Brief an den Bundestrainer *ergänzt*

Sehr geehrter Herr Löw,

zuerst einmal – ich verzichte auf das plump-vertrauliche „Jogi“, denn es erscheint mir in diesen dunklen Zeiten nicht angebracht, Vertrauen auszusprechen.

Herr Löw, was ist das eigentlich bisher für eine peinliche WM? Können sie mir erklären, warum ich als deutscher Steuerzahler ihr Gehalt mittragen muss, wenn dann am Ende sowas dabei rauskommt?

Okay, das Spiel gegen Portugal zu Beginn war noch ganz okay. Aber doch auch nur deshalb, weil die Portugaller noch blinder waren. Dieser Ronaldo interessiert sich doch nur für die nächste Trendfrisur, Pepe gehört in den Zoo und Tony Almeida war schon in Brähmen ne Luftpumpe. Das 4:0 war in meinen Augen ein Pflichtsieg, nicht mehr und nicht weniger.

Dann diese Peinlichkeit gegen die Neger aus Ghana. 2:2. Unfassbar. Wofür trainieren sie eigentlich, wenn ihre Söldner nicht mal in der Lage sind, diese Bande von voll-tätowierten Wilden aus dem Stadion zu schießen? Wenn ich mir vorstelle, was ein Götze verdient, was ein Polanski verdient, was ein Lahm verdient. Und wenn ich dann daran denke, was wohl ein Prince Boateng oder ein Muntari verdient. Es ist zum davonlaufen.

Und dann, meine Fresse nochmal, das Spiel gegen die Burgerfresser und Kriegstreiber aus Amerika. Die können vielleicht Football spielen oder einen Ball mit ner Keule hauen, aber doch nicht Fußball. Nicht Fußball. Wollen sie mir ernsthaft erzählen, dass der Amerikaner jetzt plötzlich Fußball spielen kann? Ne, Herr Löw, das können sie vielleicht Frau Müller-Lichtenstein erzählen, aber nicht mir.

Ich gucke seit mehr als 40 Jahren Fußball im Fernsehen und ich gehe fast jedes Wochenende zum Platz und gucke mir Bergedorf85 II. an. Ich verstehe was vom Fußball, ich sehe doch, was da passiert.

Den vorläufigen Höhepunkt aber hat ihre Söldnertruppe gestern abgeliefert, die Schande von Porto Allegre. 2:1, nach Verlängerung, gegen ALGERIEN!!!

Mein Gott, jetzt sind wir nicht mal mehr in der Lage, eine Gruppe von dahergelaufenen Kameltreibern aus dem Stadion zu schießen. Herr Löw, ich hatte 5:1 getippt und dann bringt ihr Versager eine solche Leistung.

Sie wollen mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass ein Bengel aus Algier oder Oran genauso lange und genauso schnell laufen kann, wie ein deutscher Junge aus Waldmichelbach oder Hoyerswerda. Das, Herr Löw, geht schon aus genetischen Gründen nicht. Wir Deutsche sind von der Natur bevorzugt und es an der Zeit, dass sie das endlich begreifen und umsetzen. Andernfalls sind die der falsche Mann.

Herr Löw, ich verlangen von ihnen und ihren Scheiß-Millionären nicht weniger als den Titel. Und ich will diesen Titel nicht mit Rumpelfußball, ich will ein Spektakel sehen, jeden 4. Tag. Sonst bleibt doch das nächste Mal besser gleich zuhause und blamiert mich und die anderen echten Deutschen nicht noch mehr. Vor lauter Scham habe ich schon  die schwarz-rot-goldenen Außenspiegel-Lappen von meinem Fiat Ducato entfernt, so peinlich ist mir das alles.

Warum ist das alles in Spanien möglich. In Italien. In England. In Uruguay. In Portugal. Warum ist das bei uns nicht möglich? Seit 1954, immer nur Scheiß-Turniere, ich kann es nicht mehr ertragen.

Haben sie gesehen, wie die Holländer die Schwarzen aus Nigeria in überlegener Manier aus dem Turnier befördert haben, Herr Löw?

Haben sie gesehen, wie die Brasilier die blinden Chilenen in überragender Art und Weise im Elfmeterschießen beherrscht haben?

Haben sie gesehen, mit welcher Leichtigkeit und Grazie sich Spanien nach der Vorrunde aus dem Turnier gespielt hat?

Alle können es besser als wir, nur unsere Spieler verdienen am meisten. Ja,darin sind sie gut, im kassieren.

Wissen sie eigentlich, was sie mir antun, Herr Löw? Ich kann von jedem Spiel noch maximal 1/6 sehen, weil ich die meiste Zeit damit verbringen muss, meine Wut und meinen Zorn mit anderen empörten Deutschen in Pöbelblogs und bei Facebook zu teilen. Das ist ihre Schuld.

Und dann kommt da gestern dieser arrogante Mertes-Dingsbums und antwortet auch noch rotzig auf die völlig berechtigten Fragen des Reporters. Spätestens da war es für mich zuviel und ich bin bewußtlos geworden. Und das lag nicht an den 9 Weizenbier und den 2,8 Promille, das lag an ihnen und ihren Versagern.

Ich gucke jetzt kein Spiel mehr, bis zum Endspiel. Und wenn wir das nicht gewinnen, Herr Löw, dann sind sie für mich kein Deutscher.

*Eins hatte noch vergessen, Herr Löw. Was bilden sich sich eigentlich ein, dieses miese Gekicke auch noch so spät am Abend anpfeifen zu lassen. Ich als GEZ-Zahler und schwer arbeitender Pensionär habe doch wohl ein Recht auf eine menschliche Anstoßzeit. 22.00 Uhr!!!! Sind sie noch ganz richtig im Kopf? Da kann sich doch kein normaler Mensch mehr auf Fußball konzentrieren. Mit Verlängerung und Elfmeterschießen kommen ich gegen 1 Uhr ins Bett, muss aber um halb 6 Uhr schon wieder mit dem Hund raus. Es reicht, Herr Löw!!! Ihnen geht’s doch nur um Werbegelder, das weiß doch jeder. Immer schön mit Nivea-Schammpuh und so.

 

 

Von | 2014-07-01T16:08:38+02:00 1. Juli 2014|Allgemein|70 Kommentare

70 Comments

  1. Hoobs 1. Juli 2014 um 08:21 Uhr

    Ich liebe ja Deinen Sarkasmus, aber hier sind einige mehr als grenzwertige Sätze und Formulierungen drin. So gut ich Deinen Ansatz verstehe und ich auch bei einigen Satzwendungen das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekam, würde ich dennoch dringend raten den Beitrag zu überdenken und ggf. darauf ganz zu verzichten. Bei aller „Meinungsfreiheit“ befürchte ich sind hier zahlreiche Grenzen überschritten. Ich kann mir schon denken wie Du meinen Kommentar deuten könntest – ich meine es wirklich nur gut! Denk nach einmal darüber nach.

    • Gravesen 1. Juli 2014 um 08:23 Uhr

      Sorry, aber wer Sarkasmus und Ironie nicht versteht, weil er sich selbst ertappt sieht, kann mich am Arsch fassen.
      Ich weiß, auch das war in deinen Augen „grenzwertig“ und weißt du was? Es ist mir scheißegal.

      • Ralle Rothose 1. Juli 2014 um 12:03 Uhr

        Einfach nur geil !!!! Ich würde irgendwo für die Kleingeister gaaaaanz klein einen Satire Hinweis anbringen, sonst könntest du vielleicht Probleme bekommen.

    • Gravesen 1. Juli 2014 um 08:31 Uhr

      Weißt du, wo „unser“ Problem liegt? Es fehlt und grundsätzlich am Respekt für den Gegner. Diese deutsche Überheblichkeit geht mir dermaßen auf den Keks, ist im Übrigen auch ohne Probleme auf den HSV übertragbar.

      https://de.nachrichten.yahoo.com/blogs/reingezoomt/warum-ausl%C3%A4nder-nicht-f%C3%BCr-deutschland-sind-111951838.html

      • Pascal 1. Juli 2014 um 08:41 Uhr

        da hast du schon recht. Gerade das Interview von Mertesacker zeigt doch, dass sich der Mannschaft dessen auch bewusst ist, dass sie Hart dafür arbeiten müssen um in der WM so weit zu kommen wie möglich. Das gerade solche Überaschungsmannschaften wie Nigeria oder Algerien für die es das größte ist im Achtelfinale zu stehen und daher 150% geben weil sie nichts zu verlieren haben und auch Frankreich hatte es da (genauso wie die Deutschen am späten Abend) echt nicht einfach nur das die Franzosen die Kurve in der Regulären Spielzeit gekriegt haben

        • Gravesen 1. Juli 2014 um 08:50 Uhr

          Fakt ist doch wohl:

          Die Franzosen hätten gestern ausscheiden können.
          Die Brasilianer hätten gegen Chile ausscheiden können.
          Die Holländer waren fast schon ausgeschieden.
          Die Spanier, Italiener, Engländer, Uruguayer, Süd-Koreaner, Japaner, Portugiesen, die Elfenbeinküste – alle bereits raus.

          Das aber zählt nicht. „Wir“ gucken nur auf „uns“, dabei hat beispielsweise Ghana ein Riesenspiel gegen Deutschland gemacht. Genau wie gestern Algerien. Aber das ist egal, die muss man trotzdem weghauen.

          Stimmt. so, wie es die Spanier, die Italiener und die Engländer gemacht haben. Diese Arroganz kotzt mich dermaßen an

          • KEINNordlicht 1. Juli 2014 um 17:18 Uhr

            So jetzt muss ich wirklich hier einen Kommentar schreiben, und das obwohl ich weder HSV-Anhänger(allenfalls Interessierter) oder Hamburger bin, ja nicht einmal Fußball als Lieblingssportart Nr. 1 ansehe….

            Aber der Blogeintrag und dieser Kommentar bringt es einfach so was auf den Punkt! Danke dir Gravesen.

            Wir lachen doch immer wieder über „die“ Engländer die jedes mal(Ist das überhaupt so?) glauben sie werden Weltmeister… meinen „wir“ sind doch „diesen Prolls“ überlegen, und merken dabei gar nicht das wir sogar schlimmer sind:

            Wir wollen jetzt nicht einmal mehr nur die WM gewinnen, Deutschland soll auch noch gefälligst alles in Grund und Boden spielen.

            Noch mal danke dafür, das nicht jeder in dieses elendige Horn stößt.

    • Sylvia Kaal 1. Juli 2014 um 08:35 Uhr

      Geb dir 100% Recht Hoobs, denke auch daß da einige Ausdrücke sehr an der Grenze sind……..

      • Gravesen 1. Juli 2014 um 08:39 Uhr

        Das ist auch beabsichtigt!!!! Ist das denn so schwer zu begreifen???

    • Henning 1. Juli 2014 um 09:44 Uhr

      Weil er „Neger“ gesagt hat? Sorry, aber damit haben selbst farbige Menschen weniger Probleme als viele Deutsche.

      • Bernd 1. Juli 2014 um 14:47 Uhr

        Ähm, Henning, ohne dir zu nahe treten zuwollen – ich glaube du gehörst genau zu dieser kleingeistigen Zielgruppe, die Grave mit seiner bewußt provokanten Wortwahl bloßstellen wollte! Derartiger revisionistischer Blödsinn ist am Stammtisch besser aufgehoben als hier.

  2. Pascal 1. Juli 2014 um 08:38 Uhr

    haben dich die Leute auf Facebook heute Nacht so angekotzt das du zu so was inspiriert wurdest?

    Das schlimme ist ja das es wirklich Menschen gibt, die so denken

  3. Thomas S. 1. Juli 2014 um 08:46 Uhr

    Hihi :mrgreen:

    Merte war echt cool. Made my night. Aber auch Kahn war fair in seiner Beurteilung, fand ich.

  4. Julian Hacker 1. Juli 2014 um 08:56 Uhr

    Unverblümt echt.

    WIR SIND DEUTSCHLAND!

  5. Takahara 1. Juli 2014 um 09:03 Uhr

    Ich sehe in erster Linie auch die Schuld bei unserem Bundestrainer. Dieser „Dickkopf“ hat sich auf 4 Innenverteidiger festgelegt und will es durchziehen. Somit wird das Spiel von hinten heraus schön langsam bleiben. Und dann dieser Özil, das ist wirklich ein „Vorzeige-Söldner“, man munkelt das Vorbild von Calhanoglu. Aber der hat Narrenfreiheit bei Herrn Löw, ich frage mich wie es mit Reus gelaufen wäre… Eine echte Kampfsau mit Herz wie Großkreutz wird völlig ignoriert, sowie die Dortmunder grundsätzlich.

    • Gravesen 1. Juli 2014 um 09:04 Uhr

      Stimmt, Taka. Es ist eine Schande 🙂

    • Jopahi 1. Juli 2014 um 09:23 Uhr

      Haha, das wirkt zu authentisch. Kann es sein, dass Taka… Ach, ich lasse es. 😀
      Nice one, Grave. Den haste aber perfekt „abgeholt“.. 😉

  6. Gravesen 1. Juli 2014 um 09:09 Uhr

    Erst kam der Scheiterhaufen. Dann war ich kein HSVer mehr. Dann war ich „krass asozial“ gegen HSV+ und jetzt bin ich eine Schande für den HSV. Er registriere, ich nähere mich mehr und mehr Bernd Hoffmann, wahrscheinlich werde ich der nächste Vorstandsvorsitzende 🙂

    • Thomas S. 1. Juli 2014 um 09:17 Uhr

      Bitte veröffentliche doch bei Gelegenheit mal eine „Best of Beleidigungen“-Liste, damit wir mitlachen können!

      • Gravesen 1. Juli 2014 um 09:21 Uhr

        Geht klar, Thomas. Wird aber ne verdammt lange Liste.

        Cooler als die Liste selbst ist er vielmehr die Wendung der Dinge.

        Bis zum 25.05. hatte ich den Eindruck, ich könnte bei Bedarf über’s Wasser gehen und der Dalai Lama hätte ausgedient.

        Seit ca. 3 Wochen aber bin ich zum Anti-Christen mutiert.

        Mal gucken, wie wir den Trend wieder gedreht kriegen 🙂

        • Jopahi 1. Juli 2014 um 09:25 Uhr

          Sei ehrlich: Was fühlt sich besser an? 😀

          Und für den Dalai Lama warst Du zu aggressiv..

    • Heiliger Bimbam 1. Juli 2014 um 13:18 Uhr

      Besser: Lass´ dich wählen, und dann stellst Du den Hoffmann als Finanzfachmann ein, pronto!

  7. tommmlij 1. Juli 2014 um 09:27 Uhr

    Danke für diesen Beitrag, Grave.

    Wenn man sich so die Foren anschaut, dann steht genau DIESER Scheiss drinne. Nur dass die Deppen es ERNST meinen.
    In der 119ten kriegen wir ein Treffer und die Bild gibt der Abwehr 5en und 6en. Peinlich.
    Schland ist in digitaler Hinsicht ein Haufen von Nörglern und Pöblern.

  8. Nils 1. Juli 2014 um 09:39 Uhr

    bzgl. der Mannschaftsleisung der DFB-Elf bin ich absolut Deiner Meinung, vor allem da ich 2011 im Volkspark gewesen bin, als wir die Hlländer 3:0 aus dem Stadion gefegt haben. Damals haben 8 Spieler mitgewirkt, die auch gestern dabei gewesen sind – was ist nur aus dieser Mannschaft geworden. An Siegen bei der WM kann ich mich nicht erfreuen, weil mich die „Spielidee“ des Trainers völlig konsterniert.

    Bzgl. Deiner Bezeichungen der afrikanischen Teams muss ich Dir aber die dunkelrote Karte zeigen, denn diese sind meiner Ansicht nach auch mit dem Hinweis auf Satire und Ironie nicht akzeptabel!

    Du bist doch bekannter Maßen ein Verwender des gepflegten Sprachgebrauchs und hast es somit nicht nötig so bzw. bist auch in der Lage anders zu formulieren!

    • mazeman 1. Juli 2014 um 19:06 Uhr

      Lieber Nils,

      Du hast absolut nix verstanden!!

      Lies nochmal und gehe in Dich!

  9. mazeman 1. Juli 2014 um 09:42 Uhr

    Moin Grave,

    you made my day!!

    Wer hier leider über grenzwertig faselt, hat auf der Strasse nicht zugehört oder will es nicht wahrhaben.

    • Nils 1. Juli 2014 um 09:56 Uhr

      bildungsferne Formulierungen der Straße (wo auch immer diese sind) sollten aber nicht Graves Métier sein!

  10. Janosch 1. Juli 2014 um 09:56 Uhr

    Immer wieder lustig, dass einige Leutchen weder Sarkasmus, Ironie oder von mir aus auch schwarzen Humor nicht verstehen und gleich den Zeigefinger heben 😉 Ich musste jedenfalls sehr schmunzeln, auch aufgrund der Tatsache, dass es genug dieser „Realo-Honks“ gibt, die tatsächlich so denken ….

    Klar möchte ich auch Zauberfussball sehen, am besten alle an die Wand spielen und überragender Weltmeister werden! Die Realität gibt das auf dem Niveau nun mal nicht her. Wenn Du gegen eine ballsichere Truppe spielst, die sich hinten einmauert, aggressiv presst und bis aufs letzte Hemd kämpft, dazu vorne über schnelle und robuste Spieler verfügt, was für ein Spiel soll man da erwarten!? Wenn’s gut läuft, machst Du ein schnelles Tor und der Gegner muss irgendwann etwas aufmachen. Ansonsten sind die Räume sehr eng, schnelles Spiel ist da fast unmöglich und wenn, sind Fehlpässe nun mal mit einzukalkulieren.

    2:1 gewonnen, Viertelfinale, Mund abputzen, fertig! Da wird so manch eine Nation neidisch gucken und mir ist es scheissegal, WIE wir gewinnen! Zumal ich annehme, dass der oder die kommende(n) Gegner etwas mehr für die Offensive tun, was uns sicherlich entgegen kommen könnte.

    Ich gehöre sicherlich auch ein Stück weit zu den 80 Millionen Bundestrainern. Verstehe nicht, warum wir mit einer Viererkette aus Manndeckern spielen, warum der weltbeste Außenverteidiger auf der sechs spielt, warum – wenn es spielerisch nicht läuft – ein Miro auf der Bank sitzt. ABER – ich bin nicht im Training dabei, ich kann die Fitness nicht beurteilen, ich kenne nicht die Gedanken der Verantwortlichen und die werden schon einen Plan haben. Ob der aufgeht? Keine Ahnung, ich vertraue auf deren Gespür, werde vorm Bildschirm trotzdem anfeuern, pöbeln, kritisieren, leiden, jubeln und wer weiss, am Ende vielleicht am 14.07. einen Tag Urlaub einreichen müssen….. 😉

  11. NUR DER HSV! 1. Juli 2014 um 10:11 Uhr

    Witzig Grave!
    Habe schon während des Interviews von Merte Tränen gelacht!
    Recht hat der Merte! Titel her und scheiss auf schön spielen!
    Fragt doch keine Sau wie der 4.Stern zu Stande gekommen ist oder fragt bei uns noch einer nach Fürth?

  12. ne0r1337 1. Juli 2014 um 10:28 Uhr

    Hi Grave,
    zu erst einmal Danke sehr, für den wieder einmal gelungenen Eintrag.

    Ich möchte nun aber auch mal was fragen:
    Vor einiger Zeit hast du begonnen, die Transfers von Didi Jahr für Jahr gesehen, zu analysieren. Wenn mich nicht alles täuscht, hast du diese Serie nach zwei Teilen eingestellt, was ich sehr schade finde. Wird es da möglicherweise eine Fortsetzung geben ? Ich zum Beispiel würde mich sehr freuen.

    PS: Lass dich nicht unterkriegen 😉

    • Pascal 1. Juli 2014 um 11:51 Uhr

      geht mir genauso 🙂

  13. RektorDonz 1. Juli 2014 um 10:35 Uhr

    Die deutsche Berichterstattung ist weitestgehend uninspiriert, ignorant und anmaßend. Mertesacker flippte aus. Geht es bitte noch eine Spur Dicker? Der ganze Abendblatt Bericht zur angeblichen Kahn Kritik eine Frechheit, im NDR Info Kommentar mal wieder den angeblich beleidigten Schweini in den Mittelpunkt gerückt und die Leader Diskussion angewärmt, etc. pp

    Es langweilt einen und bisweilen regt es einen auf, wenn beispielsweise in der Vorrunde immer wieder mit herablassenden Ton über die ach so uninspirierten Brasilianer gesprochen wird oder wenn Leichtathletik Poschi gestern ein Brutalo Foul als „kann ja mal passieren“ hinstellt, ist ja schließlich nur irgendein Afrikaner betroffen. Wehe so ein Foul wäre an einem Europäer, einem Deutschen oder, gar nicht auszudenken, in einem Bundesligaspiel an einem Bayern Spieler begangen worden.

    Die Krönung auf meiner persönlichen Hitliste jedoch Steffen Simon, der ganz Uruguay empört (das muss man sich mal reinziehen!) an den Pranger stellt, weil man so einem Attentäter wie Suarez noch in Schutz nimmt. Suarez gehört sicher bestraft, aber ich unterstelle und halte ihm zugute, dass er einen Tick hat und im Affekt handelte. Gegen einen bewussten, ausgeholten Ellenbogenschlag in das Gesicht eines Gegners wird hingegen nicht mal ermittelt. Mit da rein da raus fährt man sicher am besten.

  14. Bwana Bruce 1. Juli 2014 um 11:04 Uhr

    Moin Grave !

    Herrlich – immer noch Tränen in den Augen ! …. manche verstehen es nie , deshalb auch die Empfhelung “ Handbuch für Negerfreunde“ nach dem Motto „Tanzen können Sie alle“ ……. erst Googeln , vor dem Aufschrei !

    danke für diesen wunderbaren Artikel , sehr Titanic-Like !

    Gruß vom weißen Neger , Bwana Bruce

  15. Allan Clarke 1. Juli 2014 um 11:19 Uhr

    Hallo Gravesen,

    auch wenn ich Ihre Kommentare vom Ton her zuweilen als ein wenig „exzentrisch“ empfinde, möchte ich Ihnen zu dem heutigen Blog gratulieren – nicht zuletzt aufgrund der hier vorgebrachten Kritik gegen den selbigen.

    Schöner böser Sarkasmus, der die in der Tat unappetitliche deutsche Überheblichkeit lässig zuspitzt. Schlimm wird es immer dann, wenn diejenigen, die sich potentiell „erwischt“ fühlen, den Sarkasmus und die Ironie mit dem Verweis auf „political correctness“ kritisieren. Diese Mischung aus Überheblichkeit und Gutmenschentum ist in der Tat schwer verdaulich.

    Keep-on-keepin‘-on!

  16. ChrFarwig 1. Juli 2014 um 11:26 Uhr

    Sensationeller Beitrag. Und ja, in einem offenkundig satirischen Beitrag dürfen auch Wörter verwendet werden, die man nie schreibt, aber im Stadion ständig hört – genau von der Art „Fan“, wie Grave sie hier karikiert

  17. profachpersonal 1. Juli 2014 um 12:16 Uhr

    ich bin voll zufrieden, die Chuzpe eines Tors mit der Hacke im Achtelfinale muß erstmal jemand haben!

  18. Heiliger Bimbam 1. Juli 2014 um 13:15 Uhr

    Kurz OT zur „political correctness“: Ich würde die nicht mit einem schlichten „ist überbewertet“ abtun.
    Sondern ganz im Gegenteil ist das eines der übelsten schleichenden Gifte, das man sich nur vorstellen kann:

    „Die Sprache bestimmt das Denken, und das Denken bestimmt das Handeln.“

    Und genau bei der Sprache setzt die „pc“ an. Subtil und Effizient. Und deshalb umso Verachtens- und Bekämpfenswerter.

    Man mache sich mal schlau, wer diesen Dreck warum erfunden hat – ein brauchbarer erster Einstieg dazu ist zB der Wikipediaartikel. Have Fun, und OT off jetzt. 😉

  19. Gravesen 1. Juli 2014 um 13:31 Uhr

    Buuuuuuuuuuuuuuuuuhuuuuuuhh…ich bin so unglücklich 🙁

    Die CFHH wird in der kommenden Saison die ausgegliederte Profiabteilung nicht unterstützen. Das beinhaltet sämtliche Aktivitäten im Stadion bei Heim – und Auswärtsspielen und das darüber hinausgehende ehrenamtliche Engagement.

    Champagner für alle und Sekt für die Nutten!!!

    • Thomas S. 1. Juli 2014 um 13:55 Uhr

      Komisch, in Dortmund finden sich Woche für Woche 80.000 Leute, um eine AG zu unterstützen. Was ist da los? Unterstützen sie mit ihrem Support nun ein Unternehmen, eine Stadt, eine Wirtschaftsregion oder einen Vereinspräsidenten? Oder gar eine Fußballmannschaft? Oder feiern sie gar nur sich selbst?
      Man kommt so leicht durcheinander in diesen Tagen. Aber ich bin sicher, CFHH werden mir meine Fragen beantworten können.

      • Gravesen 1. Juli 2014 um 13:58 Uhr

        Ich könnte hier jetzt den gesamten wirren Text reinstellen, aber ich möchte den Bierbecher-Schmeißern nicht noch mehr Raum geben, als nötig.

        Wen’s interessiert…

        https://www.facebook.com/Block22C?fref=ts

        • Bernd 1. Juli 2014 um 14:53 Uhr

          Dann können diejenigen, die in den letzten Jahren immer behauptet haben, dass die Stimmung im Stadion ohne CFHH genau so gut oder gar besser sei, ja endlich mal zeigen was sie können. Ich bin gespannt.

          • <