Namen ohne Mentalität

Feuer Hernandes (31), Portugal, 6 Spiele für die U21-Nationalmannschaft

Ambrosius (25), Ghana, 2 Spiele für die A-Nationalmannschaft

Muheim (25), Schweiz, alle U-Nationalmannschaften durchlaufen

Meffort (29), Deutschland, ehem. U19-Nationalspieler

Reis (23), Niederlande, 17-facher U21-Nationalspieler

Benes (26), Slowakei, 18 A-Länderspiele, 54 Bundesligaspiele

Suhonen (23), Finnland, 6 A-Länderspiele

Pherai (22), Niederlande, U19-Nationalspieler

Glatzel (30), Deutschland,  der überragende Torjäger, angeblich auf dem Sprung in die N11

Ötzunali (27), Deutschland, 30 U21-Länderspiele, 170 Bundesligaspiele

Dompe (28), Frankreich, ehemaliger U20 Nationalspieler 

Knatterbach (22), Deutschland, alle U-Nationalmannschaften durchlaufen, angeblich DAS Talent

Mikelbrencis (20),  Frankreich, alle U-Nationalmannschaften durchlaufen

Rotzfisch Königstiger (22), Ghana, 4 A-Länderspiele

Nèmeth (21), Ungarn, 4 A-Länderspiele

Betrachtet man die reinen Daten, so müsste diese Mannschaft im Grunde nicht nur die zweite Liga aus den Stiefeln spielen und dominieren, sie müsste eigentlich auch in der Bundesliga einigermaßen locker mithalten können. Doch das tut sie nicht und das hat Gründe. Aber gucken wir erstmal weiter, vielleicht einfach mal darauf, von welchen Vereinen Judas Boldt seine so überaus erfolgreichen Leihspieler bezogen hat. 

van der Brempt (RB Salzburg), Okugawa (Augsburg), Poreba (Lens), Hadzikadunic (Rostow), Montero (Besiktas), Katterbach (Köln), Vuskovic (Split), Doyle (ManCity), Kaufmann (Kopenhagen), Schaub (Köln), Beyer (Mönchengladbach), Harnik (Bremen), Fein (Bayern München), Pohjanpalo (Leverkusen).

Fällt was auf? Gemessen an einem Verein, der nun im 6. Jahr in der zweiten Liga vergammelt – immer nur höchstes Regal. Geliehen wird von deutschen und internationalen Top-Vereinen, eigentlich durch die Bank Spieler, die in der Ferne Spielpraxis sammeln sollten, bei denen aber so gut wie nie die Chance auf einen Kauf gegeben war. Aber was wurde in Hamburg aus ihnen, bei einem parasitären Verein, der seine Mitarbeiter schlechter, aber nicht besser macht? Bis auf wenige Ausnahmen (Vuskovic, Pohjanpalo) haben eigentlich durch die Bank alle enttäuscht und niemand war traurig, als sie wieder vom Hof geritten waren. Doch wie kann das sein? Wie können diese Spieler in Hamburg größtenteils nicht einmal über den Status des Ergänzungsspielers hinauskommen, während sie woanders plötzlich wieder zu Leistungen imstande sind (Doyle, Kaufmann, Schaub, Beyer etc.) Irgendwas scheint doch offensichtlich mit diesem Klub nicht zu stimmen.

“Ich bin Fassungslos, es wird nicht gemacht was wir vorher besprochen haben. Niemand hält sich hier an Absprachen. Ich glaube ich habe es der Mannschaft noch nicht deutlich genug gesagt, das werde ich ändern.” (Steffen Baumgart)

Interessant, dass Bundestrainer Nagelsmann genau in diesen Zeiten mit einigen bemerkenswerten Personalien für Aussehen sorgt. Nagelsmann nomierte für die Länderspiele gegen Frankreich und die Niederlande mit Beste (Heidenheim), Anton, Mittelstädt, Undav (Stuttgart), Pavlovic (Bayern), Beier (Hoffenheim) gleich sechs Spieler, die noch nicht ein A-Länderspiel für Deutschland absolviert haben und verzichtet in den Begegnungen gegen starke Nationen auf “altgediente” Kräfte wie Hummels, Brandt, Can, Schlotterbeck, Sühle und Co., das muss man erstmal machen. Doch warum macht Nagelsmann das? Nun, meine Vermutung: Er hat in den letzten Länderspielen gesehen, dass dort zwar Namen, aber eben keine Mentalität (mehr) auf dem Platz standen und dies wird nun durch namenlose (jedenfalls international) Spieler, die aber brennen werden, korrigiert. Der Trend: Weg von den namhaften, satten Zauberern, hin zu engagierten Arbeitern. Vielleicht sollte sich der KSV das Ganze einmal angucken, natürlich nicht unter einem Judas Boldt, das ist ausgeschlossen.

Derweil hat die Speerspitze der dümmlichen Hofberichterstattung mal wieder jemanden ausgegraben, für dessen unmaßgebliche Meinung sich keine Sau mehr interessiert, der sich aber (selbstverständlich) wohlwollend über Judas Boldt äußert, so ein ein Zufall aber auch. Diese PR-Maßnahmen sind derart hohl und durchsichtig, aber offenbar für das dünn-angerührte Hüpfervolk genau das Richtige. 

 

Von | 2024-04-07T09:22:27+02:00 7. April 2024|Allgemein|24 Kommentare

24 Comments

  1. jusufi 7. April 2024 um 11:09 Uhr

    Ein Sportvorstand vom Schlage Boldt hat eine andere Flughöhe als beispielsweise der sportlich Verantwortliche von Heidenheim, den keiner kennt, und der irgendwelche Bratwürste wie Beste oder Dinkci aus zweiten Mannschaften holt. Jemand wie Boldt verhandelt nur auf Augenhöhe. Und das sind halt Vereine wie ManCity, RB Salzburg oder Bayern. Deren Glanz fällt automatisch auch auf den Verhandlungspartner, und das ist wichtig, also Boldt ist das wichtig!

    • Gravesen 7. April 2024 um 11:13 Uhr

      Zumal dann auch die Abteilung Hofbericht automatisch in Jubelschreie ausbrechen kann. “KSV holt ManCity-Star” oder “Boldt überzeugt Besiktas-Star vom KSV”. Wie öde würden dann “KSV holt Innenverteidiger aus Paderborn” klingen, das will nun wirklich keiner.

      Absolut alles bei diesem Verein ist auf Effekt, auf Show ausgelegt. Alles muss drei Nummern größer aussehen, als es ist. Angefangen bei der Anzahl der Mitarbeiter, über die Bezahlung von durchschnittlichen Spielern, bis hin zum “Führungspersonal”, welches natürlich aus Leverkusen und nicht aus Rostock kommen muss.

      Ich hatte es schon mal geschrieben, mich würde einmal ein KSV mit einem Kaderwert von € 28 Mio. (wie z.B. Hannover ) anstatt € 45 Mio. interessieren. Mich würde mal ein KSV interessieren, der seinen Spielern pro Saison vielleicht € 10 Millionen bezahlt (wie St. Pauli) und nicht € 17 Mio. Ich bin ziemlich sicher, man würde einen KSV sehen, der sich zwischen Platz 9 und 15 einpendelt, aber der garantiert nicht um den Aufstieg spielt

      • jusufi 7. April 2024 um 11:31 Uhr

        Stimmt! Wir sind hier ja in Hamburg und dem HSV! Hier geht es um Schein. Strategie und Weitsicht kann man den Hamburgern nicht zumuten, das ist vielleicht etwas für die Provinz wie Freiburg, aber doch nicht für eine Weltstadt, äh, Verzeihung, natürlich die schönste Stadt der Welt…

  2. Boxer 7. April 2024 um 11:33 Uhr

    Genauso ist es. Es wird nur nach Namen gekauft, hört sich ja immer hervorragend an.

    Aber wie du schreibst, es kommt eben heutzutage mehr darauf an ob die Mannschaft zusammenpasst. Siehe auch Union Berlin, dort ging es nur nach oben seit dem Aufstieg. Ab dem Moment wo nach Namen gekauft wurde, ging es abwärts.

    Und so ist es beim HSV nun schon seit vielenJahren. Wenn man nur auf die Namen guckt und auch auf das Potenzial, Länderspiele etc.dann schneidet der Verein immer einige Plätze schlechter ab als er es eigentlich müsste.

    Erst wenn das mal angegangen wird, kann es aufwärts gehen. Aber dafür müsste man natürlich mal mit dem Scouten anfangen und auch auf den ersten Blick uninteressante Spieler holen.

  3. BesuchausdemSueden 7. April 2024 um 12:20 Uhr

    Volle Zustimmung. Es geht seit Jahren nur um Schein und nicht um das Sein. Dem Umfeld wird gemeinsam mit der Hofpresse ein potemkinsches Dorf vorgegaukelt damit alle brav weiterhin ihr Geld für überteuerte Tickets, Trikots und billige Bierplärre rauswerfen. Es wird bzgl der Wirtschaftsdaten gelogen ( ” in der 2.Liga finanziell gesundet”), Spieler werden ohne Leistungsnachweis zum Atomsäulen/perlen erhoben und alle Trainer waren neue Guardiolas.

  4. Alex 7. April 2024 um 12:22 Uhr

    Und dieser Jemand mit seiner irrelevanten Meinung ist ausgerechnet die nutzlose und ausrangierte Labertasche Reiner Calmund, der schon seinen “Kumpel” KlauMi mit dümmlichen Ratschlägen bezüglich des HSV in die Irre führte und die Öffentlichkeit wirklich zu jedem Thema ungefragt mit seinem unmaßgeblichen Scheißdreck beelendet.

    Zunächst möchte ich festhalten, dass Tim Walter ein sehr guter Trainer ist. Ihm fehlte einfach das Glück.

    Von den direkten Aufstiegs-Kandidaten Kiel, Düsseldorf und Hannover hat der HSV sicherlich das beste Potenzial.

    Jonas hat schon als Sport-Manager an der Seite von Rudi Völler in Leverkusen einen sehr guten Job gemacht. Er hat schon als junger Student in Südamerika für Bayer 04 erfolgreich gearbeitet. Auch in seinen jungen Jahren schon liefen die Weltklasse-Spieler Arturo Vidal und Dani Carvajal über seinen Schreibtisch. Und er kann die Bälle beim HSV nicht selbst reinschießen.

    Kühne will und kann als großer Milliardär mit seinem außerordentlich erfolgreichen Konzern dem HSV unter die Arme greifen. Für eine florierende Wirtschaft, Industrie, Handel oder Kultur sind eine Infrastruktur und eine starke Finanzbasis erforderlich, das gilt in Hamburg und auf der ganzen Welt.

    Quelle: https://www.mopo.de/sport/hsv/kuehne-kumpel-calmund-verstehe-die-kritik-an-ihm-nicht-lob-fuer-boldt/

    Was für eine unerträglich schlechte Propaganda. Früher hat “dickes Calmund” nur genervt, heute gehört er direkt in die Klapsmühle.

    Judas Boldt muss so schnell wie möglich entlassen werden. Der inkompetente Totalversager ist für die obige Aufstellung der Namen ohne Mentalität und für mittlerweile sechs Jahre zweite Liga persönlich verantwortlich. Jeder seriöse Aufsichtsrat hätte den widerlichen Selbstoptimierer spätestens nach zwei Jahren ohne Wiederaufstieg direkt gekickt, aber ganz offensichtlich sind die Aufsichtsrat-Mitglieder so tief in die Sekten-Strukturen des Vereins verstrickt, dass ihnen der immer weiter fortschreitende Niedergang des HSV komplett am Arsch vorbei geht.

    Michael Papenfuß, Markus Frömming, Henrik Köncke, Hans-Walter Peters, Lena Schrum, Stephan von Bülow: Sie sind eine Schande für diesen Verein! Für ihr tatenloses Zuschauen verachte ich Sie zutiefst. Entlassen Sie Judas Boldt endlich oder treten Sie aus diesem Gremium zurück!

    BOLDT RAUS! ENDE

  5. Die Raute im Herzen 7. April 2024 um 12:37 Uhr

    Moin Gravesen,
    Ich oute mich zunächst als Werderfan.
    KSV-Fan bin ich sicherlich nicht, Pauli finde ich sympathisch, aber ich habe Freunde, die gerne in Stellingen sind.

    Warum habe ich mich angemeldet?

    Zunächst finde ich die Sprache in diesem Forum oft furchtbar.
    Es widerspricht Deinen Blogregeln, es ist vulgär, und manche Wortschöpfungen sind mE beleidigend und ehrabschneidend.

    Dummerweise finde ich Deine Inhalte oft brillant, auch diesen Beitrag, oder die Recherche zur ekligen Sunshine-Gang.

    Für mich ist es erhellend zu lesen, welche Mittel genutzt werden an der Macht zu bleiben, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, und das mit Blenden, Täuschen, Lügen.
    Beim HSV ist es mir ehrlich gesagt völlig wumpe, gut, für meine Kumpel tut es mir etwas leid.

    Aber diese Machtmittel nutzen ja auch andere, und weil ich hier relativ emotionslos mitlese, und viele Analysen teile, sowie Deine Prognosen schätze, kann ich das dann bei meinem Lieblingsverein auch nutzen bei einer kritischen Auseinandersetzung.

    Ich würde mich trotzdem freuen, wenn ich hier weniger Beleidungen lesen müsste, das ist hier einfach nicht zitierfähig.

    Danke

    • Gravesen 7. April 2024 um 21:49 Uhr

      Mein Bester,

      zuerst einmal – schön, dass du die Inhalte dieses Blogs zu schätzen weißt. Was deine Meinung zum Thema Wortwahl oder Ausdrucksweise betrifft – es interessiert mich nicht. Klingt vielleicht hart, ist aber so. Die Wortwahl in diesem Blog ist beabsichtigt, war früher deutlich härter und wird sich trotzdem nicht signifikant ändern, weil sie zum Blog gehört, sie ist u.a. Stilmittel. Wer mein Buch oder meinen anderen Blog gelesen hat, wird bemerkt haben, dass ich duchaus in der Lage bin, mich anderer Ausdrücke zu bedienen, also kann man sich sicher sein, dass dies hier in diesem blog beabsichtigt ist. Ich bin übrigens nicht der Auffassung, dass HSV-Arena durch eine andere Ausdruckweise “glaubwürdiger” werden würde, sie lesen ohnehin alle mit. In diesem Sinne, Grüße nach Bremen

  6. RalfSchulz 7. April 2024 um 13:53 Uhr

    Für mich heute wieder ein super Blog der 2 Themen aufgreift die mich auch schon lange beschäftigen. Zum einen die verheerende Einkaufspolitik des J. Boldt. Die festverpflichteten Spieler kommen aufgrund fehlender Kohle von “kleinen Vereinen”(Kiel. Osnabrück, Braunschweig, Dresden…) und werden dann halt mit für Zweitliga-Verhältnisse hohen Gehältern geködert. Die Herren unterschreiben den Vertrag ihres Lebens, kann man Ihnen nicht verübeln. Bei den Leihspielern wird dann in größenwahnsinnige Regale gegriffen um wie beschrieben Judas eigenes Ego, ich verhandle nur mit den Big Playern, zu bedienen und um dem verblödeten Hüpfvolk irgendwelche “große Namen”, von denen sie allerdings vorher nie was gehört haben, aufzutischen.
    Nur schade daß da niemals solche Namen wie Jarolim oder Rincon auftauchen, weil solche “Drecksäcke” bräuchte dieser Kader unbedingt!
    Zum zweiten und das ist das Hauptwerk und einzige Vermächtnis von 🤡-Timmy wird es lange Zeit dauern diesen Möchtegern Tiki-Taka Fußball dieses Versagers auszutreiben. Wenn man das angeführte Statement von Baumgart hernimmt, muss man feststellen das diese Mannschaft komplett am Arsch ist. Wenn jeder macht was er will und sich nicht an Absprachen hält hast du als Trainer nur noch eine Chance und das bedeutet für mich durch zu wischen ala Nagelsmann bei der N11 und wer nicht mit zieht fliegt raus ohne Rücksicht auf Namen. Hilfe vom Sportvorstand darf Baumgart, im Gegensatz zu Nagelsmann, nicht erwarten, kann ja seinen “Mega-Juwelen” nicht Feuer unter den Arsch machen.
    Und durch das Tatenlose Zusehen des AR, der es nicht gebacken bekommt den arroganten Slenderman zu entlassen, verkommt man halt zum Dino der 2. Liga, der 7. Anlauf lässt grüßen.
    Zum McDonald’s Fan aus Leverkusen sag ich lieber nix, war mir schon immer ein Dorn im Auge und hat mit seinen gut gemeinten Ratschlägen an seinen Kreuzfahrtkumpel KMK dem KSV schon genug geschadet. Der soll sich zu Leverkusen äußern, ist momentan auch viel erfreulicher, und ansonsten besser den Mund halten!

  7. Stiflersmom 7. April 2024 um 14:02 Uhr

    Beim HSV feiert man sich mittlerweile für einen Duselsieg gegen Kaiserslautern. Schießbude der Rückrunde Fürth wird gerade von Osnabrück versohlt. Absolut null Entwicklung im Verein, aber der Hüpfer hüpft weiter….

  8. Rhya 7. April 2024 um 16:30 Uhr

    Der Kommentar von Steffi ist schon bezeichnend. Er macht klare Ansagen, hat eine Idee davon, wie er spielen lassen will und die Pussys auf dem Platz verweigern den Gehorsam. Schön. Und da sind wir mal wieder bei der Einkaufspolitik vom Sonnenkönig. Eine verheerende Mischung aus Schein und sein. Hauptsache viel Geld ausgeben, denn muss ja gut sein und wenn nicht, ist es auch egal, aber es ist ein super hohes Regal und daher ist das Volk zufrieden. Und dem legendären Virus der schon nach kürzester Zeit jeden Spieler und jeden Angestellten in die Wohlfühloase zieht. Was für eine Mischung. Weitermachen.

  9. Alex 7. April 2024 um 17:44 Uhr

    Und sogar der eigentlich rundum sympathische Peace Helmet Sparkle lässt sich von den Hofschranzen instrumentalisieren und zum nützlichen Idioten der HSV-Sekte machen:

    Geht es nach Funkel, wäre der HSV gut beraten, mit dem Manager weiterhin auf Kontinuität zu setzen. „Jonas macht hier einen Riesenjob“, sagte der 70-Jährige am Sonnabend bei „Sky“. „Er hat in diesem schwierigen Umfeld immer die Nerven behalten. Das wird irgendwann mit dem Aufstieg belohnt“, ist sich Funkel sicher.

    Quelle: https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article242044022/Diskussion-um-Boldt-Jonas-macht-hier-einen-Riesenjob.html

    Da sich der Aufsichtsrat immer noch weigert, Judas Boldt zu entlassen, müssen das eben Pauli, Kiel und Düsseldorf sportlich regeln.

    BOLDT RAUS! ENDE

    • Gravesen 7. April 2024 um 17:58 Uhr

      Und nächste Woche dann ein Interview mit Sunshine- Ganger Moritz Fürste.”Keiner säuft soviel Schampus auf KSV-Kosten wie mein bester Freund Judas”

  10. Gravesen 7. April 2024 um 18:29 Uhr

    Übrigens: Unerträglich, Dooftorte ScheissVerein08/25, ist einzig und allein deine eklatante Verblödung..

  11. Rhya 7. April 2024 um 18:32 Uhr

    „Ups jetzt habe ich unseren LügenLachs wieder geärgert und schwups lachst er los. 😂😂😂

    „Plötzlich hatte er nix mit HSV-Plus zu tun, vor ein paar Wochen hat er genau das Gegenteil geschrieben und das schlimme, die Bremer HalbPrimatin und McFalsch glauben dieses. 😂😂😂
    Na alter Känguruf…… du hast die dümmsten Fans der Welt und raffen tust du echt nix.“ (Hirntoten)

    Na, alter Känguruf, der du immer flasch liegst, was nun? Der komplett hirntote Troll hat dich erwischt. Und mich auch. Müssen dringend Abbitte leisten. Schluchz.
    Gibt es auf diesem Erdenrund eine nutzlosere Lebensform als Brainiac?

    • Sportjournalist Scholz 7. April 2024 um 19:22 Uhr

      Diese Typ hat immerhin ein Alleinstellungsmerkmal.
      Nur Hirnlosen kann Hirnlosen unterbieten.

  12. Gravesen 7. April 2024 um 20:15 Uhr

    Im Übrigen verzichte ich liebend gern auf diese lächerlichen Heuchler, die hier gnâdigerweise auch “ab und zu mal reingucken”, in der Realität jedoch alle 5 Minuten auf F 5 drücken, weil ihr eigener Blogger eine faule Sau ist, der als Neu-Youtuber seinen Bolg nur noch als Abfallprodukt führt .

    • Rhya 7. April 2024 um 20:33 Uhr

      Natürlich lesen sie alle hier mit. Meine Güte, das ist so durchschaubar. Aber zumindest wird es jetzt langsam, aber sicher mal zugegeben. Ein Fortschritt. Vielleicht ein wenig Hoffnung für den Rest der normal denkenden Menschheit.
      Nein, Brainiac, du bist nicht gemeint.

  13. Rhya 7. April 2024 um 21