Heilige Mutter Gottes….

Laut Bild.de-Twitter hat Aufsichtsrat Klüver während des Trainings auf dem Arena-Parkplatz angeblich einen Ordner geschlagen, weil dieser ihn nicht erkannt hat.

Entsprechend hoffe ich in den nächsten Tagen auf Meldungen die lauten könnten…..

„AR Floberg schändet Maskottchen Dino Hermann“

„Sportchef Kreuzer klaut bei KiK“

„Verteidiger-Talent Tah ist laut Ausweis doch schon 42“

„Per Skjelbred ist angeblich eine Frau“

„Artjoms Rudnevs ist nicht Lette, sondern Lappen“

Heilige Mutter Gottes, was muss ich noch alles ertragen ?

 

 

 

Von | 2013-08-21T11:13:06+02:00 20. August 2013|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. Will nur mal 20. August 2013 um 21:38 Uhr

    Und der „kühne Fink“ fliegt über das „Kreuzer Netz“ und verliert über dem VS und AR die Kontrolle über seinen Autopilot…, man wär da was los… 😀

  2. Gravesen 20. August 2013 um 22:13 Uhr

    Jeff Bruma macht übrigens gerade ein richtig gutes Spiel gegen Balotelli

  3. HSV Bayer 20. August 2013 um 22:22 Uhr

    Herr Liebnau twittert von einer Hexenjagd gegen den armen HSV, ich meine jetzt wegen Herrn Klüver. Er soll doch mal antworten was die Herrschaften des SC um ihn, mit Bernd Hoffmann am Ende und auch heute noch veranstalten. Die armen Supporters!!! Das Abendblatt für seine Propaganda nutzen und jetzt von Hexenjagd sprechen. Der arme Vorsänger des HSV!!!

  4. HSV Bayer 20. August 2013 um 22:23 Uhr

    Jo, das mit Jeff Bruma habe ich mir auch gedacht!! Allerdings müssen wir uns da wirklich fragen, ob nicht einen Teil auch der Trainer dazu beiträgt. Ich meine jetzt vor allem seine Spielweise!

  5. Daywalker 21. August 2013 um 01:04 Uhr

    So geil ich „Kreuzer klaut bei KiK“ und „Rudnevs ist ein Lappen“ finde,das ist wirklich höchstes Schwachsinnsniveau, lol, super, großartig. Aber, hört endlich auf die Kagge an die Supporters festzumachen. Ihr redet hier nicht mal über 0,5 %der aktiven Mitglieder. Und wer von Euch die sich über die Supporters auskotzen war auf der MV, wer hat die denn gewählt, die angeblich nun die Geschicke des Vereins im Namen der Supporters leiten? Ich z.B. habe nicht mal einen SCler gewählt und das letzte Mal ist auch schon lange her. Wieviele Supporters sind im nachhaltigem Entscheidungsbereich des HSV tätig? Wie ist die Verteilung im AR? Im Vorstand? Die Supporters stellen mit Abstand den größten Mitgliederanteil, aber sind daran gemessen mit Abstand auch der politisch unbedeutendste Teil. Nehmt mal bitte die Anti-SC-Brille ab, es ist auch nicht jede Deutsche eine Massenmörder!

    • HSV Bayer 21. August 2013 um 18:00 Uhr

      Mein lieber Daywalker. Ich habe lediglich das wiedergegeben was ein Herr Liebnau getwittert hat und darauf hingewiesen, das jetzt alles eine Hexenjagd ist. Und die Frage gestellt wie ist den genau der Kreis am Ende mit B. Hoffmann umgegangen? Du wirst doch wohl nicht erzählen wollen, dass die Supporters am Niedergang Hoffmanns am Ende nicht Mitschuld waren? Einiges hat er sicher auch mit beigetragen. An der 1:5 Niederlage, meiner Meinung nach zumindest, tragen die Supporters keine Schuld!!

  6. Gravesen 21. August 2013 um 06:29 Uhr

    Und natürlich weidet sich die BILD an diesem Thema…

    http://www.bild.de/sport/fussball/hsv/vorm-stadion-aufsichtsrat-greift-hsv-ordner-an-31916764.bild.html

    Schauen sie sich den gereizten Herrn im blauen Pullover an. Die meisten werden ihn nicht kennen. Und genau das war gestern auf dem Parkplatz an der HSV-Arena das Problem von Hans-Ulrich Klüver…

    Wann endlich begreifen diese Herren, dass man mit diesen Schmierlappen nicht nur hoch, sondern irgendwann garantiert auch ganz nach unten fahren wird…

  7. Gravesen 21. August 2013 um 08:45 Uhr

    Na bestens, jetzt war Tomas Rincon auch auf Malle.

    Ich würde vorschlagen, dass das investigative Kotzblatt des Volkes (BILD) seine „Leserreporter“ an jedem verdächtigen Flughafen, Binnenhafen, Bushaltestelle, McDonalds-Herrentoilette, Pornokino und vor jeder Grundschule platziert – man kann ja nicht vorsichtig genug sein.

    Vor der Arena war ja gestern scheinbar einer dieser Flachwichser im Einsatz und hat Aufsichtsrat Klüver bei seinen KiBoTu-Übungen (Kinder-Boden-Turnen) mit dem austrainierten Security-Menschen abgeschossen.

    So verwerflich einige dieser Aktionen auch sein mögen, diese Entwicklung hin zum BILD-Detektiv für jedermann ist derart krank, dass einem das Kotzen kommt.

  8. Gravesen 21. August 2013 um 09:42 Uhr

    Was wird denn da heute in der Kabine passieren ?

    Fink: „Alle hinsetzen. Männer, ich will von jedem wissen, was er an den zwei freien Tagen gemacht hat. Also raus mit der Sprache, nach Rückenummer. Drobbo fängt an“

    Drobny: „Ich war mit meiner Frau und den Kinder im Hafen und habe eine Hafenrundfahrt gemacht“

    Fink: „Guter Mann!“

    Diekmeier: “ ääähh also ich….ich war im Tattoo-Studio“

    Fink: „Dickie, bist du vom Hahn gehackt ? Während der Saison ? Wir hatten das ausdrücklich untersagt nach der Sache mit Elia damals. Du sitzt in Berlin auf der Tribüne. Nächster.“

    Mancienne: „Ich war in London bei der Taufe meines Neffens, Trainer“

    Fink: „Ach Scheiß drauf, du bist eh aussortiert. Nächster“

    Westermann:“Ich war in Bielefeld und habe Verwandte besucht, Trainer“

    Fink:“Mit dem Auto oder dem Zug ?“

    Westermann: „Ähhm…mit dem Auto, Trainer“

    Fink: „Na okay, hast zwar länger im Auto gesessen als Aogo im Flugzeug, aber Bielefeld ist ja nicht eben was für Vergnügungssüchtige. Du spielst.. Nächster“

    Djourou: „I’m verletzt, Coach“

    Fink: „Joe, warum immer noch ? Ich kann es nicht glauben. € 1000 Geldstrafe. Nächster“

    Plötzlich geht die Tür auf und Kreuzer betritt den Raum.

    Kreuzer: „Thorsten, ich muss dich kurz sprechen“.

    Beide verlassen kurz die Kanbine.

    Kreuzer: „Thorsten, ich war zwei Tage bei den Verwandten meiner Freundin in Österreich. Du weiß doch, die Schluchtenscheißer saufen wie die Hugenotten. Was mache ich denn jetzt ?“

    Fink: „Olli, ich dulde sowas nicht. Du kommst nicht mit nach Berlin“

    Kreuzer: “ Ähhmm Thorsten….ich bin übrigens dein Chef“

    Fink: „Scheiße, dann bleibe ich eben in Hamburg“

    Während Fink mürrisch zum Trainingsplatz pilgert, prügeln sich Teile des Aufsichtsrats mit Ordnungskräften und Teilzeit-Prostituierten, während Vorstand Jarchow nackt am offenen Bürofenster Freiübungen macht und Vorstand Hilke sich ambulant das Rektalpiercing entfernen läßt. Zum Glück gibt es die BILD-Leserreporter….

    • Doctor Vale 21. August 2013 um 10:34 Uhr

      Einfach nur klasse!
      „…dann bleibe ich eben in Hamburg… 😀

  9. Jan-Peter 21. August 2013 um 10:05 Uhr

    „Dickie, bist du vom Hahn gehackt?“
    🙂

  10. Klaus 21. August 2013 um 11:28 Uhr

    ich hätte Klüver auch nicht erkannt – er hätte einfach seinen Sonderausweis vorzeigen können und gut wärs
    Lächerlichkeit ³

  11. The_MaXX 21. August 2013 um 12:00 Uhr

    Es ist alles nur noch lächerlich – auch daß wir Fans uns mit so einem Schwachsinn beschäftigen, dass Rincon auch in Malle war und der ganze Rest – ich werde das ignonieren, wir sind hier im Kindergarten mit Bild-Kindergarten Reportern gelandet.

    Das einzig Gute ist der lustige Kabinentalk. Dafür sind solche Bildkindergartenreporteraktionen natürlich super Vorlagen.
    =)

  12. Solitaer 21. August 2013 um 13:15 Uhr

    Vielleicht sollte Rincon und Aogo den Rest der Mannschaft inkl. Vorstand und AR nach Mallorca einladen und das Problem wäre gelöst. Dann könnte man sich vielleicht mal wieder wichtigeren und sportlichen Dingen beschäftigen. Da wir nur noch 10 Tage haben bis sich der Transfermarkt schließt, gibt zufällig in der Gestaltung von Verkäufen und Einkäufen von dem Sportchef etwas zu berichten. Aus der Schweiz habe ich gerade gehört das Herr Kühne zwischen 10 und 15 Mio. loswerden will und die für Einkäufe beim HSV investieren will. Auch das Herr Kühne das Gehalt von Magath zahlt, wenn er einen Führungsposten und Strukturen beim HSV wieder rein bekommt. Übrigens der Ordner, in der Sache Klüver, war von der Bild geschickt, weil sonst wäre ja nicht zufällig der Reporter da gewesen. 😉

  13. RuhrgebietsRaute 21. August 2013 um 14:36 Uhr

    Grave, Du hast vollkommen Recht. Die „Leserreporter“ sind die Blockwarte der Moderne.

    • Gravesen 21. August 2013 um 15:11 Uhr

      Ohne Gag jetzt. Ich bin neulich am Hamburger Airport mit einem relativ bekannten Fernsehmenschen ins Gespräch gekommen, purer Zufall. Der hat mir erzählt, dass einer der phantastischen BILD-Leserreporter versucht hat, ihn auf der Herrentoilette bei McDonalds abzuschießen. Unfassbar.

      • Jan 21. August 2013 um 19:36 Uhr

        „Leserreporter“ ist der falsche Begriff. Das sind „Leser-Paparrazzi“.

  14. Solitaer 21. August 2013 um 15:24 Uhr
  15. Gravesen 21. August 2013 um 15:31 Uhr
    • Klaus 21. August 2013 um 16:37 Uhr

      „Dieser Inhalt ist derzeit nicht verfügbar“

  16. Karin Licht 21. August 2013 um 17:07 Uhr

    Können ALLE Mitarbeiten des HSV nicht einfach mal den Mund halten ???

    Egal ob Putzfrau, Sekretärin, Spieler, Trainer, Sportdirektor, Aufsichtsrat, Vorstand oder wer auch immer, einfach mal den Mund halten und schweigen !!! 🙁

    Einfach nur mal „Guten Morgen“ oder „Auf Wiedersehen“ zur Presse sagen.

    Wie sagt man so schön, „Reden ist Silber und Schweigen ist Gold “ !!!

  17. Fetherstone 21. August 2013 um 21:29 Uhr

    Der HSV muss sparen, Jarchow und Hilke haben enorme Einsparpotenziale ausgemacht. Trotzdem war Baubeginn am Campus:
    http://www.mopo.de/nachrichten/stellingen-fluechtlings-camp-auf-hsv-parkplatz,5067140,24081104.html

  18. Schuppen 22. August 2013 um 08:46 Uhr

    Mir platzt langsam aber sicher der Ars**!!

    „Wenn wir weiter so spielen, werden wir Probleme mit unseren Zuschauern bekommen“, sagt HSV-Chef Carl Jarchow.

    Richtig Hr. Jarchow, sehr genau erkannt. Und dann? Dann müssten sie sparen! Was sich wiederrum auf die Qualität des Kaders auswirken könnte.

    Die Führungsprobleme und die damit verbundene Außendarstellung sind natürlich nicht der Rede wert….

    http://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article119261361/Der-HSV-ist-endgueltig-der-neue-SV-Hollywood.html

  19. Launi 22. August 2013 um 09:08 Uhr

    Alle Aktivitäten von Trainer und Sportchef zeugen aktuell doch nur davon, dass intern der Baum brennt, ansonsten muss man nicht zu solchen Mitteln greifen. Es wird nicht kommuniziert und nun soll die Mannschaft durch Druck geführt werden. Ich vermute mal, der Zug ist abgefahren. Fink wird das nächste Opfer, da er aktuell das schwächste Glied ist. Vorstand und AR werden weiterwurschteln.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv