Immer das gleiche Programm

Es ist so gähnend langweilig, weil es immer dem gleichen Strickmuster folgt. Der KSV steht vor den letzten drei Saisonspielen und irgendein erwerbslosese Opfer aus grauer Vergangenheit wird in irgendeiner der schmierigen Hofberichterstatter-Postillen zitiert, wobei der Tenor immer der gleiche ist. “Natürlich glaube ich fest an den Aufstieg, diesmal ist es sicher”. Ob nun Peter Neuruhrer oder Quälix Magath, irgendeiner wird sich schon finden. Wenn man einen Lobhudel-Artikel über Slenderman Judas B. verfasst, muss man doch irgendjemanden ausgraben können, der sich nicht über das Hemd kotzt, wenn er an den sensiblen Regenjogger denkt. Ergo, man gräbt den untoten Köttgen aus und – schwupps – lobt er die intrigante Ratte über den grünen Klee. Neues Transferziel? Kein Problem. Im Fall des Braunschweigers Pherai ruft man einfach beim gnadenlos erfolgreichen Rickman Drongelen an und dieser bestätigt, dass sich sein holländischer Landsmann auf dem direkten Weg in die Weltklasse befindet. Ich bin zu 1888% sicher, dass man vergleichbare Äußerungen von Extrem-Experten auch in den Fällen Amaechi, Schewardnatze, Doyle und und und und finden wird, wenn man denn suchen würde, doch der große Spaß an der Sache ist: Wenn mal wieder all die hochtrabenden Prognosen nicht eingetreten sind, sind diese “Experten” so schnell im Nichts verschwunden wie eine Ratte im Aquädukt. 

Doch warum abeitet man bei Mopo, Bild, Auftragsblatt, Kicker etc. mit diesem dümmlichen Stilmittel? Zuerst einmal wird die im Artikel behauptete Atom-Qualität der Hauptperson für die Hohlhüpfer durch nichts mehr untermauert als durch die Aussage einer Person, “die es wissen muss”. Wenn Magath sagt, dass der KSV aufsteigt, dann steigt der KSV auf. Period. Schade nur, dass Saddam Magath dies nun seit 5 Jahren in jedem April von sich gibt, das Resultat ist bekannt. Zweiter Grund: Der Journalisten-Simulant hält sich selbst den Rücken frei, denn schließlich war nicht er es, der den Erfolg mit Brief und Siegel versprochen hatte, sondern ein Insider aus dem inner circle und der sollte es doch eigentlich wissen. Also, alles bestens, oder? Der verblödete Leser ist glücklich, weil ihm ein “Experte” das bestätigt, was er gern bestätigt haben wollte. Der Journalisten-Darsteller ist fein raus, weil es schließlich nicht er war, der die Prognose in den Volkspark gehustet hat, er war es nur, der darüber berichtet hat. 

Ich bin zu 1905% sicher, dass man genügend “Experten” finden würde, die sich über Judas Boldt gnadenlos auskotzen würden. Die Pherai als komplett überbewertet erkennen und die erklären würden, warum der KSV ihrer Meinung nach nicht aufsteigt, aber diese “Experten” werden nicht befragt. Warum nicht? Weil man mit den Äußerungen eben dieser “Experten” nicht das Stimmungsbild und die Wirkung erzielen würde, die man sich wünscht. Wenn ich mit einem MAGA-Trottel aus Michigan, der in seiner Freizeit Trump-Fanartikel vom Pickup verkloppt, über den orangenen Penner rede, weiß ich auch, was ich bekomme. Und merke: Der vom Absteiger Bielefeld kommende Senhor Ramos ist selbstredend ein Krieger, wenn auch einer, der technisch eher der Oberliga zuzuordnen ist. Aber irgendeinen Ex-Trainer haben sie wieder mal gefunden, so wie sie immer jemanden finden werden.

Fun fact: Der KSV ist inzwischen fast 2.000 Tage Zweitligist. Da hätte sich doch in jedem Fall ein neue Stadionuhr gelohnt.  😀 😀 😀

Von | 2023-06-22T07:31:22+02:00 22. Juni 2023|Allgemein|32 Kommentare

32 Comments

  1. Gravesen 22. Juni 2023 um 07:40 Uhr

    Hauke Wahl (Neu-Zugang bei St. Pauli): “Jeder Spieler, der in der zweiten Liga spielt, will in die erste Liga – persönlich gesehen.“

    Es sei denn, man heißt Reis, Glatzel, Pherai und und und. Dann ist man so glücklich, zur Zweitliga-Sekte zu gehören, die erstklassig bezahlt.

  2. Gravesen 22. Juni 2023 um 07:45 Uhr

    Eigentlich müsste dieses Arschloch jetzt arbeitslos sein, stattdessen reißt er wieder mal die dumme Fresse auf als wäre er deutscher Meister geworden

    https://www.mopo.de/sport/hsv/wegen-vuskovic-hsv-boss-boldt-schiesst-gegen-nada-und-wada/

    • Hein Blöd 22. Juni 2023 um 08:17 Uhr

      Und was ist wenn der CAS das den Dopingverdacht bestätigt und das geringe Strafmaß bemängelt?
      Schießt der Boldt dann gegen den CAS?
      Und die UEFA, der FIFA und der StVO?

      Witzig wäre es wenn die Strafe nachträglich erhöht werden würde, wegen mangelnden Unrechtsbewusstsein.

      • Rickman Drongel 22. Juni 2023 um 09:16 Uhr

        . dass es keinerlei Anzeichen dafür gäbe, „dass Mario gedopt haben könnte. Es lassen sich keine entsprechenden Sprünge in seinen Leistungsdaten feststellen”

        Also scheint es so, dass Dopo das Ganze schon seit Jahren durchzieht. Daher gibt’s auch keine Sprünge in den Leistungsdaten.

        Und wenn es welche gäbe, dann würden wir diese garantiert von Judas als allererste erfahren, wetten?

        • Gravesen 22. Juni 2023 um 09:19 Uhr

          Bei allem, was Judas sagt oder tut, bei allem, geht es einzig und allein darum, die Wagenburg zu stärken. Alles sind gemein zu uns, wir gegen den Rest der Welt.

  3. Tino 22. Juni 2023 um 08:03 Uhr
  4. jusufi 22. Juni 2023 um 09:17 Uhr

    Ich schätze die ZEIT ja wirklich sehr, bei diesem Interview bin ich mir aber nicht sicher, ob das noch als journalistischer Beitrag durchgeht oder ob es sich nicht doch um eine “Anzeige” von Jonas B. handelt.

    • Gravesen 22. Juni 2023 um 09:21 Uhr

      Ich kann es nicht lesen, aber man muss sich nur das Foto angucken und man weiß, in welche Richtung es gehen wird.

      • Ex-HSVer im Herzen 22. Juni 2023 um 10:14 Uhr

        Alter! Ich hoffe, der Autor hat nach dem Interview eine Sterilium-Dusche aufgesucht. So tief ist der ihm in den Arsch gekrochen. Als wenn der allgemeine HSV-Fan „Die Zeit“ liest… 🙄

      • jusufi 22. Juni 2023 um 10:56 Uhr

        Ich habe dir den Artikel als Pdf geschickt. Schön ist die letzte Antwort: “In dieser Gemengelage läuft nie alles aalglatt(!).” Ich dachte immer, aalglatt kann man nur SEIN. Das haben die Interviewer vielleicht extra so gemacht. Eigentlich sind Kammertöns und Gilbert nicht so schwärmerisch bzw.. hinterfragen auch mal eine Antwort…

  5. Gravesen 22. Juni 2023 um 10:11 Uhr

    Morgen dann im Hamburger Auftragsblatt:

    Daniel Feuer Hernandes – Ich konnte einfach nicht anders

    “Irgendwann stand ich dann an Uwe Seelers Grab und fragte das viel zu früh verstorbene Idol um Rat. Plötzlich hörte ich eine Stimme, die mir sagte: “Bleib in Hamburg, mien Jung, Geld ist nicht alles. Kaufe aber umgehend einen goldenen Judas und bete 5 mal am Tag zu ihm”. Dann stand mein Entschluss fest und ich sagte Al Kohlrabi aus Saudi Arabien, bei denen ich € 526 Mio. pro Jahr hätte verdienen können ab. Liebe ist wichtiger als die Versorgung meiner Familie”

    P.S. Konzombie hatte damals übrigens nicht einen Teil der Ablöse aus eigener Tasche bezahlt, sondern die gesamte Summe und anschließend drei Jahre umsonst für den KSV gekickt. Alles aus Liebe

  6. Gravesen 22. Juni 2023 um 10:33 Uhr

    Es wird immer geiler. Nach dem Aufstieg der KSV-Damen werden nun die Mitglieder angeschrieben und um einen Beitrag angebettelt, um die Mädels in der 2. Liga bezahlen zu können. Der Verein hat € 30 Mio. von Kühne und € 37,5 Mio. vom Staat und der Stadt Hamburg kassiert, aber für die Damen sollen jetzt die Mitglieder abdrücken. Dieser Wichser schrecken vor nichts mehr zurück

    • ToniHH 22. Juni 2023 um 15:05 Uhr

      Dreist unverschämt jeder Lizenzspieler 10.000€
      Spende und Finanzierung ist erledigt.

      Aber nein…die Parasiten saugen und saugen..

  7. Stefan 22. Juni 2023 um 10:57 Uhr

    Du weißt doch Grave, die Frauen fungieren im eV und nicht in der gestopften AG 😉 Allerdings ist sich Boldt nicht zu schade, auch hier ordentlich mitzumischen…Nur bezahlen können es doch dann die Mitglieder …

    https://www.ndr.de/sport/fussball/Sind-so-weit-Boldt-glaubt-an-Zweitliga-Aufstieg-der-HSV-Frauen,hsvfrauen152.html

    Dazu habe ich mir den Geschäftsbericht des eV angesehen. Dieser hatte immerhin Einnahmen von über 7,7 Mio Euro in 2021/2022…Unter dem Strich blieben dann noch ganze 6926,43€ nach. Der Personalaufwand belief sich auf 2,8 Mio Euro. Was sich hinter den betrieblichen Aufwendungen in Höhe von 4,1 Mio genau verbirgt, ist leider nicht ersichtlich. Für die Frauen scheint es also erneut nicht zu reichen, traurig. Von welchen Mitarbeitern reden wir also immer genau, wenn man von den 300 spricht? Sind damit sowohl eV und AG zusammen gemeint? Eigentlich müsste man es doch dann trennen oder?

  8. Stefan 22. Juni 2023 um 11:20 Uhr

    Wenn man ein Durchschnittsbrutto von 3500,- annimmt, könnten von den 2,8 Mio Euro immerhin 800 Mitarbeiter bezahlt werden. Da wäre die Anzahl der Mitarbeiter im eV echt interessant zu wissen…

    • Gravesen 22. Juni 2023 um 11:24 Uhr

      Zwischen 10 und 20

      • Meikel Katzengreis 22. Juni 2023 um 12:43 Uhr

        Dazu kommen auch noch die ehrenamtlichen/hauptamtlichen Aufwandsentschädigungen für Trainer etc.

        Aber mal was anderes zum Größenvergleich
        Hier findet sich der letzte Geschäftsbericht von Eintracht Frankfurt:
        https://media.eintracht.de/image/upload/v1662627007/mv_tischvorlage_2022-3aa4.pdf

        Man kann da auch nachlesen, was das Nachwuchsleistungszentrum kostet (bringt hier genauso wenige Spieler hervor…)

        Die Verteilung der Personalkosten des e.V.:
        Prozentual verteilen sich die Personalkosten mit rd. 46 % auf den Betrieb des Fußball-Leistungszentrums sowie mit rd. 30 % auf Vergütungen für Trainer und Übungsleiter der Sportabteilungen. Ca. 24 % der Kosten entfallen auf die Vereinsverwaltung

        Für die Betriebskosten des Vereins ist der e.V. natürlich von der AG deutlich zu trennen, man muss dann auch die sportlich aktiven Mitglieder von der Fanabteilung separieren, sowohl von der Einnahmen- wie der Ausgabenseite.

  9. Stefan 22. Juni 2023 um 12:36 Uhr

    Echt jetzt? So wenig? Und dann hat man Personalkosten von 2,8 Mio Euro? Wofür?

  10. prenk 22. Juni 2023 um 12:48 Uhr

    Du hast allerdings Rechenfehler drin. 2,8 Mio geteilt durch 800 sind 3500. Aber ein Jahresbrutto von 3500 ist doch etwas wenig. Bei einem Monatsbrutto von 3500 wären es 42000 Jahresbrutto und demnach schon nur noch 66, die man bezahlen könnte und auch das ist noch falsch, da der Arbeitgeber ja noch Sozialleistungen usw abführen muss, d.h. man muss schon mal mit 50000 kalkulieren und dann bleiben 56, die man bezahlen kann.

  11. Pappnase 22. Juni 2023 um 13:06 Uhr

    Wer hätte das erwartet:

    Ex-Star van der Vaart gratuliert: Immanuel Pherai hat den richtigen Plan!

  12. Stefan 22. Juni 2023 um 13:09 Uhr

    @prenk

    Stimmt, großartige Rechnung aufgestellt 😉 56 hört sich auch realistisch an…Dankeschön

  13. Chrostian Totz 22. Juni 2023 um 14:59 Uhr

    Bezahlartikel lassen sich häufig über archive.is lesen, so auch das ZEIT-Interview.

    Die unterwürfigen Fragen und das fehlende Nachbohren als der Vogel als Laie die NADA-Testsystematik anzweifelt sind einfach nur peinlich.

    Das ganze Interview ist komplett nichtssagend. Als Medium sollte man sich vorab mal selbst fragen, warum der 4-fache Aufstiegsversager seine offensichtlich nicht funktionierende Managementphilosophie dort ausbreiten darf.

  14. Demosthenes 22. Juni 2023 um 16:23 Uhr

    Hahaha… ich blättere gern im Insolvenzblog (gepostet habe ich dort noch nie und werde es auch nie tun) und dabei fällt mir immer wieder eines auf: Es gibt dort Zeitgenossen, die kotzen unter ungefähr jeden zweiten Kommentar einen verblendeten, besserwisserischen und beleidigenden Einzeiler. Inhaltlich haben diese Ergüsse den Nährwert Null. Gemeinsames ist diesen Trolls aber auch, dass sie nie selbst etwas Ausführliches und Substantielles schreiben, sondern immer nur die Verfasser anderer Kommentare anpissen.

    Hier meine Top 5 Hateposts von Heute. Die Beiträge sind in Original-Länge und -Rechtschreibung:

    Nr. 5
    alwaysHSV – Antworten  Darmzotte
    “Siehe meinen Kommentar bei deinem anderen Post und schaffe dir endlich ein Gehirn an.”

    Nr. 4
    alwaysHSV – Antworten  Aradia
    “Oh heilige Einfalt es gibt dich also noch….”

    Nr. 3
    alwaysHSV – Antworten  Darmzotte
    “Der Name Hirnlosen schein doch eher auf dich zugeschnitten zu sein als auf jemand den du gern so nennst.
Da dein Hass auf alle beim HSV tätigen ja allgemein bekannt ist behalte deine
abwegigen Argumente (eigentlich sind es gar keine) lieber für dich du Pauli Handpuppe.”

    Nr. 2
    alwaysHSV – Antworten  Schwalbenkönig
    “Genau diese Aussage wird von einem Wickelkind wie dir erwartet.”

    Und meine absolute Nr. 1 ist (Trommelwirbel)

    Gravesen – Antworten  Peter Ariel
    “Halt die Schlümpfe, noch weniger Ahnung als der LügenLachs und dass ist schon schwierig.”

    Glückwunsch, Flunder, zu einer einmaligen Diskussionskultur und einzigartigen Bloghygiene. So etwas erreicht man nur mit langjährigem Ignorieren und hartnäckigstem Wegschauen gepaart mit größtmöglichster Faulheit und absolutem Desinteresse am eigenen Produkt.

    • Joda 22. Juni 2023 um 17:53 Uhr

      Du erwartest einfach zu viel!

    • prenk 22. Juni 2023 um 19:56 Uhr

      Ja, Tena Lady ist im Moment wieder mal in Höchstform….

      • Gravesen 22. Juni 2023 um 20:12 Uhr

        Eine armselige Kreatur. Würde sich das Arschloch trauen, auch außerhalb des Insolvenzblogs derart das Maul aufzureißen, würde es durchgehend in der Notaufnahme sitzen. Aber anonym zwischen anderer engagierten Jubelpersern geht das natürlich