Immer und immer und immer wieder…

Ja Mensch, “detailversessen” hatten sie analysiert und herausgefunden, was ihnen fehlt. Dabei muss man weder detailversessen sein noch muss man analysieren, man muss nur hingucken. Hingucken und erkennen, was seit Jahren falsch läuft. Man hat im defensiven Mittelfeld mit Schnecke Meffort einen Schnelligkeits-Verweigerer, man hat auf den offensiven Außenpositionen One-trick-ponys wie Dompteur, der nach einem halbwegs normalen Spiel drei unterirdische folgen lässt. Man hat mit Flankengott und Torjäger 😀 Bacardi Daffeh (34) einen Zuschauer-Gefährder, mit Öz-Tuna-Li einen fehlgeschlagenen Enkeltrick und mit Rotzfisch Königstiger einen Spieler, der sich ganz offenbar in Hamburg fühlt wie das 42. Rad am Wagen. Sollte sich Glatzel/Mützel den Arsch brechen, kann man angesichts der Qualitäten des Herrn Nemeth die Saison auf der Stelle für beendet erklären. Dafür hat man aber mit Hadschi-Halef-Omar, Johann Schönlauch, dem verschmähten Ambrosius, Rambo-Ramos, Dopovic und auch Heyer, der diese Position spielen kann und schon gespielt hat, 6 mögliche Innenverteidiger für zwei Plätze. Und was macht Judas Boldt?

Er leiht mit Okinawa einen maladen offensiven Mittelfeldspieler aus, der Mann hat in dieser Saison bisher 30 Minuten lang auf dem Platz gestanden und ist schon wieder verletzt.

Man versucht auf Biegen und Brechen den 7. Innenverteidiger aus Turin zu holen, einen gewissen Herrn Zima. € 500.000 soll der für die letzten 15 Spiele kosten und im Anschluss mit einer Kaufoption/-Verpflichtung € 6 Mio. € 6 Mio. für einen Innenverteidiger, der in der laufenden Spielzeit 86 Minuten gespielt hat. Was mangelnde Spielpraxis betrifft, sollte man aus dem Fall Öz-Tuna-Li eigentlich gelernt haben, aber im Volkspark lernt man traditionell nicht. Ist ja auch egal, denn es ist bekanntlich niemand da, der kontrolliert, was der intrigante Slenderman treibt. 

Fakt ist: Man hat seit der Öffnung des Transferfensters am 01.01.2024 nicht eine der Baustellen schließen können, aber man leiht aus und woher leiht man aus? Natürlich aus ersten Ligen, aus der Bundesliga und der Seria A. Denn nur darum geht es, es geht um die Herkunft der Spieler, nicht um ihre Qualitäten oder ihren Nutzen. Judas Boldt verhandelt nun mal lieber mit Vereinen aus dem gehobenen Regal als mit Zweitligisten oder darunter, das ist unter seiner Würde. Und was macht der FC St. Pauli? Der holt aus Schweden einen Neu-Nationalspieler (Erik Ahlstrand, 22) für eine Million und jetzt dürfen wir alle 1888 mal raten, wer wohl einschlagen wird? 6-Milionen-Zima oder der Schwede? Tatsache ist, dass es hoffnungslos ist, Boldt ist ein elender Versager, der in jedem anderen Verein seit Jahren Geschichte wäre.

P.S. Wer wissen möchte, woher der Wind weht, sollte einfach mal die url “Abendblatt.de” anklicken. In der Kopfzeile kann man die wichtigsten “Schlagwörter” dieses Drecksblatts bewundern. Hamburg, HSV, Sport, Kultur, Wirtschaft, Politik, Schleswig-Holstein, Niedersachsen usw. Was irgendwie fehlt ist der aktuelle Tabellenführer der zweiten Liga, aber das ist ja auch nur ein Hamburger Verein. Verficktes, dreckiges, gekauftes Kampagnenblatt. 

Stand der Dinge, Anzahl der Blogs im Januar 2024

HSV-Arena: 28

TschüssVollspack Insolvenzbolg: 10 (davon 2 Gastblogs und einen hier geklauten)

Gern geschehen. 

Von | 2024-01-28T07:41:31+01:00 28. Januar 2024|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. Hein Bloed 28. Januar 2024 um 07:47 Uhr

    Was das ignorieren des Lokalrivalen betrifft: Das kann deren Hofsender NDR 90,3 auch ganz gut.
    Ich war letztes WE bei einem Bekannten in der Werkstatt, und in der einen Stunde wurde dauernd über den KSV gejubelt, aber die ganze Zeit
    kein einziges Wort über St. Pauli. Man fühlte sich ganz in die achtziger zurückversetzt als der heutige Kasperladen seine Erfolge feierte während
    der Verein am Millerntor kaum noch eine Rolle spielte.

    Ich bin mal gespannt ob sie die auch dann ignorieren sollte der FCSP aufsteigen und der KSV erneut die Relegation vergeigen…

  2. Gravesen 28. Januar 2024 um 08:03 Uhr

    Die großartige U19 des KSV mit all den langzeitverlängerten Superstars hat übrigens mit 0:2 gegen St. Pauli verloren und ist aktuell Tabellen-8. (Von 14)

    Irgendwie muss AlwasteArschloch vergessen haben, das zu verkünden.

    • Hein Bloed 28. Januar 2024 um 09:06 Uhr

      Dann kommt sicher noch die tolle Neuigkeit das letztens irgendwann einmal ein U 19- Spieler einen neuen Vertrag bekam. 😀

  3. BesuchausdemSueden 28. Januar 2024 um 08:55 Uhr

    Vielleicht ist man ja auch bei St Pauli ganz froh, dass die Hamburger Schmierenjournaille nur aus und über St.Ellingen berichtet. So hat man seine Ruhe und kann still seinen eigenen Plan verfolgen. So wie einst bei Union oder dann später in Heidenheim für die sich auch medial niemand interssiert hat. Dopingskandale, Autorennen durch die Innenstadt und die walter`sche Proleterei sind alles Dinge auf die man bei St Pauli doch gerne verzichtet und lieber dem großkotzigen Stadtrivalen überlässt ( “Wir sind größer”).

  4. atari 28. Januar 2024 um 10:28 Uhr

    Eilmeldung: C-Promi Münchhausen Scholz für das Dschungelcamp nachnominiert. Endlich kommt zusammen, was zusammen gehört.

    • ToniHH 28. Januar 2024 um 13:24 Uhr

      Yepp

      „Ich bin ein Loser, holt mich hier rein“

  5. RalfSchulz 28. Januar 2024 um 13:43 Uhr

    Detailversessene Analyse, Defensive Stabilität,….. bwahahahahahaha

  6. ToniHH 28. Januar 2024 um 13:51 Uhr

    Herrlich….was haben die in Sotogrande an sich gearbeitet..gieriges verteidigen- Konterabsicherung- Spielaufbau…Ein Traum

    Genießen wir es….

  7. Hein Bloed 28. Januar 2024 um 15:32 Uhr

    Hihihi…

    Oh! “Moin Vollspack” ist z.Zt. nicht erreichbar.
    Wollen die jetzt alle auf einen Schlag ihre Accounts kündigen?

    • atari 28. Januar 2024 um 15:37 Uhr

      Das ist eine technische Schutzmaßnahme denn einige Kommentare könnten die VIP Tickets und das Buffet gefährden

  8. Alex 28. Januar 2024 um 15:36 Uhr

    4 Trainingseinheiten pro Tag. Ja genau.🤦🏻‍♂️ Lügen haben kurze Beine, ihr verschissenen Sekten-Jünger. Sollt ewig in der zweiten Liga verrecken. ENDE

    • BesuchausdemSueden 28. Januar 2024 um 15:49 Uhr

      Fürth nun auf Platz 2 die in der Winterpause zur Vorbereitung zu Hause geblieben sind und nix Planschi Planschi im Pool.

    • FohlenElf 28. Januar 2024 um 16:09 Uhr

      ..wie war das noch nach Schalke? HSV besonnener, überlegter und kompakter als zuvor….ja genau!. “Meine Jungs haben das total geil wegverteidigt”, joah..heute gab es dann mal
      4 Stück vom KSC. Nich viel übrig geblieben vom Walterischem modifizierten riskanten Spielstil…

  9. BesuchausdemSueden 28. Januar 2024 um 15:41 Uhr

    Was konnte man die Woche über alles lesen, der “neue effiziente HSV”, usw usw. Endlich sei man defensiv “stabil”, alles Geschwätz. Eine Verlagerung und die Abwehr ist ausgespielt und das gegen den Tabellenzehnten wo auch noch wichtige Spieler fehlten. “Taktikblogs”, Hofpresse und Hüpfer haben sich das alles mal wieder schöngeredet und jetzt ist der Katzenjammer wieder groß. Walterball bleibt eben Walterball.

    • Alex 28. Januar 2024 um 16:06 Uhr

      Wie schrobte der kicker nach dem Schalke-Spiel so schön: Der HSV hat ein Reifezeugnis abgelegt.🤦🏻‍♂️ Wie ich diese Hofschranzen verachte.🤮

  10. Sportjournalist Scholz 28. Januar 2024 um 15:44 Uhr

    Minimum 48 Std wird unser geliebte Allwaysdepp nicht zu erreichen sein, aber DANN!!!
    4 Tore genial. So schafft man Legenden. Pro Walter

  11. Hafenhebbe 28. Januar 2024 um 15:45 Uhr

    5 Schüsse aufs Tor, 4 gehen rein. Was für ein herrlicher Sonntag.

  12. Stiflersmom 28. Januar 2024 um 15:52 Uhr

    Es ist halt immer wieder das identische Muster. Nach einem passablen Spiel gegen desolate Schalker ist man nicht dazu in der Lage das richtig einzuordnen. Der Verein bestehend aus diesem AR, der Blendgranate als SV und den dümmsten Fans auf dem ganzen Planeten wird daran auch nichts ändern. Es braucht den großen Knall und einen kompletten Rebuild. Selbst ein Aufstieg würde absolut nichts ändern, spätestens dann kommen die Unzulänglichkeiten noch mehr zum Vorschein. Der Verein braucht eine komplett neue DNA. Ich weiß auch nicht mehr wie man die sogenannten Fans aus dem Tiefschlaf holen soll, wenn sie es jetzt immer noch nicht verstanden haben.

  13. Tingel_88 28. Januar 2024 um 16:05 Uhr

    Die Saison jetzt sofort beenden, denn besser kann es jetzt nicht mehr werden. Haben der Proleten-Trainer und der Slenderman schon die passenden Ausreden für das Debakel parat ?

  14. atari 28. Januar 2024 um 16:05 Uhr

    Das Frühstück in Australien wird bestimmt schmecken.

  15. HorstRomes 28. Januar 2024 um 16:10 Uhr

    Hätte der KSC nicht so offen gestanden und den KSV förmlich zum kontern eingeladen, wäre es noch ganz anders ausgegangen. So kann man sich auch ein 3 : 4 noch schönreden. Der KSC hat die Schwächen des großen KSV offen dargelegt. Jetzt hat man gesehen woran im Trainingslager gearbeitet wurde…….

  16. Scroccer 28. Januar 2024 um 16:18 Uhr

    Tom arrogant und dumm Walter hat ein gutes Spiel seiner Mannschaft gesehen.

    Allein diese Aussage offenbart seine Inkompetenz und Ignoranz ob der Darbietungen.

    Das gleiche gilt für Boldt. Wer diese Fehlleistungen nicht erkennt und passend einordnen kann, gehört auf das selbe Level eingestuft.

  17. RalfSchulz 28. Januar 2024 um 16:22 Uhr

    Das Trainingslager war nach einer sehr detailversessenen Analyse also ein richtiger Knaller, Defensivverhalten optimiert, wahrscheinlich bei Trainingseinheit 3+4 im Swimming-Pool und Fitnessraum, Standardsituationen trainiert, der Nutzen ist unübersehbar.
    Kommen wir zur nackten Wahrheit, das Abwehrverhalten ist weiterhin auf Bezirksliga-Niveau, der KSC wird gerade auswärts, nie mehr auch nur annähernd so geschenkte 4 Tore schießen. Unser Torwarttrainer soll umworben sein, dann ganz schnell mit der Schubkarre zum Flughafen bringen, Frodo wird immer schlechter, Torwartwechsel für mich überfällig.
    Weiterhin der absolute Burner natürlich auch die Standardsituationen, die vors Tor geschlagenen Ecken waren zwar auch nicht unbedingt torgefährlich, aber die kurzen Ecken schlagen dem Fass den Boden aus, so etwas schlechtes und dämliches sucht seinesgleichen.
    Das Schalke-Spiel wieder komplett überbewertet, die “Klasse” von S04 hat man Freitag gegen K’lautern gesehen, und die falschen Schlüsse gezogen. Auch dort hatte S04 trotz äußerst limitierten Fussballs 3 Alu-Treffer.
    Ich wage jetzt mal einen Ausblick auf kommendes Wochenende gegen Hertha, da wird 🤡-Timmy dann mit folgender Abwehr beginnen: Frodo-van der Brempt-Hadzikannausrutsch-Zima-Muheim, solche Böcke kann er sich ja nicht gefallen lassen und man muss ja bei sich bleiben. Das ist alles so voraussehbar und auf Amateurniveau, dem verstrahlten Hüpfervolk scheint das aber nichts auszumachen, typisch dafür heute die Reaktion im Stadion das beim eigenen Spielstand von 3:3 ein Tor für Greuther Fürth lautstark bejubelt wird, dabei der eigene Grottenkick und v.a. die Tatsache das auch Greuther Fürth in der Tabelle am KSV vorbeizieht komplett vernachlässigt wird.
    Ich kann mich Alex nur anschließen, sollen in dieser beschissenen 2. Liga verrecken.

  18. V-Horst 28. Januar 2024 um 16:34 Uhr

    Wie ich schon zum Schalkespiel geschrieben habe. Da war wieder viel Luftschlossbauen und Träumerei dabei, als es darum ging das Ergebnis stark zu reden. Man hat ja Freitag gesehen, wie Schalke drauf ist, dafür hatten sie aber eben noch viele Abschlüsse gegen den HSV, auch wenn sie wild gewesen sein mögen, 1-2 Abweichler und es wären die nötigen 2 Tore gefallen zum Unentschieden in Gelsenkirchen.

  19. RickmanDrongel 28. Januar 2024 um 16:37 Uhr

    Die Hofberichterstattung könnte so ein Event wie heute ja auch gleich kommentieren: ” Der KSV wieder mit einer Machtdemonstation Zuhause: 3 Tore gegen den KSC”.
    Das zählt doch Ende. Scheiß💩 auf Ergebnisse.
    Bartfick und Co haben ein gutes Spiel des KSV gesehen. Was will man mehr?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.