Die Kriege nebenan

 

Ich ergänze:

  • Verfahren gegen Daffeh wegen Honorar-Unterschlagung an einen ehemaligen Berater
  • Dauerhafte Schmutzkampagne des Sportvorstandes gegen einen Ex-Kollegen
  • Permanenter Krieg im Aufsichtsrat, Pinselreiniger gegen den Rest der Welt
  • Erneute Kreditaufnahmen, um die Volksparkruine zu sanieren
  • Investoren-Schmähung der Ultras
  • und und und

Das Einzige, was zur Zeit bei diesem Arschlochverein stimmt, ist der Tabellenplatz. Und nun stelle man sich vor, was in Hamburg los ist, wenn zweimal in Folge verloren wird 😀 

 

Übrigens: Lustig zu sehen, was im Insolvenzbolg passiert, wenn nicht gewonnen wird. Erst einige Tage später kriegen die bekannten Propaganda-Arschpisser um AlwaysUltra die Lage wieder unter Kontrolle, indem sie jegliche berechtigte Kritik niederbrüllen und mit absolut lächerlichen Sprüchen zu kontern versuchen. 😀 😀 😀 

 

Übrigens: Je mehr Blödhüpfer und andere Opfer sich einen darüber abschütteln, wenn ich eine Pause ankündige, umso mehr und häufiger werde ich schreiben. Aber das geht in die Hohlräume zwischen deren Ohren nicht rein 😀 😀 

Von | 2023-02-27T00:27:11+01:00 27. Februar 2023|Allgemein|24 Kommentare

24 Comments

  1. Gravesen 27. Februar 2023 um 07:16 Uhr

    Ach ja, ich hätte da noch was. Vorgestern meinte der Ex-User “Jandpunkt” eine Runde klugscheißen zu müssen und mir die Verbreitung von Fehlinformationen zu unterstellen. Es ging um den Spieler Robin Meißner, der laut “Jandpunkt” aus der Jugend des FC St. Pauli gekommen war. Dies ist insofern richtig, alsdass der Spieler von St. Pauli kam. Allerdings wechselte er 2020 von St. Pauli II zu HSV II und bekam ein Jahr später einen Lizenzspieler-Vertrag. Insofern kam der Spieler natürlich aus dem HSV-Nachwuchs bzw. aus dem Campus oder gehört die U21 jetzt nicht mehr zum Nachwuchs des Vereins? Keine Ahnung, aber Fresse aufreißen und mich als “eitlen Fatzke” bezeichnen. Nun, der Trottel ist jedenfalls Geschichte

    https://www.transfermarkt.de/robin-meissner/profil/spieler/326346

    Im Gegensatz zu One touch-Idioten aus anderen Blogs überprüfe ich meine Fakten und verbreite keine Propaganda.

    • Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 07:35 Uhr

      Alles andere ist halt nur Propaganda. 🤷🏻‍♂️

  2. Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 07:52 Uhr

    1.) Was geht es diese Pisser (sorry für das Wort, aber zu denen passt nix stilvolleres) es an, wenn Du Pause machst, weil Du ein Leben besitzt. Was für bemitleidenswerte Kreaturen

    2.) Wenn man diese Liste liest, könnte man glauben, es dreht sich um einen fiktiven Roman. So viel Scheisse wird gebaut und NULL Sanktionen. Es ist wie bei der frühkindlichen Erziehung: Keine Strafe = weiter so. Ebenso diese spieltagliche Pyro-Kacke. Ich vermute mittlerweile, dass die DFL Pyro geil findet, weil es so in den Kassen klingelt und die sich was in Form ihrer Gehälter davon abzwacken. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, wie so etwas auf Pauli gestern passieren kann. Einfach zuschauen und nächstes Jahr passiert wieder das gleiche. Abartig.

    Es ist schon seltsam, dass sowas in dieser Art – kombiniert mit diversen anderen Straftaten und unmoralischen Dingen – anscheinend nur in der Bundesliga passiert. Oder habt ihr in dieser Exzessivität in anderen europäischen Ligen gesehen? Geschweige denn in den USA oder anderen Ländern oder anderen Sportarten. Passiert das in China oder Arabien, kommen diese Freaks sofort in den Knast inkl. lebenslanges Stadionverbot. Gibt es Pyro und Gewalt in Australien? Ich denke eher nicht. Das ansonsten maximal
    bürokratisierte Deutschland kapituliert an allen Fronten vor der Gewalt, dem Verbrechen und den asozialen Elementen. Und im Kleinen passiert das Gleiche beim HSV. Schlimm.

    • Der Greif 27. Februar 2023 um 09:38 Uhr

      China und die arabische Welt als Vorbilder? Pyrotechnik gibt’s da wirklich nicht. Allerdings dafür Umerziehungslager für Uiguren oder Todesstrafe für Homosexuelle. Wenn ich da wählen kann, dann nehme ich Pyrotechnik, auch wenn ich kein Fan davon bin.
      Und in den USA gibt es auch keine Pyro, das ist korrekt. Dafür lässt man offensichtlich auf andere Art Schießpulver frei. Auch hier möchte ich nicht tauschen.
      Offenbar fehlt mir nach meiner geschichtlichen Schulbildung die Lust auf totalitäre Systeme.

      • Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 12:23 Uhr

        Bitte keine politischen Lehrstunden jenseits des Blogthemas. Und schon gar nicht, wenn Du subjektiv Dinge rein interpretierst. Danke! 🙏🏻

        • Der Greif 27. Februar 2023 um 14:44 Uhr

          Grundsätzlich bist du es, der bei jedem Kommentar auf gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge verweist und zum wiederholten Mal, seine Vorliebe für Autokratien hier zum Ausdruck bringt.
          Ich finde diese Art und Weise sehr besorgniserregend. Auch dein Hinweis man müsse Boldt erschießen, erscheint in diesem Lichte. Damals hat der Blogbetreiber dich zumindest ermahnt.

          • Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 16:44 Uhr

            Auch wenn es wahrscheinlich gelöscht wird von Grave: Das was Du schreibst ist Bullshit! Ich bin ein entschiedener Gegner von muslimischen und sonstigen Autokratien und das was Du unterstellst, steht in keinem Satz. Es sind Fakten, dass in Ländern mit „harten“ Strafen so ein Dreck wie Pyro, Gewalt (vor allem unter Alkoholeinfluss) nicht auftritt, und das finde ich super. Ich bin ein Verfechter von maximaler Sanktionierung von Straftaten. Sei es Pyro, Fahrerflucht, Gewalt und Doping-Missbrauch. Und das ist eine der Geiseln des gegenwärtigen Profifußballs. Ich schaue halt über den Tellerrand und nicht nur das letzte Spiel und die Mannschaftsaufstellung. Deswegen mag ich diesen Blog auch, weil er eben über den Tellerrand hinausschaut. Mehr kommentiere ich dazu jetzt nicht, obwohl es noch einiges zu sagen gäbe. Denn das hier ist ein Blog im Hinblick auf die Probleme beim HSV.

  3. Ralf Schulz 27. Februar 2023 um 07:53 Uhr

    Zu geil natürlich auch der Unterpunkt bei der super recherchierten Schlagzeile vom NDR: “Die Verspätung von Torjäger Bakery Jatta vorm Spitzenspiel gegen Darmstadt”,
    Der Spieler Bakery Jatta/Daffeh hat in seinen 5 Jahren KSV noch nie mehr als 5 Tore in einer Saison geschossen, meine Ansprüche an einen Torjäger sehen dann doch etwas anders aus!

    • Tom 27. Februar 2023 um 11:14 Uhr

      War es nicht so, dass der NDR für jeden Spieltag ca. 140 VIP-Tickets für die Lounge bekommt? Deshalb fallen die Schlagzeilen über die kriminellen Jungs wohl besonders positiv aus.

      • RummsBumms 27. Februar 2023 um 16:01 Uhr

        Was bedeutet denn die neue Zusammenstellung vom AR?
        Hat Kühne ausgespielt? Wird weiter gewurschtelt? Kann Pinselreiniger weiterhin Intrigen anzetteln und Leute aufstellen, zu denen er finanzielle Verbindungen hat?
        Der Verein ist so was von kaputt.

  4. jusufi 27. Februar 2023 um 12:22 Uhr

    Der Trainer lebt echt zu 100% in seiner beschränkten Fußballwelt. Wenn ein Spieler zu spät zum Treffpunkt kommt, pocht er auf interne – von ihm aufgestellte – Regeln, wenn ein Spieler gegen Gesetze verstößt, bleibt es ohne Folgen. Was vermittelt der hohle Fürst denn damit seinen Spielern?! Und kein Journalist hinterfragt das. Stattdessen wird in niedlicher Form (unvollständig) auf Nebenschauplätze hingewiesen Es ist so erbärmlich.

  5. Fohlenstall 27. Februar 2023 um 14:59 Uhr

    Mahlzeit Zusammen,
    OT:….”und Sie Spielten Cello”…🎤😂😂
    Um zehn Uhr startete am Montag die Hauptversammlung im Volkspark. Das Ergebniss: Der HSV hat einen neuen AR-Chef.
    Nach MOPO-Informationen ist Michael Papenfuß neuer Vorsitzender des Gremiums und folgt damit auf Marcell Jansen. Auch
    eine Überraschung hielt der Montagvormittag parat: Dr.Andreas Peters ist nicht Teil des neuen Aufsichtsrat. Zuerst hatte die BILD
    darüber berichtet. Damit hat das Gremium aktuell nur 6 Mitglieder: Marcell Jansen,Markus Frömming,Hans-Walter Peters,
    Stephan von Bülow und Henrik Köncke.
    Quelle: MOPO HSV 24
    ..na dann mal “gutes Gelingen” dem Sechstett…

    • Fohlenstall 27. Februar 2023 um 15:22 Uhr

      Papenfuß ist jetzt der neunte(!) Vorsitzende seit 2014!!!
      Das nenn ich mal Stabilität, Kontinuität und Verlässlichkeit 🤣!
      Eine unfassbare Qualität das dass “Konstrukt” des KSV seit Jahren begleitet und ausmacht!!

  6. atari 27. Februar 2023 um 16:01 Uhr

    Es ist schon erschreckend im Fußball. Politik, Medien und Verantwortliche scheinen kapituliert zu haben. Betrug und Straftaten steht man handlungsunfähig und ignorant gegenüber. Was genau will der NDR seinen Lesern und Hörern denn jetzt für eine Message rüber bringen? Nebenschauplätze? Es ist doch lange nicht mehr die Jugend, die einen Fehler macht, den man verzeihen könnte. Sie rennen alle mit einer offenen Hose rum und zeigen uns Woche für Woche, dass sie es tun weil sie es können. Betrügen, gegen Regeln oder Gesetze verstoßen, na und? Wo kein Kläger ist da ist scheinbar nur noch die unersättliche Geldgier, die über alles hinweg sehen läßt.
    Und zuletzt Pauli gegen Rostock? Trotz des Ärgers will Hansa Boss Marien weiter das Gespräch mit den aktiven Fangruppen suchen. “Es kommt immer auf das Miteinander und den Dialog an. Bei der Gewalt waren wir uns in den Fangruppen immer einig, dass die roten Linien, die wir definiert haben, auch eingehalten werden”, sagte er.
    Man achte drauf, es wurden rote Linien der Gewalt definiert. Ich wüsste gerne, wo diese rote Linie liegt. Welche Gewalt wird denn toleriert, Herr Marien. Wer zahlt denn am Ende für die Sachbeschädigungen. Pyro jetzt auch schon im Zug? Fußball ist das Allerletzte.

    • Spahic 27. Februar 2023 um 16:10 Uhr

      Zu Hansa Rostock: das ist genau der Punkt: Recht und Gesetz, Stadionordnung, vom gesunden Menschenverstand ganz zu schweigen, scheinen keine Bedeutung zu haben. Dass diese Haltung des Vorsitzenden eines Vereins, dessen Anhänger – sicher nicht alle, aber viele – seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, nun ja, “verhaltensauffällig” sind, quasi unreflektiert veröffentlicht und wohl als normal eingestuft wird, ist ein (weiterer) Skandal.

      • atari 27. Februar 2023 um 17:46 Uhr

        wenn es nur irgendwie möglich wäre die “rote Linie der Gewalt” zu erfahren. Bis zu welcher Linie ist Gewalt in Ordnung für Hansa Rostock und auch andere Vereine. Was wurde da mit den Fangruppen für eine Grenze vereinbart? Wir werden es wohl nie erfahren, denn die Medien interessiert es einen Scheißdreck was da hinter den Kulissen mit dem Pöbel vereinbart wird.

  7. Baltic 27. Februar 2023 um 17:23 Uhr

    Beim HSV hat inzwischen alles Hunt und Papenfuß.

    Erkannte Probleme werden umgehend gernandt und dann zügig kühne Lösungen präsentiert.

    Es ist zwar noch nicht alles Boldt, was glänzt, aber auch daffeh steht der Club mit seinem Namen:
    Hat Sehr Vertig.

    Walter es kann!

    • atari 27. Februar 2023 um 17:57 Uhr

      und wer jetzt meint das sind die Bösen von Hansa Rostock, nein, beim HSV trägt der gleiche Abschaum die Farben des Vereins.

    • Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 19:38 Uhr

      Pragmatischer und sinnvoller Vorschlag. Aber das wird natürlich als „nicht umsetzbar“ abgekanzelt. Dabei wäre es so einfach. Beim ersten Pyro mit Wasserschlauch drauf halten und das passiert nicht wieder, wenn dieses asoziale Pack weiss, dass es umgehend passiert. Aber selbst das ist natürlich „nicht umsetzbar“. 🤮

    • St. Patrick 28. Februar 2023 um 10:47 Uhr

      Ich wäre ja für unterstützende Maßnahmen, damit im Fanblock ein nachhaltiger Selbstreinigungsprozess einsetzt:
      In jedem Stadion müssten dafür Blickdichte Vorhänge vor jedem Block installiert werden, die sofort hochgezogen werden, wenn der erste Pyro gezündet wird. Sowas ähnliches kennen die meisten Hüpfer schon aus der Peepshow, wenn das Geld alle ist..
      Das weitere erledigt sich dann sehr schnell, wenn der Stadionbesuch zwar teuer, aber ohne Fußball stattfindet.

  8. atari 27. Februar 2023 um 18:24 Uhr

    Die selbst eingeräumten Sonderrechte der Fußballgötter: “Rettungsgassen-Affäre” des FC Bayern sorgt weiter für Wirbel
    Nach der Fahrt von zwei Bussen des FC Bayern durch eine Rettungsgasse auf der Autobahn im Anschluss an das Spiel bei Borussia Mönchengladbach sind die polizeilichen Ermittlungen abgeschlossen. Den Ermittlungen zufolge soll es, so berichtet die “Bild”-Zeitung, keine Polizei-Eskorte für die Busse mit Spielern und Staff gegeben haben. “Es gab keine Einladung für die Busse, dem Streifenwagen zu folgen. Ein Nachführen durch die Rettungsgasse war nicht beabsichtigt”, wird eine Polizei-Sprecherin zitiert.

    • Ex-HSVer im Herzen 27. Februar 2023 um 19:36 Uhr

      Jaja, das glorreiche Parallel-Universum des modernen Profifussballs. 🤷🏻‍♂️

  9. Gravesen 27. Februar 2023 um 20:55 Uhr

    Ooooooch, man kränkelt im Hause Bindestrich. So langsam wundert mich nicht mehr, dass es nie zu einer Festanstellung kam. Wer will schon einen unterdurchschnittlich begabten Mitarbeiter, der 3 Monate im Jahr krank spielt

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.