Menschen, Tiere, Sensationen…

Es gibt wohl kein Blatt in Deutschland, welches noch hündischer, peinlicher und primitiver Stimmung für einen etablierten Zweitligisten macht als das Fischeinwickelpapier Hamburger Morgenpost. Nun, wir wissen alle, dass die sogenannten Artikel dort mit so etwas mit Journalismus nicht im Entferntesten etwas zu tun haben, dass Fan-Arschgekrieche dort nicht nur zum Geschäftsmodell gehört, sondern das Geschäftsmodell darstellt und dass die meisten “Artikel” selbst der Medienabteilung des KSV zu peinlich sind, aber HSV-Arena hat keine Kosten und Mühen gescheut und die besten Headlines der letzten Wochen gesammelt. Wem also immer noch nicht schlecht ist, dem wird hier geholfen. Auf geht’s.

 

Fans jubeln – das beste Fußballspiel der Welt wird kostenlos übertragen

Pollersbeck hadert – “ich hätte lieber bis zum Karriere-Ende auf der KSV-Bank sitzen sollen”

Absolute Sensation: Ehemalige KSV-Klofrau erfindet die Kernspaltung

Tom Walter machts möglich – Jonny Kittle plötzlich bei ManCity im Gespräch

Daffeh-Geständnis: Tatsächlich bin ich in Barmbek geboren worden

 

 

Lasagne-Geständnis: Für den KSV würde ich sogar Kerstin verlassen

Wahnsinn: Ehemaliger KSV U-17-Spieler jetzt zweiter Bürgermeister in Emden

Selbst wenn der Aufstieg erneut verkackt wird – KSV erfolgreichster Verein des Universums

Der letzte Betze-Held: Präsident Pinselreiniger cremt in der Pfalz

Immer noch verliebt: Silvie Meis – das nächste Mal heirate ich einen KSV-Spieler. Oder das übernächste….

Tom Walter intim: Für den KSV habe ich bei ManU abgesagt

Tragisch: Nächster KSV-Gegner muss auf den Busfahrer verzichten

Trotz 1:4 Niederlage gegen St. Pauli – der KSV ist die Nummer 1 in Deutschland

Nach Sanierung: Volksparkruine schöner als Allianz Arena

Das ist cool: KSV-Fans fackeln 12-Jährigen Fan auf dem Betzenberg ab

Judas Boldt ehrlich: Die Auswurf-Couch war sogar mir zu warm

Unfassbare Entscheidung: KSV-Superstar Reis nach der fünften Gelben für ein Spiel gesperrt

Wie Brüder: KSV-Spieler laden unschuldigen Dopovic zum Döner ein

Wie Jesus: KSV-Trainer Tom Walter rettet 14 Hundewelpen, nur mit der Kraft seiner Gedanken

KSV-Boss Judas Boldt verspricht: Ich bleibe mein Leben lang beim KSV

KSV-Boss Judas Boldt droht: Wenn kein Vertrag bis 2058, Abflug nach Madrid

KSV-Juwelen-Taucher Costa Cordalis: Tom Sahne ist der nächste Gerd Müller

Mopo enthüllt: DFB-Richter ist 1987 über die Reeperbahn gefahren

Tom Walter nach seiner KSV-Entlassung: Ich werfe mich hinter einen Zug

Abgefärbt: Ehemaliges KSV-Talent eröffnet erfolgreiches Restaurant in Soltau-Fallingbostel

Wahnsinn: KSV knüpft überragenden Lauterern beinahe einen Punkt ab

Tom Walter zur Reis-Leistung in Kaiserslautern: “Das passiert, das ist Nonnenhockey”

Johann “das Gespenst” Schonlau als Hellseher: “Wir sind mit St. Paulis Spielweise nicht klargekommen”

“Ich gucke keinen deutschen Fußball” KSV-Trainer Tom Walter ist England-Fan

 

Zum Schluss….

…..das Letzte!

Wahrscheinlich ein Versprecher von Johann dem Gespenst, aber eben auch so symptomatisch für diesen Verein, für seine Haltung, für sein Verständnis. Gedanklich scheinen die Herren nicht nur bereits beim nächsten Spiel, sondern bereits zurück in der Bundesliga zu sein. Nichts gelernt aus den letzten 5 Jahren. 

 

Von | 2023-04-16T07:30:00+02:00 16. April 2023|Allgemein|28 Kommentare

28 Comments

  1. jusufi 16. April 2023 um 08:06 Uhr

    Sehr gelungen, danke!

  2. hannover1958 16. April 2023 um 08:37 Uhr

    Also ich vermute mal, dass Schuster sich durchaus Zweitligaspiele anschaut um seine Mannschaft auf den nächsten Gegner vorbereiten zu können.

  3. Gravesen 16. April 2023 um 08:42 Uhr

    Nächstes Training ist übrigens Dienstag Nachmittag, das muss auch reichen

    18.04.2023 15.00 Uhr Training am Volksparkstadion

  4. Raucherhusten 16. April 2023 um 09:04 Uhr

    “Wir hatten Probleme mit der Spielweise von St. Pauli” hat er gesagt.

  5. History 16. April 2023 um 09:10 Uhr

    Hätte die Fortuna nicht ein Eigentor fabriziert wäre dies bereits die 3. Auswärtsklatsche in Folge gewesen … und Titz und seine Mannen warten bestimmt schon… das wird die nächste Blamage …

    Trainerwechsel bringt jetzt aber nichts mehr. Dieser würde nur bereits jetzt schon verbrannt werden. Bitte kompletten sauberen Neuanfang zur neuen Saison.

    Kommt davon wenn an so spät ins Wintertraining einsteigt !

  6. jusufi 16. April 2023 um 09:23 Uhr

    Das muss auch reichen! Mittwoch Belastungssteuerund, Donnerstag larifari-Abschlusstraining!

    Noch ein Wort zum Wundertrainer: Diese durch nichts begründete Selbstgewissheit ist geradezu lächerlich. Noch nie etwas Zählbares erreicht, bereits einmal an dieser Hybris gescheitert, aber sich Aufspielen, als wäre er das Vorbild von Ancelotti…
    Sicher ist er sich prinzipiell zu fein für die zweite Liga, da geht’s ihm nicht anders, als der ganzen HSV-Baggage, die zweite Liga aber gar nicht zu verfolgen, bedeutet eine mangelhafte Arbeitseinstellung, die zum Scheitern führen sollte.

  7. Carsten2 16. April 2023 um 09:52 Uhr

    Hach, herrlich. Das alljährliche Versagen ist zum Niederknien. Gehört für mich schon dazu wie die Vorfreude auf den Stint, die Spargel- und Erdbeerzeit und die Kirschblüte.

    Und während der Insolvenzblogger sich mit der Jugend auf der Couch vergnügt bricht im Nachbarbolg die blanke Panik aus und es wird nach Moderation gegrölt – made my day!

    • atari 16. April 2023 um 12:36 Uhr

      Moderation und Administration 24/7 kosten Geld 🙂

  8. History 16. April 2023 um 10:03 Uhr

    @jusufi

    “Sicher ist er sich prinzipiell zu fein für die zweite Liga, da geht’s ihm nicht anders, als der ganzen HSV-Baggage, die zweite Liga aber gar nicht zu verfolgen, bedeutet eine mangelhafte Arbeitseinstellung, die zum Scheitern führen sollte.”

    Ich kann mich daran erinnern das Schnappi (Hecking) seinerzeit kurz vor dem Saisonende Sonntags nachmittags lieber mit seiner Ehefrau an der Außenalster spazieren ging während zehntausende HSV Fans zur gleichen Zeit – sogar erfolgreich – dem KSC im Spiel gegen den VFB die Daumen drückten …

    Das sich diese Lustlosigkeit und Anteilnahmslosigkeit immer beim HSV wiederholt … übrigens der Gegner am letzten Spieltag damals hieß wie jetzt auch Sandhausen. Ich könnte heute noch Freudentänze machen, wenn ich mich an die damalige Blamage verbunden mit der dummen Fresse von Boldt zurück erinnere.

  9. History 16. April 2023 um 10:22 Uhr

    Ich habe hier mal fünf Beispiele und Verhaltensmuster an denen man dumme Menschen sofort identifizieren kann:

    – Dumme Menschen reagieren mit Aggression und Wut auf Streit
    – Dumme Menschen glauben sie sind besser als alle anderen
    – Dumme Menschen ignorieren Gefühle & Bedürfnisse anderer Menschen
    – Dumme Menschen müssen immer Recht haben
    – Dumme Menschen sind nie an etwas schuld

    https://www.mopo.de/sport/hsv/hau-ab-hau-ab-hsv-coach-walter-hat-trainerzoff-in-bayreuth/

  10. History 16. April 2023 um 10:53 Uhr

    Aus dem Insolvenzblog:

    BernadoRomeoMS
    14 Minuten zuvor
    Lebt Jansen eigentlich noch? Man hört gar nix. Ruhe in Frieden HSV. Bin traurig :(((

    Der Idiot hat immer noch begriffen dass Dr. Pappfuß nun den AR-Vorsitz inne hat …. Menschen gibt`s …

  11. Gravesen 16. April 2023 um 10:53 Uhr

    Selbst die Ersatzspieler sind bereits von der Walter-Scheiße infiziert.

    Obwohl der HSV mit 0:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern verlor, durfte er sich immerhin über eine Sache freuen. Zum ersten Mal in dieser Saison stand Anssi Suhonen in der Startelf. Doch nach der Partie konnte sich der Finne darüber nicht wirklich freuen. „Natürlich war das heute nicht unser bestes Spiel. Wir haben viele Fehler gemacht und deshalb die Tore kassiert. Aber wir machen weiter. Wir müssen nächste Woche einfach nach vorne gucken und das Spiel gegen St. Pauli gewinnen. Dann ist alles gut“, sagte der 22-Jährige, der fest an einen Derby-Sieg seiner Mannschaft glaubt: „Wir werden das Beste machen, was wir machen können. Und wir werden das Spiel gewinnen.

  12. jusufi 16. April 2023 um 11:06 Uhr

    Kaum zu fassen: Man hat gerade ein Spiel bei einem biederen Aufsteiger verloren (der HSV hat übrigens 25% seiner Saisonspiele verloren) und macht solche vollmundigen Ankündigungen, die nur den nächsten Gegner stärken und motivieren. Ja, ihr zieht das Ding, wie im Hinspiel!

  13. Basti 16. April 2023 um 12:54 Uhr

    Was macht eigentlich der Unterschiedspieler mit extrem viel Potential, der in Hannover so grandios performt hat? War er in Lautern verletzt oder wieder kein Bock a la Hunt oder Holtby?

    Beim letzten Spiel wurden die zwei Tage trainingsfrei als positiv verkauft; dass der HSV fast immer zwei Tage trainingsfrei hat interessiert nicht. Jetzt würde es bei den Fans auf Unverständnis stoßen, daher wird es vom Auftragsblatt auch nicht kommentiert.

    Boldt ist in Düsseldorf
    Bartfick beim Barbier
    Eiercremer in Schindeleggi
    Der AR bei Kaffee und Kuchen im Wilkomm-Höft

    Hoffentlich liefert Pauli heute ab. Das wird eine Woche und ein Freitag *hüpf*

    • Alex 16. April 2023 um 13:46 Uhr

      Kurze Richtigstellung: Die fast immer zwei Tage trainingsfrei sind fast immer dreieinhalb Tage trainingsfrei. Nach einem Freitagabend-Spiel gibt es am Samstag vormittag das Spielersatztraining, wo nur die Reservisten und Einwechselspieler trainieren, die Stammspieler haben bereits trainingsfrei und laufen manchmal freiwillig aus oder lassen sich massieren. Danach sind Sonntag und Montag frei und das nächste Training ist dann am Dienstag nachmittag gegen 15:00, nach dreieinhalb Tagen Nichtstun. Wenn das Spiel später ist, verschiebt sich der ganze Bums entsprechend nach hinten. In der kommenden Woche kann selbst der debile Bartfick sich so einen Wahnsinn nicht leisten, da das Stadtderby gegen Pauli anliegt, deshalb ein Tag weniger frei. So läuft es übrigens seit Jahren unter jedem Trainer und sowohl die HSV-Medienabteilung als auch die nützlichen Idioten der Hofberichterstattung verbreiten diese Unwahrheit bewusst und vorsätzlich. Die Wohlfühloase lebt und der Blindenhund winselt. ENDE

      • Basti 16. April 2023 um 14:15 Uhr

        Moin Alex, sorry ich hatte noch auf einem Auge eine Raute kleben. Danke für die Richtigstellung.

  14. Ex-HSVer im Herzen 16. April 2023 um 14:34 Uhr

    Pauli hat auch kein Bock aufzusteigen.
    Was ist bloß mit der mentalen Leistungsfähigkeit in der zweiten Liga los? Du kannst doch jetzt nicht vor so einem Spiel, wo du Freitag auf Platz 3 vorrücken kannst, so eine abgeschlaffte Leistung gegen einen potentiellen Absteiger zeigen.

    • bananenflanke 16. April 2023 um 15:07 Uhr

      Kommt Pauli nicht mit der Spielweise des HSV zurecht?😉

  15. ottensener 16. April 2023 um 15:05 Uhr

    Darmstadt und die “Kiezkicker”: Armselig.
    Was für eine seltsame Liga ist das bloß?

  16. Vsabi 16. April 2023 um 16:09 Uhr

    Habe noch nie ein 2.Ligaspiel geschaut, die Ergebnisse reichen mir. Es kommt mir vor, als würde hier manipuliert werden in den Vereinen. Will man überhaupt aufsteigen oder weiß man, dass es nur zur 2. Liga reicht. Reichen die finanziellen Mittel für die 1. Liga ? EINES ist gewiss, die Aufsteiger sind auch die zukünftigen Absteiger.
    Der HSV wird durch die Dummheit der Anderen es schaffen, aber kein Verdienst des unsympathischten Proleten der Liga.
    Warum können Spieler und Trottel an der Seitenlinie nach dem Spiel nicht einfach die Klappe halten, ist eh nur bla bla ?

  17. Sportjournalist Scholz 16. April 2023 um 16:22 Uhr

    Schwabbi 3F vom Couchgefummel noch zu erschöpft für einen neuen Bolg?

  18. Fohlenstall 16. April 2023 um 17:33 Uhr

    N´abend Zusammen,
    DHF gibt der KLOPO ein Interview mit klarer Ansage….
    https://hsv24.mopo.de/2023/04/16/hsv-keeper-mit-ansage-stehen-nicht-umsonst-da-oben.html
    Na dann, schauen wir mal wieviel der “Qualität” sie am Freitag auf`m Platz bekommen….

  19. Gravesen 16. April 2023 um 18:16 Uhr

    Es ist aber unsere Art und Weise, wie wir Fußball spielen wollen. Das ist unsere Identität. Davon werden wir kein Stück abweichen, egal ob wir mal ein Tor kassieren.“ (Johann, das Gespenster)

    Welche Sorgen? Wir haben ein Spiel verloren. Wir glauben an unsere Qualität und stehen nicht umsonst da oben. Ich habe keinen Zweifel, dass wir St. Pauli schlagen werden.“ (Feuer Hernandes)

    Und ganz Deutschland wünscht sich, dass diese Grossfressen wieder auf dem Arsch landen. Der KSV ist mit Abstand der unsympathischste Verein dieses Landes.

    • atari 16. April 2023 um 18:35 Uhr

      sie haben nicht nur ein Spiel verloren, sie haben 12 Spiele nicht gewinnen können. Sie haben in keinem einzigen Spiel überzeugen können, oft gewonnen, weil die Gegner unterirdisch schlecht waren und sie haben sich in der Hinrunde einen Vorteil mit EPO Doping verschafft. Das ist ihre Identität.