CSV – Corona Sport Verein

Letzte Saison erwischte es ausgerechnet Torjäger Simon Terodde, auch ein Grund dafür, dass es am Ende nicht reichte. Diesmal steckt sich Prügel-Prinz Himbeer-Toni Leistner im Urlaub an und fällt erstmal aus. Kurz darauf erklärt man, dass sich der neue Superstar im Sturm, dessen Namen vor 2 Tagen noch kein Hohlhüpfer kannte, ihn nun aber als den Zweitliga-Lewandowski abfeiert, ebenfalls die Seuche eingefangen hat und für das anstehende Trainingslager ausfällt. Mindestens. Damit aber nicht genug, denn nun hat es auch noch Mini-Pogba und Verkaufs-Juwel Onana erwischt. Wenn der Verein Glück hat, dann reicht es demnächst noch für eine Hallenfußball-Mannschaft. Natürlich ist es nicht lustig, wenn sich jemand mit einer Krankheit ansteckt, aber beim CSV hat man mittlerweile den Eindruck, der Verein kriegt Karma-mäßig nun endlich all das zurück, was er sich in den letzten Bundesliga-Jahren verdient hatte. Zu oft ist man dem Tod ungerechterweise von der Schippe gesprungen, zu oft musste “Gönner” Kühne einspringen, um den Verein vor der drohenden Insolvenz zu retten, zu oft hat man sein eigenes Glück überstrapaziert. Nun wird die Rechnung aufgemacht und die fällt happig aus. 

Tatsächlich läuft in diesen Tagen so gut wie nichts glatt im Volkspark. Der Transfer von Deutsch-Verweigerer (Milch)-Reis verzögert sich, das Wetter am Chiemsee soll während der gesamten Dauer des Trainingslagers mehr als beschissen werden. Bereits nach der ersten Trainingseinheit fallen diverse Spieler aus, der Spielplan verheißt nichts Gutes, man kriegt nicht mal im Ansatz sein nun infiziertes Tafel-Blech verkloppt. Aber zum Glück beschwert sich der Trainer, der nach 1 1/2 Jahren Hartz4 endlich wieder trainieren darf, nicht. Sorry, aber mehr fällt mir zur Zeit zu dieser Vereins-Ruine nicht ein. In der Tat ist es so, dass ich nicht wirklich religiös veranlagt bin, aber ich glaube an so etwas wie Schicksal. Und so wie dieser Verein sein Glück aufgebraucht und überstrapaziert hat, ergeht es auch diversen Lügnern, Betrügern, Bankrotteuren, schmierigen Hofberichterstattern und anderen Schleimscheißern rund um diesen Verein. Sie alle kriegen früher oder später die Quittung, so wie dieser Berufslügner sie schon mehrfach bekommen hat.

Genau. 2 1/2 Millionen Vollpfosten gucken sich deine gestammelte Scheiße jeden Tag an. Am Erstaunlichsten finde ich nicht nur die Dummdreistigkeit, diese lächerlichen Geschichten im Brustton der Überzeugung absondern zu können, sondern die vereinzelten Schwachmaten, die diesen Dreck auch noch glauben.  Ach, was rege ich mich auf, die Qualle ist schon genug gestraft. 

In diesem Sinne, vielleicht bis morgen 😀

Von | 2021-06-28T08:32:09+02:00 28. Juni 2021|Allgemein|40 Kommentare

40 Comments

  1. Dennis 28. Juni 2021 um 08:21 Uhr - Antworten

    2,5 Millionen…..
    Da fällt einem nichts mehr ein, musste mir dass auch öfter anhören um es zu realisieren.

    • Gravesen 28. Juni 2021 um 08:26 Uhr - Antworten

      Das Irre ist doch, dass der Lügenbaron sich da hinsetzt und das einfach mal behauptet. Ohne Belege, ohne Beweise, einfach mal eine vollkommen lächerliche Zahl raushauen. Und dann muss man weiterdenken. Wie wird jemand, der derart krank mit Wahrheit und Realität umgeht, über eine Sache berichten? Jedes Wort, was dieser Loser in den letzten 20 Jahren rausgehauen hat, war erfunden und erlogen.

      • Atommafia 28. Juni 2021 um 17:26 Uhr - Antworten

        Wurde das Millionenvideo entfernt?

        • Gravesen 28. Juni 2021 um 17:28 Uhr - Antworten

          Nö, wieso?

  2. Arnold 28. Juni 2021 um 08:30 Uhr - Antworten

    Geil 🤣 Weiss er nicht dass man die Aufrufe auf Youtube sehen kann?

    • Gravesen 28. Juni 2021 um 08:35 Uhr - Antworten

      Ach, ist doch egal. 4.000 oder 2,5 Mio., was macht das schon für einen Unterschied. Der macht diesen hingerotzten Dreck zusammen mit 7 anderen Vollpfosten und dann kommt DAS dabei raus? Von Mopo und Abendblatt abgeschrieben Hofberichterstattung? Ohne Inhalt? Ohne Meinung? Jede Prognose ist falsch, jedes Gerücht ist erfunden und angekupfert. Ich mache dne Kram hier komplett allein. Was ist wohl lesenswerter?

      • Dennis 28. Juni 2021 um 08:38 Uhr - Antworten

        Mal im Ernst, wovon lebt der eigentlich oder womit verdient der dein geld?

        • Gravesen 28. Juni 2021 um 08:41 Uhr - Antworten

          Mein Geld verdient der nicht 😀

          Keine Ahnung, das weißt niemand

          • Angelfreund 28. Juni 2021 um 10:24 Uhr

            Das lässt sich doch sehr leicht beantworten. Würde er tatsächlich Geld verdienen, wäre er ja kaum insolvent.

  3. Dennis 28. Juni 2021 um 08:45 Uhr - Antworten

    Gerade mal geschaut, gibt insgesamt nur 4 Bundesligisten die mehr als 2,5 Millionen follower insgesamt in allen bekannten sozialen Medien zusammen haben….

    • Gravesen 28. Juni 2021 um 08:50 Uhr - Antworten

      Christiano Ronaldo
      Lionel Messi
      Neymar
      Münchhausen Scholz
      Virat Kohli
      LeBron James
      David Beckham
      Kylian Mbappe

      • Tom 28. Juni 2021 um 09:17 Uhr - Antworten

        🙂 ja, zu geil.

        Unter seinem CommunityTalk auf YouTube steht ja folgendes:
        2.694 Aufrufe 27.06.2021

        Also Leute, vorher soll man wissen, dass es Zweitausendsechshundertvierundneunzig Tausend Aufrufe sind und nicht 2,6 Millionen?? Echt mal, das kann ER doch nicht wissen. Schließlich fehlt dort die Angabe Tsd. oder Mill.

        Also hat er einfach mal gutgläubig 2,5 Mill. geschrieben….. 🙂

        Und das glaubt er wirklich. Also liegt ja auch Nahe, wenn man täglich so zwischen 60 und 120 Kommentare im Blog hat 🙂

        • Meikel Katzengreis 28. Juni 2021 um 11:20 Uhr - Antworten

          Ist doch ganz einfach:
          Was hat denn diese Zahl 2694 zu bedeuten?
          Man weiß es nicht.

          Aber da steht doch
          Aufrufe 27.06.2021
          Scheixx doch auf die Punkte, dann kommt man sogar auf 27062021 Aufrufe, also sogar das zehnfache davon, was wir Unwissende hier schreiben…

  4. Matze 28. Juni 2021 um 09:25 Uhr - Antworten

    Den HSV sportlich und medial zu verfolgen ist für mich wie ein Katastrophenfilm zu schauen. Ein endloser Katastrophenfilm mit immer neuen Katastrophen. Der Unterschied ist nur, dass es keinen Wendepunkt geben wird, nicht mal ein retardierendes Moment. Und genau wie in einem Katastrophenfilm gibt es einige wenige Wissenschaftler, die faktenbasiert vor der Katastrophe warnen, aber als Spinner abgetan werden.

    Allerdings wird der Film auch immer substanzloser. In der Saisonvorbereitung kommen nur noch 10 Feldspieler zusammen, Vorbereitungsspiele müssen abgesagt werden. Früher hätte man geschrieben, dass EM ist und die halbe Mannschaft mit durch Europa tourt. Heute muss man feststellen, dass selbst die verbleibenden Spieler keinen Bock mehr haben (Dudziak, Kinsombi) und/oder verkauft werden sollen (Onana, Vagnoman). Vielleicht wird es ja demnächst das erste Testspiel auf dem Kleinfeld geben.

    Btw muss ich noch erwähnen, dass ich auch gerne Liebesfilme mit dem FCSP in der Hauptrolle schaue und ein bisschen Werbung machen. Wenn man mal hören möchte, was mit Fußballsachverstand, guten/professionellen Fragen und Vertrauen alles möglich ist, dem sei der Podcast BeingTimoSchultz nahegelegt. So konkrete Einblicke in eine Lizenspielermannschaft und Themen wie dem (Spoiler: nicht vorhanden) Trainer-Scouting etc. habe ich noch nie bekommen.

  5. Demosthenes 28. Juni 2021 um 09:45 Uhr - Antworten

    Wenn man die Euro 2020 schaut, kann man sich nur wundern über die vollen Stadien. Haben wir nicht immer noch Pandemie? Grassiert nicht die hochansteckende Delta-Variante? Da fliegen Mannschaften, Fans, Offizielle und andere zu Zehntausenden quer durch Europa für etwas, das mir sehr verdächtig nach Superspreader-Event aussieht.

    Aber schön, das für alle anderen Hygienekonzepte, Kontaktbeschränkungen, Maskenpflicht, Testpflicht bei Reisen u.ä. bestehen.

    Nicht falsch verstehen, ich bin für alles letztgenannte. Aber ich kann in diesem Zusammenhang nicht erkennen, wie dann so etwas wie diese “Quer-durch-Europa-Tour” ernsthaft gestattet werden kann. Und fürs Finale sollen dann 60.000 ins Wembleystadion dürfen? Geht’s noch?

    Zumal der EURO 2020 Fußball auch nicht ansehnlicher ist, als das, was unser aller Lieblingsverein so veranstaltet. Ob Holland gegen Tschechien oder Portugal gegen Belgien, beides war nicht schön anzuschauen. Da träumt man von Spielern wie de Bruyne, CR7 oder de Jong und dann kommt sowas bei raus.

    Aber das Virus wird sich bedanken.

    Nachtrag: Münchhausen denkt also, er wäre Click-Millionär? Hahaha….

    • Matze 28. Juni 2021 um 10:57 Uhr - Antworten

      Welches Erste Welt Land braucht schon Kinder, die zur Schule gehen, wenn man sich in den Ferien die EM vor vollen Rängen anschauen kann?

  6. hekto 28. Juni 2021 um 09:57 Uhr - Antworten

    2,5 Millionen
    Auf wie vielen Server hat der Lügenbaron seine Seite gespiegelt. Bittet er Google oder sonst wen um Hilfe diese Aufrufe anzunehmen. Da brechen ganze Serverlandschaften zusammen.
    Aber Münchhausen schafft es mit seinem Z80. Was ein Spacken.

  7. Alex 28. Juni 2021 um 11:42 Uhr - Antworten

    Der Vergleich mit dem Katastrophenfilm ist äußerst passend. Für mich sind die Einblicke beim Training im Volkspark und die noch stärkeren Eindrücke in den Trainingslagern vergleichbar mit der Dokumentationsserie “Sekunden vor dem Unglück”, Originaltitel “Seconds From Disaster”. Man kann live mitverfolgen, wie die Protagonisten mit dem angeblichen HSV-Virus infiziert werden, um dann festzustellen, dass es sich einfach nur um Faulheit, Arroganz und Inkompetenz handelt. Was HecKing und Thioune sich in den letzten beiden Saisons geleistet haben, war an großkotziger Bocklosigkeit (HecKing) und Inklusions-Agenda-gesteuerter Sturheit (Thioune) kaum zu überbieten und ein erneutes Totalversagen der sportlich Verantwortlichen.

    Bleibt die Frage, warum man sich sowas antut. Warum fährt man in ein Trainingslager des HSV, um den Söldnern und Jungmillionären in ihrer ausgelagerten Wohlfühloase beim Rumpel-Kicken zuzuschauen? Warum mischt man sich unter dauerhüpfende Fanboys, die jede Aktion der Maltafüße kritiklos beklatschen und in jedem Training Zug erkennen wollen? Die Antwort ist ganz einfach: Um besser zu verstehen, wie dieser beispiellose Niedergang eines Traditionsverein überhaupt möglich ist. Um sich endlich vom Gesamtdefekt HSV lösen zu können, um sich aus der Umklammerung des Fremdschämens zu befreien, um nicht länger Häme und Spott ertragen zu müssen.

    Die Intention passt damit zu diesem Blog: Aufklärung und Dokumentation dessen, was die Hofberichterstattung der Hamburger Medienlandschaft verschweigt. Zusammen mit den Büchern “Alles andere ist Propaganda” und “Der Abstieg – Wie Funktionäre einen Verein ruinieren” und den beiden Football Leaks Bestsellern hat man alles, was braucht, um den Gesamtdefekt HSV zu verstehen. So kann niemand behaupten, er wüsste nicht, warum der HSV gefallen ist. ENDE

  8. Sag'+Tschüß+Dino 28. Juni 2021 um 13:41 Uhr - Antworten

    Hey, nicht so pessimistisch. Nachwuchs ist gesichert … https://www.harmbengen.de/toonpool/2021%2006%2027%20Taetowiert.jpg

  9. Gravesen 28. Juni 2021 um 15:51 Uhr - Antworten

    Das ist doch mittlerweile Satire, was dieses Fischeinwickelpapier da produziert 😀 😀 😀

    https://www.mopo.de/sport/hsv/fuer-neue-spieler-verkauft-der-hsv-seinen-stadionnamen/