Die Geister, die er rief

Ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich freue. Ehrlich. Der KSV erfüllt all meine Erwartungen, spielt von Woche zu Woche beschisseneren Fußball, entwickelt sich spieltechnisch zurück und nimmt sich seine gewohnt Frühjahrs-Depresssion jetzt bereits im November/Dezember. By the way, in der Saison 2022/23 holte der KSV 32 Punkte, 2021/22 31 Punkte und 2020/21 ganze 22 Punkte. Wenn man diese Tradition beibehält, wird es wieder nichts mit dem angestrebten Aufstieg. Aber ich freue mich noch aus einem anderen Grund, denn endlich bekommt einer das, was er schon lange verdient hat und mit großer Wahrscheinlichkeit ist er nicht der Einzige und auch nicht der Letzte. Denn über all die Jahre hat es Insolvenzblogger Münchhausen Scholz verstanden, nicht nur sein ohnehin schon begrenztes Engagement von Monat zu Monat mehr einzustampfen, er hat sich durch seine seichte und nicht objektive Berichterstattung eine Klientel gezüchtet, die eben genau darauf wartet. Auf seichte Hofberichterstattung, auf inhaltsfreies, KSV-positives Gelaber. Diese Klientel/Leserschaft war über all die Jahre bereit, seine eklatante Faulheit zu entschuldigen, seine Rechtschreibschwäche zu verteidigen, seine nicht erfüllten Versprechungen zu akzeptieren, doch damit ist jetzt Schluss, denn Münchhausen hat etwas gewagt, was diese Klientel nicht verzeiht: Er hat die Wahrheit gesagt bzw. geschrieben. Resultat: 

Wahnsinn, was da gestern passiert ist. Scholle außer Rand und Band. Der Baum brennt wohl eher auf der persönlichen Einnahmeseite, als beim HSV. Wenn man schon zu aiwangerischen Stilmittel greifen muss, um den Pechwünschern sich anzubiedern, dann sagt das mehr, als die 1000 vernichtenden Worte von Scholle. Er fahrt diesen Blog hier gerade gegen die Wand und arbeitet sich an Tim Walter ab. Das war ein Blitzfazit von einem dünnhäutigen, getriebenen Menschen. Blog Urgestein Bramfelder hat ja schon diverse Dinge auf gezählt, die er vermisst, ja klar, er muss Padel verkaufen und hat auch noch Familie, was erlaube Michael? Scholle war DER Nachfolger von Dieter Matz, Dieter hat ihn aufgebaut, er hat sukzessive ihm immer mehr Verantwortung gegeben, die Nachfolge war geregelt, mit einem sich auf dem Trainingsplatz befindlichen, freundlichen und anlytischen Journalisten, namens Marcus Scholz. Nun steht er vor den Scherben dieses Blogs, wird er doch geprägt von Pöblern und anderen unsachlichen Zeitgeistern. Namensverquerer, die das wohl auch noch selbst lustig finden, eintönigen ständig sich wiederholenden Parolenklopfer und vor allem Leuten, die mit persönlichen Beleidigungen großzügig umgehen. Was ist aus den Nachfolgern von Matz ab geworden? Urteilt selbst. War Scholle noch vor geraumer Zeit motiviert, einen Morning Call abzusetzen, so sind wir mittlerweile in einer Phase der Versprechungen ohne Inhalt gelandet. „Ich melde mich morgen wieder“ wurde bereits zum Running Gag. Man muss fast davon ausgehen, dass Scholle gar keine Akkreditierung besitzt für die Pressekonferenzen beim HSV. Es gibt nichts internes mehr, im Blog werden oftmals Pressemeldungen vom Kicker und der Hamburger Journalie zitiert. Wie auch schon Bramfelder anmerkte gibt es null Info, zu anderen relevanten Themen rund um den HSV. Wie war Scholle damals begeistert, als Moniz als unterstützender Jugendtrainer verpflichtet wurde. Er hat in den höchsten Tönen geschwärmt, was für ein toller Mensch und akribischer Arbeiter Ricardo Moniz sei. Von ihm gehe eine Aura aus, usw. Er hat ihn persönlich kennengelernt und darüber berichtet, vor 2 Jahren war er noch dran an der Mannschaft oder besser am HSV. Was wurde ihm schon alles gesteckt von AR Seite, große Ankündigung, er dürfe aber nichts dazu sagen, noch nicht. Nie wieder hatte ich danach etwas gehört zu diesem Thema. Wie verlässlich das alles hier ist, sieht man ja an verschiedenen Formaten, Tippspiel, Frage Antwort Runde, was soll er auch antworten auf die Fragen? Insiderwissen hat er nicht (mehr), so bleibt lediglich eine persönliche Einschätzung oder Zitate aus anderen Presseorganen. Was macht eigentlich Johannes? Ich habe heute auch WhatsApp Nachrichten bekommen, sicher nicht so viele, wie Scholle gestern, aber da kam dann die Frage, ob ich es schon gehört hätte und ob Scholle jetzt ganz durchdreht. Den Eindruck kann man durchaus gewinnen. Und da waren Leute dabei, die Scholle persönlich kennen, im Gegensatz zu mir. Sportliche Worte spare ich mir, wird ja sowieso niedergebrüllt. Wenn jetzt noch Leute gehen, wie Bramfelder, etc., dann wird hier in der eigenen Brühe gebadet und sich beweihräuchert. Schade für diese Idee, traurig wie der Stand ist. Solltet ihr mich hier nicht mehr lesen, wurde ich gesperrt.
 
 
Ja, liebe Kinder, ihr lest richtig. Stephan Furzquark, bis vor 2 Tagen noch inoffizieller Pressesprecher des Insolvenzbloggers, rechnet ab. Es ist noch gar nicht so lange her, da erklärte der gleiche Furzquark dem staunenden Volk, warum es Münchhausen nicht möglich sei, öfter zu berichten (Spaddel-Tennis), nun schlachtet er sein Idol vor laufender Kamera. Wunderschön, zu lesen, wie weit die Unterstützung reicht, wenn der Blogger plötzlich nicht mehr das schreibt, was man erwartet. Vor wenigen Tagen hieß es noch, man sollte dankbar für diesen Blog sein, er sei kostenlos und man hätte keinen Anspruch auf regelmäßige Erscheinungsweise. Und nun, einen kritischen Blog später…..
 
Wenn man schon zu aiwangerischen Stilmittel greifen muss
 
Er fahrt diesen Blog hier gerade gegen die Wand 
 
Das war ein Blitzfazit von einem dünnhäutigen, getriebenen Menschen
 
Nun steht er vor den Scherben dieses Blogs
 
War Scholle noch vor geraumer Zeit motiviert, einen Morning Call abzusetzen, so sind wir mittlerweile in einer Phase der Versprechungen ohne Inhalt gelandet. „Ich melde mich morgen wieder“ wurde bereits zum Running Gag. Man muss fast davon ausgehen, dass Scholle gar keine Akkreditierung besitzt für die Pressekonferenzen beim HSV
 
gibt es null Info, zu anderen relevanten Themen rund um den HSV
 
Was wurde ihm schon alles gesteckt von AR Seite, große Ankündigung, er dürfe aber nichts dazu sagen, noch nicht. Nie wieder hatte ich danach etwas gehört zu diesem Thema. Wie verlässlich das alles hier ist, sieht man ja an verschiedenen Formaten, Tippspiel, Frage Antwort Runde, was soll er auch antworten auf die Fragen? Insiderwissen hat er nicht (mehr)
 
…und ob Scholle jetzt ganz durchdreht. Den Eindruck kann man durchaus gewinnen.
 
 
 
 
Und warum? Weil es Münchhausen Scholz gewagt hat, etwas zu sagen bzw. zu schreiben, was Propagandist Furzquark nicht gefällt und dann ist es ganz schnell vorbei mit der Nibelungentreue. Bedingungslose Gefolgschaft gibt es nur gegen hündische Hofberichterstattung, das muss Münchhausen nun auf die schmerzhafte Art lernen, ich allerdings muss gestehen, dass sich mein Mitleid in Grenzen hält, denn am Ende bekommt nun endlich einer das, was er verdient. Ich bin mal gespannt, wie und ob der Lügenbaron auf diese Frechheit reagiert, normalerweise dürfte jemand wie Furzquark (und AlwasteScheiße und Hirnlosen und diverse andere) nicht nur gesperrt werden, in einer gerechten Welt gehört dem Penner für den Text auf die Fresse geschlagen. 
 
In diesem Sinne 😀 

 

Und zurück aus der Ausnüchterungszelle weint Michael aus der Nähe von Steilshoop (Bramlutscher) leise in seine Adelskrone. 😀 😀 😀 Ach Mensch, immer dieser Hetzer, Rechtsradikalen, AfD-Wähler und Knollennasen 

P.S. Fleischmütze Sebastian Wolff vom Kicker muss sich gerade fühlen wie der Puppenspieler von Mexiko. Er schreibt, dass beide KSV-Tore irregulär waren (was absoluter Bullshit ist) und die weinerlichen Hohlhüpfer halten alle die Sandale hoch, denn das ist sein Zeichen. Hätte der Wendehals geschrieben, dass ein Sieg für St. Pauli absolut gerechtfertigt gewesen wäre, hätten ihn die gleichen Ochsen in die Hölle gewünscht. Aber vielleicht kommt sowas ja mal wieder nach der Pokal-Klatsche in Berlin 😀

Von | 2023-12-03T07:30:38+01:00 3. Dezember 2023|Allgemein|17 Kommentare

17 Comments

  1. Gravesen 3. Dezember 2023 um 08:27 Uhr
  2. atari 3. Dezember 2023 um 09:29 Uhr

    Scholz stellt die kostenlose Plattform für die Propaganda der RumpelHSKTruppe. Selbst mit ihrem Blogversuch gescheitert hatten sie endlich wieder ein Zuhause gefunden. Anders als in der Rautenperle durften sie sich voll ausleben und alle anderen Meinungen wegbeissen, die Kevin dort noch zugelassen hatte. Ich kann mich noch gut an HSK’s Begründung erinnern: “In diesem Blog lesen auch meine Geschäftspartner mit und die negativen Kommentare und unangebrachte Kritik über den HSV stören deren Lesefluss”. Die wollten lieber seine Welly Gedichte lesen. Ein Talent seiner Großmutter, welches er geerbt hatte. Allen Sperranträgen von Rumpel wurde stattgegeben. Der Erfüllungsgehilfe von HSK in den Fußstapfen seines Lehrmeisters, der schon zu Matz-Ab Zeiten der Spitzenreiter mit den meisten Sperranträgen war, wie mir mal ein Admin erzählte. Eine Win-Win Situation, denn Münchhausen brauchte nichts mehr machen. Er stellte das Erbe von Matz kostenlos zur Verfügung, andere arbeiteten für ihn. Alles gut, solange er nicht die Wahrheit schrieb und alles im Sinne des Rumpel-Fanclubs lief. Spätestens heute Abend wird Münchhausen zurück paddeln, denn solange die Fahne im Wind weht sorgen diese Typen für den Content, von dem er profitiert. Das war der Deal.

  3. Hein Bloed 3. Dezember 2023 um 10:38 Uhr

    Moin!

    Selbstverständlich haben die Fanboys recht:
    Angesichts der Benachteiligung des KSV durch 2 weitere irreguläre Gegentore (Mittlerweile sind es schon 20!) konnte dank des
    Meistersingers, äääh, Meistertrainers Tom Lazlo Walterlein immerhin noch ein Punkt geholt werden, was für ein begnadeter Trainer!
    Und was für ein genialer SpoDi welcher diese Supertruppe mit nicht vorhandenen Geld zusammengekauft hat!

    Und was macht Flunder? Statt vor Freude zu singen und zu tanzen, und Jubelartikel angesichts der phantastischen Entwicklung
    dort am Altonaer Friedhof zu verfassen wagt er es tatsächlich die Götter zu kritisieren!
    Sowas verlogenes, bestimmt ist das nur ein Brämer welcher sich damals beim senilen Motzab eingeschlichen hat um den Bolg zu
    übernehmen damit er heimlich Feindpropaganda verbreiten kann! Nun hat er sich enttarnt, der Verräter!

    Teert und federt ihn, den Halunken, und verbannt ihn für alle Zeiten aus der Community!
    Oder zumindest bis zum nächsten Jubelartikel.

    Btw: Kann es sein das Flunder im Auftrag vom großen KlauMi gegen den Trainer schießt?

  4. Stiflersmom 3. Dezember 2023 um 12:25 Uhr

    18 zu 6 Torschüsse für St. Pauli. Nicht mal mehr in Hamburg die erste Geige. Danke Kühne, danke Jansen, danke Boldt, danke Walter, danke pickelige Event-Fanboys, danke alte Hohlhüpfer und natürlich auch danke Abteilung Hofbericht. Diesen Gesamtdefekt habt ihr zusammen erschaffen!

    Kein Mitleid für die Fahne im Wind Scholle.

  5. Sportjournalist Scholz 3. Dezember 2023 um 15:51 Uhr

    Ich hoffe diese Situation bleibt uns noch einen Augenblick erhalten.
    TöFF Töff und sein Zwilling Bramlutschi vor Wut mit dem Kopf gegen die Wand und MagerQuark bläst zum Sturm auf ScholliBolli. Unterstellt diesem kein Journalist zu sein und Schulden zu haben.
    Herrlich. Bitte weiter machen immer weiter.

    Später werden sie noch nach Persilscheinen fragen.
    Ganz großes Kino

  6. Gravesen 3. Dezember 2023 um 17:28 Uhr

    Die Hetter kotzen im Dreiegg

    Jetzt hat Hirnlosen auch noch seinen Bruder im Insolvenzbolg platziert 😂😂😂😂😂😂😂😂

  7. Gravesen 3. Dezember 2023 um 18:09 Uhr

    Was für ein Schauspiel, die Masken fallen in Serie 😂😂😂😂😂😂😂

    Freies Pöbeln und Beleidigen im Insolvenzbolg, Staffan Furzquark hat die Büchse der Pandora geöffnet und Münchhausen hat endgültig die Kontrolle über seinen Scheissblog verloren.

    Ist das geil 😂😂😂😂😂

  8. Rhya 3. Dezember 2023 um 18:33 Uhr

    Wird immer besser drüben. Je schrottiger die ‚Stars‘ performen, desto dünnhäutiger werden die Hüpfer. Zumindest einige von denen haben nun tatsächlich wohl endlich die Realität als solche akzeptiert und sehen was da auf dem Platz abgeliefert wird. Gilt natürlich nicht für die üblichen Verdächtigen um Alwaste, Hirni und die beiden Brüder im Geiste Bramdingbums und Magerquark. Die sind nicht mehr zu retten und daher für die Welt verloren. Schwein gehabt, Welt.

  9. Scroccer 3. Dezember 2023 um 19:01 Uhr

    An der Rivalität mit St. Pauli lässt sich der sportliche Untergang des KSV perfekt festmachen.

    Vor 15 Jahren gehörte der KSV zu den Top Five der Bundesliga.

    Jede Begegnung mit dem Stadtrivalen war damals Underdog gegen Überflieger.

    15 Jahre später ist der Underdog Favorit in der Stadtmeisterschaft.

    Wer findet die Fehler?

    So tief ist der Verein gesunken. Und dann stellen sich die Verantwortlichen hin und wollen dem interessierten Fussvolk glauben machen es wäre eine besondere Leistung.

    Ich bewerte die Darbietungen vom Freitag als erbärmlich, lächerlich und inkompetent.

  10. Gravesen 3. Dezember 2023 um 19:28 Uhr

    Münchhausen sitzt sowas von in der Scheiße. Schmeißt er die Psychopathen Furzquark, AlwasteScheiße, Hirnlosen und Co. endlich raus, was längst überfallig ist, hat er eine einseitige Stimmung im Blog und nur noch den Bruchteil an traffic. Lässt er sie ungehindert weiterpöbeln, wird es eskalieren und irgendwann noch noch aus gegenseitiger Beleidigung bestehen.

    Ach ja, Hirnlosen schreibt übrigens ab und zu hier und niemand merkt es 😀 😀 😀 Der Behinderte ist sogar zum Lügen zu dämlich.

    Hahahahahahahahahaha

  11. Demosthenes 3. Dezember 2023 um 20:20 Uhr

    Ich gebe es zu, ich bin Hirnlosen.

    • Gravesen 3. Dezember 2023 um 20:23 Uhr

      Ich binn auch Hirnlosen und meine Omer auch. Wen ihm seine Omer ist noch Hirnlosen?

  12. Gravesen 3. Dezember 2023 um 20:38 Uhr

    Und weil ich selber schon mal nebenbei freiberuflich als IT-Journalist gearbeitet habe, weiß ich das meine Schreibe auch nicht so schlecht ist. (Bramlutscher)

    Hahahahahahahahahahahahaha. Nicht mal die Schülerzeitung der Stadtteilschule Wilhelmsburg würde deine Scheiße drucken.

    …weiß ich, daSS

    Du Vollidiot

    • Sportjournalist Scholz 3. Dezember 2023 um 22:59 Uhr

      believe it or not.
      es wird immer besser dort. bitte, bitte sie sollen noch nicht ins Bett(Zimmer eingeschlossen) gehen.
      So herrlich wurde ich seit Wochen nicht unterhalten

      Allein die Antwort:
      Du warst für das Ausmalen der Nullen zuständig

  13. Gravesen 3. Dezember 2023 um 23:34 Uhr

    Allein der Umstand, dass Furzquark immer noch schreiben und weiterhin andere User beleidigen darf, ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Münchhausen seinen eigenen Kommentarbereich schon längst nicht mehr liest.

  14. Rhya 4. Dezember 2023 um 01:08 Uhr

    Ich mag das da drüben. Ist witzig und unterhaltsam. Natürlich liest Flunder nicht mit. Kann ich sogar verstehen. Übrigens, es heißt NICHT ‚lese….‘, es heißt, ‚lies‘. Ich werd irre.

  15. Serioeser Kritiker 4. Dezember 2023 um 17:36 Uhr

    Wenn ich Du wäre, Gravesen, ich wäre dann Stefan Marquardt gewesen. Oder Kosinus. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.