Mögen die Spiele beginnen…

Trotzdem gibt es beim HSV gewaltigen Ärger um die Ticket-Preise. Die aktive Fan-Szene macht mobil.

Endlich, möchte man sagen. Und doch viel zu spät. Und außerdem heuchlerisch, denn die hüpfenden Trottel, die beim Hannover-Spiel die Protest-Transparente präsentierten, sind eben nicht die Lösung des Problems, sondern vielmehr ein Teil davon, denn wer bezahlt denn immer noch und immer wieder die Champions League-Preise des Pleiteklubs? Das sind dann doch wohl diejenigen, die alle zwei Wochen in die marode Volksparkruine pilgern, oder nicht? Kommt mir ein wenig so vor, wie Nikotin-Abhängige, die sich darüber echauffieren, dass Rauchen Krebs verursacht, die sich aber jeden dritten Tag eine Stange Camel ohne besorgen. Also: Nicht Plakate malen, sondern handeln, ihr Texter.

Der Hamburg-Knaller gegen St. Pauli ist das teuerste Heimspiel der Vereins-Geschichte, Sitzplätze kosten bis zu 104 Euro!!!

Ich gestehe, ich bin alt und ab und zu rechne ich immer noch um, aber das sind nach Adam Riese und Eva Zwerg umgerechnet DM 208. Für 90 Minuten Zweitliga-Fußball. Das ist krank, zutiefst krank. Aber es ist notwendig, denn wie sonst möchte man im Volkspark die immer noch mehr als 300 Mitarbeiter, die Armee der Direktoren, einen Campus, der jedes Jahr knapp € 11 Mio. verschlingt, bezahlen? Woher sollen die € 13 Mio. Transferinvestitionen des Judas Boldt kommen? Die einzige Möglichkeit, die Erstligakosten des Zweitligisten KSV zu stemmen, liegt darin, seine Fans bis über die Schmerzgrenze zu schröpfen, die Moral bleibt bei den Herren Boldt und Huwer dabei schon längst genauso auf der Strecke wie die Dankbarkeit den treuen Anhängern gegenüber. Frei nach dem Motto “Wenn die so blöd sind, das zu bezahlen, erhöhen wir einfach immer weiter”. Nur – wie will man das jemals stoppen oder sogar rückgängig machen? Mal angenommen, der KSV steigt auf, dann wird man die Preise unter Garantie noch weiter erhöhen müssen, denn nun spielt man bekanntlich nicht mehr gegen Sandhausen und Regensburg, sondern gegen Bayern, Dortmund und Leverkusen. Oder ist ein Spiel KSV vs. Freiburg weniger “wert” als eine Begegnung KSV vs. Zweitligist Heidenheim? 

Aber nun wird es lustig, denn die sogenannte “aktive Fanszene” ist irgendwie aufgewacht, vielleicht auch deshalb, weil bei einigen ihrer Mitglieder in Zukunft das Taschengeld nicht mehr reichen wird. Und das Coole: Diese “aktive Fanszene” hat neuerdings mit dem vorbestraften Ex-Tribünenadler Henrik Köncke einen der ihren im Aufsichtsrat, das könnte spannend werden. Denn die Frage wird sein, wie sehr sich Brüllork Köncke in seiner neuen Funktion für seine ehemaligen Brüder und Schwestern in der Kurve starkmachen wird oder ob er doch lieber einfach nur im Rat der Abnicker sitzen wollte. Aber nochmal zurück zu den Preisen selbst. Mal angenommen, der Verein würde die Preise in der Zukunft tatsächlich senken wollen, wie sollte man das verargumentieren? Natürlich würde man mich Schwachsinnigkeiten wie “”wir wollen die Treue unserer Anhänger belohnen” versuchen, aber das wird nicht klappen, denn eben diese Anhänger wurden bis zum Pupillenstillstand ausgenommen, um untalentierten Maltafüßen in der zweiten Liga Mondgehälter zu bezahlen (z.B. Glatzel € 1,3 Mio. per anno). Die Spirale der Preiserhöhung ist unumkehrbar und so richtig lustig wird es, wenn die dünn-angerührten Hüpfer für die all-zweiwöchentliche Klatsche in der Bundesliga mehr abdrücken müssen als bei Spielen gegen Arsenal etc. in der CL. 

Ich melde mich für ein paar Tage ab, ich besuche Freunde im Outback. Haltet alle die steifen Ohren fest.

 

Ach ja, weil’s besonders im Insolvenzblog gerade aktuell wird. 

Mit Chat GPT kannst du zum Beispiel kurze Geschichten, Gedichte, aber auch längere Texte wie Blog Artikel schreiben. Aber nicht nur zum Schreiben an sich ist Chat GPT geeignet, sondern auch zum Recherchieren und Inspiration-sammeln (z.B. Ideen, Möglichkeiten und Gründe für spezifische Themen).

Stichwort: Lächerliche Schwachköpfe

 

Von | 2023-04-12T22:39:54+02:00 11. April 2023|Allgemein|27 Kommentare

27 Comments

  1. Baltic 11. April 2023 um 08:11 Uhr

    Hohe Ticketpreise? Ach, komm!

    300 tatkräftige Mitarbeiter wollen eben bezahlt werden.

    Und die ständigen und mehr als verdienten Heimflüge von Jonas und Timmie natürlich auch…

    Auch mal gönnen können! 😜

  2. atari 11. April 2023 um 08:49 Uhr

    demnächt schreibt also ChatGPT den täglichen Insolvenzbolg. Da ist dann die Frage nach dem Urheberrecht auch schön schwammig beantwortet. Dann unterhalten sich die Leser dort mit einem Bot 🙂

    • Gravesen 11. April 2023 um 08:53 Uhr

      Nicht nur das, der Kommentarbereich wird ebenfalls bedient. Heute schon

      • Sportjournalist Scholz 11. April 2023 um 11:10 Uhr

        Unbedarft gefragt, gibt es da Infos, der Hinweise?
        Habe mich bislang nicht mit dem Thema befasst

        • Knäbels Rucksack 11. April 2023 um 15:51 Uhr

          Würde ChatGPT den täglichen Insolvenzblog übernehmen, könnte das so aussehen:

          “Der HSV hat eine treue Anhängerschaft und eine lange Rivalität mit anderen Nordclubs wie Werder Bremen und dem FC St. Pauli. In den letzten Jahren hat der Verein jedoch eine schwierige Zeit durchgemacht und spielte zeitweise in der zweiten Liga. In der aktuellen Saison kämpft der HSV jedoch um den Aufstieg in die Bundesliga.

          Inmitten dieser Herausforderungen gibt es nun Gerüchte über einen möglichen Wechsel des HSV-Spielers Glatzel zu Werder Bremen. Dieses Gerücht hat viele Fans überrascht und verärgert. Glatzel ist einer der talentiertesten Spieler im Kader des HSV und hat in dieser Saison bereits mehrere wichtige Tore erzielt. Wenn das Gerücht wahr wäre, würde dies einen großen Verlust für den HSV bedeuten und die Beziehung zwischen den beiden Rivalen-Clubs weiter belasten. Doch es bleibt abzuwarten, ob es sich nur um ein Gerücht handelt oder ob es tatsächlich zu einem Wechsel kommt.”

          Zu wenig Rechtschreibfehler, so wird das nichts.

  3. Der Greif 11. April 2023 um 08:56 Uhr

    Wenn das Stadion erstmal saniert ist und somit dann einem Dreisterne Tempel Deluxe entspricht, wird man noch mehr erhöhen können.

  4. Joda 11. April 2023 um 08:59 Uhr

    Immerhin könnte man für den Preis von nur einem 100-Euro-Ticket eine professionelle Grabpflege von Uns Uwe sien Grab für mindesten 6 Monate bezahlen. (Danach ist wieder Gras über die Sache gewachsen) Der Jonas Boldt denkt einfach an alles…….

  5. History 11. April 2023 um 08:59 Uhr

    Ich meine es war in der Saison 1981/82 als man für das Heimspiel gegen die Bayern nur dann eine Karte bekommen konnte, wenn man gleichzeitig die Eintrittskarte für das darauf folgende Heimspiel (Darmstadt ?) mit kaufte.

    Beide Partien waren ausverkauft.

    Die Verantwortlichen des HSV waren schon damals unverschämt.

    Das die Fans von St. Pauli dieses Blödsinn mitmachen, verstehe ich allerdings auch nicht. Der ganze Auswärts Block müsste als Strafe leer bleiben.

    • Hein Blöd 12. April 2023 um 15:39 Uhr

      Für den Stehbereich gibt es Auswärtsdauerkarten welche wesentlich günstiger sind als alles was
      die Heimgäste so zahlen. Aber: Psst, nicht weitersagen…

      Ansonsten finde ich die Preise recht günstig für eine Weltfussballspielfirma, welche sich in einer
      Reihe mit Athletico, Barca oder Bayern sieht. Und diese Clubs haben keinen Weihnachtsmann als
      Pausenkasper an der Seitenlinie. Ich wette da geht noch viel mehr.

  6. Knäbels Rucksack 11. April 2023 um 11:59 Uhr

    Koksminus dreht derweil durch und spricht J. Edgar Huwer persönlich an. Als ob der den geistigen Durchfall auch nur mit einem Hühnerauge beachten würde… 😀

  7. Lotto 11. April 2023 um 15:28 Uhr

    57.000 Menschen im Stadion protestieren gegen 104€ Tickets für ein Zweitligaspiel.
    Herrlich konsequent 😂

  8. Gravesen 11. April 2023 um 17:43 Uhr

    Wichtiger Unterschied.

    Hätte ich in diesem Blog User mit krankhafter Persönlichkeitsstörung und diversen Multinicks oder kinderhassende PR-Wichser und diese würden 98% der restlichen Leser auf den Sack gehen, würde ich sie rausschmeißen. Das bin ich meinen Lesern schuldig.

    In der Insolvenz-Gülle bildet genau dieser Abschaum den Kern der Kommentatoren und ein Blog ohne Moderation lässt es zu, dass das eigene Produkt verseucht wird.

    • Hamuburgmini 11. April 2023 um 19:29 Uhr

      Darauf eine Spende!
      Weiter so Grave!
      Vielen Dank für Deinen Einsatz!

  9. Gravesen 11. April 2023 um 21:16 Uhr

    So sehr ich Trainer Werner und seine psychologische Arbeit schätze – hier muss etwas schiefgelaufen sein, denn die Mannschaft muss mit der Haltung ins Spiel gehen

    “Blogfreund” Dr. Ringelschwanz verwechselt jetzt schon die Vereine und laut Münchhausen sind nur die prügelnden Pyropisser aus der Nord die wahren Fans.

    Mach.den Laden endlich dicht

  10. Gravesen 11. April 2023 um 21:23 Uhr

    Und die fette Sau Ficktoria sucht immer noch das Outback im Atlas 😂😂😂😂😂

  11. Gravesen 11. April 2023 um 22:14 Uhr

    Man könnte das gesamte Dilemma des Insolvenzbloggers einfach zsammenfassen. Durch eklatante Faulheit und fortschrittene Unfähigkeit existiert ein keinem seiner Bolgs eine auch nur irgendwie funktionierende Moderation. Es interessiert ihn einfach nicht, was dort für eine Scheiße gelabert wird und dass 75% der Beiträge darin bestehen, sich gegenseitig anzupissen. Und am Ende ist dann genau das der Grund für die nächste Bolg-Beerdigung.

  12. Gravesen 12. April 2023 um 22:07 Uhr

    Nichts darstellbar heute? Oder hat Fan-Hure Connie Dachs schon wieder die Segel gestrichen? 😂😂😂😂

  13. Gravesen 13. April 2023 um 05:56 Uhr

    HSV-Trainer Tim Walter darf sich freuen. Und das tut er auch, denn er hat seinen Kader nahezu komplett für das wichtige und schwierige Spiel am Sonnabend beim 1. FC Kaiserslautern. Mit Javi Montero und Miro Muheim, die beide ihre Sperren (Museum zudem eine kleine Blessur) abgesessen haben, kehren zwei Defensivkräfte zurück in den Kader und bieten Walter weitere Optionen. „Ich bin doch froh dass ich die habe. Das ist doch schön. So wäre mir das auf anderen Positionen auch lieb“, freut sich Walter, der gerade in Sachen Defensive noch einige Fragen bis zum Spiel auf dem „Betze“ zum klären hat. Anbei das Trainingsvideo von Johnny von heute:

    Der letzte Bolg. Arbeitszeit: 3.51 min

  14. Kay 13. April 2023 um 10:27 Uhr

    Ich liebe den Hüpferblog 😂👍 Wenn der Blog dort vor die Hunde geht, dann darf sich Herr Scholz nichtwundern bzw. sich bei Kosinus , Sascha Wagner, Gravesen , Viktoria HSV , Always etc. Bedanken. An die eben genannten, gerne! 👍

  15. Boxer 13. April 2023 um 10:55 Uhr

    Herr Scholz ist dann auch aufgestanden. Der Fehler wurde behoben. Ist aber auch verständlich, bei der Länge des Blogs. Da kann es schon mal dauern, bis der Fehler gefunden ist….

    Bis später dann, ich gehe erstmal ins Museum.

  16. Rickman Drongel 13. April 2023 um 13:32 Uhr

    “Ich bin doch froh dass ich die habe. Das ist doch schön. So wäre mir das auf anderen Positionen auch lieb.” Zusatz “Vor allem Montero, der bringt immer auch viel Farbe ins Spiel” 🤣

  17. Knäbels Rucksack 13. April 2023 um 14:33 Uhr

    Jetzt macht “Johnny” wieder die Videos. Irgendein pickeliger Student mit zu viel Zeit, weil er die Vorlesung verpennt hat oder das Semester nicht packt, findet sich halt doch immer wieder.

    • Hans 13. April 2023 um 14:44 Uhr

      So einfach läuft der recruitment process drüben nicht. Glaub mir, Münchhausen hat sich seinen neuen ‘Johnny’ genau angeschaut, sehr genau, nach der letzten Auswärtscouch, mal so im privaten.. Man hat sich gründlich betastet um sicherzugehen dass alles passt..

  18. Gravesen 13. April 2023 um 18:45 Uhr

    Nun ja. Wenn man als Blogbetreiber keine Lust auf seinen Job hat und Berufswichser wie Kot-Minus oder AlwasteScheisse zulässt, darf man sich nicht wundern, wenn der Bolg zur Freakshow verkommt. Dort existiert mittlerweile nicht ein normaler Kommentator mehr.

    TschüssVollspack – die MOPO unter den Blogs

    • Sportjournalist Scholz 13. April 2023 um 19:09 Uhr