Die kranke grüne Phobie

Angststörung ist ein Sammelbegriff für mit Angst verbundene psychische Störungen, deren gemeinsames Merkmal exzessive, übertriebene Angstreaktionen beim Fehlen einer wirklichen äußeren Bedrohung sind.[1]

Unterschieden werden dabei grob zwei Formen:[2]

  1. Diffuse, unspezifische Ängste treten spontan und zufällig auf und haben keine Situation oder Objekte als Auslöser.
  2. Phobien (von altgriechisch φόβος phóbos „Flucht; Furcht, Schrecken“) sind dagegen auf konkrete Dinge ausgerichtet und an bestimmte auslösende Objekte, Situationen oder Räumlichkeiten gebunden (zum Beispiel Tiere, Menschen oder Platzmangel).

(Quelle: Wikipedia)

Immer dann, wenn man denkt, es geht wirklich nicht mehr tiefer, kommt dieser Verein. Oder sein Trainer. Oder sein Vorstand, sein Beirat, sein Pinselreiniger, seine Medien oder eben seine sogenannten “Fans”. Dabei ist der aktuelle Fall derart hinrissig, peinlich, dümmlich und bescheuert, dass er in der zahllosen Reihe der Vereins-Schwachsinnigkeiten durchaus das Potenzial hat, einen Platz in den Top 20 zu erobern. 

Ändert der neue HSV-Hauptsponsor HanseMerkur die Farbe seines Logos auf dem Trikot des Zweitligisten? Seit durchgesickert ist, dass die Hamburger Versicherungsgruppe zur neuen Saison Nachfolger von Orthomol auf der Brust des HSV wird, beschäftigen sich viele Fans mit dieser Frage. Der Grund: Das Logo von HanseMerkur ist grün – die Farbe des großen Rivalen Werder Bremen.

Gerade bei Twitter häuften sich unmittelbar nach dem lukrativen Deal die Kommentare, in denen einige Anhänger die Logo-Farbe kritisch sahen. User „Der Jan“ forderte exemplarisch gar eine Stellungnahme vom HSV über das soziale Netzwerk, da er sich offensichtlich beim besten Willen nicht vorstellen kann, seinen Club mit einem grünen Schriftzug auf der Brust anzufeuern.

Wie die „Bild“ berichtet, wird der Club wie erwartet auf die Versicherungsgruppe zugehen. Das Ergebnis dieser Gespräche kann eigentlich nur eines sein: HanseMerkur wird die Farbe seines Logos auf dem HSV-Trikot ändern müssen. (Quelle: Auftragsblatt.de)

Bei jedem Menschen mit einem Minimum an Resthirn (ich nehnme “Der Jan” an dieser Stelle ganz bewußt aus) müsste die sofortige natürliche Reaktion eigentlich Kopf-Tischplatte sein, bei mir jedenfalls war es etwas Vergleichbares. Dabei muss man sich diesen Schwachsinn einmal auf der Zunge zergehen lassen. Da kommt tatsächlich ein Wahninniger um die Ecke, der diesen vorsätzlichen Geldverbrennern bis zu € 3 Mio. pro Jahr für ihre beschissene Arbeit und ihr Maltafuß-Gekicke überweisen möchte und dann passt den unmaßgeblichen Brüll-Orks die Farbe des Unternehmens-Logos nicht? Eine Frage: Wieviel Tonnen haben sie euch eigentlich in den Hohlraum zwischen den Ohren geschissen? Was denn sonst noch? Reißt ihr das Salatblatt von eurem Billig-Burger, weil es grün ist? Mal ihr den Rasen vor eurer Gartenlaube in Blau an? Beschmeißt ihr Fahrzeuge der Bundeswehr mit Katzenscheiße, weil euch die Farbe nicht passt? 

Das Ergebnis dieser Gespräche kann eigentlich nur eines sein: HanseMerkur wird die Farbe seines Logos auf dem HSV-Trikot ändern müssen

Nein, das Ergebnis dieser Gespräche kann nur eines sein? Der Geldgeber erklärt, dass sein Firmenlogo seit Gründung des Unternehmens grün ist und bleiben wird. Hat sich der kaputte HSV-Fan im Vorstand dort auch nur ein Minimum an Rest-Eiern bewahrt, besteht er drauf oder er zieht sein Angebot zurück. Seit wann lässt sich ein Unternehmen von arbeitlosen Vollpfosten und minderjährigen Gewalttätern erpressen? Von Arschgeigen, die zwar in der Lage sind, im nahezu komatösem Zustand im Rudel!!! Regionalzüge vollzupissen und zu zerstören, andere Fahrgäste zu bedrohen und ihre Scheiß-Pyroshow abzuziehen. Die sich als sogenannten “Ultras” für etwas Besseres halten, den Verein aber in seinen schwersten Stunden im Regen stehen lassen? Für diese Brückenpenner soll der einzig erreichbare Sponsor die Farbe seines Firmenlogos ändern? 

Inzwischen nimmt die Bremen-Phobie dieser Schwachmaten mehr als kranke Züge an und mit Sicherheit haben 99% von ihnen vergessen oder verdrängt, dass Adrian Maleika ein Fan des SV Werder war, der im Oktober 1982 von sogenannten HSV getötet wurde, nicht umgekehrt. Für euch Penner ein wenig Geschichte: 

Auf dem Weg zum Stadion, durch ein Gewerbegebiet und anschließend durch ein Gehölz auf dem Areal des Altonaer Volksparks, kam es zu einem Überfall durch Mitglieder jener HSV-Fangruppierung auf die Gruppe Werder-Fans, in der sich auch Maleika bewegte. Dabei wurden unter anderem GaspistolenLeuchtmunitionCS-Gas, Knüppel und Mauersteine eingesetzt. Maleika wurde von einem Stein am Kopf getroffen. Obwohl er bereits am Boden lag, traten Mitglieder der Löwen noch auf den 16-Jährigen ein

Genau, das waren eure Vorgänger. Und ihr reißt heute das Maul auf, weil der einzige Laden, der euren Verein finanziell unterstützen will, ein grünes Logo hat? Aber das kenne ich bereits aus eigener Erfahrung. Ich kann mich an einen Facebook-Vorfall erinnern, bei dem einer dieser hirnfreien Idioten etwas in diese Richtung auf der Seite von HSV-Arena postete: “Lasst uns alle zusammenschließen und den Wichser ausrotten”. Hätte ich mich damals von diesen Großfressen einschüchtern lassen, ich hätte wohl nie wieder einen Blog verfasst. Habe ich aber nicht, denn wie alle Feiglinge sind diese Pfeifen nur in der Gruppe stark. Trifft man sie allein, scheißen sie sich in die Hosen und rennen zu Mama. 

Wisst ihr, was eure größte Angst ist? Dass die verhassten Bremer nach nur einem Jahr in der zweiten Liga direkt wieder hochgehen, während euer Insolvenz-Verein ein fünftes Jahr im Unterhaus dümpel. Doch anstatt die dafür Verantwortlichen wie Boldt, Mutzel, Jansen und den Aufsichtsrat zur eben dieser Verantwortung zu ziehen, kriegt ihr lange Zähne, wenn ihr die Farbe grün seht? Wie bescheuert kann man eigentlich sein?

Von | 2022-03-26T22:53:59+01:00 26. März 2022|Allgemein|10 Kommentare

10 Comments

  1. jusufi 27. März 2022 um 07:53 Uhr - Antworten

    Die Schlussfolgerung des Auftragsblattes ist komplett hanebüchen…Das Ergebnis kann nur sein, dass der Sponsor diese alberne Farbdiskussion beendet und zwar mit den Worten: Seid ihr geistesgestört? Natürlich wird der Schriftzug grün sein!

  2. Maddin 27. März 2022 um 08:24 Uhr - Antworten

    Nur ein kleines Ereigniss im Irrenhaus Erde.

  3. Hein Blöd 27. März 2022 um 08:32 Uhr - Antworten

    Zweite Liga -> Scheisse
    Aufstiegsaussichten -> Scheisse
    Tabellenplatz -> Scheisse
    Testspiel -> Scheisse

    Da braucht man halt was um von all der Scheisse ablenken zu können.
    Nur frag ich mich ob die PR- Abteilung kein besseres Thema für seine Autragsschreiber finden konnte.

    Vielleicht sollte man den Trikotvertrag gleich wieder kündigen und bei der ‘Unabsteigbar’ anfragen?
    100 Euro oder so ist auch Geld, und wenn es dann aus der richtigen Ecke kommt…

    • St. Patrick 27. März 2022 um 11:15 Uhr - Antworten

      Achtung! Der 100 Euro Schein ist auch grün 😉

  4. Kevin allein in Hamburg 27. März 2022 um 08:53 Uhr - Antworten

    Wenn ich der Sponsor wäre…
    Das Logo wird nicht geändert. Der Vertrag wird aufgelöst. Ihr bekommt keinen Cent.

    • Hein Blöd 27. März 2022 um 17:54 Uhr - Antworten

      Gut, dann halt Centstücke.
      Hauptsache Geld…9

  5. Gravesen 27. März 2022 um 10:16 Uhr - Antworten

    Marcel Eiermack, du kaputter Aluhut-Kasper. Deine Meinung geht mir am Arsch vorbei.

  6. Hannover1958 27. März 2022 um 10:17 Uhr - Antworten

    Insgeheim regen die Typen sich auch über Spieler auf die eine braune Hautfarbe haben.

  7. Maddin 27. März 2022 um 10:25 Uhr - Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv