Wann kommt endlich eine Reaktion?

Der Satz, der mich in den letzten Tag am nachhaltigsten sprachlos gemacht hat, stammt aus einem Kommentar bei Facebook. 

Ich rechne mit nix mehr. Bin schon froh wenn es nicht um den Abstieg geht und mal wieder Derbys gewinnt.Mehr nicht. Habe keine Erwartungen

Diese Aussage stammte übrigens von jemandem, der die Personalpolitik, das Transferverhalten, die handelnden Personen wie Boldt, Wettstein und Jansen bei jeder sich bietenden Gelegenheit verteidigt. Wow, dachte ich mir, jetzt ist es also soweit. Ein Verein, dessen Mannschaft vor 4 Jahren noch den gleichen Kaderwert hatte wie die Nationalmannschaft von Tschechien, die bei der EM immerhin die Holländer aus dem Turnier warfen, hat seine Fans nun soweit gebracht, dass sie alles außer dem nächsten Abstieg klaglos absegnen würden. Denn viel wichtiger als eine Runderneuerung des Klubs, eine finanzielle Neuaufstellung, ein stimmiges Konzept und glaubwürdige Verantwortliche ist ein unverdienter 2:1-Sieg gegen St. Pauli. Ich muss ehrlich sein, aus mir spricht auch ein kleines bißchen Bewunderung, denn ich bewundere, wie man es schaffen kann, einen Verein in Rekordzeit derart abzuwracken, jeglichen Leistungsgedanken und jede Erwartungshaltung in der Volkspark-Billigplörre zu ertränken und dabei auch noch seinen Job zu behalten.  In meiner Welt muss man für ein solches Permanent-Versagen irgendwann einmal die Zeche zahlen und wird aus der Stadt gejagt, nicht so beim HSV.

Nein, hier bekommt ein Eierlackierer, der als Aufsichtsrats-Boss in den letzten 3 Jahren maßgeblich an allen Katastrophen beteiligt war, wahrscheinlich sogar die zweite Chance, sein Vernichtungswerk zu vollenden. Chicken for Chicken McNuggets. Als Mensch mit einer eigenen Meinung frage ich mich in stillen Stunden immer noch: Wann kommt endlich einmal eine Reaktion? Wie lange wollen sich die Fans, Anhänger und Mitglieder noch sehenden Auges zur Schlachtbank führen lassen? Was muss denn noch passieren, bis endlich mal einer aufwacht? Es kann doch nicht sein, dass man Teile der Anhängerschaft mit schwachsinnigen und erfundenen Hofberichtartikeln derart sedieren kann, dass die Konsumenten dieser Scheiße die Tatsache nicht sehen und das, was unter Garantie in naher Zukunft passieren wird, einfach hinnehmen können. Ernsthaft – glaubt wirklich jemand all die Scheiße, die täglich von Mopo, Abendblatt und Münchhausen serviert wird? Nachdem tausende Male bewiesen wurde, dass deren Aussagen nicht stimmen und Prognosen nicht eintreffen? Haben die Menschen wirklich so wenig Gehirn? 

Denn mal ehrlich – was soll denn noch passieren? Muss dieser Verein erst in der dritten Liga landen, bevor endlich mal jemand aufwacht? Wer glaubt, dass das nicht passieren kann, sollte daran denken, was er 2017 gedacht hat. Oder 2018. Oder 2019. Wollen all diejenigen, die immer noch die Augen vor der Realität verschließen, sich später einmal nachsagen lassen, dass sie sich mitschuldig gemacht haben, weil sie tatenlos zugeguckt und Präsident Pinselreiniger ein zweites Mal gewählt haben? Freunde, ich habe ein reines Gewissen. Ich habe jahrelang rechtzeitig auf die Umstände hingewiesen, ganze Unterarme in Wunden gelegt und bin dafür pausenlos beleidigt worden. Was habt ihr gemacht? Gefeiert, gesoffen, mit den Schultern gezuckt und im Internet getrollt? Herzlichen Glückwunsch. Dann verdient ihr genau diesen Verein, den ihr seht. 

Anbei DIE Highlights aus dem Fußball-Leben des Herrn Milch-Reis. Gott steh uns bei 😀 😀 

Von | 2021-06-29T08:23:25+02:00 29. Juni 2021|Allgemein|24 Kommentare

24 Comments

  1. Dennis 29. Juni 2021 um 08:19 Uhr

    Weißt du denn wer seinen Hut gegen den Pinselreiniger in den Ring geworfen hat? Kommt ja nichts drüber von der Hamburger “ Journalie „.

    • Gravesen 29. Juni 2021 um 08:20 Uhr

      Da herrscht tatsächlich Funkstille. Bis auf den PR-geilen Jansen hat sich noch niemand geäußert, aber Hartmann wird einer sein, der sich bewirbt.

      • Basti 29. Juni 2021 um 09:42 Uhr

        Wie sicher ist es denn, dass überhaupt noch ein weiterer Kandidat zugelassen wird?

        • Gravesen 29. Juni 2021 um 09:44 Uhr

          Nichts ist sicher bei diesem Beirat

          • Tobi 3. Juli 2021 um 10:54 Uhr

            Bingo 🙂

  2. jusufi 29. Juni 2021 um 08:20 Uhr

    Was schreibst du denn da? Seit gestern steht doch fest, dass alles wieder gut wird! Mutzel hat den neuen Pogba entdeckt und Boldt ihn von Barca losgeeist! So wie der Junge über den Klee gelobt wird, kann das nur wieder ein böses Erwachen geben. Warum tut man das dem Spieler an? Maximale Erwartungen werden durch Sommerpausenübertreibungen geweckt, um dann nach 6 Saisonspielen festzustellen, dass ein Spieler verpflichtet wurde, der nicht das hält, was über ihn versprochen wurde (so holprig muss ich das formulieren, weil der Spieler ja wenig dafür kann). Wahrscheinlich sind Mutzel und Boldt dringend darauf angewiesen, dass ihre Transferaktivitäten erfolgreicher dargestellt werden als sie es sind. Und die Primatenpresse lebt ja auch davon, über Juwelen, Toptalente und Wunderkinder zu schreiben, auch wenn es sich um bessere Mitläufer eines Zweitligaabsteigers handelt.

  3. St. Patrick 29. Juni 2021 um 08:55 Uhr

    Boldt und Mutzel retten sich zzt nur noch von Eisscholle zu Eisscholle und es ist Tauwetter. Jetzt heißt es, die planen für die nächste Saison tatsächlich mit einem Zuschauerschnitt von 30.000 (in Worten DREISSIGTAUSEND!). Die Argumentation liegt schon jetzt in der Schublade, wenn es zur nächsten Saison mit der Lizenz eng wird. „Coronabedingt“ wird es heißen, weswegen die bezogen auf das erste Zweitliga-Jahr vorsichtige Kalkulation nicht aufgegangen ist. Dabei muss man nur die fallende Linie der Zuschauer linear über die Corona Zeit weiter nach unten verlängern. Realistisch wird es wohl eher ein Schnitt um die 15.000 werden selbst, wenn nichts mehr dazwischen kommt. Das Delta dazwischen veranschaulicht, in welchem Umfang die aktuelle Saison unterfinanziert ist. Und wenn ich es richtig verstanden habe, stellt der Grundstücks-Vertrag mit der Stadt sicher, dass das Geld erst fließt, wenn zweckdienliche Ausgaben für die Stadionsanierung nachgewiesen werden. An der Stelle hat sich Wettschein wohl sehr verspekuliert.
    Wenn man die Ruhe in Schindeleggi richtig deutet, reibt sich KlauMi gerade die Hände bis auf die Knochen, weil der Club bald erntereif sein wird…

  4. Tom 29. Juni 2021 um 09:27 Uhr

    Bei allem Frust, Ärger und Kopfschütteln über den KSV hier mal eine Anmerkung zur EM:
    Das Spiel Schweiz – Frankreich gestern Abend hat mir mal wieder gezeigt, warum ich einst den Fussball so geliebt habe. Es war ein wirklich geiles Spiel mit allem was es braucht, um außergewöhnlich zu sein. 1-0 für die Schweiz zur Halbzeit. Dann Chance durch Elfmeter auf 2-0 zu erhöhen (gehalten von Lloris), dann innerhalb von 2 Miniten 2-1 für Frankreich (Benzema, Weltklasse). Dann sogar 3-1. Klar, Frankreich ist durch. Oh nein, 2-3, 3-3, Verlängerung, Elferschiessen und der Außenseiter gewinnt. Das hat echt mal wieder Spaß gemacht 🙂

    • Gravesen 29. Juni 2021 um 09:29 Uhr

      Und ist so weit vom HSV entfernt wie die Erde vom Pluto

      • Tom 29. Juni 2021 um 11:06 Uhr

        Nur?? 🙂 🙂

  5. Gravesen 29. Juni 2021 um 09:27 Uhr

    Bei aller Liebe, aber die sind doch nicht ganz dicht

    Reis

    Wenn er aber nur ansatzweise so gut wird wie sein großes Vorbild, kann der HSV damit sicher gut leben: Der französische Weltmeister N=Golo Kanté vom Champions-League-Sieger FC Chelsea ist auch nicht gerade als Torjäger bekannt, gilt aber aktuell als einer der besten Mittelfeldspieler der Welt. (Auftragsblatt)

    Aber laßt uns doch mal gucken

    Amaechi

    „Ich habe es zuerst nicht für möglich gehalten, dass wir mit diesem Spieler in Verhandlungen treten können“, sagte Sportvorstand Jonas Boldt damals.
    So aber plant der Verein den Youngster für die anstehende Zweitligasaison fest ein. Wie das Abendblatt erfuhr, glaubt auch Amaechi trotz seines schwierigen Starts daran, sich beim HSV durchzusetzen. Ein Wechsel ist daher kein Thema.(Auftragsblatt)

    Halilovic

    Das ​„Ham­burger Abend­blatt“ schreibt von ​„einem der größten Fuß­ball­ta­lente Europas“, und die ​„Ham­burger Mor­gen­post“ begrüßt den Mann als ​„Balkan-Messi“

    Die Liste ließe sich endlos fortführen.

  6. Basti 29. Juni 2021 um 10:01 Uhr

    Toller Beitrag!
    Ich hatte am Wochende meinen Vater zu Besuch. Er ist 73 Jahre alt und seit klein auf HSV-Fan.
    Gerade Sonntag erzählte er mir, dass er noch für 1,10 Mark einen Stehplatz hatte. 1,- Mark als Eintritt und 0,10 Pfenning für den Spielbetrieb.
    Ich erzähle immer, wie sehr der HSV am Arsch ist. Und was sagt er darauf?
    Ja ich weiß, aber ich blende das alles aus, weil ich Fußball gucken möchte. Und ich glaube so geht es vielen. Er freut sich über Siege und ärgert sich über Niederlagen. Aber das WARUM es mal gut und mal schlecht läuft interessiert ihn nicht ansatzweise. Und ich glaube nicht, dass es mit mangelnder Intelligenz zu tun hat 🙂
    Er wünscht sich auch nicht die alte Zeit zurück, sondern ist damit zufrieden wie es ist. Wahrscheinlich ist es, wie hier auch im Blog schon häufig beschrieben, nur das Treffen mit Kumpels und feiern. Daher gibt es auch kein Leistungsgedanken bei den Fans und daher auch nicht bei den Profis.
    Erinnere Dich mal, als der HSV immer wieder kurz vor dem Abstieg stand. Es wurde seitens der Fans Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um die Mannschaft zu unterstützen. Warum wurde das in den letzten Jahren in den letzten Spieltagen nicht gemacht?

    • Gravesen 29. Juni 2021 um 10:25 Uhr

      Weil bei vielen einfach die Luft raus ist, unabhängig davon, was ein paar Vollpfosten bei Facebook oder Twitter kreischen. Die Leute sind leer und ohne Hoffnung auf Besserung.

  7. hekto 29. Juni 2021 um 10:43 Uhr

    Nein,
    2, 5 Millionen schauen IHM zu. Du irrst. Sie sind mit Ihm im Fever für den HSV!!!
    Er irrt und lügt nie

  8. hb 29. Juni 2021 um 11:11 Uhr

    Wow!
    25 Grätschen und ein Lattenkracher.
    Wir sind gerettet.
    Kloppo zieh Dich warm an!
    Immerhin scheint er ein besseres timing als der KörperKlaus G. zu haben…

  9. Ästhet 29. Juni 2021 um 11:45 Uhr

    Der Milchreis scheint eher ein Fruchtzwerg zu sein. Auf den ganzen Videosequenzen scheint er mir jedenfalls immer der Kleinste zu sein. Besonders beeindruckend ist außer dem Lattentreffer zu Beginn nichts in dem Zusammenschnitt…

  10. Hannover1958 29. Juni 2021 um 12:55 Uhr

    Zitat Norbert Elgert im kicker: „Man braucht auch das Talent, das Talent zu nutzen.“

  11. Demosthenes 29. Juni 2021 um 12:58 Uhr

    Das Video ist doch ein Witz: Zu Beginn einmal Latte, als Highlight ein einziges Tor am Ende und dazwischen gaaaaanz viel sekundenkurzes Grätschen, Dribbeln und Gepasse in Dritt- und Viertligaspielen.

    Oder wie es Sportdirektor Mutzel nennt:
    – „flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler“
    – „technische und taktische Fähigkeiten“
    – „verfügt über ein ausgeprägtes Bewusstsein für das Spiel gegen den Ball“
    – „trotz jungen Alters bereits weitreichende Erfahrungen auf nationaler und internationaler Ebene“
    – „Winner-Mentalität“
    – „Stressresistenz“
    – „fügt dem Kader weitere Substanz zu“

    Und alle Hüpfer so: „Barcelona, Barcelona, Barcelona, Barcelona….“

    Nur zur Erinnerung:

    Amaechi Superstar
    Gjasula Säulenspieler
    Ulreich Bayern-Gen
    Leistner Mentalitätsmonster
    Vagnoman Europameister
    Meißner Rohdiamant

    Und jetzt halt: Der heiße Scheiß heißt Reis!

  12. Maddin 29. Juni 2021 um 13:34 Uhr

    Am Montag ist es wieder soweit: Die Abteilungsleitung lädt zur digitalen öffentlichen Sitzung ein und freut sich auf euch! 🔷Montag, 28. Juni von 19 bis 20 Uhr
    Und wann gedenkt unsere Edelpresse das mal zu melden: 20:54 UHR – 28.06.2021
    Ich habe langsam erhebliche Zweifel das die Mopo eine eigenständige Sportzeitung ist.
    Aber das zeigt nur wieviel schiss die vor den falschen Fragen von den falschen Leuten haben.😁

    • Fohlenstall 29. Juni 2021 um 17:08 Uhr

      ..eine heuchlerische Bande…alle wie sie da sind.Halten alle schön zusammen,die Schranzen😆!

  13. Gravesen 29. Juni 2021 um 16:09 Uhr

    Vier Jahre in der zweiten Liga und immer noch legen diese Schwachmaten jedem neuen „Juwel“ diese Scheiße in den Mund. Wenn es einen Grund gibt, warum dieser Verein immer noch in den Niederungen rumkrebst, dann ist es dieser!

    „Der HSV ist von seinen Möglichkeiten her ein Erstligaclub. Ich will irgendwann dort mit ihm spielen. Ich habe ein gutes Gefühl“, sagte Reis

    • Nichtkunde 29. Juni 2021 um 17:14 Uhr

      Schön zu sehen, dass Muhammad as-Sahhaf offensichtlich einen neuen Job in der PR-Abteilung der AG gefunden hat.

  14. Demosthenes 29. Juni 2021 um 17:16 Uhr

    Wahlen zum HSV Präsidium.

    Verstehe ich das richtig, dass der Beirat die Kandidatenauswahl unter sich im Hinterzimmer auskungelt und das alle Kandidaten geheim bleiben sollen bzw. die, die sich vorher öffentlich machen, mit Ausschluss bzw. Nichtberücksichtigung zu rechnen haben?

    Und warum darf dann Präsident Pinselreiniger seine Kandidatur in Auftragsblatt und Mopo rausposaunen?

    Konsequenterweise (Ferslev, Sattlmair, etc) dürften die Herren Ehlers, Schwerdtfeger, Esselsgroth, Benthien und Diekhoff ihn jetzt ja nicht berücksichtigen, oder?

    Und ja, in dem wichtigen Gremium „Beirat“ eines über 80.000 Mitglieder starken Breitensportvereins ist auch im Jahr 2021 immer noch keine Frau zu finden. Nur der HSV.

    • Gravesen 29. Juni 2021 um 17:40 Uhr

      Neuer Blog

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv