Trübe Aussichten

Liebe Leser,

im heutigen Blog geht es endlich mal wieder um das, worum es sich in diesem Blog eigentlich drehen sollte – um Fußball. Nichtsdestotrotz hängt auch die nachfolgende Betrachtung mit den ausstehenden Ereignissen zusammen, denn professioneller Fußball bedeutet heutzutage Business, bedeutet Geld und Geld hat der HSV nicht (mehr). Im Gegenteil. Sollte die angestrebte Umstrukturierung mit anschließender Ausgliederung der Profiabteilung und Einbindung von dringend benötigten strategischen Partnern scheitert, bleibt dem HSV nur ein letztes Mittel, um die Zinszahlungen für die nahezu € 100 Mio. Verbindlichkeiten begleichen zu können und um zuvor die Lizenz für die nächste Bundesliga-Saison zu erhalten:

Der Verkauf von Spielern, für die noch Erlöse zu erwirtschaften sind.

Von allen Seiten hört man, dass die werblichen Möglichkeiten nahezu ausgeschöpft sind und dass aus der Merchandising-Ecke keine Zusatz-Millionen mehr zu erwarten sind. Die Stadion-Einnahmen allein reichen kaum noch aus, um den Spielerkader zu finanzieren, also bleibt am Ende des Tages nur noch eine verzweifelte Chance, die Zinsen begleichen zu können. In diesen Tagen von einem Schuldenabbau zu träumen, ist einfach nur naiv.

Ich habe mir aus diesem Grund den aktuellen Kader einmal genauer angeguckt. Habe mir die Spieler angesehen, ihre Marktwertentwicklung, ihr Standing im Verein, ihre Vertragslaufzeiten, ihr (vermutetes Gehaltsniveau), ihr Alter etc.

Vor dem Hintergrund all dieser Daten und mit dem Wissen dessen, was ich vorher beschrieben habe, kann einem HSVer aktuell Angst und Bange werden. Aber schaut selbst.

Tor:

Drobny (34 Jahre alt, Vertrag bis 2015)

Drobny ist der wohl teuerste Backup-Torhüter der Liga, mit 34 am Ende seiner Karriere. Bekannt ist, dass er aufgrund seiner instabilen Knie keine gesamte Saison mehr als Nr. 1 spielen kann. Für einen klammen Verein wie den HSV ist er als Nr. 2 deutlich zu teuer. Andererseits wird Drobny 2014 mit 35 keinen neuen Verein finden können, der ihm ein vergleichbares Gehalt zahlt.

Tendenz: Drobny bleibt bis 2015, Vertrag läuft dann aus

Adler (28, 2017)

Rene Adler, Deutschlands Nr. 2 im Tor hat noch einen gut dotierten Vertrag bis 2017. In Hamburg ist der trotz einer bisher durchwachsenen Saison unumstritten. Adler fährt, sollte er bis dahin wieder fit sein, als Nr. 2 zur WM, was dort passiert, kann man heute noch nicht wissen. Trotz aller Bekundungen kann ich mir nicht vorstellen, dass sich Adler weitere 3 Jahre im unteren Mittelmaß der Liga anschaut, zumal man mit ihm noch Geld verdienen könnte.

Tendenz: Verläßt den Verein nach dieser Saison oder spätestens 2015

Stritzel (19, 2014)

Stritzel trainiert aktuell nicht mehr bei den Profis, der Vertrag wird auslaufen

Tendenz: Geht

Neuhaus (35, 2014)

Sven Neuhaus‘ Vertrag wird nach dieser Saison nicht verlängert, die Karriere höchstwahscheinlich beendet.

Tendenz: Geht (zumindest als Profi)

Abwehr:

Mancienne (25, 2015)

Michael Mancienne bildete zusammen mit Heiko Westermann in den ersten 11 Spielen der Vorsaison die 4. beste Abwehr der Liga, bis er sich verletzte. Aus einem Verletzen wurden ein Aussätziger, ohne Zutun des Spielers. Aussortiert, wieder eingegliedert, wieder aussortiert. Seit mehr als einem Jahr soll der Junge am liebsten verschenkt werden.

Tendenz: Nach dieser Saison wird sich ein Verein finden, der ihn zu schätzen weiß. Ablöse wird der HSV kaum kassieren

Westermann (30, 2015)

Wie wertvoll der viel gescholtene Heiko Westermann tatsächlich ist, bemerken die Kritiker immer erst dann, wenn er fehlt. Er selbst wirkt aufgrund der Dauerkritik an seiner Person zermürbt, ein Weggang würde ihm als Person sicherlich guttun.

Tendenz: Fährt er mit zur WM, könnte der HSV nach dieser Saison noch ein wenig Geld kassieren und den Gutverdiener Westermann von Payroll bekommen. 50.50

Djourou (26,ausgeliehen)

Johan Djourou ist für diese Saison vom FC Arsenal ausgeliehen, seine bisher gezeigten Leistungen werden den HSV nicht veranlassen, die festgeschriebene Ablöse von € 2 Mio. zu zahlen.

Tendenz: Geht

Sobiech (22, 2016)

Lasse Sobiech’s Einstieg in die Saison war im Grunde okay, dann folgten 2 dicke Patzer gegen Gladbach und er war raus. Ist mit 22 noch jung genug und nicht übermäßig teuer. Beim HSV hatte man vermutet, dass er in seiner 2. Bundesliga-Saison (zuvor bei Fürth) schon weiter wäre.

Tendenz: Bleibt

Rajkovic (24, 2015)

Slobodan Rajkovic teilt mit Michael Mancienne ein vergleichbares Schicksal. Als serbischer Nationalspieler geholt, gesperrt, von der Presse auf’s Kreuz gelegt, fristet er seit mehr als einem Jahr ein Dasein als Aussätziger. Verdient mit kolportierten € 2 Mio im Jahr für einen Aussortierten extrem viel Geld, soll deshalb gehen. Im Moment scheint es so, dass van Marwijk dem Spieler eine neue Chance geben möchte. Ist mit 24 noch jung, Angebote werden nach der Saison kommen. Frage ist, ob der Jungvater gehen möchte.

Tendenz: 50:50

Tah (17, 2018)

Jonathan Tah ist der Shootingstar der Saison, soll das Gesicht des neuen HSV werden. Vertrag wurde gerade verlängert.

Tendenz: Bleibt zu 100%

Jansen (28, 2015)

Marcell Jansen ist mit 28 im besten Alter, fährt wahrscheinlich als gesetzter Linksverteidiger mit der besten Nationalmannschaft der Welt zur WM nach Brasilien. Nach der WM hat er noch einen Vertrag für ein Jahr, möchte auch nicht mehr dauerhaft im Mittelmaß rumkrebsen. Zudem kann man mit Jansen nach der Saison noch Geld verdienen und einen Gutverdiener loswerden.

Tendenz: Geht zu 90% nach dieser Saison

Diekmeier (24, 2016)

Dennis Diekmeier hat seinen Vertrag gerade verlängert, verdient für seine Verhältnisse „normal“. Außerdem ist er mit 24 in seiner 5. Bundesliga-Saison erfahren.

Tendenz: Bleibt bzw. soll gehalten werden

Lam (22, 2015)

Zhi Gin Andreas Lam hat definitiv Anlagen, wird aber häufig von Verletzungen zurückgeworfen. Lam wird im Juni 23, ist also auch nicht mehr als Talent zu bezeichnen. Da er nicht viel kostet und noch entwicklungsfähig ist, wird der HSV seinen Vertrag vor dem Hintergrund fehlender Mittel und einiger Abgänge wohl verlängern.

Tendenz: Bleibt

 

Mittelfeld

Ricon (25,  2014)

Tomas Rincon ist irgendwie wie ein Relikt aus früheren Tagen. Der Beißer gibt immer alles, ist aber spielerisch auf der wichtigen 6er-Position zu limitiert. Würde gern bleiben, Vertrag läuft nach dieser Saison aus. Da er wohl Angebote aus Südamerika bekommen wird und der HSV sein Gehalt nicht aufstocken möchte/kann, riecht es nach Abschied.

Tendenz: Geht

Badelj (24, 2015)

Milan Badelj kann mehr als er häufig zeigt. Ihm ist immer wieder anzumerken, dass ihm der passende Part auf der Doppel-6 fehlt, der ihn beim Spielaufbau entlastet. Badelj wird die WM mit Kroation spielen, spielt er gut, wird es Angebote geben. Da der Vertrag 2015 ausläuft, Badelj 24 Jahre alt ist und garantiert andere Ambitionen als Bundesliga-Mittelmaß hat, könnte die Ehe mit dem HSV nach dieser Saison geschieden werden.

Tendenz: 70:30 für einen Abschied 2014

Kacar (26, 2015)

Der nächste Aussätzige. Oft verletzungsgeplagt, teuer im „Unterhalt“, hat beim HSV den erhofften Durchbruch nie richtig geschafft. Schade um einen wirklich guten Fußballer und netten Kerl. Seit mehr als einem Jahr versuchen verschiedene Sportchefs, Kacar von der Gehaltsliste zu bekommen, für den Spieler selbst war Tomks in Sibirien jedoch keine Adresse.

Tendenz: Geht ablösefrei nach dieser Saison

Arslan (23, 2015)

Tolgay Arslan wird von einigen als neuer Führungsspieler, von anderen als ein Teil des Problems gesehen. Ist mit 23 noch jung, noch nicht übermäßig teuer. Sollte jedoch nach dieser Saison ein zahlungskräftiger türkischer Verein anklopfen, könnte es nach Abschied riechen, zumal der Vertrag 2015 ausläuft.

Tendenz: 50:50

Demirbay (20, 2017)

Kam vor der Saison, ist dauerverletzt, kostet nicht viel, würde nicht viel einbringen

Tendenz: Bleibt

Steinmann (18, 2014)

Talent Matti Steinmann tritt seit einem Jahr ein wenig auf der Stelle und teilt ein wenig das Schicksal des mittlerweile verkauften Nöregaard. Hat Anlagen, aber auch Konurrenz vor sich (6er).

Tendenz: Vertrag wird verlängert und Steinmann ausgeliehen, um Spielpraxis in einer Profilga zu sammeln

Tesche (26, 2014)

Der Trainings-Weltmeister wird den Verein nach dieser Saison ablösefrei verlassen

Jiracek (26, 2016)

Spielte eine grandiose EM, war bester tschechischer Spieler. Zu dem Zeitpunkt ein absolut sinnvoller Kauf. Aus verschiedenen Gründen (Sperren, Verletzungen) konnte der Dauerläufer in Hamburg noch nicht das zeigen, was er zweifelsohne kann. Da er keine WM spielen wird, ist es fraglich, ob ohne Schaufenster lukrative Angebote kommen werden.

Tendenz: Bleibt

Calhanoglu (19, 2016)

Hakan’s Vertrag soll zeitnah verlängert werden, um bei einem vorzeitigen Verkauf (der garantiert kommen wird) richtig kassieren zu können.

Tendenz: Bleibt

van der Vaart (30, 2015)

Der Kapitän ist mittlerweile 30 Jahre alt, ein Sprinter war er nie. Einige machen seine fehlenden Schnelligkeit als Grund für das statische Aufbauspiel des HSV verantwortlich. Im Moment noch unverzichtbar für den Verein, wird sein Vertrag aber über 2015 hinaus wohl nicht verlängert. Sollte er eine geniale WM spielen und irgendwas ganz Verrücktes passieren, ist alles möglich.

Tendenz: Bleibt noch eine Saison

Ilicevic (27, 2015)

Ivo Ilicevic ist der Patient beim HSV. Für viel Geld aus Kaiserslautern gekommen, hat er bisher in Hamburg gefühlt keine 4 Spiele am Stück bestritten. Talent ohne Ende, aber scheinbar nicht der richtige Lebenswandel respektive die richtige Einstellung. Spielt mit Kroatien die WM. Wenn er sich dort hervortun könnte, kann es sein, dass jemand bietet. Der HSV würde sich aufgrund der Tatsache, dass er nur noch einen Vertrag bis 2015 hat, wohl nicht wehren.

Tendenz: 50:50

Sturm:

Beister (23, 2016)

Maxi wird als Hamburger Jung‘ verkauft, sein Vertrag läuft bis 2016. Das war’s.

Tendenz: Bleibt

Nafiu (19, 2014)

Valmir Nafiu hat beim HSV trotz vorhandenen Talents nie eine echte Chance bekommen. Owohl er nichts gekostet hat und wenig verdient, soll er gehen.

Tendenz: Geht

Rudnevs (25, 2016)

Artjoms Rudnevs kam als unbekannter Spieler aus der polnischen Liga und machte in seiner ersten Bundesliga-Saison in einer mittelmäßigen Mannschaft aus dem Stand 12 Tore. Danach sowohl von Thorsten Fink wie auch von Bert van Marwijk auf die Bank gesetzt. Wirkt teilweise frusriert (wer will es ihm verdenken) und würde den Verein wohl gern verlassen. Ist mit 25 noch jung, und könnte aufgrund des Umstandes, dass er noch einen Vertrag über 2 Jahre hat, Geld einspielen.

Tendenz: Geht

Lasogga (22, ausgeliehen)

Pierre-Michel Lasogga ist von Hertha BSC für eine Saison ohne Kaufoption ausgeliehen, aktueller Marktwert beläuft sich auf € 4 Mio., Tendenz rapide steigend. Sein Vertrag in Berlin läuft 2015 aus, Hertha will/muss ihn verkaufen, aber nicht an den HSV.

Tendenz: Geht

Zoua (22, 2016)

Jacques Zoua kam zu Saisonbeginn aus Basel, hat Talent. Zoua muss sich in seiner dann zweiten Bundesliga-Saison an das Tempo gewöhnen, er ist mit 22 noch jung. Sollte er mit Kamerun bei der WM irgendwas Verrücktes machen…..

Tendenz: Bleibt

Skjelbred (26, 2015)

Per-Ciljan Skjelbred ist aktuell an Hertha ausgeliehen, jedoch ohne Kaufoption. Spielt in Berlin eine wirklich gute Saison. Da sein Vertrag 2015 ausläuft und er nicht viel Ablöse gekostet hat (€ 450.000) wird ihn der HSV nach der Saison verkaufen

Tendenz: Geht

So, das war die subjektive Aussicht auf die Zusammenstellung des Kaders nach dieser Saison, immer vorausgesetzt natürlich, dass der HSV die Klasse hält. Wenn nicht, sieht es nochmal wesentlich dunkler aus.

Nimmt man meine Einschätzung als Grundlage, könnte man von folgendem Gerüst für die Saison 2014/2015 ausgehen:

Drobny – Westermann, Sobiech, Diekmeier, Tah – Lam, Arslan, Demirbay, Calhanoglu, van der Vaart, Jiracek – Ilicevic, Beister, Zoua

Betrachtet man außerdem das Verhandlungsgeschick unseres Vorstandes, ist nicht damit zu rechnen, dass man mit den eventuellen Verkäufen Wahnsinnssummen wird einspielen können.

Bedeutet: Echte Verstärkungen sind nicht drin.

Für das nächste Jahr sind das in der Tat Trübe Aussichten.

Lese-Empfehlungen:

http://www.goal.com/de/news/1025/kolumne/2014/01/07/4526377/jovanovs-hsv-ein-kampf-gegen-windm%C3%BChlen?ICID=HP_BN_7

 

http://www.hsv-forum.de/showthread.php?s=5c160af104ef994011a94656c372bba9&t=101616

http://www.hsv-forum.de/showthread.php?t=101615

 

 

 

 

 

 

Von | 2014-01-07T14:23:35+01:00 7. Januar 2014|Allgemein|11 Kommentare

11 Comments

  1. Netzer 7. Januar 2014 um 11:56 Uhr

    Schlechter Blog! Einfach mal drauf gehauen ohne Substanz! Paar Spieler abziehen paar Spieler dazu zählen und dann behaupten alles wäre scheisse?

    „…fährt wahrscheinlich als gesetzter Linksverteidiger mit der besten Nationalmannschaft der Welt zur WM nach Brasilien“ Beste der Welt? Hat Spanien oder Deutschland die letzten drei großen Turniere gewonnen? Jansen kann froh sein, wenn er überhaupt mit fährt….., ständig Husten und sonst was, wenn er mal 10 Spiele am Stück spielt ist das schon eine Heldentat!

    Und Adler soll man nun verkaufen oder was? Warum? Um Geld zuverdienen um damit das Team zu schwächen?

    Wenn man gar keine Ahnung von Finanzen hat, einfach mal die Klappe halten 😉

    • Gravesen 7. Januar 2014 um 11:58 Uhr

      Genau 😀
      Reicht ja, wenn einer Ahnung hat

    • Rhinemike 7. Januar 2014 um 12:47 Uhr

      Aber schön, dass Du sein“ drauf hauen“ kritisierst, um dann selbst im gleichen Atemzug dem Janssen eine volle Breitseite zu verpassen! 😀

      Es geht hier doch nur um ein Planspiel, angesichts der Situation, wie sich das auf den Kader auswirken „könnte“.

      Ich verstehe Dein Geschrei nicht!

      Wahrscheinlich hat Dir Gravesen ein wenig zu klar aufgezeigt, wie es in der Realität aussehen könnte. Hat wohl ne temporäre Hysterie bei Dir ausgelöst! 😀

  2. katsche 7. Januar 2014 um 13:23 Uhr

    Völlig übertrieben ist es auf jeden Fall! Aber es scheint dem Autor auch genau darum zu gehen…

  3. Gravesen 7. Januar 2014 um 13:36 Uhr

    Hach, da haben wir ein paar lustige kleine Besucher aus dem Spackenblog hier. Mal gucken, wie lange sie sich benehmen, bis ich sie rausschmeiße 🙂

    Ich tippe, der nächste Patient nennt sich Breitner oder Berti

  4. katsche 7. Januar 2014 um 13:51 Uhr

    Falls du mich meinst: Ich schätze deine Meinungen, diesen Blog beziehungsweise die Beiträge der User, auch wenn ich sie nicht immer teile. Jeder muss sich doch sein eigenes Bild machen und für sich die Wahrheit herausfinden. Weder du, noch DieterM und ich schon gar nicht werden jemals das ganze durchblicken können, da wir zu weit weg sind von der Vorstandsetage.
    (Das traurige ist zur Zeit nur: ich habe das Gefühl der Vorstand blickt es viel zu oft selbst nicht…)

    Meine Meinung ist das wir in die nächste Saison mit deutlich mehr 14 Spielern des aktuellen Kaders gehen werden…

  5. AA 7. Januar 2014 um 14:34 Uhr

    Ich sehe eigentlich ziemlich pessimistisch. Die Hoffnnung stirbt aber zuletzt und das, und nur das, macht eben die Hoffnung.
    Der HSV muss sich stabilisieren. Aber wie ? Fußball ist ein Geschäft und Geschäft hängt am meisten vom Geld und von der Professionalität ab. Falls im Sommer der Sportdirektor Oliver K. heisst, bedeutet es für mich, dass der HSV+ verloren hat. Und das wiederum bedeutet das Ende des HSV als Bundesligisten. Denn der Verein ist schon fast ruiniert. Muss ich hier nicht wirklich schreiben, worum und von wem. Die Hoffnung, dass Verkauf von Spieler das Geld in die Kasse spült und damit könnten die neuen Spieler verpflichtet werden, ist illusorisch. „Gewinn“ wird von Zinsen „gefressen“.
    HSV+ bringt ja auch nicht einen risiegen Geldsack mit. Man kann erwarten, dass die „Investoren“, falls sie „nur der HSV“ Fans sind, die „operative Geschäfte“ etwas korrigieren und dem HSV eine „Atempause“ verschaffen werden. Entscheidend ist es, wer beim HSV regieren wird ? Gute Frage, nicht war ?

  6. Andreas 8. Januar 2014 um 09:47 Uhr

    Hallo,
    du schreibst „Trotz aller Bekundungen kann ich mir nicht vorstellen, dass sich Adler weitere 3 Jahre im unteren Mittelmaß der Liga anschaut, zumal man mit ihm noch Geld verdienen könnte.
    Woher kommt diese Erkenntnis? Adler hat zu Beginn starke Leistung gebracht, die dann aus mir unerfindlichen Gründen immer schlechter wurden.
    Er selbst gehört derzeit nur zum Mittelmaß und daß Geld mit ihm zu verdienen ist, wage ich zu bezweifeln. Der HSV hat ihm damals die Chance gegeben und ihm einen (sicherlich) gut dotierten Vertrag gegeben, den Adler dann zunächst auch mit teilweise herausragender Leistung zurückgezahlt hat. Derzeit ist Adler wieder verletzt und kann so nicht mit Leistung aufwarten. Welcher Verein zahlt freiwillig horrende Summen für einen Torwart mit solche einer „Verletzungsvergangenheit“?
    Drobny hat bei seiner Vertragsverlängerung sogar auf Gehaltsteile verzichtet und ist aus meiner Sicht jeden Cent als Nr.2 davon wert, da er konstante Leistungen bringt, wenn er gefordert wird.Zu jedem einzelen Spieler wäre hier etwas zu entgegnen, allerdings ist das wie du geschrieben hast aus deiner subjektiven Sicht so. Das ist deine Meinung und die akzeptiere aber unterstütze ich nicht 🙂

  7. Trusilya 8. Januar 2014 um 14:37 Uhr

    Kennt jemand den Grund der Rudnevs Degradierung? Letzte Saison gesetzt und 12 Buden und jetzt auf einmal 4te Wahl?

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv