Wer einmal lügt….

Ich hoffe, niemand von euch zwingt mich, etwas zu diesem gestrigen Stolper-Festival zu schreiben, denn das werde ich nicht tun. Wer beim Hinsehen dieser “Darbietungen” immer noch keinen Augenkrebs bekommt, dem ist wahrscheinlich nicht mehr zu helfen.  Soviel zum Thema Anspruch nach mehr als € 12 Mio. für neue Bankdrücker. Anyway, die Ergebnisse werden noch kommen, wie in jedem Jahr, soviel ist sicher. 

 

 

Das Thema des Blogs sollte aber heute ein anderes sein, es geht um das Thema Glaubwürdigkeit. Ich vermute, dass viele von euch die aktuelle Entwicklung beim Norddeutschen Rundfunk, zuerst im Landesfunkhaus Kiel und nun in Hamburg, verfolgt haben, die Nachrichten, die von dort kommen, sind eine einzige Katastrophe. Beeinflussung und Drangsalierung von Journalisten, Einflußnahme “von oben” auf Themen und auf Themenaufbereitung, mit anderen Worten: Lug und Betrug am Konsumenten. Doch wie wird nun auf diese Enthüllungen reagiert? Nimmt man auf Seiten der Hörer und Seher an, dass es sich nur um Einzelfälle handelt? Denkt man, dass dieses großangelegte Betrugsszenario sich ausschließlich auf die Politik beschränkt und beispielsweise der Sport und andere gesellschaftliche Themen nicht betroffen sind. Oder gilt das Prinzip der Sippenhaft und man geht davon aus, dass der Laden wirklich an allen Ecken und Enden stinkt und man überhaupt nichts mehr glauben kann, wo NDR draufsteht. Ich kann euch versichern, das, was bis jetzt an die Öffentlichkeit gedrungen ist, ist nur die Spitze des Eisbergs und am Ende des Tages ist der NDR nicht allein, was all diese Verfehlungen betrifft.

Doch mal im Ernst, wie geht man damit um? Glaubt man ab sofort pauschal gar nichts mehr, was aus dieser Ecke publiziert wird und wenn ja, wie könnte eine Wiedergutmachung aussehen? Besonders im publizistischen Spektrum ist doch eigentlich die Glaubwürdigkeit des Überbringers das höchste Gut und ist diese verspielt, wie will man sie zurückbekommen? Sollte der Sender in Zukunft hinter jedem Beitrag einen Abbinder senden mit dem Inhalt: “Das heute Gesendete entspricht zu 100% der Wahrheit, ganz ganz ehrlich”? Ich will ehrlich sein, ich bin extrem nachtragend, was solche Dinge betrifft, denn man spielt in solchen Fällen mit meinem Vertrauen. Für mich ist jemand, der bewusst gelogen hat, teilweise sogar vorsätzlich und systematisch, für alle Zeiten raus und er erhält keine zweite Chance. Ein Beispiel: Als damals bei Matz Ab die weinerliche Spendenaktion lief, bei der man den Leser (User) vorsätzlich belogen und betrogen hat, den Spendern irgendwas von dringend benötigten € 100.000 erzählte, ohne die man den tollen Blog dichtmachen müsste und dann war plötzlich und wie von Geisterhand das ganze Geld im Nirwana verschwunden und der Blog lief einfach weiter – da war bei mir der Ofen aus, für alle Zeiten. Münchhausen Scholz war damals noch so dummdreist, weiter zu lügen, anstatt einmal reinen Tisch zu machen, ein Verhalten, welches der Schleimscheißer über die Jahre perfektioniert hat. So jemand ist bei mir für alle Zeiten raus und wird mit allem bekämpft, was ich zur Verfügung habe. 

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich in den mehr als 10 Jahren Blog nicht ein einziges Mal gelogen oder Lügen in Umlauf gebracht habe. Natürlich kann man nicht mit allen Prophezeiungen richtig liegen, besonders dann nicht, wenn man etwas vorhersagt, wenn es noch die Möglichkeit gibt, dass es anders ausgeht. Aber ich werde niemals mein Fähnchen in den Wind hängen, um dann im Nachhinein besser auszusehen, ein Manöver, welches bei den Hofberichterstattern täglich Brot ist. Aber, wie gesagt, ich habe nicht ein einziges Mal vorsätzlich gelogen, um irgendeinen Effekt zu erreichen. Aber damit bin ich wahrscheinlich allein auf weiter Flur.

In diesem Sinne….

Von | 2022-09-04T20:11:00+02:00 4. September 2022|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. Kevin allein in Hamburg 4. September 2022 um 08:23 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen,

    sehr interessant, das hier das Thema konkret angesprochen wird, denn das Problem beim NDR ist viel tiefer und weitreichender und zieht sich schon seit sehr sehr langer Zeit durch die Nachrichtenwelt.
    Ich zitiere Peter Scholl Latour:
    Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung.
    “Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.” Peter Scholl-Latour

    Ich vertraue der Presse insgesamt nicht mehr, seit langem. Das beste Beispiel ist ja in Hamburg zu beobachten, was die Berichterstattung über den KSV angeht.

    Auf heise.de hat Peter Scholl Latour zu seinem 90. Geburtstag, 2014 noch ein sehr gutes Interview gegeben.
    Kurz danach ist er leider verstorben.

    Schönen Sonntag noch euch allen.

  2. atari 4. September 2022 um 09:37 Uhr - Antworten

    Beim NDR glaube ich nur noch den Ernährungs – Docs. Der Rest kann weg.

  3. Kalle Vornia 4. September 2022 um 10:43 Uhr - Antworten

    Ich war gestern Abend mit Freunden unterwegs und bin Mal wieder Bahn gefahren.

    Durch die zeitliche Ansetzung des gestrigen Spiels durfte ich auch ein paar KSVer auf dem Weg nach Hause bewundern.

    Es ist krass was dort für Gestalten unterwegs sind. Mit keiner einzigen Person hätte ich Interesse auch nur eine Minute Smalltalk zu führen. Frustrierte leere Gesichter, Alkohol, Assitum. Und das trotz des gestrigen Sieges.

    Bei den Towers und auch den Sea Devils ist es völlig anders.

    • Travis Bickle 4. September 2022 um 18:47 Uhr - Antworten

      Vielleicht bist du ja zu empfindlich. Also der „Bramfelder“ aus dem Bolg, fand alles supi endgeil im Stadion, besonders die „Nord“. Aber er ist auch bestimmt nicht mit der S/U Bahn zurück gefahren, sondern mit seinem SUV und hat nur Wasser konsumiert.

      • Kalle Vornia 5. September 2022 um 06:37 Uhr - Antworten

        Stimmt, die waren bestimmt nur müde, weil sie Ihren Club so endgeil supported haben und das ganze Spiel über gehüpft sind.

  4. Basti 4. September 2022 um 11:27 Uhr - Antworten

    Toller Blog und ich sehe es genauso.
    Was mich viel mehr stört ist, dass wir für die Lügen auch noch zwangsweise zur Kasse gebeten werden. Ich zahle um belogen zur werden. Und spätestens hier schließt sich der Kreis zum KSV. Wobei das noch schlimmer ist. Die Hüpfer zahlen freiwillig Geld um beschissen zu werden. Einfach geil!

  5. Carsten2 4. September 2022 um 11:48 Uhr - Antworten

    Ich habe in den Großteil der rechtlich-öffentlichen Sender (z B. NDR Info), aber auch Tageszeitungen wie die Süddeutsche oder FAZ ein recht großes Vertrauen. Ausnahnen bestätigen den Regel. Eine kritischer Blick schadet jedoch nie und nicht immer gehe ich mit den Berichten konform.

  6. Manfred Gerspacher 4. September 2022 um 14:16 Uhr - Antworten

    Amtsgericht Hamburg, Aktenzeichen: 67g IN 46/20

    In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen

    des Herrn Marcus Scholz, geboren am 10.07.1975, Journalist, Ernst-Mittelbach-Ring 2 d, 22455 Hamburg

    soll die Schlussverteilung stattfinden.

    Nach dem auf der Geschäftsstelle des Amtsgerichts Hamburg, Insolvenzgericht, niedergelegten Verzeichnis betragen die an der Verteilung teilnehmenden Forderungen 249.079,86 EUR. Zur Verteilung steht ein Betrag von 10.591,15 EUR.

    Hiervon abzusetzen sind die Gerichtskosten sowie die Vergütung des Insolvenzverwalters.

    67g IN 46/20
    Amtsgericht Hamburg, 25.07.2022

    • Hein Blöd 4. September 2022 um 15:31 Uhr - Antworten

      Danach wird wohl nichts mehr zum verteilen übrig sein…

    • ottensener 4. September 2022 um 15:39 Uhr - Antworten

      250.000? Mein lieber Scholli!

    • Sportjournalist Scholz 4. September 2022 um 16:45 Uhr - Antworten

      Der passt zum HSV wie Deckel auf Eimer.
      Kann ja in seinem Super Bolg mal eine Spendenaktion durchführen. Hat doch Wirtschaftsfachleute mit riesen Fresse da.

    • ToniHH 4. September 2022 um 16:56 Uhr - Antworten

      Das sind die Fakten!!!! Einige haben 250T€ verloren…was für ein looser…

  7. Boxer 4. September 2022 um 16:52 Uhr - Antworten

    Was sind schon 250000? Nicht viel, wenn man regelmäßig 2.5 Millionen Zuschauer hat…..

  8. Kevin allein in Hamburg 4. September 2022 um 18:29 Uhr - Antworten

    Hätte Münchhausen für jede Lüge bzw. COPY PASTE 50 Cent bekommen, dann könnte er den KSV kaufen !
    🤓🤓🤓

  9. prenk 4. September 2022 um 18:41 Uhr - Antworten

    Dass sich Münchhausen in der Privatinsolvenz befindet ist ja schon lange bekannt. Außer vielleicht bei einigen seiner Bolg Spacken wie Tena Leedi oder andere User mit Namen für Damenhygieneprodukte. Der würde dazu wahrscheinlich auch noch sagen, dass trotzdem alles supi ist und der arme fetti fauli Flatfish nichts dafür kann, weil er nur mal unverschuldet in einer Drückerkolonne oder sowas gelandet ist…oder mal Vertreter für Pharma-Geräte oder andere tolle Gesundheitsprodukte war….

    Neu (jedenfalls für mich) sind allerdings die Zahlen – und diese sind ja wohl erschreckend. Nein, sie sind desastös. (wenn es schon um den Bindestricher geht, dann dürfen ja weder ein Bindestrich noch die billige Rhetorik fehlen…).

    Aber nun mal im Ernst: wie kann man als einzelne Privatperson überhaupt (legal) so einen Schuldenberg anhäufen?? Es geht ja nicht um Immobilienkäufe oder sowas. Keine seriöse Bank würde doch jemals sowas zulassen ohne irgendwelche Sicherheiten. Von den erfolglosen Blogs kann es auch nicht kommen, denn da steht und stand ja jeweils eine GmbH dahinter, damit man eben nicht mit Privatvermögen haften muss. Man könnte nun mutmaßen, dass es vielleicht ein oder mehrere Privatkredit(e) war eines Gastronoms, der auch mal ein offizieller Bolgbetreiber war (ein zeitlicher Zusammenhang besteht da immerhin)…Persil wird ja manchmal auch zur Reinigung anderer Dinge als Wäsche gebraucht….oder waren es Vorauszahlungen für die Werbung für lustige Gelenkkapseln? Oder wollte man bei Doc Desert ins Testgerätegeschäft einsteigen? Oder hat man Cum-Ex Geschäfte getätigt, an die sich der Ichkannmichnichterinnern-Schlumpf doch mal erinnern konnte und daher Gelder zurück haben wollte? Handystative hat er jedenfalls nicht davon gekauft….vielleicht waren die Kopierer so teuer bevor man kapiert hat, das copy/paste auch ohne physischem Kopierer geht….

    Unterm (Binde-)strich ist es eigentlich auch egal, wofür der soviel Kohle verprasst hat. An seiner Stelle würde ich mich jedoch mehr als nur schämen…in den bisherigen 2 Jahren hat er es immerhin mal geschafft, 10000,- von den 250000,- zusammen zu bekommen. Kann aber trotzdem mindestens dreimal im Jahr in den Urlaub fahren usw.
    Dieses Insolvenzrecht ist für mich nicht nachvollziehbar. In ca. einem Jahr ist der seine Schulden los, da werden immernoch weit über 200000,- nicht an die Gläubiger gegangen sein. Aber dieses Geld muss ja trotzdem irgendwie wieder rein kommen. D.h. im schlimmsten Fall hat er durch sein Verhalten andere Menschen in große finanzielle Schwierigkeiten gebracht, die dadurch evtl. selber Insolvenz anmelden mussten. Oder es waren Personen / Firmen, die es erst einmal abfedern konnten, aber natürlich diesen Verlust wieder ausgleichn möchten. Und dafür zahlen dann wieder die anderen Kunden durch höhere Preise usw….in der Niendorfer Bude kann es doch keine Spiegel mehr geben, denn bei einem solchen Verhalten kann doch keiner mehr hinein schauen….

    In diesem Sinne. Sieh zu, dass Du Deinen faulen Arsch mal hoch bekommst und zahle Deine Schulden zurück statt (wahrscheinlich auch geschnorrte) Trikots unterschreiben zu lassen, um sie einer beleibten Person zum 60. zu schenken oder weiter Teenager auszunutzen, damit überhaupt mal Content vom Training in den Bolg kommt oder diese dann nach Monaten mal “technische” Probleme beheben, weil sie endlich die geliehenen 50,- zurück bekommen haben. Man darf gespannt sein, ob der neueste dieser Teenies seine eigene Vorstellung noch erlebt oder auch wieder vorher schon aufhört….

    • Fohlenstall 4. September 2022 um 18:51 Uhr - Antworten

      Sauber ! 👍

    • Gravesen 4. September 2022 um 19:32 Uhr - Antworten

      Audi Q7.
      Dreimal im Jahr im Urlaub.
      Regelmäßige Arbeit? Zeitlich nicht darstellbar
      Beutet irgendwelche dämlichen Pickelträger aus.

      Alles an Münchhausen ist ein einzige Lüge

  10. Fohlenstall 4. September 2022 um 19:07 Uhr - Antworten

    N´abend zusammen,
    hier mal ein Link zum Rücktritt der mdr Direktorin, anbei im Bericht auch Verlinkung vom ndr und rbb
    https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/naechster-ard-skandal-zwingt-mdr-chefin-zum-ruecktritt-2649418208.html
    Ich schrob es vor ein paar Tagen schon mal, mein Nachbar arbeitet beim NDR und er meinte nur das ist noch lange nicht alles
    was dort schief läuft.

  11. Tom 4. September 2022 um 19:34 Uhr - Antworten

    Beachtlich sind die 10.000 Euro, welche an zu verteilender Masse zur Verfügung stehen

    Da hat er es sich zwei Jahre den Arsch platt gesessen und es würde mich nicht wundern, wenn er direkt nach Ende des Verfahrens was neues aus den Hut zaubert ( Job beim Auftragsblatt oder oder)

    Damit er den Gläubigern den maximalen Mittelfinger zeigen kann. Was für eine erbärmliche Journutte

  12. Gravesen 4. September 2022 um 21:39 Uhr - Antworten

    Ein neuer Bolg war heute leider nicht darstellbar, ich musste mit dem Q7 zum Tanken

  13. Gravesen 4. September 2022 um 22:52 Uhr - Antworten

    Es wird immer deutlicher, dass Kalle Hirnlosen offenbar einer der Schleuser war, die den Identitätsbetrüger Daffeh einst über das Mittelmeer gebracht haben 😂😂😂😂

    • Fohlenstall 5. September 2022 um 01:14 Uhr - Antworten

      Ähm…ja…ENDE und MIST 🤣🤣🤣 Am geilsten sind die „Analysen“ und „ ellenlangen Kommentare „ der User dort ! Tja , funktioniert alles beim KSV . Sie schaffen das… ehrlich, die „ Erste Liga „ ist greifbar !! Über 300 Kommentare …Weltklasse !!