Die Ulreich-Fabel

Ein kurzer Kommentar zu dieser albernen Ulreich-Posse. Nein, Bayern hat nicht den Vertrag aufgelöst und wird auch einem dann nicht mehr unter Vertrag stehenden Spieler keine 80% seines früheren Einkommens überweisen. Warum sollten sie? Aus „Respekt“ zum Torhüter, weil der für € 3,5 Mio. pro Jahr 5 Jahre lang die Backen gehalten hat? Wer das glaubt, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Und er hat weniger als nichts über die Bayern verstanden. Die stehen nämlich nicht dort, wo sie stehen, weil sie sentimental oder dämlich sind. Der KSV hat eine Ablöse bezahlt und zwar eine saftige (mind. € 2 Mio.) und selbst wenn die Bayern noch einen Teil des Gehalts im ersten Jahr übernehmen sollten, wären für den KSV im ersten Jahr immer noch ca. € 700.000 fällig. Für einen 32-jährigen Torhüter ohne Spielpraxis. Die nächsten beiden Jahre sind dann wieder Gehälter in Millionenhöhe fällig, die kaum zu bewältigen sein werden, selbst wenn man aufsteigen sollte. Boldt geht mehr als all-in, Boldt spielt mit dem letzten Zipfel Hoffnung dieses Vereins.

Wenig erstaunlich ist natürlich, dass die Hohl-Hüpfer diesen Schwachsinn ausgerechnet von den Medien glauben, die sind ansonsten wegen ihre Unaufrichtigkeit ablehnen. Aber das kennen wird ja schon. Die BILD ist immer dann gut informiert, wenn sie etwas schreibt, was das Weltbild der Rumpelnicks bestätigt und selbst die Mopo schreibt die Wahrheit, wenns passt. Ansonsten ist sie nicht mal Fischeinwickelpapier. Und natürlich merken die Weichbirnen, die dabei sind, ihren eigenen Blog 😀 😀 😀 zu malen, nicht, wie dämlich sie sind. Irgendwann nächstes Jahr kommt dann die Wahrheit auf den Tisch. So wie bei den Verträgen von Lasogga (Punkt- und Torprämien), der Verdreifachung des Wood-Gehalts oder bei dem Treppenwitz, dass Kinsombi einen Teil der Ablöse selbst bezahlt hätte und auf Teile seines Gehalts verzichtet hat.

Aber dann wird das alles keine Rolle mehr spielen. Sie merken einfach nicht, wie sie vorsätzlich verarscht werden, weil sie es nicht merken wollen. Die Ulreich-Fabel dient lediglich dazu, Boldt zu schützen, damit niemand merkt, welche Schwachsinns-Deals er aushandelt. Dieser Vogel ist trotz Knäbel, Todt, Kreuzer, Becker und Co. der schlechtestes Sportchef des KSV der letzten 10 Jahre. Wenn sich Freund Sven hinter einer Wackel-Abwehr die ersten Kirschen gefangen hat, werden es wieder die gleichen Opfer sein, die meinen, dass man dann auch auf Heuer Fernandes, den man nun mehr als alles andere enteiert hat, hätte setzen können. Man muss sich nur die Torhüter-Entwicklung der letzten Jahre angucken. 

Erst holt man einen U21-Europameister für € 3,5 Mio. als Nachfolger von Rene Adler und will ihn zur neuen Nr. 1 in Deutschland aufbauen. Natürlich hat man sich mit dem Charakter und der Einstellung zu Alltag und Training des Herrn nicht beschäftig,bevor man eine Summe auf den Tisch legt, die man sich eigentlich nicht leisten kann. Dann spielt der Mann, erfüllt nicht sofort die in ihn gesetzten Erwartungen und der Junge wird enteiert. Man holt den nächsten Torhüter, diesmal für € 1,3 Mio. aus der zweiten Liga. Auch er ist, trotz intensiven Scoutings 😀 😀 nicht das, was man sich vorstellt. Zum Ende der Saison kommt der wieder der untaugliche Ex-Nationalspieler zum Einsatz, die Enteierung des neuen Heuer Fernandes hat begonnen. Und was macht man dann, in der neuen Saison? Man verkauft den wiedererstarkten Ex-Nationalspieler für € 250.000 😀 nach Frankreich und macht den enteierten HF wieder zu Torhüter Nr. 1. Aber eben nur für zwei Spieltage, denn dann kauft man für € 2 Mio. einen 32-jährigen Ersatzkeeper ohne Spielpraxis aus Bayern und enteiert den armen Deutsch-Portugiesen zum zweiten Mal. Wäre zu komisch zu sehen, was passiert, wenn sich Ulreich am 4. Spieltag verletzt und der gedemütigte Heuer Fernandes soll dann die Kohlen aus dem Feuer holen. 

Dieser Verein ist ein Zirkus, in dem ausschließlich Clowns auftreten. 

Ich freue mich auf die Aufgabe. Es ist eine große Mannschaft, die in die 1.Liga gehört. Deswegen wollen wir schauen, dass wir uns gut entwickeln. Wir wollen die Spiele gewinnen und Punkte holen.

Schon vor dem ersten Spieltag gescheitert, die neue Säule. Übrigens: Das Abendblatt spricht sogar von einer Ablöse in Höhe von € 3 Mio. € 3 Mio. für einen 32-jährigen Bankdrücker!!! € 3 Mio., mit denen eigentlich das Stadion renoviert werden sollte. Wie lange gucken all die schwachsinnigen Hüpfer diesem kranken Treiben noch zu? 

Von | 2020-10-15T07:36:46+02:00 5. Oktober 2020|Allgemein|20 Kommentare

20 Comments

  1. Torben 5. Oktober 2020 um 08:05 Uhr

    Wenn am Ende – und wie sollte es anders kommen – nicht genug Geld für den Stadionumbau zur EM da sein, geht auch eine politische Bombe hoch. Dann hat nach Bayern auch Hamburg seinen kleinen Problem-Andi. 😉

  2. Tim 5. Oktober 2020 um 08:23 Uhr

    Vor einigen Tagen waren die neuen Vereinsmitgliedskarten in der Post! Ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Hab sie dann emotionslos weggepackt. Man was geht mir der Verein am Arsch vorbei 🙄

    • Arnold 5. Oktober 2020 um 19:05 Uhr

      Irre Geschichte, warum bist Du eigentlich noch Mitglied?

  3. Kugelblitz 5. Oktober 2020 um 09:03 Uhr

    Tranfermarkt.de listet Ulreich in seinem Profil als ablösefrei. Wie kommt es zu solch unterschiedlichen Zahlen? Mopo schreibt ne halbe Mio, das Abendblatt laut deinem Blog ca. 3 Mio und Transfermarkt wie gesagt „ablösefrei“. Fischen die alle im Trüben?

  4. jusufi 5. Oktober 2020 um 09:16 Uhr

    Die Wahrheit ist: Ulreich hat noch Geld mitgebracht, um beim HSV das Tor hüten zu dürfen! Und er kassiert auch kein Gehalt, sondern spielt für einen Knust und einen Teller warme Brühe am Tag.

    • omnipräsent 5. Oktober 2020 um 09:50 Uhr

      Warum soll es denn ausgerechnet beim Profifußball anders ablaufen als in dem Vorbildfeld Politik mit den Laiendarstellern?
      Scheuer + sein Mautdesaster, Scholz mit seiner cum-ex-Affäre, Amthor + sein uneigennütziges Engagement beim New Yorker Start-up, Schäuble mit seinem schwarzen Koffer, … usw., usw., usw.
      Langt, oder?

      • Goldfather 5. Oktober 2020 um 12:06 Uhr

        @omnipräsent – Du hast die Mitgliedschaft des Brandenburger AfD Landeschefs Andreas Kalbitz bei der rechtsextremistischen Heimattreuen Deutschen Jugend (HDJ) vergessen. Hatten wir alles schon mal, oder? Warum sollte es im Vorstand des HSV besser laufen, als in Adolfs Generalstab zum Thema Ostfront oder Donald Trumps Beiträgen zum Thema Covid 19?
        .
        Durchhalteparolen und Lügengeschichten bis zur totalen Kapitulation. Danach Geschichtsklitterung. Für den HSV wird dies bedeuten, dass niemand etwas von leeren Kassen wußte, so wie bei der AfD niemand etwas zu Stalingrad oder anderen schönen Ausflugszielen zu sagen hat. Ein Vogelschiß sozusagen.
        .
        Um in schwierigen Situationen unter wahnsinnigen Umständen das Maul aufzumachen bedarf es Rückgrat und das fehlt beim HSV insbesondere in der Abteilung Finanzen.
        .
        Natürlich ist Ulreich der bessere Torhüter und natürlich kann der HSV sich Ulreich in keinster Weise leisten.

        • omnipräsent 5. Oktober 2020 um 16:27 Uhr

          @ Goldfather
          Ihre genannten Beispiele, Aufzählungen und Kommentare finden Sie bei mir unter usw., usw., usw.

  5. legatfan 5. Oktober 2020 um 10:57 Uhr

    Schöner Blog zur desaströsen Torhütersituation beim HSV. Wie so häufig in der Vergangenheit (mehrere Mittelstürmer für eine Position, haufenweise IV etc.) werden unnötige Transfers getätigt. Einzig der Vergleich mit den Clowns hinkt, denn wer einen Clown darstellt, übt einen ehrenwerten und schwierigen Beruf aus. Davon ist die Führungsebene des HSV weit entfernt.

  6. Hein Blöd 5. Oktober 2020 um 11:27 Uhr

    Und die Abendblatt- Propagandamaschine läuft…

    „Sven Ulreich – Was diesen Transfer so besonders macht“
    „Geil! Ein Torhüter zum Preis von zweien!“

    Gut, die letzte Überschrift ist nicht ganz echt, aber nun wird auch dem
    letzten Skeptiker erklärt was das doch für ein Bombendeal wieder war.
    Man braucht keine Innenverteidiger mehr, der beste Torhüter der zweiten
    Liga fischt jeden Ball weg der durchkommt, Hurra!*
    (Wieviel Spiele hat er eigentlich schon gemacht, in der zweiten Liga?)

    Ich würde mich schämen als Journalist solch einen Unsinn zu verbreiten.

    *Leicht übertrieben von mir.

  7. Christian 5. Oktober 2020 um 11:31 Uhr

    Moin @ll,

    bekommen die neuen Spieler Geld für solche Aussagen?

    „Ulreich: „Der HSV hat eine große Strahlkraft“

    „Torwart Sven Ulreich musste sich beim FC Bayern lange mit der Reservistenrolle zufrieden geben. Nun will der 32-Jährige beim HSV die Nummer eins werden.“

    https://www.ndr.de/sport/fussball/Ulreich-Der-HSV-hat-eine-grosse-Strahlkraft,ulreich108.html

  8. Ex-HSVer im Herzen 5. Oktober 2020 um 11:51 Uhr

    Was mich wundert ist, dass keiner der Mitglieder mal einen Arsch in der Hose hat, dagegen vorzugehen. Ich bin leider kein Experte in Sachen Strafrecht. Aber wenn man bei so einer Bilanz und dem kompletten Fehlen von Zuschauereinnahmen 2-3 Mio € für einen neuen Spieler ausgibt in der Hoffnung, dass die 23 Millionen von der Stadt fließen, kann das doch nur strafrechtlich relevant sein. Gibt es hier einen Juristen der mich mal aufklären kann?

  9. Stefan Wagner 5. Oktober 2020 um 12:34 Uhr

    @Tim warum trittst du nicht, wie ich, aus dem Verein aus?

  10. Basti 5. Oktober 2020 um 16:18 Uhr

    Ewerton… und wieder 2 Mio futsch. Geil. Die habens voll drauf.
    Und Jung bleibt selbstverständlich. Die paar Euro lässt er sich doch nicht entgehen. Lieber fürs nix tun richtig Geld kassieren, als für wenig ackern müssen.

    • Hein 5. Oktober 2020 um 16:40 Uhr

      Naja ehrlicherweise muss man sagen das das geld sofort nach der Verpflichtung weg war … wenn der nun auch nicht mehr gespielt hätte wovon man ausgehen muss würde Gehalt auch weiter laufen ..
      Ganze Transfer war fürn Arsch

  11. Maddin 5. Oktober 2020 um 16:21 Uhr

    Yupp, habe ich auch gerade gelesen. Und bestimmt noch mit einer netten Abfindung.😁Raus, raus, die Kohle muss raus.

    • Gravesen 5. Oktober 2020 um 16:28 Uhr

      Wollen wir wetten, dass die Hamburger Schleimscheißermedien die Nummer mit Ewerton als genialen Boldt-Deal verkaufen werden.

      • Nichtkunde 5. Oktober 2020 um 18:57 Uhr

        Klar, schließlich sind die (Salz)Säulenspieler des Vorjahres stets die Graupen und Invaliden von heute.

        Die Mahner des Vorjahres, die die entsprechenden Risiken bereits damals ansprachen, bleiben nach der verqueren Logik der „H(ass)SV-Familie“ natürlich weiterhin Hetzer und Neider.

      • Demosthenes 5. Oktober 2020 um 19:17 Uhr

        Die Wette gewinnst Du auf jeden, denn im Fabulieren sind HSV und Hamburger Presse echte Champions League Player.

        Siehe Martin Harnick.

        Wir erinnern uns, ausgeliehen September 2019 von Werder für ein Jahr als Stürmer bzw. Rechtsaußen. Seine Saison beim HSV in Zahlen:
        27mal im Kader, davon 17mal Startelf, 6mal eingewechselt (davon 3mal für 1 min), 4mal ohne Einsatz und 2 x verletzt. 3 Tore, 2 Assists in 27 Spielen. Wow, und diese Granate wechselt jetzt zum 5!!!-Ligisten TuS Dassendorf.

        So weit, so ungut. Aber dann kann und will ich Euch diese kleine Perle nicht vorenthalten: So die mopo Martin Harnick vor einem Jahr hier angekündigt (O-Ton L.V. Heine, mopo v. 2.9.19):

        DER NEUE STURMSTAR IST DA!
        So hat Hecking Harnick zum HSV geholt.

        „Er hat klar signalisiert, dass er aus Bremen nur weggeht, wenn es zum HSV geht“, frohlockte Hecking. Und führte aus: „Ausschlaggebend war ein persönliches Gespräch zwischen Martin und mir am Telefon, wo ich den Eindruck gewonnen habe, dass er zu Fuß nach Hamburg kommen würde.“ Auch Sportvorstand Jonas Boldt ist angetan vom Neuen: „So einen Spielertypen hatten wir noch nicht!“

        Martin Harnik kehrt in seine Heimat zurück. Es ist eine Heimkehr der besonderen Art. Der Sohn eines Österreichers ist in Hamburg-Kirchwerder aufgewachsen und macht keinen Hehl um seine Freude ob des Wechsels in seine Heimatstadt: „Ich habe noch nie ein großes Geheimnis daraus gemacht, dass Hamburg etwas Besonderes für mich ist und habe bei vielen Bundesliga-Spielen, die ich hier bestritten habe, immer betont, dass dies meine Heimat ist und der HSV auch immer ein Stück Heimat bleibt“, so der ehemalige österreichische Nationalspieler.

        Sturmstar! Hecking frohlockt!! Würde zu Fuß nach Hamburg kommen!!! So einen Spielertypen hatten wir noch nicht!!!! Und klar: Hamburg ist was besonderes, meine Heimat, NUR DER HSV!!!!!

        Blablabla, was für ein Dreck. Aber das war die Realität vor einem Jahr. 1000mal gehört, 1000mal ist nix passiert und 1001mal fallen die dämlichen Hüpfer drauf rein. Ob mopo, Bild, HHAB, man schreibt immer den gleichen Scheix und die Fans glauben immer, jetzt aber, nun wird alles anders, das ist der eine magische Transfer, der aus dem Loserclub einen CL-Winner macht.

        Doch in Wahrheit verachten die Fuzzis von der Presse ihre Leser zutiefst. Und das ist auch kein Wunder, wenn diese Rektal-Amöben (copyright Grave) immer wieder denselben Bullshit fressen und sich jedes mal aufs Neue einreden, das ist reines Manna, das vom Himmel fällt.

        Terodde, Leistner, Gjasula, Ullrich… allesamt Sturmstars, Abwehrtalente, Säulenspieler und Torwart-Vizetitanen. Ja nee, is klar.

        Schleimscheißermedien ist da schon fast ein Euphemismus, mir fielen noch ganz andere Ehrentitel ein.

  12. Hein Blöd 5. Oktober 2020 um 19:11 Uhr

    Und Harnik unterschreibt einen Vertrag beim Fünftligisten TUS Dassendorf!
    Was für ein Karierresprung!

    Nach unten.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv