The answer my friend…

…ist Fähnchen in den Wind. 

Es ist wie immer und es ist immer wieder lähmend billig. Solange die Maltafüße die Pille aufgrund der fehlenden Klasse der Liga ins Netz stolpern und die knappe Führung irgendwie über die Zeit retten, ist alles in Butter und es wird auch und besonders medial um die Wette gehüpft. Und dann kommt er, der Knick, der immer kommt, nur kommt er diesmal schon in der Hinrunde. Resultat: Fertigmachen zum kritisieren. 

BILD

Ist der HSV-Kader zu dünn?

Hamburg hat keinen Vertreter für Robert Glatzel (28, wegen Rücken-Problemen erst eingewechselt) in der Angriffs-Mitte. Und hinten gibt es keinen anständigen Ersatz für Sebastian Schonlau (28, Rot-Sperre).

Die Situation in der Innen-Verteidigung haben die Hamburger selbst verschuldet. Weil Walter nicht auf die Spielweise von Stephan Ambrosius (23) steht, wurde das Eigengewächs nach Karlsruhe ausgeliehen. Dort ist der Ghanaer eine Bank.

Mopo

Krisen-Kommentar: Dem HSV droht ein ungemütlicher Winter

Auftragsblatt

Alarmierender Trend: In den vergangenen vier Pflichtspielen kassierte der HSV elf Treffer. Zu viel für einen Aufstiegsfavoriten

 

Ach echt? Kader zu dünn (trotz mehr als € 12 Mio. Investition)? Fehlende Tiefe? Keine personellen Alternativen auf Schlüsselpositionen? Das fällt euch ja früh ein und irgendwie war vor zwei Wochen davon noch überhaupt nichts zu lesen. Jetzt plötzlich fällt den Hofberichterstattern das auf, was Tausenden anderen zuvor aufgefallen war, aber da waren sie ja noch zu sehr damit beschäftigt, Tom Walter und Jonas Bildt einen neuen Vertrag reinzuschreiben? Überhaupt, was ist denn jetzt damit? Ist Walter, der auch vor zwei Wochen schon keinen Plan B hatte und der taktisch derart begrenzt ist, dass ihn wahrscheinlich Helm-Peter auscoachten könnte, jetzt auf einmal ein schlechter Trainer, weil nun die Ergebnisse fehlen? Hat Super-Judas, der schüchterne heimlich joggende Slenderman nun doch falsch eingekauft? Vor einer Woche noch konnte man in Hamburg unisono lesen, dass der Aufsichtsrat geradezu fahrlässig handeln würde, wenn er mit einer Vertragsverlängerung für die beiden Top-Angestellten bis zur WM-Pause warten würde und jetzt? 

Wie sage ich immer so schön? Situativer Journalismus. Eine Lobpreisung für Walter und Bildt wäre aktuell aufgrund der Ergebnisse und des Trends den Fans und Lesern kaum zu verkaufen, deshalb wechselt man wie üblich die Pferde im Galopp und kritisiert das, was man vor 10 Tagen noch in den Himmel gelobt hat. Dabei sind weder Tommy noch Lover Judas in den letzten 1 1/2 Wochen besser oder schlechter geworden, ihre Spieler haben nur einfach nicht mehr so glücklich das Tor getroffen. Mit der Qualität der Arbeit der Beiden haben weder die ersten Ergebnisse etwas zu tun noch die letzten vier, es handelt sich hier im ein grundsätzliches Problem. Aber das kann man nicht schreiben, weil es den Intellekt der meisten Leser überfordern würde und außerdem müsste man dann ein wenig analysieren und nicht voneinander abschreiben, gell?

 

 

Ja. Alles Scheiße, deine Ellie. Bedauerlich nur, dass der dünn angerührte Tom Walter alles und jeden beschuldigt, an der aktuellen Misere Schuld zu haben, nur einen nimmt er aus. Sich! Selten habe ich einen derart unreflektierten, seichten Idioten erlebt, der bei so wenig IQ ein solch hohes Gehalt einstreicht. Walter kann absolut gar nichts! Außer seinen Spielern ein totlangweiliges und übel anzusehendes System aufzudrücken, welches von jedem Verbandsliga-Feierabendcoach entschlüsselt wird und welches nur dann ab und an erfolgreich zu sein scheint, weil die Qualität der Gegenspieler einfach nicht ausreicht. Sollte sich dieser “Vorteil” erledigt haben und man spielt gegen Mannschaften mit ähnlicher oder gar besserer Qualität, setzt es Klatschen in Serie. Das stört Malle-Tommy aber nicht, denn der hat einen Spruch auswendig gelernt. Während bei Ersatz-Kloppo Thioune noch alles und jeder irgendwas “mit ihm machte”, bleibt der tumbe Tommy am liebsten bei sich. Was für ein limitierter Vollpfosten. 

Aber wahrscheinlich sollte man sich nicht allzu große Sorgen machen, schließlich hat man mit JanLurch Messi-Dompteur und Tom Sanne-Seeler die nächsten Weltstars bereits unter Vertrag. Heilige Mutter Gottes.

 

 

 

Von | 2022-10-25T07:44:03+02:00 25. Oktober 2022|Allgemein|15 Kommentare

15 Comments

  1. jusufi 25. Oktober 2022 um 08:29 Uhr - Antworten

    Trainer müssen nicht sympathisch sein, sie müssen auch nicht intelligent sein, sie müssen auch keine gute Manieren haben. Sie können – so mein Eindruck von Tim Walter – auch unangenehme Menschen und nicht besonders helle sein, sie können sich während eines Fußballspiels wie die letzten Prolls benehmen und bei jedem umstrittenen Einwurf eine Verschwörung gegen sich persönlich wittern und sich bei öffentlichen Terminen vergeblich in Humor und Ironie üben. Sie sollten aber gute Trainer sein. Ob das auf Tim Walter zutrifft, unterliegt gewissen Zweifeln. Er hat zwar eine klare Handschrift, aber ob er Groß- und Kleinschreibung beherrscht, wird sich jetzt zeigen müssen.

  2. Hein Blöd 25. Oktober 2022 um 08:40 Uhr - Antworten

    Wechselt Judas Boldt zu Paris Saint Germain?
    – Eigener Bericht –

    Es ist zwar nicht offiziell, aber angesichts der 630 Millionen Euro welche ein Mbappé für drei Jahre abgreift,
    wovon angeblich alleine 180 Millionen als Prämie dafür gezahlt das er den goldenen Vertrag unterschreibt,
    könnte Judas Boldt vielleicht auf die Idee kommen ebenfalls zu PSG zu wechseln.
    Denn wenn dort schon soviel Geld für einen Spieler rausgehauen wird fällt sicherlich die eine oder andere
    Million für einen mindererfolgreichen Sportdirektor ab.
    Hier bleibt nur eins um diese Perle der Sportdirektion zu halten: Ein neuer Vertrag muss her! Schnellstens!
    Nur ein neuer Vertrag mit vielen vielen Nullen hinter der ersten Zahl wird verhindern das Meister Judas
    eines Tages die Firma verlässt. Und Franz Walter mitnimmt!
    Und das wäre doch tragisch, oder was meint Ihr?

  3. Ex-HSVer im Herzen 25. Oktober 2022 um 11:01 Uhr - Antworten

    Was Walter meiner Meinung nach final disqualifiziert ist nicht das obige Zitat im Ghetto-Sprech, sondern die Tatsache, dass sogar im Nachgang des Spiels und nach dem Abbau der Emotionen jegliche Einsicht und Fairness fehlt. Denn der Videobeweis am Sonntag war zu 100% korrekt ohne jeglichen Diskussionsapielraum. So etwas zeigt das wahre Wesen. Übrigens auch das der Journalisten, die so etwas wie immer unkommentiert stehen lassen statt ihn damit zu konfrontieren, dass es doch eindeutig Abseits war.

    • Hein Blöd 25. Oktober 2022 um 17:06 Uhr - Antworten

      Vielleicht erkennt Walter tatsächlich das Abseits nicht weil er die Regel nicht kapiert?
      Das würde auch erklären warum seine Spieler dauernd ins Abseits rennen.
      Wie soll er etwas vermitteln was er selber nicht kennt?

  4. ken 25. Oktober 2022 um 13:25 Uhr - Antworten

    Walter hat nur einen Plan A, dieser funktioniert nur mit dem A-Team gegen echte Graupen. Gegen starke Gegner nicht. Mit dem B-Team, geht der Plan A auch nicht gegen Graupen auf.

    Nun ist Jansen in der Zwickmühle. Steht der HSV in der langen Winterpause noch auf Platz 3, wird Jansen nicht den Mut haben nicht mit Walter zu verlängern. Lol. Das wars dann mit dem Aufstieg für die nächsten Jahre.

  5. Vsabi 25. Oktober 2022 um 14:34 Uhr - Antworten

    Wer auf die HAMBURGER-JOURNALIE setzt, ist verlassen. Nur dieses unfähige, korrupte Pack könnte etwas ändern am HSV. Bei einer sachlichen Recherche und Hinterfragen aller Missstände, wären der gesamte Aufsichtsrat, Boldt, Jansen, Hrubesch und Walter schon Vergangenheit !
    Alle Spieler sind von ihrer Leistung leider nur 2.Liga und teilweise darunter.
    Der HSV darf so nie in die 1. Liga, da sonst weiterhin DIE LACHNUMMER im Deutschen Fussball.

    • hsvfrenchie 25. Oktober 2022 um 15:12 Uhr - Antworten

      Salut,

      ich musste auch direkt im Strahl brechen, als ich die Überschrift im Abendblatt von heute gelesen habe: “Kampf gegen die Unruhe: Behält der Club die Nerven?”

      Ich kann den Bezahl-/Clickbait Artikel zwar nicht lesen, aber die Überschrift suggeriert natürlich wieder schön, dass die Probleme von außen kommen, die bösen kritischen Stimmen und die böse Presse, oder? So nach dem Motto: mal sehen ob unser Superkapitän Boldt diese stürmischen Gewässer auch meistern kann. Natürlich maximal lächerlich wenn man bedenkt, dass der “Kapitän” einer der Hauptgründe ist, warum der Verein überhaupt am Straucheln ist. Ich würde ihm nicht mal in einem Tretboot das Steuer überlassen…

      Naja, wenn der Artikel wirklich in dem Tenor geschrieben ist, wie es die Überschrift suggeriert, dann herzlichen Glückwunsch. Der Autor ist der gleiche Kollege, der in einem Videofazit nach dem Magdeburgspiel Jonas David in Schutz nahm mit dem Kommentar “…hat man gemerkt, dass der fast ein Jahr nicht gespielt hat”…

      Man ist sich wirklich für keine Ausrede oder Relativierung zu schade. Nichts gegen David persönlich, aber ein Jahr nicht gespielt? Ein Vollprofi der bei allen Trainingseinheiten und Testspielen dabei ist? Wie machen das denn andere Vereine? Naja, es ist einfach nur lächerlich…

      Aber seht selbst…

      https://www.youtube.com/watch?v=gj1aiIeRbes

      Das es einem dabei nicht die Schamesröte ins Gesicht treibt…

      Au revoir…

  6. Sportjournalist Scholz 25. Oktober 2022 um 20:27 Uhr - Antworten

    Praktikant auch schon wieder weg? 3F ?

    • Gravesen 25. Oktober 2022 um 20:32 Uhr - Antworten

      Dafür ist der beauftragte AlwaysUltra endlich wieder da und findet alles endgeil

  7. Arno Nühm 25. Oktober 2022 um 21:55 Uhr - Antworten

    Hallo zusammen,
    bin vor ca. acht Wochen auf diese Seite gekommen.
    Jetzt muss ich jeden Tag hier gucken und find es immer wieder geil.
    Zum ersten schreibe ich auch etwas.
    Bin seit meinem ca. zehnten Lebensjahr scheiß-HSV-Anhänger.
    Bei uns aufm Dorf sagten die alle immer, du kommst doch aus Norddeutschland,
    dann musst du doch HSV-Fan sein.
    Dann bin ich auch aus Trotz ein Fan von einem anderen Verein geworden.
    Heute auffe Arbeit sind ca. zehn bis zwölf HSV-Fans,
    davon sechs ganz Harte. Die sitzen immer in den Pausen alle zusammen am Tisch.
    Wenn ich in den letzten Wochen in die Kantine kam,
    gute Laune alle, Gelächter.
    Letzten Montag, Stimmung wie in der Leichenhalle.
    Ich hab mir ein Brötchen gekauft und schnell wieder raus,
    damit die nicht sehen, wie ich mich kaputtlache!
    In ca. sechs Monaten darf in Rente gehen.
    Und diese Idioten brauch ich nicht mehr sehen!
    Bin grad dabei, die Artikel zurück zu verfolgen.
    Einer der besten war. “Und sie lesen es alle”.
    Vielleicht bis zum nächsten Mal, Arno.

  8. Gravesen 25. Oktober 2022 um 22:20 Uhr - Antworten

    Der Communitytalk hat seit ein paar Wochen Auszeit, daher werde ich den heutigen Tag als Gelegenheit nutzen

    Das faulste Schwein der Welt.

  9. ToniHH 25. Oktober 2022 um 22:23 Uhr - Antworten

    Top Blog…

    selbst mit Glatzel in der Startformation – hätte an den gruseligen 60/70 Minuten nichts verändert..der hätte kein einzigen Ball gekriegt..

    Das Spielsystem ist einfach unter aller Sau und wenn da noch Spieler mit dem Niveau David/Kittel/Jatta rumlaufen – wird es nix..

    Das Problem ist eindeutig, aber alle schweigen…aber es wird so kommen wie es kommen muss..
    5./6./… Jahr 2.BL.

  10. Gravesen 25. Oktober 2022 um 22:29 Uhr - Antworten

    Ich werde diese Woche jeden Tag auf (mindestens) einen Post reagieren und diesen hier beantworten bzw. diskutieren

    Wow, das ist aber mal großzügig, der Insolvenzbolger interagiert mit seinen Lesern. Der Gute. Nachdem nun schon der Community-Kotz eingestellt wurde und 11 Schreibfehler in 3 Absätzen nicht mehr korrogiert werden, ist das quasi ein Quantensprung in der Welt der objektiven Berichterstattung. Und klar ist es einfach, einen Bolg zu schreiben, in dem man die Meinung eines Lesers niedermacht. Muss man sich halt keine Gedanken über Themen machen. Du faule Sau

    • Hein Blöd 26. Oktober 2022 um 06:36 Uhr - Antworten

      Vor allem ist es herrlich anzusehen wie er um das Thema Tom Walter herumeiert.
      Nicht mal eine Note zu geben hat er sich getraut…

  11. ToniHH 25. Oktober 2022 um 22:39 Uhr - Antworten

    …zu den Orthographischen Unzulänglichkeiten..Dr.Olaf Watson Ringel sollte prüfen ob der Pseudo-Journalist ein Fake Abi hat..
    aber bitte etwas professioneller prüfen als bei
    Prof Doc Windei….

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.