Erstes Stimmungsbild

Nachdem nun die Katze aus dem Sack ist bzw. die „HSVPLUS-Initiative“ das Licht der Welt erblickte, würde mich einmal eure Meinung zu dieser Sache interessieren. Hierbei finde besonders die Antworten auf folgende Fragen interessant.

1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?

2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?

3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?

4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im „neuen HSV“ anstreben ?

5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?

6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?

7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?

Um irgendwelchen Vermutungen von vornherein Einhalt zu gebieten – dies ist einzig und allein der Versuch, ein Stimmungsbild innerhalb der HSVArena-Leserschaft zu erfassen. Ich bin weder Unterstützer noch Verhinderer dieser Initiative.

 

Von | 2013-09-05T11:02:15+02:00 5. September 2013|Allgemein|39 Kommentare

39 Comments

  1. RektorDonz 5. September 2013 um 11:10 Uhr

    Ich schrob dies noch vor Veröffentlichung des neuen Blogs, werd mich gleich noch mal gezielt mit den Fragen auseinandersetzen.

    Um mal was Positives zum Ausdruck zu bringen. Der nüchterne und sachliche Start gefällt mir gut. Es wird sich noch früh genug zuspitzen und so ist jeder Tag hilfreich, an dem es sachlich zugeht. Je länger diese Phase dauert, desto mehr wird es zum allgemeinen Konsens, dass eine Reform notwendig ist. Für mich mittlerweile fast unvorstellbar, dass sich im Januar eine mehrheitsfähige Fraktion bildet, die rein gar nichts an den Strukturen ändern möchte. Der Zug scheint für mich abgefahren, Hunkes und Kühnes Quertreiberei sei Dank (um mal zwei Faktoren aus der allgemein vorherrschenden Unfähigkeit hervorzuheben). Da kann Ertel noch so oft betonen wie gut man doch eigentlich zusammengearbeitet hat und Leute in den Blöcken anquatschen. Der Schauplatz verschiebt sich also hin zum Kampf um die Inhalte der Änderungsvorschläge. Im Worst Case könnte der natürlich nach wie vor damit enden, dass sich substanziell viel zu wenig ändert.
    Zunächst scheint mir aber die Möglichkeit gegeben, einen einigermaßen fairen Wettbewerb um ein neues Konzept zu erleben, an dem sich viele Köpfe beteiligen und dessen Ergebnis genau das sein wird was dieser Verein verdient. That’s life.

  2. Michael Friedrich 5. September 2013 um 11:13 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ? ES IST OK

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ? DAS KANN MAN GAR NICHT FRÜH GENUG MACHEN

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ? JA / JA MAGATH + HRUBESCH

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ? KEINE AHNUNG

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    KEINE

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    JA

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ? JA/JA WARSCHEINLICH

  3. Christian Maaß 5. September 2013 um 11:15 Uhr

    zu den einzelnen Punkten
    1. Entwurf sehr gut mir Verbesserungspotential
    2. Zeitpunkt ist Ok, da noch genügend Zeit ist, einzelne Punkte zu bearbeiten/zu verbessern
    3-4. Alle Ex-Profis halte ich für Identifikationsfiguren. Hieronymus/van Heesen würde ich gerne auch aktiv beim HSV sehen. Als weitere Personen würde ich mir Magath/Hrubesch wünschen. Hinweis zu Magath: NICHT als Trainer oder SpoDi. Präsident/Vorstandvorsitzender wie auch immer man den Posten nachher in der ausgegliederten Profiabteilung benennen mag.
    5. Die genauen Verantwortungsbereiche und die größenordnungen für das „frei Handeln“ müssten genauer definiert werden. Die Größenordnungen von Investoren sollten auch definiert werden. z.B. mind 5% – max. 12% pro Investor o.ä.
    6. Die Initiative hat eine Chance, wenn die „Anhängerschaft“ des SC überzeugt werden kann und genügend Mitgleider zur JHV erscheinen. Ebenso spielt die sportliche Leistung eine immense Rolle. Wenn die Mannschaft sich stabilisiert und an den europäischen Plätzen dran ist, wir die Chance sicherlich geringer.
    7. Ja, das 2. Wochenende ist „geblockt“. Der Termin sollte aber schnellstmöglich veröffentlicht werden. 12.01.2013 ist wohl wahrscheinlich, aber eben noch nicht offiziell verkündet! Je früher desto besser.

    • Karin Licht 5. September 2013 um 14:28 Uhr

      Mist, damit hast Du deinen Termin wohl verpennt !

      • Christian Maaß 5. September 2013 um 16:26 Uhr

        😉

        Ich bin halt noch nicht so weit in der Zukunft 😛

  4. olen 5. September 2013 um 11:22 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    —-es ist O.K. und geht auf jeden Fall in die richtige Richtung.
    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    —-eigentlich fast zu spät, wenn man bedenkt, wie lange es noch bis zu einer etwaigen Umsetzung dauert.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    —Die 83er Jungs sind natürlich ein PR-Schachzug um Aufmerksamkeit für die Idee zu bekommen. Ich glaube kaum, dass einer von denen bei der späteren Umsetzung noch dabei ist…
    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    —–ist mir eigentlich egal, hauptsache „change“
    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    —–ich hätte eine Außerordentliche MV beantragt, um das Paket schneller auf die Reise zu bringen und um zu verhindern, dass die Supporter sich in Stellung bringen können.
    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    —Nein.
    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?
    —ich bin nach den leidvollen Erlebnissen, Versammlungen und Geklüngel des Supporter-Pöbels ausgetreten, weil es unerträglich war und ist. Das Rad lässt sich nicht mehr zurückdrehen.

    • bengt 6. September 2013 um 13:47 Uhr

      Du bist auch Nichtwähler, oder? Man kann doch nicht für „Change“ sein und und nichts tun! Tritt einfach wieder ein, komme zur HV und sorge für Deinen „Cahnge“, das wäre ’ne Maßnahme!

  5. Jan 5. September 2013 um 11:23 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?

    Ich hatte keine ausgefeilten Vorstellungen, aber beim ersten Draufschauen klingt es ok.

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?

    Es ist vor dem spielfreien Wochenende bekannt geworden, sodass erstmal keine aktuellen-HSV-Spiel-Stories (grenzenlose Euphorie bei Sieg, Armageddon bei Niederlage) dazwischen funken können; wenn so geplant, dann clever.. 🙂

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?

    Ja; keine Ahnung, aber Magath widerstrebt mir innerlich nach wie vor.

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?

    Weiss ich nicht.

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?

    Ja.
    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?

  6. Prenzlraute 5. September 2013 um 11:27 Uhr

    1. Ich habe mir nichts konkret vorgestellt. Macht allerdings einen sehr stringenten, durchdachten und professionellen Eindruck auf mich.

    2. Ich glaube, die Präsentation kam etwas zu früh.

    3. Auf jeden Fall. / Günter Netzer. Dietmar Beiersdorfer.

    4. Ja, das glaube ich. (Hätte aber auch kein Problem damit, wenn die Akteure eine bedeutende Rolle übernehmen würden.)

    5. Kann ich noch nicht sagen.

    6. Ja, mehr denn je.

    7. Auf jeden Fall!!

  7. RektorDonz 5. September 2013 um 11:46 Uhr

    1. Im Großen und Ganzen ja.
    2. Für mich besteht hierdurch die Gefahr, dass es ein wenig verblasst und rechts und links überholt werden könnte. Ich erkenne hierin aber auch das aufrichtige Bestreben von EOR, sich früh an die Mitglieder zu wenden und einen offenen und fairen Diskussionsprozess loszutreten. Somit bietet sich auch die Chance, dass genau dies anerkannt wird und sein Modell von den Mitgliedern als das Original wahrgenommen wird und es somit nicht zu den vorgenannten Überholmannövern kommt.
    3. EOR ist mMn der Beste, der für diese Aufgabe zur Verfügung steht. Ich halte ihn nicht für den charismatischen Leader, aber man muss halt realistisch bleiben. Von Heesen und Jacobs brauche ich persönlich nicht, aber insgesamt unterschätze ich auch nicht den Effekt, den die Hinzunahme von den 83ern auf die allgemeine Wahrnehmung hat.
    Magath wird hoffentlich hinzustoßen, wenn die Diskussion etwas weiter fortgeschritten ist. Er sollte und will sicherlich noch nicht involviert sein, so lange nicht die Richtung in den Detailfragen geklärt ist. Als zukünftiger Amtsträger würde das den jetzt propagierten Ansatz von EOR auch konterkarieren.
    4. Tja, Hieronymus hatte sein grundsätzliches Interesse ja bereits verkündet. Ich zumindest habe seine Aussagen bei Matz so interpretiert. Wäre schon interessant zu wissen, wie er jetzt dazu steht. Hatte er sich diesbezüglich bei der PK geäußert? Ich kenne nur das Statement von EOR, wo er ihn mit einschließt. Mir ist das ne Spur zu viel Taktiererei wie man sie aus der Politik kennt. Für mich wäre die Glaubwürdigkeit der Kampagne nicht dadurch schon gleich dahin gewesen, wenn Hieronymus z.B. sein vorheriges Statement genau so wiederholt hätte. Das liegt aber auch daran, dass er für mich der Einzige aus der 83er Mannschaft ist, den ich neben Magath in einem Funtionärsamt beim HSV sehen möchte. Für EOR gilt für mich, dass er den Verzicht unbedingt propagieren und auch durchziehen muss. Ich traue ihm da durchaus.

  8. NeilYoung 5. September 2013 um 11:55 Uhr

    1. Ich bin für die Ausgliederung des Profi-Fußballs.
    .
    2. Der Zeitpunkt war m. E. verfrüht. Einen Monat vor der nächsten Versammlung wäre wohl günstiger gewesen, zumal im Januar nicht über die Ausgliederung abgestimmt, sondern nur der Vorstand mit der Prüfung der Machbarkeit beauftragt werden soll. Es besteht die Gefahr, dass das Modell „zerredet“ wird.
    .
    3. Ich kann mich nur bedingt mit den handelnden Personen identifizieren. Natürlich wären weitere prominente Unterstützer wünschenswert. Magath ausdrücklich nicht, da er in meinen Augen kein Teamplayer ist und als „Geschäftsführer“ bisher nicht erfolgreich in Erscheinung getreten ist.
    .
    4. Jedenfalls betonen sie es. Es kann aber auch das eintreten: „Ich bin von verschiedenen Seiten gedrängt worden, mich weiter aktiv einzubringen.“ Keiner schlägt sich selbst vor. Man wird sehen.
    .
    5. Einen Schwachpunkt sehe ich in der Besetzung und Funktion des Beirats.
    .
    6. Die Initiative muss ohne (gegen?) Vorstand und Aufsichtsrat und ggfls. gegen Hunke erfolgreich sein. Man muss auch hier die Entwicklung abwarten.
    .
    7. Ich bin kein Mitglied.

  9. The_MaXX 5. September 2013 um 11:59 Uhr

    1. – 6. Bin noch in Meinungsbildungsphase, Ausgangslage bei mir: Alles ist besser als das was gerade abgeht/ bzw. vorherscht.
    Verbesserungspotential in der Vorlage sehe ich bei den Mitbestimmungsmöglichkeiten der SC, es erscheint mir viel zu viel.

    Bin derzeit aber absolut angepi**t von den HSV Verantwortlichen, weil ich mit der Art und Weise wie mit den Mitarbeitern, der Presse und dem Finanzen im Verein umgegangen wird, mehr als unzufrieden bin. Das ist nichts womit ich mich auch nur ansatzweise identifizieren kann oder will

    7. Ja, auf jeden Fall

  10. Thomas S. 5. September 2013 um 12:00 Uhr

    1. Ich hätte es gerne noch radikaler, habe aber gleichzeitig die Sorge, dass es zu einer Spaltung des Vereins kommt.

    2. Zeitpunkt ist ok.

    3. Es sind noch viel mehr namhafte Unterstützer erforderlich. Am wichtigsten Kühne, dann die Urgesteine (Seeler & Co), dann weitere Ex-Aufsichtsräte oder Persönlichkeiten mit Vereinsbezug (z.B. Block, Otto), dann Persönlichkeiten der jüngeren Vergangenheit (z.B. Barbarez).

    4. Teils ja, teils nein. Ist mir aber momentan egal.

    5. Hier klafft der Zwiespalt zwischen dem Wünschbaren und dem politisch Durchsetzbaren. Daher sage ich dazu nichts.

    6. Momentan keine Chance. Aber das kann sich ändern, wenn s.o.

    7. Nein.

  11. Scheinheiliger 5. September 2013 um 12:11 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    Ich hatte keine konkrete Vorstellung, nur die Gewissheit, dass sich etwas ändern muss. Von daher finde ich das zunächst durchweg positiv.

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    Eigentlich ist es doch schon viel zu spät. Ich hätte diesen prozeß gern zu Amtszeiten von Hoffmann gehabt.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    Ich finde es gut die Ehemaligen mit einzubinden. Damit wird dann die zu erwartende Gegenargumentation der Traditionalisten teilweise ins Leere laufen.

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    Aktuell ja. Ich würde mich aber freuen, zum Beispiel HolgerH. dann z.B. im AR zu sehen

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Das bisher vorliegende Konzept ist ja ein Grobkonzept, dass an vielen Ecken und Enden noch genau definiert werden muss. Daher würde ich aktuell noch nicht von Nachbesserungen sprechen wollen.

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Ja. Weil es danach nicht mehr viele Chancen geben wird und weil es einfach 5 vor 12 ist.

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?Ja, wie (fast) immer. Wohne halt in HH 😉

  12. Nick 5. September 2013 um 12:21 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ? Es ist ein Anfang und eine vernünftige Diskussionsgrundlage……

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ? Der Zeitpunkt ist gut. Später wäre schlechter

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ? Ja, ich würde mir noch jemanden aus der Wirtschaft wie Herrn Otto wünschen

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ? Nein

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ? Der Einfluss der Mitglieder müsste noch minimiert werden, denn für Investoren ist das Risiko sehr hoch

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ? Ja

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ? Definitiv

  13. SvenGZ 5. September 2013 um 13:14 Uhr

    1. Nach der Vorstellung beim SC konnte man damit rechnen, ja.
    2. Der Termin ist in Ordnung, durch die Länderspielpause gibt es zusätzliche Aufmerksamkeit.
    3. Ich könnte mir Hieronymus sogar im Vorstand vorstellen.
    Die Wirtschaft müsste noch mit ins Boot. Alexander Otto wäre ein Name, den ich mir vorstellen könnte.
    4. Wenn Rieckhoff, jetzt ein Spitzenamt haben wollte, wäre er mehr als unglaubwürdig, evtl. im Beirat des Vereins könnte ich ihn mir vorstellen, die drei 83er haben es meines Wissens nach nicht ausgeschlossen und dürfen mich gerne von sich überzeugen.
    5. Ich fände gut, wenn man festschreibt, dass man erst nach einer Umstellungszeit von zB 2 Jahren Investoren in den Verein holt, um Schnellschüsse zu vermeiden.
    6. Ja
    7. Ja und Ja

    • SvenGZ 5. September 2013 um 13:29 Uhr

      BTW: Die Umfrage ist eine sehr gute Idee
      Mir fehlt die Frage nach den Konkurrenzvorschlägen, denn mMn kann sich die Ausgliederungsbewegung keine zwei Gruppierungen leisten.
      Daher würde ich es Hunke Sehr hoch anrechnen, wenn er sein Vorhaben zurückzieht und seine Ideen bei Plus einbringt.

  14. Andreas 5. September 2013 um 13:15 Uhr

    1. ein Schritt in die richtige Richtung
    2. ich halte den Zeitpunkt für richtig. Nach den ganzen vielen negativen Schlagzeilen gibt es endlich auch mal wieder ein Licht am Ende des Tunnels
    3. Ich denke es werden noch weitere namenhafte Unterstützer kommen. Vielleich ja ein Herr Otto oder noch andere 83er Spieler
    4. Ob sie später ein Amt bekleiden ist mir ziemlich egal. Wenn ja, warum nicht?
    5. Um so weniger Einfluss die Mitglieder haben um so ruhiger wird es im Verein
    6. Ja, je mehr Mitglieder zur MV kommen umso größer ist die Wahrscheinlichkeit.
    7. Ja + Ja

  15. HSVDONALD 5. September 2013 um 13:37 Uhr

    1. JA, meine Erwartung wurde hinsichtlich professionalität bzgl. Inhalt und Öffentlichkeitsarbeit sogar übertroffen.
    2. Schlecht zu beantworten. Hinterher ist man immer schlauer.
    3. JA, gut wären Magath, Netzer, Dr. Klein, Kaltz, Beckenbauer, A.Otto.
    4. JA bezgl. EOR + Jacobs. Bei Hiero wäre ich sogar dafür. TvH besser nicht.
    5. Die Beiratsgestaltung ist noch nicht ausgereift. Vorschläge hierzu am besten einreichen unter http://www.hsvplus.de/mitmachen/
    6. JA, insbesondere die erste Abstimmung (50%+) müsste machbar sein! Wichtig ist die Mobilisierung ALLER positiv kritischen HSV-Mitglieder + Fans, die Erfolg im Profi-Fussball wünschen.
    7.JA beides

  16. Ze 5. September 2013 um 14:14 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    Im Grossen und Ganzen ja. Mich irritiert, dass der Chef der Förderer in den Wahlausschuss soll. Zudem fände ich das Konzept glaubhafter, wenn schon mögliche Investoren präsentiert worden wären.

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    Das wird sich zeigen.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    Ich finde es super, dass ehemalige Spieler die Sache unterstützen. Ich hoffe, dass mit der Zeit noch andere namhafte Unterstützer aus Sport (z.B. Magath, Hrubesch, Doll) Politik und Wirtschaft folgen und sich insbesonere auch potente Geldgeber anschliessen (z.B. Kühne, Otto).

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    Bei Riekhoff und Jakobs ja. Bei von Heesen oder Hiero hoffe ich, dass sie später in einm Gremium (Wahlausschuss oder Aufsichtsrat der AG) vertreten sein werden.

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Chef der Förderer sollte nicht automatisch einen Sitz im Wahlausschuss haben. Und wenn man die Mitglieder wirklich mit ins Boot nehmen möchte, ist eine Fernwahl überfällig.
    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Ja
    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?
    Bin Mitglied, kann noch nicht sagen ob ich Januar erscheine.

  17. Schuppen 5. September 2013 um 14:29 Uhr

    Gute Idee von dir!

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    Fast! Zu aller erst einmal finde ich das Konzept ganz gut gelungen. Eine Grundlage auf die man aufbauen kann. Aber mal unabhängig von der Rechtsform, sind es die späteren Verantwortlichen des Vereins, mit denen alles steht oder fällt. Querdenkende Kompetenz in allen Bereichen und zukunftsträchtige Visionen sind meiner Meinung nach unverzichtbar. Stillstand und Selbstzufriedenheit bedeuten Rückschritt! Das gilt es zu vermeiden.

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    Für meinen Geschmack zu spät. Aber besser jetzt als nie. (warum wird der Termin eigentlich permanent zum Thema gemacht? Ist da irgendetwas an mir vorbei gelaufen?)

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    Bis auf Jakobs, den ich nicht wirklich einschätzen kann, schon. Hiero war mir irgendwie klar. TvH hatte ich insgeheim gehofft.
    Ich verstehe die Diskussion um EOR nicht so wirklich. Sicherlich hat er in der Hoffmann Zeit auch Entscheidungen mit zu verantworten, die nicht immer richtig waren. Aber wer macht schon alles richtig im Leben? Und erinnern wir uns. Es wurde seinerzeit schon heftig torpediert und somit waren die handelnden Personen nicht wirklich fähig, Dinge in eine Richtung zu schieben ohne über selbst gelegte Steine zu stolpern. Rieckhoff als verbrannt zu bezeichnen finde ich aber nicht richtig formuliert. Er war in seiner Funktion al AR einschl. seines Rücktritts immer konsequent.
    Bin für fast jeden Vorschlag offen! Sportliche Kompetenz: Hrubesch, Magath (aber nicht als Alleinherrscher), Matthäus (ist mein Ernst. Der Name zieht auch heute noch nicht nur junge Frauen an; für den Nachwuchs evtl.), ehem. Profis mit entsprechender berufl. Vita…außer Rost (verbrannter Schwätzer). Finanzielle Kompetenz: Otto, ???, keine Ahnung, müsste ich recherchieren. Zu Kühne habe ich durch seine sportlichen Äußerungen eher ein ambivalentes Verhältnis. Andererseits ist der gute Mann 76 Jahre alt und muss Niemandem mehr (außer uns HSV Fans & Mitgliedern dann) etwas beweisen.

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    Wäre mir im Prinzip egal. Hauptsache, die die es jetzt machen, hören bitte endlich auf. Auch wenn ich dazu sagen möchte, dass ich felsenfest davon überzeugt bin, dass ALLE aus dem AR/Vorstand auf ihre (nur leider jeder auf seine eigene) Weise das Beste für den Verein wollten und wollen. Leider erkennen sie nicht, dass es so nicht mehr weiter gehen kann und darf. Für mich ist der komplette Vorstand und AR verbrannt. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für viele handelnde Personen bei den SC. Auch hier denke ich nicht unbedingt, dass jemand irgendetwas schlechtes für den Verein will. Ein Riesenproblem ist aber, dass einige verantwortliche Personen ihre Meinung mit aller Macht über verschiedene Kanäle verteilen. Siehe letzte SC News, e.V. Button…

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Was mir fehlt ist eine Art Absicherung des finanziellen Risikos. Eine Art Treuhandkonto. Für jeden verkauften Anteil sollte ?% bis zur Summe X auf dieses Konto fließen. Somit könnte ein möglicher sportlicher Kollaps verhindert werden. Über diese Art Notgroschen (für den Fall der Fälle) sollte dann auch nicht der Vorstand und AR entscheiden, sondern der Beirat und die Mitglieder (PRO Mitgliedsvertretung). Von den Zinsen dieser Summe X könnte man einen Großteil in den Universalsportverein stecken.

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Klares Nein. Primär wäre die Aussöhnung der beiden Fan & SC Gruppen per Dialog notwendig. Wird schwer, ich denke aber, es ist nicht unmöglich (wenn das geschafft ist, bräuchten wir eigentlich auch keine Ausgliederung mehr 😉 ).
    Zum Vorstand und AR habe ich mich oben ja schon geäußert. Alle Zöpfe abschneiden. Jetzt!

    An dieser Stelle eine kleine Anregung. Die SC Führung sollte HSVplus zum Anlass nehmen und mal ein paar ihrer „Gegner“ zu einem Gespräch, moderiert von einem völlig neutralen Menschen, einladen um im kleinen Kreise zu diskutieren und Möglichkeiten der Kompromisse und Aussöhnung zu erarbeiten. Ferner sollte ein weiteres Ziel sein, einen Arbeitskreis zu gründen, der eine interne Mitglieder Umfrage per Internet oder was auch immer startet. Unabhängige Prüfer oder aus beiden Lagern die Umfrage überwachen lassen. Danach würden alle wissen, was die Mehrheit der Mitglieder wirklich möchte.

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?
    Ja, und ich werde auch zum wiederholten Male die 120km Entfernung auf mich nehmen und kommen.

    Nur der HSV!

  18. Karin Licht 5. September 2013 um 15:41 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    _____
    Was hat man sich den vorgestellt ?
    Den meisten hier (und in anderen Foren) ist doch in erster Linie wichtig, dass sich etwas in der Struktur des Vereins ändert.
    Oder sagen wir, dass eine Ausgliederung stattfindet.
    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    _____
    Da noch ein enormer Diskussionsbedarf besteht, ist der Termin in der Länderspielpause genau der richtige Zeitpunkt.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    _____
    Für die sportliche Kompetenz ist gesorgt, würde mir dies aber auch in kaufmännischer Sicht wünschen, vielleicht in Form von Herr Alexander Otto.

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    _____
    Eine gute Frage !
    Gegenfrage: Wer ist mit den momentan handelnden Personen zufrieden ?

    Wäre ein Herr Hieronymus ein schlechterer (oder besserer) Vorstandsvorsitzender als Herr Jarchow
    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Für mich (persönlich) sind 24,9 %, die ein Investor erwerben kann schon ziemlich viel. Dass sind immerhin ein ¼ tel des ganzen und man macht sich schon stark von diesem abhängig. Was wohl auch bei dem ein- oder anderem SCler nicht wohlwollend aufgenommen wird.
    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Dass hängt stark vom Erfolg, bzw. Misserfolg der Mannschaft ab ! Steht der HSV im vorderen Mittelfeld, werden sich viele Mitglieder fragen, ob es wirklich notwendig ist, an der MV teilzunehmen.
    Kämpft die Mannschaft gegen den Abstieg, brennt die Hütte. Was aber die Erfolgsaussichten mehr als verdoppelt.
    Was also erhoffen wir uns ?

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?
    _____

    Ja, ich bin Mitglied, und ja ich werde wieder die 800 Kilometer auf mich nehmen.
    In der Hoffnung, dass auch die Mitglieder in – und um Hamburg so denken und zahlreich erscheinen !!!

  19. PLF 5. September 2013 um 16:23 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    Es ist ein Anfang und ein Schritt in die richtige Richtung.

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    Ich hätte den Zeitpunkt nicht weiter aufgeschoben, ich denke man sollte den Leuten die nötige Zeit geben, sich mit dem Modell gewissenhaft auseinanderzusetzen, den Charakter einer Hau-Ruck-Aktion sollte es nicht annehmen, auch wenn die Ausgliederung sicherlich schon seit Jahren überfällig ist.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    Ja, das sind Leute, mit denen man sich identifizieren kann, und Menschen, denen man die Verbundenheit zum Verein abkauft. Netzer und Hrubesch wären ein Traum, aber ich bin ausdrücklich auch Befürworter von Magath als Präsi/VV.

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    Warum sollten die Personen kein Amt im neuen HSV bekleiden, sofern sie dafür qualifiziert sind? Und kein Mensch handelt jemals „vollkommen uneigennützig“, aber das ist eine philosophische Diskussion die hier nicht hergehört.

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Je weniger Mitbestimmungsrecht die Mitglieder haben, umso besser.

    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Mein Herz sagt ja, mein Verstand sagt nein.

    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?
    Nein.

  20. katsche 5. September 2013 um 18:14 Uhr

    1. Im Großen und Ganzen ist es das was ich mir vorgestellt habe, wobei es bei diesem Konzept auch wieder zu einem „schwachen“ Aufsichtsrat und Vorstand kommen kann.
    Wichtig ist aber das in den oben erwähnten Gremien endlich mal Professionalität einzieht!
    Es lässt sich auch imo nicht verhindern Anteile zu veräußern, um mittelfristig auf die Erfolgsspur zu kommen.

    2. Egal wann es veröffentlich worden wäre, es würde immer Unruhe entstehen.

    3. Natürlich – alle bisher genannten Personen sind Große Persönlichkeiten beim HSV gewesen und haben teilweise auch außerhalb des HSV ihr Können bewiesen.
    – Hrubresch, Rost

    4. Bei Rieckhoff glaube ich es, bei Jacobs könnte ich mir nur einen Posten im Hintergrund vorstellen, von Heesen würde jedes Vorstandsteam bereichern

    5. Warum ein Supporters Chef im Beirat sitzen muss erschließt sich mir nur insofern das die Supporters eine ihnen imo nicht zustehende Macht innerhalb des Vereins gewonnen haben. Sicherlich ist es schön und gut und ein bisschen nostalgisch sind wir ja alle, aber wir reden hier von Profisport im Jahr 201x und nicht mehr von den 90er!
    Es ist einfach nicht förderlich! Oder anders gesagt es ver- und behindert die sportliche Entwicklung, wenn Amateure (und damit meine ich ausdrücklich nicht Kreuzer!) einen Profiverein führen.
    Es kann doch nicht sein das wir einen ehemaligen Hobby Politiker als CEO und einen Journalisten als COB haben. Das werde ich NIE begreifen!!!
    Und ist die Schuld des großen Mitspracherecht der Mitglieder, vor allem der aktiven Supporters! (Ich schweife ab)

    Außerdem, auch wenn ich nur 30km entfernt wohne, würde ich mich über Briefwahl (oä) freuen, da so der vermeintlich mächtigsten Grupierung im Verein ganz schnell gezeigt werden kann das sie nicht di Hosen an haben.

    6. Das Problem ist doch schon wieder das sich handelnde Personen nicht auf ein Konzept festlegen können. In meinen Augen stellt Herr Hunke sein Konzept nur auf um HSVplus zu torpedieren und somit selbst an der Macht zu bleiben.

    7. 2x JA und ich hoffe das andere wichtige Termine mir keinen Strich durch die Rechnung machen

  21. RobZimmerman 5. September 2013 um 18:41 Uhr

    1. HSV PLUS – ist es das, was ihr euch vorgestellt habt ?
    Ich findes das Konzept gut, aber ich gleibe durch den Beirat wird es auch wieder viele eigenenteressen geben,eitelkeiten etc….

    2. Findet ihr den Zeitpunkt der Veröffentlichung clever oder wäre ein früherer oder späterer Termin schlauer gewesen ?
    JA! Es bleibt weiterhin Zeit für sinnvolle Änderungen und es bleibt noch genügend Zeit weitere Mitglieder ins Boot zu holen.

    3. Könnt ihr euch mit den handelnden Personen (Rieckhoff, van Heesen, Jacobs, Hieronymus) identifizieren oder hofft ihr auf weitere namhafte Unterstützer ? Wenn ja, welche ?
    JA!…Felix, Bernd H. (auch wenn er im hintergrund und nicht öffentlich arbeiten sollte), Michael Stich, Alexander Otto, KMK, Horst H., …

    4. Glaubt ihr, dass die aktuell handelnden Personen tatsächlich vollkommen uneigenützig handeln und kein Amt im “neuen HSV” anstreben ?
    Ich nehme es Ihnen zumindestens,Stand jetzt, ab!

    5. Welche Nachbesserungen müßten eurer Meinung nach erfolgen ?
    Der SC Chef sollte nicht im AR der HSV AG sitzen!
    6. Gebt ihr der Initiative zum heutigen Zeitpunkt eine Chance ?
    Kann ich nicht beabnworten.
    7. Seid ihr Mitglied und werdet ihr zur nächsten Versammlung im Januar erscheinen ?