Was für ein widerlicher Unsympath!

Da Gravesen sich den Morgen im Paradies nicht verderben lassen wollte, habe ich mir den Doppelpass für untere Ligen gestern Abend mal reingezogen.

Was für ein unerträglicher Scheißdreck, den der Spochtvorstand des HSV dort absondert.

Und zu allem Überfluss lässt sich der verfickte Link nicht einbetten, hier also der direkte Link.

https://www.sport1.de/tv-video/video/maschinensucher-doppelpass-2-bundesliga-ganze-sendung-mit-jonas-boldt__98BA8D9B-5767-4D24-B192-BFE22070AA57

ENDE

Von | 2022-03-08T12:32:47+01:00 8. März 2022|Allgemein|7 Kommentare

7 Comments

  1. Demosthenes 8. März 2022 um 13:43 Uhr - Antworten

    Sauarrogant, überheblich, großkotzig: Judas redet um sein berufliches Überleben.

    Er hat als sportlich Verantwortlicher in punkto Aufstieg regelmäßig jedes Jahr versagt. Er hat immer wieder falsche Konzepte (Säulenspieler) propagiert und falsche Trainerentscheidungen (Hecking, Thioune, Walter) getroffen.

    Ist doch logisch, dass man jetzt alles auf die Karte “Entwicklung”, “jüngste Mannschaft der Liga” (falsch) und “man muss Geduld haben” setzt. Nicht, weil es sportlich der richtige Weg wäre. Sondern weil man das erneute Versagen vor Augen hat und um Job und Reputation fürchtet. Darum auch das krampfhafte Festhalten an Walter.

    Bei keinem anderen Verein wäre ein so unfähiger, inkompetenter und widerwärtiger Mensch wie Judas Boldt noch im Amt. Wenn unser Schlafmützen-AR endlich aufwacht und Boldt feuert, ist er in Deutschland verbrannt. Der bekommt in keiner Liga mehr einen Job. Und in Rom schon gar nicht. Darum die arrogante Angstbeißerei (“Finde die Frage respektlos. Werde mal ein bisschen harscher.”) und die peinliche Schönfärberei der eigenen Leistung.

    Judas spielt auf Zeit. Wie lange noch?

  2. baltic 8. März 2022 um 15:29 Uhr - Antworten

    Daffeh/Jatta – kein Verfahren. Jawoll!

    • Gravesen 8. März 2022 um 15:46 Uhr - Antworten

      Was genau ist daran ‘ jawoll”?

      • baltic 8. März 2022 um 17:25 Uhr - Antworten

        Das war wahrscheinlich die Antwort des Staatsanwalts auf den Anruf von Tschentscher hin. 🙂

        • Gravesen 8. März 2022 um 21:02 Uhr - Antworten

          Du darfst aber nicht vergessen, dass dein Berater ein paar Scheinchen an die Herren Tschentscher (“Ich kann mich nicht erinnern”), Andi (Du bist so 1 Pimmel) Grote und Dressel (“Das Geld für das Vereinsgelände muss zweckgebunden investiert werden”) rüberwachsen lässt. Hamburg/Deutschland ist eine Bananenrepublik und da passt Daffeh bestens rein.

    • Nichtkunde 8. März 2022 um 20:51 Uhr - Antworten

      Gut zu wissen. Werd mich morgen direkt mal als 13-jähriges Jahrtausendtalent aus Wakanda zum Probetraining anmelden.

  3. Dommie 8. März 2022 um 21:11 Uhr - Antworten

    Danke für den Link Alex, aber den fatzigen Schnösel tu ich mir nicht an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv