Die Jatta-Heuchelei

Gestern kontaktierten mich nacheinander mehrere Leute aus dem direkten HSV-Umfeld und stellten allesamt die gleiche Frage: „Was soll denn der Scheiß jetzt? Warum machen die denn das Jatta-Fass wieder auf? Sollte der Verein nicht froh sein, so glimpflich aus dieser Affäre rausgekommen zu sein?“ In der Tat sollte er, aber die Antwort auf die Fragen ist relativ einfach. Um Themen zu kreieren. Wenn man sonst schon lange nichts mehr hat, was irgendwie interessant ist, muss man nehmen, was da ist. Erst war es Jatta, dann die Pyro-Penner und nun wieder Jatta. Hauptsache, es wird irgendwie über diesen drögen Klub berichtet und er kann dabei irgendwie gut aussehen. Period.

Wie titelt der gekaufte Hofberichterstatter Münchhausen Scholz auf Anweisung des Vereins gestern: 

Jatta bricht sein Schweigen

Ein Scheißdreck tut Herr Jatta. Zwar wird tränendrüsenhaft auf die unglaublich schwere Zeit verwiesen, auf die fiesen Zweifel und auf die zahlreichen Hamburger Helden, die dem Gambier tief in die Augen geblickt und die Wahrheit entdeckt haben, aber auf die Fakten verzichtet man in gewohnter Manier. Warum, wenn man denn schon eine solche Kitsch-Story ausgerechnet vor dem hoch-emotionalen Stadtderby bringen muss, fragt man Bakery nicht einfach mal die Fragen, die allen auf den Nägeln brennen? „Bakery, es wird immer wieder auf deine in Bremen angegebene Email-Adresse BakaryDaffeh@…..hingewiesen, wie lautet deine Erklärung dafür?“ oder „Bakery, könntest du beschwören, dass sämtliche Angabe, die du damals gemacht hast, der Wahrheit entsprechen? Würdest du eine eidesstattliche Versicherung dazu abgeben?“ Aber natürlich werden diese Fragen nicht gestellt und deshalb bricht der Mann auch nicht im Mindestens sein Schweigen, denn all die jetzt getätigten Äußerungen sind nichts als Wiederholungen eines Instragram-Posts.

Ich weiß, dass spätestens jetzt die üblichen Opfer wieder die Rassismuskeule schwingen oder die üblichen AfD-Beleidigungen auspacken werden, aber diese Patienten sind eh kaum in der Lage, ohne fremde Hilfe zu atmen. Denn, und es ist erschütternd, dass man explizit darauf hinweisen muss, der Fall Jatta hat nicht im Mindestens etwas mit Fremdenfeindlichkeit, Rassismus oder Ausländerhass zu tun, wenn es natürlich auch die üblichen Honks aus der rechten Ecke gibt, die diese Chance nutzen wollen. Der Fall Jatta hat etwas mit Rechtstaatlichkeit zu tun und Rechtstaatlichkeit ist eines der Fundamente, auf dem unsere Gesellschaft basiert. Gleiches Recht für alle, so sollte zumindest das Ziel lauten und warum ausgerechnet für Jatta/Daffeh dieses Prinzip außer Kraft gesetzt werden soll, erschließt sich mir nach wie vor nicht. 

Vielleicht zur Erinnerung. Jatta kam als angeblich 17-Jähriger nach Bremen, ohne Ausweispapiere. Später dann wurde ihm von den Gambischen Behörden ein Reisepass nachgeschickt, dessen Daten und Inhalte auf den Angaben Jattas basierte. Also mal angenommen, ich bin am 25.09.1969 geboren. Ich gehe zum Ortsamt Alstertal und erkläre, ich brauche einen neuen Reisepass und mein Geburtsdatum ist der 25.09.1987. Die Leute würde mich angucken und sagen, dass dies wohl kaum richtig sein kann. Und ich würde antworten, dass dies meine Angaben seien und sie schleunigst das Papier fertigmachen sollten. Und das würde dann so durchgehen? Garantiert nicht. In Jattas Fall schon. 

Dabei ist die Sache doch ganz einfach: Man fragt Herrn Jatta/Daffeh, ob er bereit wäre, eine eidesstattliche Versicherung abzugeben, natürlich mit dem Hinweis darauf, was passieren würde, sollten sich seine Angabe als unwahr erweisen. Ebenso verzichtet der arme Flüchtling nach wie vor auf jegliche Schilderung seiner dramatischen Flucht. Warum wohl? Dann wäre der Deckel drauf und das Thema erledigt.  Aber das macht er nicht und wird es nie machen. Wenn ich über eine rote Ampel fahren und geblitzt werden, kriege ich ein Ticket. Wenn ich nun behaupte, ich wäre es nicht, der auf dem Foto zu sehen ist, muss ich eine eidesstattliche Vesicherung abgeben. Herr Jatta/Daffeh muss gar nichts. Bei ihm reichen persönliche Angaben und Jahre später nachgereichte Papiere aus einem Land, in dem man für € 50 absolut alles kaufen kann. 

Warum haben die deutschen Behörden, die DFL und der DFB die Akte Jatta wohl so schnell schließen wollen? Vielleicht, weil es gleiche oder ähnliche Fälle zu Hunderten bis in die 4 Liga herunter gibt und man Angst hatte, dass man den Spielbetrieb auf Dauer einstellen könnte? Von Entschädigungen ganz zu schweigen. Dann doch lieber schnell den Deckel auf den prominentesten Fall drauf und die Geschichte im Keim ersticken, gell? Ich bin mir wohl darüber im Klaren, dass der unterdurchschnittlich intelligente Fan oder Bürger in den Tagen nach Hanau meint, man sollte auf Berichte dieser Art verzichten, aber ich bin der Meinung, genau jetzt sollte man fordern, dass absolut alles mit rechten Dingen zugeht und das alle Bürger, Gäste, Flüchtlinge und Asylsuchende gleich behandelt werden sollten. Genau so übrigens, wie rechter Terror genauso verfolgt und unterbunden werden muss wie linker oder islamischer Terror. Ich kann kaum glauben, dass ich es sagen muss, aber ich möchte von diesem Staat genau so behandelt werden wie Herr Jatta oder meine türkischen Nachbarn oder wie der syrische Flüchtling in der Flüchtlingsunterkunft in Rahlstedt. Nicht mehr und nicht weniger. Unfrieden, Abneigung und in einigen Fällen irregeleiteter Hass entsteht u.a. dadurch, dass eben genau das nicht gegeben ist und wie leicht ist es heute, jemanden mit dem AfD-Hammer mundtot zu machen, der sich auf bestehende Gesetze berufen möchte. 

Ich bin mir sehr wohl darüber im Klaren, dass es eines IQ’s oberhalb von 17 bedarf, um den Unterschied zwischen der Aufforderung nach Gleichbehandlung und Rassismus verstehen zu wollen. Aber für Leute, denen Quotient darunter liegt, schreibe ich diesen Blog ja auch nicht. 

P.S. Ein Hinweis in eigener Sache. Mit dem heutigen Tag ist dieser Blog so eingerichtet, dass Nachrichten, die auf den Spamordner wandern, unmittelbar und automatisch gelöscht werden. Es können also ab sofort nur noch Leser kommentieren, die sich bis gestern registriert haben und (bisher) nicht gekickt wurden. Eine weitere Registrierung wird es nicht mehr geben. 

 

Von | 2020-02-22T15:01:59+01:00 22. Februar 2020|Allgemein|8 Kommentare

8 Comments

  1. Volli 22. Februar 2020 um 08:25 Uhr

    Vielleicht ist Jatta aber auch Geheimagent😂 Dies würde diesen ganzen Blödsinn doch erklären! Er wird immer wieder unter anderen Namen bei unterschiedlichen Vereinen eingeschleust, um die Machenschaften der Funktionäre aufzuklären😂 Nein, ganz ehrlich, aber an Rechtsstaatlichkeit glaub ich hier nicht mehr. Alle Menschen sind gleich, aber einige sind gleicher als die anderen! Politik und Medien denken nur an Clicks und Wählerstimmen, ob man dafür mehrfach umfallen muss, und beweist, dass man kein Rückgrat hat, scheißegal! Die Gesellschaft krankt, so ist es nunmal, und es wird leider nicht besser.

  2. Ex-HSVer im Herzen 22. Februar 2020 um 11:12 Uhr

    Du hast es erfasst! Vertuschen und „versenden“ lassen ist leider ein Phänomen, das die letzten Jahre extrem zunimmt. Jeder Mensch, der bei Verstand ist, weiss, dass Jatta gelogen hat und der HSV genau gewusst hat, was Sache ist. Es gibt genug BEWEISE, aber diese ganzen Spinner meinen immer wieder, „solange nichts bewiesen ist“. Genau so armselig, das mit Rassismus zu verbinden. Die Menschheit wird halt immer dümmer in der Birne.

    Zum Derby: ich fahre lieber in die Berge und sollten wir da WLAN auf der Hütte haben, schaue ich es nebenbei an, wenn nicht, dann nicht. Mich interessiert eher, wann es pyrotechnisch explodiert als ein unwichtiger Zweitligakick, der so aufgeblasen wird als wenn es sich um das Champions League Finale handelt und ganze Existenzen davon abhängen 🤮

  3. Christian 22. Februar 2020 um 11:21 Uhr

    Genauso ist es,auf die Frage warum er die E-mail von Herrn Daffey angegeben hat,hat er sich nicht geäußert.
    Und genau an diesem Punkt hätte er für klare Verhältnisse sorgen können.
    Hat er nicht und deshalb ist dieses Thema nach wie vor aktuell.
    Und wenn jemand der nachfragt oder Zweifel an dieser Geschichte hegt,die durchaus berechtigt sind,gleich in die rechte Ecke gestellt wird dann ist das absolut lächerlich.

  4. VSabi 22. Februar 2020 um 11:32 Uhr

    Auch dieses Spiel werde ich nicht schauen, wie alle mit HSV-Beteiligung. Sollte es heute zu Pyroausschreitungen kommen, bin ich überzeugt, dass ein erfahrener Schiri wie Herr Gräfe entsprechend handelt und das Spiel abbricht !

  5. Maddin 22. Februar 2020 um 11:36 Uhr

    Habe das Interview auch nicht ganz verstanden. Da war nichts Neues drin und nicht wirklich aussagekräftig. Für mich ist Jatta auch Daffeh, aber ich glaube auch das von der Rechtsstaatlichkeit keiner Interessen hat, dass es auffliegt, weil wie du schon schriebst es gibt bestimmt hunderte von solchen Fällen in Deutschland, nur wurde es so nicht publik. Also Deckel drauf und Ruhe.
    Für heute Mittag wünsche ich mir ein ruhiges und friedliches Derby. Dann gäbe es wenigstens ein verdienten Sieger, nämlich die wunderbare Stadt Hamburg.
    Und Gravesen mach einfach solange weiter wie es dir Spass macht, ansonsten wäre es schade wenn es dein Blog nicht mehr geben würde.

  6. Gravesen 22. Februar 2020 um 13:47 Uhr

    Eine wunderschöne Dreiviertelstunde 😀

    • Mosche 22. Februar 2020 um 14:43 Uhr

      PUH,
      und der HSV hat sogar noch Glück, dass hier unberechtigt auf Abseits beim 0:3 entschieden wird.
      Auf jeden Fall haben wir nicht die Sonnenwende beim HSV, sondern die Saisonwende. 🙂
      Pauli steht 25 Min völlig neben sich und die Mannschaft der Schildkröte spielt exakt so langsam, dass
      die Herren in Braun ins Spiel finden. Echt eine Leistung!
      Danach fällt auf, dass es taktisch und spielerisch völlig an Qualität fehlt.
      Daffeh bekommt mal wieder keinen Pass über zwei Meter hin, V.Drongelen spielt vielleicht noch mehr Fehlpässe und
      hat erneut Derbyköddel in de Büchs… wobei, für Ihn ist ja kein Derby … 🙂 HAHA
      Schaub spielt schön eigensinnig und vertändelt unfassbar viele Bälle —
      Abschließen möchte ich mit dem Man of the Match … A.Hunt Sensationell wie der heute gekickt hat !!!!
      @Grave, bitte ein kleiner Extra Blog. Bitte, ganz lütt, lütter Derbyblock 🙂
      Pyrotechnisch ist der halbe Vorrat nicht gezündelt worden, weil die Spacken die Lust verloren haben.
      Irgendwie ein geiles Derby für jeden echten HSV FAN

  7. Ex-HSVer im Herzen 22. Februar 2020 um 14:57 Uhr

    Geil.

    Mehr gibt‘s nicht zu sagen.

    PS: und Heidenheim sitzt im Nacken.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv