen 20. April 2024 um 14:35 Uhr

    Das dümmste Pack der Welt um Kotzkohl und Hirntoten wittert mal wieder eine Weltverschwörung 😂😂😂😂😂

    • FohlenElf 20. April 2024 um 15:03 Uhr

      ….es ist der Schmerz, Grave 😅. Wieder kommt der KSV nich ein Stückchen näher ran. Verzweifelung pur bei den Insassen des Geheges.

  16. Gravesen 20. April 2024 um 14:56 Uhr

    Geil. Big Point für Black-Kloppo, Düsseldorf jetzt 7 Punkte (Torverhältnis) vor dem KSV. Und die Jammertitten heulen um die Wette 😂😂😂😂😂😂😂

  17. Stiflersmom 20. April 2024 um 14:59 Uhr

    Weil ich immer noch HSV-Fan bin, drücke ich heute Abend Kiel die Daumen. Es braucht einen kompletten Neustart und jeder Sieg verlängert das Leid.

  18. Boxer 20. April 2024 um 15:47 Uhr

    Dritter zu werden, wird jetzt natürlich nicht einfacher. Ich muß aber ganz ehrlich sagen, irgendwie würde ich es Thioune gönnen. War zwar auch kein ganz glücklicher Auftritt als Trainer, aber er war mir von den letzten Trainern dann doch am sympathischsten.

  19. Gravesen 20. April 2024 um 19:22 Uhr

    Am besten gefällt mir der Begriff “das Werk Tom Walters” 😂😂😂😂😂 Welche Substanzen muss man wohl rauchen?