Die perverse Kampagnenblatt-Propaganda

Man fragt sich inzwischen wirklich, wo das noch hinführen soll bzw. ob denen überhaupt nichts mehr peinlich ist. Ich zitiere:

Neue HSV-Millionen, mehr Kontrolle: „ganz klare Verbesserung“

Am Dienstag versammelten sich einige Hundert HSV-Mitglieder im Haus des Sports am Bahnhof Schlump. Dort hatte der HSV e.V. bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr geladen, um über die geplante Rechtsformänderung von der AG zu einer Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) zu informieren, bevor es auf der Mitgliederversammlung am Sonnabend zur finalen Abstimmung in der Wilhelmsburger edel-optics.de-Arena kommt.

Zuerst einmal: Wer schon einmal selbst im sogenannten Haus des Sports war, wird wissen, dass dort überhaupt kein Platz für “einige Hundert” KSV-Mitglieder vorhanden ist. Tatsache ist, dass die heutige Info-Veranstaltung von knapp 40 Zahlenden besucht wurde/wird, davon ca. 15 KSV-Mitarbeiter. Aber das kann das Kampagnenblatt natürlich nicht schreiben, stattdessen erfindet man einfach eine Fantasiezahl, die nach Interesse aussieht, es ist einfach nur noch widerlich. Das allein wäre schon übel genug, aber man kann sich, wenn man denn möchte, mal Gedanken darüber machen, wie es mit dem Wahrheitsgehalt der sonstigen KSV-News aussieht, die das Kampagnenblatt, die Mopo und die beiden Hackfressen von der BILD tagtäglich unters Blödvolk streuen. 

Jeder Artikel, jede Silbe dient einem Zweck, es existiert keine objektive, unabhängige Berichterstattung. Die lügenden Märchenerzähler aus der Abteilung Hofbericht sind die tatsächlichen Totengräber dieses Vereins. 

P.S. Wer Interesse an irgendwelche Beteiligungen, vielleicht an Spielerrechten hat, wende sich bitte vertrauensvoll an den Vorstand Sport eines mittelständischen Unternehmens mit einem Jahreseinkommen von mehreren Hunderttausend Euro. 

https://www.companyhouse.de/Go-n-Vest-UG-Hamburg?fbclid=IwAR0HT6u7Uj9E55wHiZW4W6qxAApzaPatiatS_YiUoJl2A56emFBQfbfYoPY&__cf_chl_tk=mIXXHm_Am4zMnnS0geYCvCXRJw3dYtTSysUAQaxMNKI-1710875564-0.0.1.1-1514

Von | 2024-03-20T00:05:26+01:00 20. März 2024|Allgemein|27 Kommentare

27 Comments

  1. Stevo 19. März 2024 um 20:44 Uhr

    Wie Grave schreibt: Abteilung Hofbericht liefert und es dauert 30 Sekunden um die Lügen zu entlarven.

    Wie hier z. B. der Bericht der Mopo zur Vertragsverlängerung von Miroheim.

    „ Der HSV hatte den Schweizer im Sommer 2021 zunächst für ein Jahr ausgeliehen – und ihn noch im Verlauf der Saison, in der Muheim hinten links Ex-Kapitän Tim Leibold verdrängt hatte, für 1,5 Millionen Euro fest vom FC St. Gallen verpflichtet.“

    Er hat Tim Leibold also gleich in seiner ersten Saison direkt verdrängt… Leibold fiel seit dem 12. Spieltag mit Kreuzbandriss aus.

    Die armen Fische die darin eingewickelt werden… gut das sie schon tot sind.

    • Gravesen 19. März 2024 um 20:54 Uhr

      Ich glaube, wenn man über so viele Jahre mit Tausenden von PR- und Propaganda-Artikel zugeschissen wird, ist es irgendwann kaum noch möglich, die wenigen Wahrheiten rauszufiltern. Viele resignieren auch einfach nur und genau dann hat der Propagandist gewonnen. Ich habe heute von jemandem gehört, der vieles, was im Verein passiert, “gar nicht wissen möchte”, damit er sich sein Lügenbild vom Klub erhalten kann. So kann man es natürlich auch machen.

  2. Scroccer 19. März 2024 um 21:34 Uhr

    Diese Tatsache bestätigt nur zu genau, das was Du immer schreibst, Grave!

    Einige Hundert Interessierte. Das sind ja mehr Teilnehmer als auf den letzten Mitgliederversammlungen.

    Es ist reine Hofberichterstattung, so traurig für den Verein, dass die Hamburger Medien nicht Ihrer eigentlichen Verantwortung nach kommen.

    Die Änderung der Firmierung ist durchaus sinnvoll, aber nicht mit diesem Vorstand, Aufsichtsrat, Beirat und Präsidium im e. V.

    Ferner ist der Zeitpunkt falsch wegen dem derzeitigen wirtschaftlichen Firmenwert der Fußball AG.

    Ich erwarte, dass es weitere „Investoren“ geben wird, welche sich für kleines Geld in die AG „einkaufen“ werden.

    Also kann es am Samstag nur ein Votum geben, nämlich den Antrag ablehnen.

    • Gravesen 19. März 2024 um 21:40 Uhr

      Das Problem ist doch noch ein anderes: Wenn ich schon bei so einer Lappalie wie einer Anzahl von Anwesenden gnadenlos bescheiße, was mache ich dann erst bei wichtigeren Geschichten? Bei Vertragsverhandlungen? Bei Kandidaten für Ämter? Bei der Bewertung von Bilanzen? Bei der Beurteilung von Spielen und Perspektiven?

      • Scroccer 19. März 2024 um 22:03 Uhr

        Natürlich, aber das ist doch die gelebte Firmenphilosophie.

        Niemals direkt, offen, ehrlich und transparent.

  3. Scroccer 19. März 2024 um 21:55 Uhr

    Im Moin Volksspack gibt es keine Kommentare zur
    a. o. Mitgliederversammlung. Entweder erkennen die Teilnehmer nicht die Tragweite oder das Ergebnis ist denen schlichtweg egal.

    Traurig.

    • Gravesen 19. März 2024 um 22:02 Uhr

      Die sind doch seit Jahren nur noch damit beschäftigt, sich gegenseitig zu bepöbeln. Wie der Blogger, so das Publikum

      • Scroccer 19. März 2024 um 22:38 Uhr

        Wobei der Bolger es sich einfach macht:

        Bei zunehmender Kritik an seine Person werden die unangenehmen Teilnehmer einfach gesperrt.

  4. Rhya 19. März 2024 um 22:59 Uhr

    Ursache-Wirkung. Hier schwer, die Reihenfolge zu bewerten. Diese sog. Fake News fallen natürlich auf fruchtbaren Boden, bestehend aus der fortschreitenden allgemeinen Verblödung der Massen, hier der KSV-Hopper. Sorgt aber die permanente Dröhnung in Form des Konsums jener Droge für die Dämlichkeit? Oder kommt die Droge deshalb so gut an, weil die Leute einfach blöd sind? Man weiß es nicht. Natürlich, eines bedingt das andere, so oder so. Reihenfolge dabei eigentlich auch nicht wirklich wichtig. Interessant zu beobachten ist es jedoch alle Mal. Wenngleich auch ein wenig erschreckend.

  5. Alex 20. März 2024 um 00:05 Uhr

    Hirnlosen, du verblödeter Vollspast, wen interessiert es, was ein inkompetenter SKY-Reporter sagt. Baumgarten selbst hat in der PK wortwörtlich über die Rolle von Reis gesagt: “Weit weg vom Rechtsverteidiger.” Hör es dir an, erkenne deine nutzlose Existenz und halte für immer deine dümmliche Kackfresse, scheiß Systemsprenger. ENDE

    • Gravesen 20. März 2024 um 03:04 Uhr

      Ich schreibe seit mehr als 11 Jahren einen Blog und noch länger kommentiere ich in anderen. Ich habe Hunderte, vielleicht Tausende Schwachmaten kommen und gehen sehen. Einen Vollspast wie Dyller1492, einen alkoholkranken HIVJonny, von den Spacken wie Toilettenreiniger, AlwasteArschloch oder Kotminus ganz zu schweigen. Aber ich habe nie zuvor eine solche geistesgstörte Rektalamöbe wie Tourette Papagei Hirnlosen erlebt. Die Störung dieses Einzellers ist derart elementar, dass man hoffen muss, er befindet sich in einer geschlossen Einrichtung, um keine Mitbürger zu gefährden. Es sagt alles, aber wirklich absolut alles über einen Blogger aus, wenn er User, die ihn kritisieren, umgehend rauswirft und sperrt, einen Geistesgestörten, der seit Jahren jeden Tag mit den gleichen Worten die gleichen Leser bepöbelt jedoch “an Bord” lässt. Ich gehe absolut jede Wette, dass 99,9% der TschüssVollspack-User von dieser Kreatur angewidert sind, aber das interessiert Münchhausen einen Scheißdreck.

    • Rhya 21. März 2024 um 01:40 Uhr

      Aber… aber, er analysiert doch stets aus Trainersicht. Wie kann es denn dann möglich sein, dass er sich irrt? Und dann auch noch der Sky-Heini!! Alex, bitte. Hirnlosen hat Plan, das ist Fakt. Jeder, der, was anderes behauptet, liegt… Du weißt schon.
      So. Und nun bewundere ich weiter die unglaublichen Flanken des Herrn Daffeh. Ach ja: habe eine ganze Zeit lang als Familienhelferin gearbeitet. Auch mit Flüchtlingen. Und auch mit solchen aus den Maghrebstaaten. Totale Überraschung, ich weiß von sehr vielen Fällen, die sich bewusst jünger gemacht haben. Und warum? Ganz einfach, als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling hat man in Deutschland eine ganze Menge Vorteile. Vor allem finanzieller Natur. Jatta ist latürnich die Ausnahme. Und noch was, nein, ich bin weder rassistisch veranlagt, noch stehe ich im Verdacht, die unsäglichste Partei des Planeten zu wählen. Weil das Argument dann ja immer gerne mal gebracht wird. Wobei, Argument ist für diese Wortschöpfungen wahrlich zu hoch gedacht.

  6. Hein Bloed 20. März 2024 um 06:22 Uhr

    Nun, wenn Hirnlosen 99 mal einen “Mc Flasch”- Beitrag schreibt ist das zwar nur dümmliche Scheisse, aber es sind 99 Beiträge mehr auf dem Beitrags- Zähler, ebenso wie die 99 “Ich bin ja so stolz darauf unfallfrei abgeführt zu haben”- Beiträge eines Kotminus.
    Das sind dann fast 200 Beiträge mehr gegenüber möglichen Werbepartnern, sofern man überhaupt noch einen Deppen findet welche die zwei Bolgs/Woche finanzieren würde.

    Zum heutigen Blog:
    Ich war schon als Zeuge beim Sportgericht im Haus des Sports, will auch nicht behaupten das ich das ganze Gebäude kenne, bezweifel aber trotzdem das es dort einen Saal gibt welcher “mehrere hundert Menschen” fasst.

    • Gravesen 20. März 2024 um 07:43 Uhr

      Ich habe den Beweis vorliegen, dass in einem Raum, der kaum größer als eine Schulklasse war, nicht mehr als knapp 35 Leute saßen. Wenn das Kampagnenblatt von “einigen Hundert” schreibt, ist dies schlicht und ergreifend gelogen. Wie so vieles andere auch

      • Hein Bloed 20. März 2024 um 08:24 Uhr

        Mit 35 Leuten, das klingt für mich auch glaubwürdiger.

        Moment, mich erreichen gerade Bilder von der Veranstaltung:

        https://www.youtube.com/watch?v=ifLqzLEB3E0

        Der Saal ist wohl doch etwas größer, trotzdem mussten wohl einige draussen bleiben wie es ausschaut.
        Meine Fresse ist der Boldt aber dick geworden.

  7. Hein Bloed 20. März 2024 um 06:29 Uhr

    “Die Mannschaft, samt Staff, wird vor dem Spiel in die Kurve zitiert. Sie tritt an und hört einem keifenden Typen zu, der, das Gesicht zur Faust geballt, irgendwo zwischen Stärken des Gemeinschaftsgefühls und subtilen Drohungen schwadroniert.”

    Rektalteddy in ‘Moin Vollspack’.

    Wie, bitte schön, ballt man sein Gesicht zur Faust? Frage für einen Freund.

  8. ToniHH 20. März 2024 um 09:36 Uhr

    Muheim in der Bild

    Wir spielen jetzt ein bisschen direkter nach vorn. Aber: Jeder Außen-Verteidiger muss flanken können, ….

    Ach..und was ist mit unserer Atom-Perle auf RA?? der nicht??

    • Gravesen 20. März 2024 um 09:45 Uhr

      Nein, der nicht. Der sitzt jetzt einen Vertrag bis 2029 aus (dann dürfte er knapp 40 sein) und gefährdet weiterhin die Zuschauer im C-Rang, indem er ihnen die Stadionwurst aus der Hand “flankt”. Bei einem reicht es, weiterhin die Funktion des Vereinsmaskottchen zu erfüllen, das lässt sich der KSV freundliche € 2,5 Mio. kosten. Meine Fresse, ist dieser Verein krank

  9. jusufi 20. März 2024 um 11:58 Uhr

    Die Mopo rührt auch wieder ungeniert die Werbetrommel für die Änderung der Rechtsform samt 30 Millionen, die dann in schlechte Hände gegeben werden können. Mit diesem Geld kann ja dann das Stadiongelände für 1 Euro von der Stadt zurückgekauft werden (Hamburg Masterclass). Der Rest kann dann ohne sportlichen Nutzen in für Boldt “kick-back-versprechende” Beine investiert werden.

  10. Alex 20. März 2024 um 18:18 Uhr

    Donnerstag lässt Baumgart noch einmal im Volkspark trainieren. Anschließend bekommen die Spieler vier Tage frei.

    Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/hsv/hsv-poreba-und-jatta-treffen-zum-test-sieg-gegen-viborg-87591476.bild.html

    Bwahahahahahahahaha 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

    • BesuchausdemSueden 20. März 2024 um 21:10 Uhr

      Jetzt ist auch er vollends im Kurort St Ellingen “angekommen” oder wie es sein Vorgänger mal formulierte er ist jetzt “durch und durch Hamburger”.

  11. Gravesen 20. März 2024 um 18:22 Uhr

    Wenn man schon Weltklasse ist, muss man auch nichts mehr tun…

    Am Donnerstag steht für die HSV-Profis eine weitere Trainingseinheit an, ehe die Spieler mit individuellen Trainingsplänen für vier Tage nicht im Volkspark erscheinen müssen. Erst am kommenden Dienstag nehmen die Hamburger die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel bei Greuther Fürth (31. März) wieder auf.

    Spezielle Trainingspläne 😂😂😂😂😂😂

    • Alex 20. März 2024 um 18:25 Uhr

      Allerdings bekommen die Profis Hausaufgaben für das lange Wochenende. Zwei intensive Läufe müssen sie zu Hause abspulen.

      Muahahahahahahahaha 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

      Man versucht wirklich mit allen Mitteln, noch Platz zwei zu erreichen.🤠

  12. Gravesen 20. März 2024 um 19:48 Uhr

    Kommentar gelöscht, weil – zu unwichtig.