Life is not a wish-concert :-)

Hach, ist das schön, sie haben es wieder einmal verkackt.

P.S. Und in wessen Hackfresse nun, Arschloch? Sauf du dich mal schön ins Trauer-Koma, du verschissene Mißgeburt. 😀 

Und während ich diesen wunderschönen Morgen im Paradies genieße, klingt draußen aus dem Wald…

 

Von | 2022-05-23T23:23:13+02:00 23. Mai 2022|Allgemein|40 Kommentare

40 Comments

  1. Volli 23. Mai 2022 um 23:00 Uhr - Antworten

    Es war doch absehbar 😉 Was machen die Zähne? OP gut verlaufen?😂 Es gibt auch wichtige Dinge im Leben

    • Gravesen 23. Mai 2022 um 23:20 Uhr - Antworten

      Meinen Zähnen geht es bestens, das war lediglich eine Anspielung auf Münchhausens Gründe, keinen Blog schreiben zu müssen 😀

      • Volli 24. Mai 2022 um 06:57 Uhr - Antworten

        Das hab ich mir gedacht 😂😂😂

  2. Bidriovo 23. Mai 2022 um 23:03 Uhr - Antworten

    5. Jahr zweite Liga. Nächste Saison kann sich der HSV nicht hinter Schalke und Bremen verstecken. Da liegt es wieder an ihnen als alleiniger Aufstiegsfavorit Nummer 1 ihren Investitionen gerecht zu werden und eine weitere Blamage des Nicht-Aufsteigens zu verhindern.

    Unsägliche Nummer finde ich übrigens, dass Sat1-“Experte” Adler mit einem HSV-Trikot (wenn es wenigstens das rosa Schweinetrikot gewesen wäre) auftritt. Etwas mehr Objektivität würde man sich bei der Expertenwahl schon wünschen. Der Sender ist schließlich für alle Fußballfans da und nicht der verlängerte Arm von HSV-TV.

  3. Carla Ummenigger 23. Mai 2022 um 23:04 Uhr - Antworten

    “Magath versucht noch mal alles – und prallt an HSV-Trainer Walter ab…”

    Marcus Scholz,
    Blogautor “MoinVotzen”

  4. Sportjournalist Scholz 23. Mai 2022 um 23:06 Uhr - Antworten

    Jaaaaaaaa in your Fresse Allwaysverblödinickikotziminus und Konsorten… was ein toller Abend

  5. atari 23. Mai 2022 um 23:09 Uhr - Antworten

    Ein weiteres Jahr zweitklassig auch für den Insolvenzblog. Traurige Berichterstattung aus dem Unterhaus. Das tut mir aber leid.

  6. Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:10 Uhr - Antworten

    Ich bin unfassbar enttäuscht. Habe zu 100% mit dem Aufstieg gerechnet. So kann man ein Spiel nicht abgeben. Jetzt muss alles auf den Prüfstand: Boldt, Mutzel, Costa, Walter, Jansen. Nächste Saison brauchen wir frische Impulse. Die “Entwicklung” und das “Bleiben bei uns” bringt den Verein nicht weiter. Der Beweis dafür ist der vierte Nichtaufstieg in Folge. Und wer was anderes sagt, ist ein bezahlter Hüpfer.

    • Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:30 Uhr - Antworten

      Der Sieg im Hinspiel war schon glücklich, die verwarzte Flanke von Reis war ein 1A-Torschuss zum 1:0? Echt? Nun gut, glücklich gewonnen. Aber dann muss man im Rückspiel mehr zeigen.

      Jatta: Totalausfall.
      Kittel: Wer?
      Glatzel: Bemüht, aber wirkungslos.
      Reis: Hat sich den Arsch aufgerissen, hat leider nix gebracht.
      HF: Gab alles, leider 10 cm zu klein.
      Muheim, Meffert, Schonlau: Sie wollten, konnten aber nicht.
      Die Einwechslungen: Wirkungslos.
      Der Trainer: Hilflos.
      Boldt im Postgame Interview: Arrogant, trotz Niederlage.

      Das war alles so enttäuschend, ich kann’s gar nicht sagen.

      • ottensener 23. Mai 2022 um 23:38 Uhr - Antworten

        Wieso enttäuschend, wenn dieser Zombieverein nichts, aber auch gar nichts in der ersten Liga zu suchen hat?
        Aus allen bekannten Gründen.

        • Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:44 Uhr - Antworten

          Ja, schon, aber “The heart wants what the heart wants!”

          Sind hier eigentlich noch ein paar Fans von BCS?

  7. atari 23. Mai 2022 um 23:12 Uhr - Antworten

    Einen schönen Gruss auch an HSK, seinen Erfüllungsgehilfen Rumpelnicki und weitere Multinicks die sich schon wieder neue Nicknames ausdenken müssen weil sie immer und immer wieder komplett daneben liegen.

  8. Tom 23. Mai 2022 um 23:20 Uhr - Antworten

    Ich muss mich vom ganzen Herzen bei Bakary Daffeh bedanken. Was der in den zwei Spielen an Müll, wirklich absoluten Müll zusammen gespielt, das war unglaublich. Er war der zwölfte Mann der Hertha. Jede Flanke, jeder Pass, jedes Dribbling – quasi eine Ballabgabe an die Hertha.

    Habe lange kein Spiel vom KSV mehr gesehen, aber das dieser Hochstapler überhaupt bei den “Profis” spielen darf …

    • ottensener 23. Mai 2022 um 23:30 Uhr - Antworten

      Einfach nur: 😂 😂 😂

  9. Carsten2 23. Mai 2022 um 23:26 Uhr - Antworten

    Ich fand die Zuschauer ehrlich gesagt eine glatte 5

  10. Wormfood 23. Mai 2022 um 23:27 Uhr - Antworten

    Danke, Felix!

  11. Gravesen 23. Mai 2022 um 23:30 Uhr - Antworten

    Dass sein Berliner Kollege behauptete, nach dem Sieg im Hinspiel habe nur der Zweitligist aus der Hansestadt und nicht der wankende Erstligist etwas zu verlieren, quittierte HSV-Trainer Tim Walter nur mit einem Lächeln. „Wir haben uns wenig mit der Konkurrenz beschäftigt“, sagte er, „und wollen das auch weiterhin nicht tun. Entscheidend ist, was wir machen.“ Mantra-artig wiederholt der Coach bei jeder Gelegenheit den Satz der Saison: „Wir bleiben bei uns. Es interessiert mich nicht groß, was andere sagen. Wir wollen unseren Weg weitergehen“, betonte der HSV-Coach. Außerdem sei Druck „ein Privileg. Wir haben gefühlt seit Wochen Endspiele.“ Konter gesetzt – Treffer versenkt …!

    Und jetzt, Münchhausen? Was ist jetzt? Verschissener Speichellecker. Konter gesetzt? Felix hat euch den Arsch aufgerissen und ab morgen sind alle Trittbrettfahrer der letzten Woche wieder verschwunden. Wichser, elender

    • Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:46 Uhr - Antworten

      Wir bleiben bei uns = Wir bleiben in Liga 2.

      • Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:51 Uhr - Antworten

        Das Zauberwort zur Saison 21/22 lautet: NICHTS ERREICHT!

        HSV bleibt in Liga 2 im fünften Jahr, wo ist die Entwicklung?

        • Demosthenes 23. Mai 2022 um 23:52 Uhr - Antworten

          BMW= Versager

          • Demosthenes 24. Mai 2022 um 00:09 Uhr

            PS: Danke, Grave, dass Du den Blog noch mal aufgemacht hast.

  12. Sportjournalist Scholz 23. Mai 2022 um 23:41 Uhr - Antworten

    Ganz vergessen, morgen oder übermorgen kommt der letzte Blog vom Lügenbaron. Irgendetwas von Gesundheit/Beruflich/Privat Veränderung(gelogen da HSV nicht mehr zahlen kann. Aber Hirnloser als sein Bruder im Geiste wird es weiter führen.

  13. Gravesen 23. Mai 2022 um 23:50 Uhr - Antworten

    …und Kalle-Wichser pinkelt schon wieder Blut 😀 😀 😀

  14. ToniHH 23. Mai 2022 um 23:54 Uhr - Antworten

    Habe mir beide Spiele vor Ort angeschaut.

    In Berlin war ich erschüttert über die Söldnertruppe von der Spree, aber heute haben Sie geliefert. Punkt

    Ein Weiterkommen habe ich mir erhofft, aber während des Spiels, und nicht nur heute, wurde mir bewusst, dass man aus einem Esel kein Rennpferd
    machen kann. Unmöglich.

    Dieser Walterballdreck , dieses System 4-3-3 ohne
    Profitaugliche Aussenstürmer, diese Aufstellung gegen zwei Monster 6er, mit Rohr und Co., diese Auswechslungen….der blanke Horror.

    Hoffe, dass nun die Drei von der Tankstelle entlassen werden, aber ich befürchte die im AR
    hüpfen weiterhin in der VIP Lounge.

    Qualität auf der Trainerposition und auf dem Platz war entscheidend und nicht „wir bleiben bei uns“
    und Entwicklungsgelaber.

  15. Gravesen 24. Mai 2022 um 00:03 Uhr - Antworten

    Was ist dieser Grinsebart bloß für ein widerliches Arschloch

    https://www.youtube.com/watch?v=pqQsD0vZ7vs

  16. Demosthenes 24. Mai 2022 um 00:07 Uhr - Antworten

    Wir sind nicht aufgestiegen.
    Ergo: Es gab keine Entwicklung.
    Boldt, Mutzel, Walter, Costa, Jansen raus.
    Alles andere ist vereinsschädigend.

  17. Gravesen 24. Mai 2022 um 00:21 Uhr - Antworten

    Für die verblödeten Jammertitten, die zu hohl zum lesen sind, hier ein Zitat aus meinem vorletzten Blog:

    Sollte es in der Zeit bis zum Beginn der nächsten Saison irgendetwas Besonderes zu kommentieren geben, mag es sein, dass ich mich melde

    Ich weiß, ist nicht leicht zu verstehen, ihr nutzlosen Amöben

  18. Gravesen 24. Mai 2022 um 00:24 Uhr - Antworten

    Als kleiner Lacher zur Nacht, hier noch die Blog-Headlines von Münchhausen zwischen den beiden Relegationsspielen

    Das Kollektiv schlägt die Individualisten – HSV fehlt „nur“ noch ein Schritt

    Walter formt ein Kollektiv, das ungeahnte Kräfte freisetzt

    Magath versucht noch mal alles – und prallt an HSV-Trainer Walter ab…

    Du verschissene Hofschranze