Na endlich!

+++Sondersendung+++

Anklage gegen HSV-Star Jatta erhoben!

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat Anklage gegen HSV-Profi „Bakery Jatta“ (23) erhoben!

In einer Mitteilung mit der Überschrift „Anklage im Fall „Jatta“ erhoben“ heißt es: „Dem Angeschuldigten werden Vergehen gegen das Aufenthaltsgesetz in vier Fällen sowie in einem weiteren Fall mittelbare Falschbeurkundung vorgeworfen.“ (Quelle: Bild.de)

Endlich, möchte man sagen, hat diese unsägliche Posse hoffentlich demnächst ein Ende. Dabei geht es nicht darum, Daffeh zu kreuzigen oder zu zerstören, es geht um die Wahrheit und die liegt nunmal nicht auf seiner Seite. Und es ist wichtig, den Fall Jatta/Daffeh nicht mit dem Fall Silas aus Stuttgart zu vergleichen, die Fälle liegen komplett unterschiedlich. Was bei Daffeh noch hinzukommt: Er hatte damals mehrfach sowohl gegenüber dem DFB/DFL wie auch gegenüber den ermittelnden Behörden gelogen und in einem Instagrampost all diejenigen bepöbelt, die an seiner Identität zweifeln wollten. Jetzt wird es darum gehen, den Fall endgültig aufzulösen und ein Urteil zu sprechen. 

 

P.S. Dieser Beitrag bedeutet übrigens nicht, dass der Blog wieder eröffnet ist. Ich fand das Thema nur einfach zu wichtig, um einfach zur Tagesordnung überzugehen.

P.P.S. Ich habe vor über 2 Jahren mehrfach über den Fall berichtet und meine Meinung kundgetan, dafür bin ich von den ewig gleichen Arschlöchern übelst beleidigt worden. Nur für den Fall: Das LKA wird auch weiterhin alle “fragwürdigen” Beiträge bekommen. 

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/hsv-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gegen-bakery-jatta-er-ist-daffeh-78459194.bild.html

https://www.mopo.de/sport/hsv/vorwuerfe-erhaerten-sich-staatsanwaltschaft-erhebt-anklage-gegen-hsv-profi-jatta/

 

Von | 2021-12-07T16:12:26+01:00 6. Dezember 2021|Allgemein|29 Kommentare

29 Comments

  1. Revi+22 6. Dezember 2021 um 13:40 Uhr

    Trotz der nicht-Wiedereröffnung möchte ich gerne kundtun dass mir die Arena täglich fehlt…

    Alles Gute Euch allen!!

  2. cajunX 6. Dezember 2021 um 13:55 Uhr

    Sollte da nicht auch der Innensenator als Zeuge gehört werden? Der war ja seinerzeit Leiter des Bezirksamts Mitte als da der erste Verdacht aufkam und dort wurde ja verdächtig schnell zugunsten Daffehs entschieden …

    • Gravesen 6. Dezember 2021 um 13:57 Uhr

      Du bist so 1 Pimmel, cajunX 😀

  3. Dopeman 6. Dezember 2021 um 14:18 Uhr

    Vielen herzlichen Dank für diese “Sondersendung”!

  4. Knäbels Rucksack 6. Dezember 2021 um 14:21 Uhr

    Das wird sicher wieder ein erstklassiges “Krisenmanagement” geben. 🙂

  5. Ein selbst gründlichst vom HSV Bedienter 6. Dezember 2021 um 14:29 Uhr

    Ehrlich gesagt habe ich mich über St. Paulis hochverdiente Herbstmeisterschaft noch mehr gefreut.

    1. St. Pauli,
    7. HSV,
    8. Schalke und
    9. Werder, … und das nach fast der halben Saison.

    Noch vor einem Jahr wäre man für diese Prognose (ausserhalb dieses Forums) ausgelacht und für gekloppt erklärt worden. 🤣😂😆

  6. Bidriovo 6. Dezember 2021 um 14:48 Uhr

    War ein tolles Spiel am Samstag gewesen…

    Wundere mich nur über folgenden Absatz, der im “Kicker” steht: “Die Verhandlung wird vor dem Jugendrichter geführt, “weil der Angeschuldigte im fraglichen Tatzeitraum teils Heranwachsender, teils Erwachsener war”, heißt es. Laut Staatsanwaltschaft müssen die meisten Vorwürfe nach Jugendrecht beurteilt werden.”

    Jatta ist Daffeh und war zu keinem Zeitpunkt des Tatzeitraums ein Jugendlicher. Ich kann doch auch nicht als 30 Jähriger, wenn ich für eine Straftat belangt werde, mich als 16 Jähriger ausgeben, damit der Sachverhalt mildernd vor dem Jugendrecht beurteilt wird… Ist das schon wieder so ein Fußballbonus?

    Danke Gravesen für den Zusatzblog!

  7. Sportjournalist Scholz 6. Dezember 2021 um 15:02 Uhr

    Danke für Deine Arbeit und diese Sondersendung.
    Die kleinen geilen Soli Schreier, der Herr Jatta flüchtete mit Flugzeug, nix Schlauchboot

  8. jusufi 6. Dezember 2021 um 15:04 Uhr

    Es kommt auf das Alter bei Tatbegehung an. Zwischen 18 und 21 gilt man als Heranwachsender. In dieser Altersgruppe kann entweder noch das Jugendstrafrecht oder schon das Erwachsenenstrafrecht Anwendung finden. Welches Recht Anwendung findet, entscheidet sich im Einzelfall danach, welchen Reifezustand der Täter zur Tatzeit hatte.

    Juristisch sollte die Sache aufgeklärt werden. Das ist m.E. rechtsstaatlich geboten.

  9. Fohlenstall 6. Dezember 2021 um 15:05 Uhr

    Hallo zusammen,
    auch von mir ein Danke,Grave.Ab und zu ein Blog ist doch völlig 👌👌🙂!

  10. Stefan 6. Dezember 2021 um 15:13 Uhr

    Die offizielle Unterstützung des Vereins hat jedenfalls nicht lange auf sich warten lassen…

    • jusufi 6. Dezember 2021 um 15:19 Uhr

      Das ist aber ein eher halbherziges Bekenntnis zum Spieler…

      • Gravesen 6. Dezember 2021 um 15:22 Uhr

        “Statement genug” ist ja nun überhaupt kein Bekenntnis. Es ist das Posten eines Fotos, auf dem ein paar Spieler zusammen jubeln. Der Verein verpisst sich, weil er genau weiß, was los ist.

  11. Gravesen 6. Dezember 2021 um 15:53 Uhr

    Fakt: Der Mann lügt seit nunmehr mehr als 5 Jahren. Bei seiner Einreise. Über sein Alter. Über seinen Namen. Über seine Vergangenheit, Ausbildung, Karriere. Gegenüber dem Verein, dem DFB, der DFL, den Fans. Wiederholt. Er hatte mehrfach die Möglichkeit, reinen Tisch zu machen, er hat noch dreister gelogen. Er hat diejenigen, die die Wahrheit erfahren wollten, der Hexenjagd bezichtigt. All die dümmlichen Verteidiger sollten sich vielleicht mal die Frage stellen, ob sie auch zum #TeamDaffeh gehören würden, wenn der Mann für Werder Bremen spielen würde. Aber so weit denken ist halt nicht die Sache von behinderten HSV-Hüpfern

  12. Gravesen 6. Dezember 2021 um 16:13 Uhr

    Oh guck, HirnfreierWehner hat seine Lobotomie-Sitzung überlebt. Schade nur, dass keine Besserung eintritt 😀 😀

  13. Jan 6. Dezember 2021 um 16:22 Uhr

    Vielen Dank für die Sondersendung! Als ich die Schlagzeile grad eben gelesen hatte musste ich – noch bevor ich den Artikel auf Zeit.de öffnete – erst mal hier vorbei schauen. Mein erster Gedanke war, dass Grave genau das seit zig Jahren schreibt.

    … Und da ich beim letzten mal zu spät in den Blog geschaut habe, besser zu spät als nie: Vielen Dank Grave für die ganzen Jahre, und auch natürlich Alex und Demo für die letzten Monate. Ich hoffe wirklich, dass dieser Blog sporadisch als Australien-Blog weiterleben darf, ganz ohne Fußball.

  14. Kevin allein in Hamburg 6. Dezember 2021 um 16:44 Uhr

    Bitte mehr von diesen Sondersendungen 😀 😀

  15. Gravesen 6. Dezember 2021 um 16:53 Uhr

    Ach Gott, AlwaysUltra…

    Wenn man dann noch die Hartnäckigkeit dieses Drecksblatts berücksichtigt könnte man denken, dass sich hier ein Mörder eingeschlichen hätte und nicht ein Flüchtling der der Armut und Chancenlosigkeit in seinem Heimatland entfliehen wollte

    Wie bescheuert bist du eigentlich, du bezahlter Vollkasper? Der Mann hat in Afrika als PROFI gespielt und war eben kein Armutsflüchtling ohne Chancenlosigkeit. Vielmehr war er ein professioneller Fußballer mit Ausbildung, der auf der Suche nach einem besseren Vertrag war. Vollidiot!

  16. Stefan 6. Dezember 2021 um 16:55 Uhr

    Ich bezog meine Aussage auf das Statement des SC , der ja auch offiziell zum Verein gehört.

  17. Gravesen 6. Dezember 2021 um 17:08 Uhr

    10. August 2019
    Auch der „Spiegel“ berichtet nun über den Fall. Mit brisantem Inhalt: Das Magazin kann anhand von vereinsinternen E-Mails nachweisen, dass die Zweifel beim HSV seit dreieinhalb Jahren bekannt waren. Ein HSV-Mitarbeiter hatte nach dem Hinweis eines Beraters nachgeforscht und war zum Ergebnis gekommen, dass es sich bei Jatta „tatsächlich um Bakary Daffeh handeln könnte“.

    Und weiter: „Bislang wird ja kommuniziert (auch vonseiten des Spielers), dass es keinen ehemaligen Verein gab. Uns liegen aber entsprechende Hinweise vor. Will/soll man das kommunizieren? Zerstört natürlich ein wenig die Story des Wunder-Flüchtlings.“

  18. ottensener 6. Dezember 2021 um 18:19 Uhr

    Identische Fotos von D. und “J”; seine Ex-mailadresse in der eindeutig “Daffeh” vorkommt:
    “Demnach geht es um eine E-Mail-Adresse, die Jatta kurz nach seiner Einreise nach Deutschland bei Bremer Behörden angegeben haben soll. Dabei soll er den Namen Bakary Daffeh verwendet haben.”
    https://www.stern.de/sport/fussball/bundesliga/bakery-jatta–mailadresse-unter-anderem-namen–neuer-wirbel-um-identitaet-8914716.html
    Im gleichen Artikel: “Jatta hatte sich zuletzt via Instagram erstmals selbst zu dem Fall geäußert. In einem emotionalen Statement sprach er von einer “Hexenjagd” auf ihn und dankte dem HSV und den Anhängern des Vereins für die Unterstützung in dieser schweren Zeit.”
    Geil!

    Wozu musste da für viel, viel Geld ewig ermittelt werden?

    Abschieben! Fertig!

    • Gravesen 6. Dezember 2021 um 18:34 Uhr

      Naja, wir leben bekanntlich in einem Rechtstaat. Abschieben und fertig geht nun gar nicht.

  19. Gravesen 6. Dezember 2021 um 18:38 Uhr

    Marcus Scholz ist offiziell geistesgestört.

    Bis dahin wünsche ich Euch und vor allem Bakery Jatta alles Gute. Meine Unterstützung hat der Offensivspieler sicher. Da würde auch ein Rechtsbruch wie der, der ihm vorgeworfen wird, nichts mehr dran ändern können. Denn die Strafe dafür hat er längst verbüßt. Mehr sogar noch…

  20. Sportjournalist Scholz 6. Dezember 2021 um 18:39 Uhr

    Zwangsabstieg HSV??? Was sagt man heute in Nürnberg??

  21. Gravesen 6. Dezember 2021 um 19:13 Uhr

    So, das soll er es mal wieder gewesen sein. Ich hoffe, dass dieses Thema durch eine ordentliche Gerichtsverhandlung endlich geklärt und abgeschlossen wird. Sollte Daffehs Schuld festgestellt werden oder er gar gestehen, sollte ein Urteil auf Grundlage der Rechtsprechung erfolgen, völlig unabhängig davon, ob der Mann nun Fußballer beim HSV oder Gemüsehändler aus Barmbek ist.

    Ende

  22. Gravesen 6. Dezember 2021 um 20:20 Uhr

    Eines noch.

    Das Lesen der Kommentare im Isolvenzblog verursacht bei normal intelligenten Menschen mittlerweile körperliche Schmerzen.

    Es ist ein absolutes Rätsel, wie man es schafft, eine solche Ansammlung von Arschlöchern mit einem Durchschnitts-IQ von weniger als 7 für einen Blog zu finden.

    Allerdings, wenn man sich den Blog selbst und den populistischen, faulen und strunzdummen Blogbetreiber anguckt, sollte man sich eigentlich nicht wundern. Scheiße zieht nun mal Scheiße an.

  23. Gravesen 7. Dezember 2021 um 06:24 Uhr

    Am Tag danach, der gleiche Mumpitz wie immer. Denn wie immer geht es in keinster Weise um Gesetze, Gerechtigkeit, Rechtstaatlichkeit, Aufrichtigkeit oder gar Ehrlichkeit. Es geht wie üblich darum, dass die Dümmsten und Seichtesten verzweifelt versuchen, auf der richtigen Seite zu stehen und die “richtige” Seite im Fall Jatta/Daffeh scheint für sie die Seite des Freispruchs erster Klasse zu sein. Vollkommen unabhängig, wie sich die Beweis-/Faktenlage äußert. Völlig egal, ob sich der arme Flüchtling nun schuldig gemacht hat oder nicht. Jeder hohle Frührentner und jeder erwerbslose Ex-Hausmeister muss seine unmaßgebliche Meinung in den Orbit husten, um zu demonstrieren, was er doch für ein aufgeklärter Gutmensch ist. Es ist so erschreckend armselig, weil natürlich auch die Medien ihr perfides Spielchen spielen und in ihren Artikel die Meinung wiedergeben, von der sie meinen, dass sie sich am besten verkauft. Das ekelhaftestes Beispiel ist hier natürlich wieder Insolvenzblogger Münchhausen Scholz, wie hätte es anders sein können.

  24. Gravesen 7. Dezember 2021 um 16:10 Uhr

    Mehr als zwei Jahre nach Beginn der kontroversen öffentlichen Debatte, nach beweislosen Anschuldigungen und einer Hetzjagd auf einen Flüchtling hat die Staatsanwaltschaft nun doch Anklage vor dem Jugendrichter des Amtsgerichts Hamburg-Altona erhoben

    Doch die Staatsanwaltschaft will den Fall nicht auf sich beruhen lassen.

    Aber ich habe schon beim letzten Mal schon gesagt, dass dieser Schwebzustand mit den laufenden Ermittlungen für Jatta schon jetzt mehr Belastungen mit sich brachte und mehr mehr Strafe sind, als er am Strafmaß für das ihm Vorgeworfene letztlich von Seiten des Gerichts zu erwarten habe. Schon deshalb sollte man das Verfahren einstellen.

    Die BILD lässt keine Ruhe, weil sie sich dem Beweis verschrieben hat. Die werden nie aufhören – das hatte ich schon beim ersten Artikel über dieses Thema geschrieben. Und die Staatsanwaltschaft hat sich längst mit ins Boot gesetzt. Dass es hier ob der bislang dilettantischen Menschenjagd – anders kann man dieses beweislose Geschwurbel nicht bezeichnen – noch keine personellen Konsequenzen gab, es ist mir unverständlich.

    Aber: Sollte sich diese neuerliche Anklage erneut als ähnlich substanzlos erweisen wie zuletzt, dann gehört die Staatsanwaltschaft genau so zur Rechenschaft gezogen wie Jatta im Falle seines Vergehens. Und dann würde sicher nicht nur ich den sofortigen Rücktritt des Oberstaatsanwalts und seine Kollegen für angemessen erachten.

    Und ich lege mich gern noch einmal fest: Selbst wenn Jatta am Ende eine Verurteilung erwartet, muss diese als Verbüßt gelten. Denn den Seelenstress, dem man Jatta bislang seitens der BILD-Gruppe und der Staatsanwaltschaft ausgesetzt hat, ist schlimmer, als es die Strafe für das eigentliche Vergehen sein sollte.

    Dies schreibt nicht etwa der sich im Dauer-Koma befindliche hirntote Helm-Peter, sondern Münchhausen Scholz, der von sich selbt behauptet, er hätte irgendwann einmal einen Jura-Hörsaal von innen gesehen. Der Trottel gehört in eine Gummizelle.

    Bei Gelegenheit vergleiche man mal seinen Blog mit dem Artikel in der Welt

    https://moinvolkspark.de/blog/die-causa-jatta-ist-laengst-ein-menschenverachtender-mediengesteuerter-prestigefall/

    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/hamburger-sv/article235506412/