Mein Gott, ist das schlecht

Traut man sich selbst nicht, weil man in der Tiefe seiner Seele eine feige Sau ist, läßt man andere im eigenen Sinne für sich reden. Dieses peinliche „Stilmittel“ wird gern mittels „mir zugeschickte, Millionen von E-Mails“ transportiert, Oder man macht einfach mal das 393. Interview mit einem Rentner aus den 70erm,  bei dem man weiß, was man bekommt. Diesmal waren es – weil sont keiner mehr mit dem Schmierlappen spricht -Heese und Bähre, die man direkt aus dem Krematorium reanimierte.

Die Highlights:

„Ich habe gelesen, dass die Spieler einen zu großen Druck verspüren, jetzt muss man mir nur noch was vom Bio-Rhythmus erzählen, dann falle ich tot um. Die Spieler sollten sich mal andere Sportler ansehen, was die für einen Druck haben, dann wissen sie, woran sie noch zu arbeiten haben.“

 

Jawoll, Hotte. Das will der Pöbel lesen. Früher war alles besser, Uwe Seeler hatte keine Adduktoren und eine Einblutung war ein „blauer Fleck“. Wenn man dagegen diese weinerlichen Söldner sieht, die sich heute Profis schimpfen….

„Ich will gar nicht von früher sprechen, darüber lachen die Jungs ja heute nur, obwohl wir auch Fußball gespielt haben. Wir haben aber einst sieben Mal die Woche trainiert. Da ging dienstags die Post so etwas von ab, da waren die Zehnkämpfer Wanzen dagegen. Mensch, was will man in zwei, drei Einheiten trainieren? Da vergeht allein durch das Aufwärmen schon eine halbe Stunde. – Wahnsinn alles.“

 

Herrgott, ist das primitiv.

Zwei Jahre Aufbau-Arbeit sind verloren, dank Frank Arnesen. Dabei gibt es doch Spieler, die es könnten, die muss man nur suchen. Bei HSV aber wurde die bequeme Tour gefahren

 

Richtig so. Dem „Dänen“ kann man bei dieser Gelegenheit auch noch einen mitgeben. „Entschuldigung, ist ja Hotte’s Meinung, nicht meine…“

Da müsste meiner Meinung nach mal zusammengefegt werden – und dann müssten Köpfe rollen. Wobei ich nicht vom Vorstand spreche, da gibt es genügend andere Leute, die nichts machen oder nichts können.“

 

Auf die Fresse, auf die Fresse !!! Sleepy Hollow – Köpfe werden rollen. Aber natürlich nicht die Köpfe des aktiven und kreativen Vorstands, mitnichten. Unf auch über den unfähigen, nicht entlasteten Aufsichtsrat darf man kein Wörtchen verlieren…

Wie wahr. Und genau deswegen zittern wir nun alle – wieder einmal um den HSV.

 

Matz mit Spontan-Erektion.

 

Übrigens hat ein „Matz-abber“ heute beim Training einen interessanten Vorschlag gemacht: „Rafael van der Vaart sollte eine Verletzung bekommen oder kriegen, damit er mal eine schöpferische Pause einlegen kann. Weil er zuletzt ohnehin nicht viel gebracht hat . . .“ Es darf diskutiert werden.

 

Eine Frage: Wie krank kann man eigentlich sein ?

Aber – Ziel erreicht. Der Abschaum tobt vor Freude, die verhassten Absahner haben wieder einmal ihr Fett wegbekommen. Und dann frage ich mich, woher dieser Hass kommt ? Herrgott.

Das Sahnehäubchen setzt dann noch eine besonders blonde  und „fishige“ Abberin drauf, die eine gute, freundliche gemeinte Aktion (Brief an die Spieler) für sich verbucht, obwohl sie nicht ein Milligramm dazu beigetragen hat. Aber auch dieses dreckige Verhalten passt zum „Qualitätsblog“ und seinen gestörten Bewohnern.

 

 

Von | 2014-02-01T07:53:30+01:00 1. Februar 2014|Allgemein|15 Kommentare

15 Comments

  1. Andreas "Gustav" König 1. Februar 2014 um 08:01 Uhr

    NICHT schön…aber selten…dass geht ja wohl gar nicht…der Blog wird immer trauriger…so langsam wird es nervig…jeden Tag solche scheisse zu Lesen…da hab ich kein Bock mehr drauf…LG Gustav

    • Gravesen 1. Februar 2014 um 08:08 Uhr

      Tja…

  2. Trapper Seitenberg 1. Februar 2014 um 08:46 Uhr

    Ich kann mir bildhaft vorstellen, wie sich hier zwei alte Männer im Frage und Antwortspiel wechselseitig schnappatmend erst in Hysterie und Rage und dann völlig um Kopf und Kragen reden. Und ich meine zu spüren, wie der Fragesteller später regelrecht enttäuscht ist, dass sein nächster Gesprächspartner offenbar nicht bereit ist, mit ihm gemeinsam und mit aller Macht ins selbe scheppernde Horn zu stoßen, denn dessen Schweigen kann von ihm offenbar nicht hingenommen werden. Er muss es wohl sofort wertend kommentieren, vermutlich damit sein denkbar schlichtes Weltbild nicht in Gefahr gerät. Bevor ich selbst in Gefahr gerate, mich vollkommen im Ton zu vergreifen, belasse ich es bei der Behauptung, dass selbst die enttäuschende Leistung der Mannschaft gegen Schalke näher an Spitzenfußball heranreichte, als dieses perfide Machwerk an tatsächlich sauberen Qualitätsjournalismus.

  3. Jorgo 1. Februar 2014 um 08:47 Uhr

    http://www.transfermarkt.de/de/presseartikel-01-02-2014/topic/ansicht_13_596579_seite1.html

    wenn Ihr Euch einmal diesen Link verfolgt, werdet Ihr erkennen können, daß diese ekelhafte Maschinerie der Schmierlappen im vollen Gange ist. Dort wird dem „früher war alles besser“ Konsumenten suggeriert, daß der Arbeitstag bei den zuletzt gezeigten Leistungen nach 64 Minuten eine Ende fand…. Ein Aufbrausen geht durch die Nation! WAAASS nur 64 Minuten?? Wer selbst einmal Sport betrieben hat, möglicherweise auch noch professionell, der wird wissen, daß Extrarunden während des Spielbetriebes nicht unbedingt leistungsförderlich sind. Die Voraussetzung des Verstehens ist, daß die Holsten- oder Astraknolle nicht den eigenen Lebensmittelpunkt widerspiegelt.

    Die von Grave aufgezeigten „Highlights“ und ihre Protagonisten in diesem Zusammenhang, dienen den Schmierfinken und (Funken) als debile Erfüllungsgehilfen. Wer das (leider) nicht erkennt ist die Masse Mensch.

    Lest bitte hierzu den ersten Absatz. Ich empfinde ihn als absolut zutreffend
    http://ilovethetruth.wordpress.com/2013/11/26/die-wahrheit-ist-die-masse-erkennt-die-wahrheit-nicht/

  4. Gravesen 1. Februar 2014 um 10:56 Uhr

    Und es geht immer noch ein Stückchen billiger, Scholz 😀

    1. Januar 2014
    ******ACHTUNG, WICHTIG!*****
    Manchmal muss man sich ehrlich schämen. Da erreicht mich heute Vormittag die Nachricht, dass Eva mit fiesen, beleidigenden Mails bombardiert wird. Von dem einen war das zu erwarten. Aber dass es da mehrere gibt, kann ich nicht fassen. HSV-Fans beleidigen sich untereinander? Weil Eva sich mit fremden Federn schmückt?
    BITTE?!?! GEHTS DENN NOCH??
    Es steht in diesem Blog für alle nachlesbar, dass Eva mich bat, den Brief, den sie ebenso wie ich für eine sehr gute Sache halten, zu veröffentlichen. Für diesen Tipp war ich Ihr dankbar, daher habe ich sie im Blog nur zu gern erwähnt. Mit keinem einzigen Wort aber haben weder Eva noch ich jemals behauptet, der Brief sei von ihr verfasst. Also, bitte: Erst lesen, kurz drüber nachdenken – und dann kommentieren. Danke. Und entschuldige bitte, Eva!

    Scheiße bauen und dann mit dem Finger auf andere zeigen. Kennen wir irgendwie noch von der Rajkovic-Geschichte. Und anstatt einfach mal etwas klarzustellen, heult sich Blondchen beim „Blogfather“ aus. Danke Scholle für den Schrott 😀 Schämen muss man sich als HSV-Fan seit Jahren für die Vereins-Hetze, die ihr Schmierer täglich abliefert.

    P.S. Spästens um 15.30 Uhr kommt dann wieder der Abschaum aus den Löchern und das Spieler-Gepöbel erreicht neue Dimensionen. Ekelhaft !

  5. Michael Krämer 1. Februar 2014 um 13:30 Uhr

    Uli, im Netz wird geklaut, Texte und Bilder werden auf der eigenen Seite ausgestellt ohne einen Hinweis auf den Urheber, ohne den Urheber zu fragen ob er damit einverstanden ist.

    Wenn dann eine Reaktion kommt, um Klarstellung gebeten wird, werden die „Diebe“ auch noch frech und meinen sie sind im Recht.

    Die Abmahnung die dann erfolgt ist natürlich ein Kriegserklärung, was bildet der Urheber sich eigentlich ein? Mit welchem Recht prangert er es an?. Das ein Scholle auch nicht den Hintern in der Hose hat und das ganze gerade biegt ist nicht verwunderlich.

    Dieserr Blog, ein Springerkind, der eigentlich nichts mit dem HSV zu tun hat, außer das er Kanonenfutter gegen den Verein aus den Kommentaren der „Getreuen“ zieht, ohne dass diese merken wie sie Springer füttern sollte vom HSV abgeschaltet werden. Das mindeste wäre es, das HSV-Logo dort zu entfernen.

    • HSV Bayer 1. Februar 2014 um 13:44 Uhr

      Sehe ich ganz genauso. Es ist geradezu abartig, dass diese Dame nicht den Mut klar zustellen, dass der Brief nicht auf ihren Mist gewachsen ist. Jetzt stellt sie sich auch noch als Opfer hin. Und der Matz-ab Blog, selbst, noch halbwegs Vernünftige springen darauf an. Da sieht man wie diese Personen bereits manipuliert sind. Traurig. Allerdings kann man das Böse kaum bekämpfen, man muss ihm den Boden entziehen. Jeder Klick dort fördert das Ganze. Solange dies so bleibt wird sich vermutlich nichts ändern. Mich wundert nur, dass hier keiner vom HSV einschreitet. Aber auch darüber hatten wir es auch schon. Sinnlos!! Die Hoffnung liegt bei HSV+ und einen kompletten Neuanfang, meinetwegen sogar in Liga 2. Bitte kein weiter so oder Retter Magath, wo alles so bleibt wie es ist. Darauf habe ich keine Lust mehr.

      • Gravesen 1. Februar 2014 um 13:56 Uhr

        In der Tat kann man sich die Frage stellen, warum es „Eva Fish“ nach nahezu 24 Stunden nicht geschafft hat, für die Wahrheit zu sorgen. Stattdessen nimmt man als „Gutmensch“ die Beileidskundgebungen derer entgegen, die nicht wissen und auch nicht wissen wollen.

        Für mich sind diese Personen eines der Hauptprobleme des Vereins, weil es sie nicht nur im „Qualitätsblog“, sondern auf allen Ebenen gibt.

        „Nichts zu tun, die Arbeit anderer für sich verbuchen und dann auch noch das Maul aufreißen“.

        • HSV Bayer 1. Februar 2014 um 14:15 Uhr

          Zumal ihre gefundene Quelle per Facebook belegbar ist. Da fragt man sich schon!

          • Gravesen 1. Februar 2014 um 14:21 Uhr

            Aber dafür reicht es beim durchschnittlichen Kotz Abber nun mal nicht 😀

  6. Gravesen 1. Februar 2014 um 16:21 Uhr

    ..und der Pöbel läuft Amok 🙂

    • HSV Bayer 1. Februar 2014 um 16:40 Uhr

      Das war heute zu erwarten, diese Truppe ist völlig verunsichert. BvM und vermutlich auch Pannen-Oli werden wohl Geschichte sein. Not for Sale und Hunke werden wohl ihren Retter installieren.

  7. The_maxx 1. Februar 2014 um 16:28 Uhr

    Es ist an sich nicht meine Art während des Spiels zu posten aber was ist nur los mit HSV? Quasi keine Torchance herausgespielt, … :-((

    • Gravesen 1. Februar 2014 um 16:30 Uhr

      Eine vollkommen verunsicherte Mannschaft. Jetzt hilft nur noch eine Brandrede von Kreuzer. 🙂

      • Will nur mal 1. Februar 2014 um 16:44 Uhr

        Danke Herr Kreuzer, aber das sollte es jetzt gewesen sein, bitte verlassen sie Hamburg und lassen sie den HSV in Ruhe.
        Und denken sie nicht einmal daran den Trainer zu kritisieren, wenn es eine Null gibt, dann sind sie das und ihr Pressegefolge, hau ab du Lusche…

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv