Totaler Schock!!! Europäische Top-Klubs wollen Boldt, Walter, Daffeh, Kittel und Mickel!

Es braucht nur 2 kleine Niederlagen und schon öffnet der Quatsch Comedy Club im Volkspark wieder seine Pforten 😀 Dieses erneute über die Medien gespielte Manöver ist so großartig durchsichtig, dass man davon ausgehen sollte, dass es diesmal sogar die Vollpfosten vom Aufsichtsrat durchschauen, aber sicher bin ich nicht. 

Das Magazin (Sportbild)  schreibt im letzten Satz des Berichts darüber hinaus sogar, dass sich bereits andere Klubs „nach Boldt und Walter erkundigt“ haben sollen (Quelle: Mopo)

Klar haben die sich erkundigt, die haben gefragt, wie es sein kann, dass man diese Verlierer über einen so langen Zeitraum beschäftigen kann. Außerdem ist überliefert, dass Liverpool, PSG, Juventus und Grünhof Tesperhude nach den Telefonnummern des Heimschläfers und von Bartfick Tommy gefragt haben. Hintergund: Man möchte beide Handynummer vereinsweit blockieren lassen, damit keiner von diesen Spacken angerufen werden kann. Unfassbar, dass Judas nun schon zum zweiten Mal (nach Rom) zu diesem Idioten-Manöver greift, aber einmal hat es ja auch geklappt. Aber, wer weiß? Vielleicht gibt es ja in Albanien oder auf Zypern einen ambitionierten Zweitligisten, der wissen will, wie es ist, wenn man dreimal in Folge das Saisonziel verpasst und immer noch arrogant auftritt, als hätte man in der Zeit zweimal die Champions League gewonnen. 

Aber dies ist nur der eine Teil der Katastrophe, denn – Schock!!! Daffeh und Heyer haben sich im Pokalspiel in Leipzig den Arsch gebrochen. Damit der dürfte der angstrebte Aufstieg abgehakt sein, wie soll man den Ausfall dieser Weltstützen ausgleichen? Na gut, für den zum Rechtsverteidiger umfunktionierten 4er/6er Heyer könnte Golden Boy M wie Meikel einspringen, der hat laut Judas I. immerhin die erste französische Liga aufgemischt und sollte doch eigentlich die deutschen Zweitliga-Maltafüße herspielen können. Als Ersatz für den Identitätsbetrüger hätte man noch den € 3,5 Mio.-Transfer Amaechi, der seit Jahren die Saisonvorbereitung beherrscht, um dann ein ganzes Jahr abzutauchen. Oder wie wäre es mit Ranzfisch Yoyoba Königstiger, immerhin WM-Teilnehmer in spe? Oder Eigengewächs Heil oder Kaputt oder wie der Vogel heißt? 

Dieser Verein und seine angeschlossenen Medien sind so endgeil, eigentlich müsste ich ein zweites Buch schreiben 😀 😀 

 

 

Um zu verstehen, wie es um den Geisteszustand der “KSV-Fans” bestellt ist: 15.900 Opfer haben die Ausdünstungen dieser unterbelichteten Rektal-Amöbe abonniert. Mehr muss man nicht wissen.
 
In diesem Sinne.
 
P.S. Desweiteren auf den Wunschlisten zahlloser europäischer Top-Klubs:
 
Direktor PR: Peter Dietz
 
Propaganda-Minister: Münchhausen Scholz
 
Vorstand Finanzen: Münchhausen Scholz
 
Leiter Catering (inkl. Bäckerei): Peter Knäbel
 
Direktor “Heiße Luft”: Bernhard Peters
 
Leiter Controlling: “Prof. Dr.” Thomas Wüstefeld
 
Direktor Deklination: Karl Gernandt
 
Leiter Baby-Klappe: Düdü Beiersdorfer
 
Busfahrer: Hannes Wolff
 
Direktor Fledermauspflege: Jörn Wolf (ist ein Insider)
 
Direktor Integration und Spielertrainer: Bakary Daffeh
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Von | 2022-10-20T07:33:39+02:00 20. Oktober 2022|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. History 20. Oktober 2022 um 08:24 Uhr - Antworten

    Direktor Faulpelz: Johnny Kittle (der einzige Spieler auf diesem Planeten der aufm Platz steht und unerkannt abtaucht)

  2. Hein Blöd 20. Oktober 2022 um 08:55 Uhr - Antworten

    Hofer (Aldi Österreich) interessiert sich angeblich für das Vollspackstadion.
    Man möchte es gerne abbauen und als so eine Art Colosseum- Ruine mit angeschlossenem Supermarkt
    (“Food- Shop”) auf der Donauinsel aufbauen.

  3. HSVHannoveraner 20. Oktober 2022 um 09:16 Uhr - Antworten

    Da wird Judas natürlich auch zur WM reisen müssen: Unentdeckte Talente scouten.

    Und – waren das gestern allen Ernstes Original-Texte aus der Lokal – “Presse” ???? – dabei ja auf ca 20 seiner Vertragsspieler treffen. Diese Ausnahmekicker sind doch von ihren Verbänden alle nominiert, oder sitzen auf den Trainerbänken außerhalb Hamburgs nur Blindfische?

    Wird eine harte Rückrunde, wenn quasi der gesamte Kader zur WM musste….
    Was hatten dieser Kommerzboker aus Leipzig bloß für ein unverschämtes Glück, dass sie dank der Schieri-Leistung nicht zweistellig abgefidelt worden sind.

  4. Sportjournalist Scholz 20. Oktober 2022 um 11:39 Uhr - Antworten

    Endlich hat der deutsche Sport wieder ein Traumpaar.

    Nach Becker und Graf
    und
    Marieka Kilius und Hans-Jürgen Bäumler

    sind wir wieder da!!!!

    Jonas the Bild und Barfick Waldi

    schießen sie an die obersten Sphären des internationalen Sporthimmels.
    Jeder will sie, doch nur der HSV hat sie.
    Sie rocken den Sport, Ich bin so stolz auf diese Beiden, oder was glaubt ihr?

  5. Demosthenes 20. Oktober 2022 um 12:11 Uhr - Antworten

    Hirnlosen ist echt der König der Klapskallis. Mein Morgenschiss hat einen höheren IQ als diese kognitiv teilmöblierte Klatschpappe (©Flotti).

  6. Dommie 20. Oktober 2022 um 13:23 Uhr - Antworten

    Und wieder zaubert mir Grave ein Lachen ins Gesicht …. Beim Vorstand Finanzen hattest Du mich schon … viel schönes bei … herrlich.

  7. Freundchen 20. Oktober 2022 um 13:36 Uhr - Antworten

    Dieter Hecking wieder einspannen: als „Direktor Volle Körner“ mit Volldampf raus aus dem DFB-Pokal☝🏾

  8. hsvfrenchie 20. Oktober 2022 um 13:40 Uhr - Antworten

    Bonjour,

    und trotz all der auf den Händen liegenden Tatsachen und dem Kasperletheater auf Steroiden, aka der Vereinsführung, gibt es Leute im anderen Blog die die dort immer lauter werdende Kritik als “Dummheit und Schlaubergerei” abtun. Zu negativ und so. Wie fern ab der Realität muss man sein? Es ist halt leider so leicht, berechtigte Kritik als negativ abzutun. Da wären wir bei meinem Kommentar von gestern und einer der noch übrig gebliebenen Phrasen die solche Leute verwenden, um sich vor Boldt und Co. zu stellen. (-> “sei nicht so negativ”)

    Ohne kompetente Führung kein Erfolg! Die Beweise liefert der Verein seit vielen Jahren. Wieso ist das so schwer zu kapieren? Aber hey, falls solche Typen noch einen Titel für Ihre Autobiografie suchen: “Ohne Weitblick durch den Tag – aus dem Leben eines Nacktmulls.”

    Bonne journée!

  9. Dommie 20. Oktober 2022 um 13:57 Uhr - Antworten

    Zumindest hat man jetzt eine prima Ausrede, wenn gegen Magdeburg verkackt wird. Schonlau, Heyer und Jatta waren nicht zu ersetzen.

    Das nimmt schon vor dem eigentlichen Kick gehörig Druck aus dem Dilemma HSV.

  10. BesuchausdemSüden 20. Oktober 2022 um 14:02 Uhr - Antworten

    Man fragt sich wirklich was mit der Hamburger Presse und mit der Anhängerschaft einfach nicht stimmt. Unreflektierte Hüpfer gibt es natürlich in jedem Verein aber in der Konzentration und Kombination mit dieser Presse ist das wirklich einmalig. Egal ob München, Dortmund, Köln, Frankfurt, Berlin, Stuttgart oder Gladbach, überall werden die Verantwortlichen deutlich kritischer hinterfragt und beäugt. Trainer , Spieler und Direktoren sind dauernd einem deutlich reflektierteren Umfeld ausgesetzt und auch die Presse “traut” sich diesbezüglich auch mehr Kritik zu.
    Es ist wirklich so wie es Alex mal geschrieben hat: Es kann sich nur um eine Sekte handeln.

  11. Conejero 20. Oktober 2022 um 14:54 Uhr - Antworten

    In einer Beziehung glaube ich sogar, dass Boldt für andere Vereine interessant ist:

    Besonders Abstiegskandidaten durften bewundern, wie er (trotz aller Widrigkeiten) den HSV in den letzten Jahren den Klassenerhalt in der 2. BL sicherte!

    Das sollte zumindest mal erwähnt sein!

  12. History 20. Oktober 2022 um 15:08 Uhr - Antworten

    Aus dem Insolvenzblog:

    Die Hiobsbotschaft trifft den HSV mehrfach.

    -weil 2 Spieler ausfallen, für die in ihrer Art zu spielen kein adäquater Ersatz im Kader vorhanden ist

    => Antwort hierzu: völlig richtig ! Noch schlimmere Stümper gibt es selbst beim HSV nicht.

    -beide eine „Achse“ gebildet habe, die sich im Wechselspiel (Heyer mit seinen Offensivaktionen und Jatta mit seiner Defensivarbeit) gut ergänzten

    => Antwort hierzu: deswegen hat der HSV auch mehr Torchancen zugelassen, als er sich selber erarbeitet hat.

    Mein Gott, wie krank müssen manche Menschen doch sein. Um ein altes Lied von Didi Hallervorden zu zitieren: doof bleibt doof, da helfen keine Pillen.

    • Gravesen 20. Oktober 2022 um 18:44 Uhr - Antworten

      Die Achse des Bösen

  13. RummsBumms 20. Oktober 2022 um 18:44 Uhr - Antworten

    Als

    Direktor Insolvenzberatung

    hätte Münchhausen ebenfalls genügend Referenzen.

  14. Stiflersmom 20. Oktober 2022 um 19:17 Uhr - Antworten

    Langsam werde ich nervös. Der AR hat die Verträge mit der Blendgranate und Walter immer noch nicht verlängert.

  15. History 20. Oktober 2022 um 19:28 Uhr - Antworten

    Kotzminus:

    “Boldt und Walter wecken auch bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten”.

    Welche Drähte müssen in diesem Gehirn falsch verbunden und verkabelt sein, um so eine unsagbare Scheiße raus zu hauen.

    Ob so ein Schwachkopf jemals gearbeitet hat ? Ob der der weiß, was der Unterschied zwischen Frau und Mann ist ?

    Wie asozial kann ein Mensch sinken. Das geht doch nur mit Drogen, oder ?

    • Gravesen 20. Oktober 2022 um 21:03 Uhr - Antworten

      Die Amöbe Koksminus ist absolut leicht zu entschlüsseln.

      Es handelt sich um irgendeine unwichtige, höchstwahrsheinlich potthäßliche und mit großer Sicherheit übergewichtige Kreatur, die irgendwo bei einem Autoteile-Zulieferer im Lager arbeitet und sich aus purer Verzweiflung Fake-Lebensläufe ausdenkt, weil ihn sein tatsächliches Leben krank macht. Nun hat er im Insolvenzbolg eine Spielwiese gefunden, die schwanzlose Weicheier wie ihn zulässt und er hatte das große Glück, dass er hier einmal erwähnt wurde. Seither versucht er verzweifelt, durch dümmliche Posts Aufmerksamkeit zu generieren, was immer seltener gelingt. Er ist zu vernachlässigen, das war’s.

  16. History 20. Oktober 2022 um 19:33 Uhr - Antworten

    Schizophrenie ist eine schwere psychische Erkrankung, die durch zeitweilige, fundamentale Störungen des Denkens, der Wahrnehmung und des Erlebens mit Beeinträchtigungen bis hin zum Verlust des Realitätsbezugs charakterisiert ist.

    … warum ich jetzt wohl an Tom Walter denken muss …

  17. Gravesen 20. Oktober 2022 um 20:58 Uhr - Antworten

    Der insolvente Bindestricher braucht Klicks.

    Daher gehe ich davon aus, dass die Rückrunde noch ein Stück weit enger wird als die Hinrunde. Oder was meint Ihr?

    Auch deshalb hatte ich ihn zuletzt in Leipzig als in der Form „untragbar“ bezeichnet. Oder glaubt Ihr daran, dass Kittel noch mal zündet?

    Es ist so peinlich