Nenne endlich Fakten, du Arschloch!

 

 

 

Alter, was habe ich diese erbsenköpfige Piss-Ente gefressen. Sein KI-verdächtiger Auftritt ist der vorläufige Höhepunkt der letzten 5 Jahre, in denen Sunshine-King nichts gebacken bekommen hat, jetzt laufen dem KSV auch noch die Talente weg (By the way, was macht eigentlich Boldts-Sockenpuppe Hrubesch den ganzen Tag?) https://www.bild.de/sport/fussball/hsv-nachwuchs-schock-dfb-juwel-coulibaly-zu-werder-662e68b9ea3d1b6187eb84f9 Grundsätzlich herrscht im € 13 Mio. Campus, der übrigens im Gegensatz zu den Finanzen zu Judas’ Arbeitsbereich gehört, das blanke Chaos. 

Gleichzeitig sorgten die vielen ungeklärten Personalien im Volkspark für Ungewissheit. Keiner der verantwortlichen Trainer in den Jahrgängen U21 (Reimers), U19 (Johrden) und U17 (Rabenhorst) ist in der kommenden Saison noch im Amt. Nachfolger gibt es noch nicht. 

Und was macht der Slenderman? Er reißt, wie immer, die Fresse auf. Er labert irgendwas von “was wir in den letzten 5  Jahre alles erreicht haben” und “beim KSV ist es ja so speziell” und bla bla bla. 

Verdammte Scheiße, dann nenne doch endlich mal Fakten, du arrogantes Arschloch. Erkläre den Leuten, was du alles Sensationelles (außer 5 verkackten Aufstiegen) erreicht hast. Erzähle uns doch endlich mal, was denn nun beim KSV so “speziell” ist, im Gegensatz zu Vereinen wie Bayern, Köln oder Hertha. Dein Problem, Erbsenkopf, ist, dass da nichts ist, es ist nur dein übliches Blendwerk, mit dem du von deinem Dauerversagen ablenken willst. Alter, mir platzt bald der Sack, wenn ich diese Hackfresse labern höre.

Von | 2024-04-29T07:19:03+02:00 29. April 2024|Allgemein|22 Kommentare

22 Comments

  1. Alex 29. April 2024 um 00:17 Uhr

    Was für ein widerliches Arschloch. BOLDT RAUS! ENDE

    • Gravesen 29. April 2024 um 03:04 Uhr

      Besonders geil immer der Hinweise dieser Typen: “Keine Ahnung, ich lese so gut wie nichts”, dabei lesen Narzissten wie er jede Silbe, die über ihn geschrieben wird. Einfach nur lächerlich, so zu tun, als ginge ihm das alles am Arsch vorbei. Kotzbrocken

  2. RudiKargus 29. April 2024 um 08:16 Uhr

    ” (By the way, was macht eigentlich Boldts-Sockenpuppe Hrubesch den ganzen Tag?) ”

    => Die Sockenpuppe Hrubesch hat eine fette Bierplautze und einen hochroten, nassgeschwitzten Kopp bekommen.

    Genau das, was die minderbemittelten Hüpfer verdient haben.

  3. RudiKargus 29. April 2024 um 08:25 Uhr

    Ich möchte an dieser Stelle einmal meine Hochachtung und Bewunderung für die Leistung und das Engagement zum Ausdruck bringen, welche Frank Schmidt in Heidenheim erbringt.

    Wirklich sensationell !

    Der lacht sich doch über die Schiebermütze und den schizophrenen Selbstoptimierer den Arsch ab.

  4. jusufi 29. April 2024 um 09:20 Uhr

    Kennt jemand auf Anhieb den sportlichen Leiter vom 1. FC Heidenheim? Vermutlich nur wenige. Ist aber auch kein Wunder, denn der hält nicht bei jeder Gelegenheit seine Gesicht in die Kamera. Und bei welchem Verein gibt es das, dass sich der Sportvorstand permanent im Innenraum aufhält, penetrant auf das Schiedsrichterteam einredet und nach dem Spiel auf den Platz stolziert, als wäre er der Trainer? DAS ist speziell. Und natürlich liest Boldt, was über ihn oder seine Zukunft beim HSV geschrieben wird. Er muss ja seine gekaufte Presse-Armada entsprechend dagegen aufstellen. Und zu seiner Eitelkeit und Selbstherrlichkeit würde es auch passen, wenn er jeden Artikel über sich (zumindest die, in denen er gut wegkommt) sammelt.

    Der sportlich Verantwortliche bei Heidenheim ist übrigens Robert Strauß. Seit wenigen Jahren. Vorher gab es diese Position nicht, da haben das Schmidt und der Vorstand Hand in Hand gemacht. Die haben nicht nur Spieler wie Beste oder Dinkci verpflichtet, sondern auch Maloney (inzwischen US-Nationalspieler) oder Schöppner verpflichtet (von Dortmund II und Verl). Oder Traoré aus Osnabrück. Übrigens alle ablösefrei und vermutlich mit Verträgen ausgestattet, die ihnen keine Millionengehälter garantieren.

    • BesuchausdemSueden 29. April 2024 um 11:10 Uhr

      Hauptverantwortlich für den sportlichen sowie auch wirtschaftlichen Erfolg von Heidenheim ist ein Mann namens Holger Sanwald, welcher schon vor 20 Jahren begonnen hat den Plan für den langfristigen Erfolg zu entwerfen. Vor ein paar Monaten war er mal beim Doppelpass zu Gast falls Du ihn dir mal näher anschauen möchtest. Der Mehrheit ist er aber eher unbekannt weil er nicht in jede Kamera seine Nase hält und auch sonst wie alle Verantwortlichen keine große Klappe hat. Im Prinzip praktiziert man dort hanseatische Zurückhaltung gepaart mit kaufmännischer Vorsicht.

  5. Gravesen 29. April 2024 um 10:28 Uhr

    Flutschfinger

    Welche wurden denn vorher eingesetzt?
    Bitte Zahlen, Daten, Fakten!

    Hirntoten
    Da waren es zuletzt leider immer weniger, aber sie bekamen wenigstens ein paar Chancen, habe jetzt aber keine Zeit die einzelnen Daten zu suchen.
    Aber halt laut Baumgarts Aussage sollen jetzt erstmal keine mehr spielen!
    Kann man so machen, ist aber halt falsch. Dieses wurde ihn ja auch in Köln vorgeworfen

    Was ist das bloß für ein selten dummes Arschloch. “habe jetzt leider keine Zeit”. Ne, du hohler Wichser hast keine Ahnung, noch nicht mal eine Ahnung, wo du suchen müsstest. Aber die Fresse aufreißen, daran bist du ganz weit vorn.

  6. Gravesen 29. April 2024 um 10:41 Uhr

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahah 😀 😀 😀 😀

    Seit seiner HSV-Entlassung ist es ruhig geworden um Tim Walter. Hin und wieder hat sich der 48-Jährige in fremden Stadien blicken lassen, einen neuen Trainerjob hat er aber bis jetzt noch nicht angenommen. Laut „Sky“ könnte sich das aber bald ändern. Denn wie der Fernsehsender berichtet, könnte Nottingham Forrest Walter als möglichen Nachfolger für Trainer Nuno Espírito Santo im Visier haben. So soll der gebürtige Badener bei der 0:2-Niederlage gegen Manchester City in der Direktoren-Loge des Teams aus den englischen Midlands aufgehalten haben. Gegenüber „Sky“ wollte Walter sich nicht äußern.

    • jusufi 29. April 2024 um 10:56 Uhr

      Das ist nur ein geschicktes Ablenkungsmanöver, denn – pssssst- in Wahrheit weilt Walter zu Geheimverhandlungen mit Liverpool in England. Nach dem emotionslosen Zausel Klopp will man dort nun den explosiven Oberzausel und zertifizierten Flaschenhalter an der Linie wüten sehen.

    • Spahic 29. April 2024 um 11:12 Uhr

      Wohl eher ein Täuschungsmanöver. Wahrscheinlicher ist es, dass der Fußballpionier und Erfinder des Walterballs bei Nottinghams Gegner als Nachfolger dieses kauzigen Katalanen, der gerade dabei ist, mal wieder alle Saisonziele zu verpassen, auf dem Zettel steht. Wenn dann endlich auch der arrogante Sportdirektor des Scheich-Clubs, Txiki Begiristain, wegen chronischer Erfolglosigkeit gefeuert wird, ist der Weg frei für James Boldt 007, und es kommt wieder zusammen, was zusammen gehört.

  7. HorstRomes 29. April 2024 um 11:32 Uhr

    Das Fischeinwickelpapier erwähnt vor dem Freitagsspiel, das der “Hamburger Stadtmeister” gegen den “Stadtrivalen” antritt und bemerkt so nebenbei, daß der Stadtrivale in die 1 Liga aufsteigt. Nebenbei wird von seitens der Spieler das Fanvolk schön gepusht, von wegen “Scheiss St.Pauli”, solche Gesänge gefallen Herrn Meffert und Co. Wahrscheinlich freuen sie sich auch darüber, wenn einige Paulifans schön durchgeprügelt werden, dass pusht uns!!!!!!!!!!!! Da labern Fussballegionäre, die mit Hamburg so viel am Hut haben, wie Heino mit der Linken, von Derbyzeit und pushen Unruhe und in Wirklichkeit geht ihnen das alles am Ar… vorbei. Würden sie für Hertha spielen, würden sie das Gleiche über “Union” rauslassen. All dies Verhalten soll nur vom eigenen Versagen ablenken. Mit der Fahne voraus agiert J.B. und will sich unverzichtbar machen, indem er eine Blendgranate nach der anderen abfeuert. Die Kampagneblätter machen aus jedem Müll eine Heldensage. (Kranker “Bobby Glatzel” Held von Braunschweig!!!!) Die Begriffe “Respekt” und “Fairplay”? Die befinden sich nicht in deren Wortschatz.

    • Alex 29. April 2024 um 11:59 Uhr

      Hoffentlich kriegen sie von Pauli so richtig schön auf den Sack. BOLDT RAUS! ENDE

  8. HorstRomes 29. April 2024 um 11:41 Uhr

    Der Weltcoach I hat da was falsch verstanden (liegt wohl an seinem schlechten Englisch), in Nottingham suchen sie für die “Robin-Hood-Freilichtspiele” eine Zweitbesetzung für den Sheriff von Nottingham.

  9. RummsBumms 29. April 2024 um 12:57 Uhr

    “We bliff bi us” ……Timmilein Walter’s O-Ton nach der ersten Saisonniederlage als Weltcoach in England.

    Boldt raus!
    Hrubesch raus!

  10. RickmanDrongel 29. April 2024 um 15:27 Uhr

    So ein bisschen Recht hat der Slenderman schon, wenn er sagt, dass der KSV so ein bisschen SPEZIELL ist:

    – Bei keinem anderen Verein steht die sportliche Leistung auf dem Platz in so einem krassen Gegensatz zu der zuvor aufgerissenen Klappe

    – Bei keinem anderen Verein werden Identätsbetrüger, Dopingsünder und Fahrerflüchtige so vehement gegen jegliche Fakten verteidigt wie hier

    – Bei keinem anderen Verein kann ein sportlich Verantwortlicher auch nach jahrelangem Versagen ungestört weiter pfuschen

    – Bei keinem anderen Verein gibt es von der örtlichen Presse so wenig Kritik trotz des kollektiven Dauerversagens

    Etc…etc…

  11. RalfSchulz 29. April 2024 um 15:58 Uhr

    Statement von Judas Boldt zu Attacken aus dem australischen Urwald da seine Rolle noch nicht ganz verstanden wurde und man nicht nur an kurzfristigen Erfolg denken sollte:
    Ich habe folgendes erreicht:
    – 3x Platz 4 (der letzte Versuch wackelt noch), 2x Relegation
    – Ausprobieren seltsamster Modelle, Trainerfuchs Hecking, Säulenspieler, Jugendwahn, Welttrainer Timmy
    – Zuschauerschnitt von 53.983 auf 53.985 erhöht
    – den Verein vor unliebsamen Personen(Mutzel, Wüstefeld, Jansen) bewahrt und diese Notfalls vor Gericht entsorgt
    – den Nachwuchsbereich mit Hotte grandios entwickelt die Juwelen werden schon noch explodieren
    Tbc.
    Leider Gottes finde ich wirklich kein einziges positives Argument was in Zusammenhang mit der Kernaufgabe des Schnösels nämlich der Entwicklung des sportlichen Bereichs incl. Aufstieg mit teuersten Kadern zu nennen wäre.
    Es ist tottraurig wenn ich mir vorstelle das ich mir zwischenzeitlich schon Niederlagen des KSV wünsche, noch dazu gegen St. Pauli, um endlich von diesem arroganten Dummschwätzer erlöst zu werden

  12. Sportjournalist Scholz 29. April 2024 um 18:46 Uhr

    So ganz allmählich sollte man von Judas eine Haarprobe nehmen

  13. Rhya 29. April 2024 um 19:28 Uhr

    Der Typ wird nie irgendwelche Fakten beim Namen nennen. Einfach, weil er es nicht kann, weil keine existieren. Davon mal abgesehen glaubt der den Mist, den er da absondert vermutlich tatsächlich selbst. Man schaue nur in Richtung Donald Trump. Das orangene Ungeheuer fühlt sich mit allem, was es sagt, ebenfalls stets im Recht. Ist bei Narzissten so. Die lügen zwar andauernd, merken das aber selber nicht. Die denken tatsächlich, das, was sie sagen, ist vollkommen korrekt. Daher nehme ich mal an, dass der Slenderman sich tatsächlich etwas unverstanden fühlt. Der ärmste.

    • Kay 29. April 2024 um 21:42 Uhr

      Der Dunning-Kruger-Effekt! Sehr ausgeprägt bei Judas, Trump und Hirnlosen!

  14. Gravesen 29. April 2024 um 23:50 Uhr

    Nach dem Judas Boldt-Manöver (gefakte Angebote, die es nie gab) nun also das Judas Boldt-Prinzip und das geht so.

    Man nimmt einfach in 5 Jahren eine Fan-Anleihe (€ 17,5 Mio.) auf, erbettel vom deutschen Staat € 11 Mio. Corono-Hilfe), nehme € 50 Mio. neue Kredite auf (€ 30 Mio. von Kühne, € 20 Mio. für die Sanierung der Volksparkruine), verkaufe das Vereinsgelände für € 23,5 Mio, an die Stadt Hamburg und läßt dann von seinen Medienpartnern Bild, Mopo und Kampagnenblatt verkünden, wie clever ich den Verein saniert habe.

    Dann mobbe und intrigiere ich jeden raus, der nicht meiner Meinung ist oder der mir gefährlich werden könnte (Hoffmann, Jansen, Mutzel, Wüstefeld), finde sie ab und lasse dann von meinen Medienpartnern Bild, Mopo und Kampagnenblatt verkünden, wie sehr ich den Verein geeint habe.

    Natürlich verschweigen meine Medienpartner Bild, Mopo, Kampagnenblatt und ich, dass der sagenhafte Campus in der gleichen Zeit € 65 Mio. gekostet und Null Ertrag abgeworfen hat, dafür schmeiße ich aber einfach mal alle Nachwuchstrainer raus, ohne einen Ersatz zu haben.

    Und dann stelle ich mich vor die Kameras, fassel irgendwas von “Erreichten” und wie “speziell doch alles in Hamburg ist und erkläre, dass ich der einzig wahre Macher bin.

    Und wieder stellt niemand von seinen Medienpartnern von Bild, Mopo und Kampagnenblatt auch nur eine auf der Hand liegende

    Ach ja, 5 verkackte Aufstiege mit dem höchsten Etat der Liga sind reiner Zufall und haben absolut nichts mit den göttlichen Transfers des Sunshine-King oder seiner grandiosen Trainerauswahl zutun.

    • Spahic 30. April 2024 um 00:52 Uhr

      Brillant. Ergänzung: Der Kaderwert betrug bei Boldts Einstieg im Sommer 2019 knapp 87 Millionen Euro, aktuell liegt er bei 45 Millionen Euro, wurde also praktisch halbiert, und das bei insgesamt steigenden Preisen und damit auch steigenden Marktwerten. Das “relativiert” dann natürlich auch die vielbesungene “positive Transferbilanz” von Boldt, 20 Millionen plus, von denen man wohl noch die diversen Abfindungen, Handgelder und Provisionen für Berater abziehen müsste. Letztlich darf man sich bei Onanas Schwester und dem pösen Mutzel, der den Spieler noch aus Hoffenheim kannte, bedanken, dass die Bilanz, ungeachtet der vernichteten Kaderwerte, überhaupt noch “positiv” ausfiel. Im aktuellen Kader sind auch keine Spieler, für die man signifikante Transfererlöse erzielen könnte, aus diversen Gründen, z.B. Alter, Ausstiegsklauseln, Stagnation in der berühmten “Entwicklung”, mehrheitlich aber fehlende Klasse. Dass man als gestandener Zweitligist für durchaus interessante Spieler nicht mal annähernd die erträumten Preise erzielt, hat man ja schon bei Arp, Santos, Kostic und Vagnoman erfahren.

  15. EffPunktErr 30. April 2024 um 17:26 Uhr

    Wenn Jonas Boldt die Titanic kommandiert hätte:

    Es gibt keine Eisberge

    Ich habe schon immer gesagt, dass da Eisberge sind

    NADA und der DFB haben uns den Eisberg in den Weg gestellt

    Die Schiedsrichter hätten andere Schiffe bestimmt gewarnt, bei uns ist das eben schwieriger

    Die Medien verbreiten immer nur unnötigen Druck auf die Crew

    Die Passagiere haben ja trotzdem bisher eine schöne Fahrt gehabt

    Ich werde mit meinen Navigator meine Route trotzdem weiter fortsetzen

    Der Navigator hat versagt

    In meiner Rolle als Captain geht es um viel mehr als nur Schifffahrt

    Die Fahrt war immerhin viel ruhiger als auf anderen Schiffen zuvor

    Wir halten trotzdem unbeirrt an unserer Route fest

    Die Crew versteht meine Rolle einfach nicht

    Ich bin der beste Captain, das sieht doch jeder…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Aki