Fink entlassen ?

33s

Laut Informationen von soll Thorsten als Trainer des entlassen worden sein. Bestätigungen stehen noch aus.

Von | 2013-09-16T23:05:34+02:00 16. September 2013|Allgemein|68 Kommentare

68 Comments

  1. Gravesen 16. September 2013 um 23:09 Uhr

    Markus Babbel 😀 😀 😀

    Jetzt drehen sie komplett durch

    • Launi 16. September 2013 um 23:19 Uhr

      Welt und Bild melden auch, dass Fink entlassen wurde – mal schauen, wann eine offizielle Meldung dazu kommt.

      Zum dann kommenden Trainer: Egal wer da kommt – wie soll man als Trainer den HSV unter den Gegebenheiten in die Erfolgsspur bringen???

  2. Dittel 16. September 2013 um 23:24 Uhr

    Thomas Schaaf wäre frei !

  3. skyline1887 16. September 2013 um 23:37 Uhr

    Bitte nicht Babbel…das ist der gleiche Mist wie Bruno…

    Das ist ja quasi vom Regen in die Traufe

  4. Solitaer 16. September 2013 um 23:38 Uhr
  5. Gravesen 16. September 2013 um 23:38 Uhr

    Wie verzweifelt muss der Mann sein, der unter den aktuellen Umständen (Aufsichtsrat, Jarchow, Kreuzer, Scheel, Hilke, Wolf) trotzdem beim HSV anheuern möchte ?

    • Solitaer 16. September 2013 um 23:58 Uhr

      Effenberg, Matthäus… 🙂 nein wir sollten in der zweiten oder dritten Liga mal schauen, weil der neue Trainer kriegt ja einen zwei oder drei Jahres Vertrag dann braucht er sich nicht umzustellen. Kein normaler Trainer geht zu diesem Kasperlverein mit diesen Leuten. Einfach nur noch zu heulen…

  6. Foppaxl 16. September 2013 um 23:43 Uhr

    Es geht also doch immer noch eine Spur tiefer.
    Was muss denn da heute vorgefallen sein, dass noch am heutigen Abend diese Bombe platzt?
    Das ist an Peinlichkeit langsam nicht mehr zu überbieten?
    Ich hoffe nur, dass 1. Fink selbst die Brocken hingeschmissen hat und
    2. die derzeit kolportierten Nachfolger jeglicher Grundlage entbehren (verwegener Wunsch, oder? Wo wir doch wissen, dass fast jeder Schreiberling eine direkte Standleitung in die Führungsetagen am volkspark hat).
    Ich hab heute das erste Mal über die Rückgabe der DK nachgedacht…

  7. Waton 17. September 2013 um 00:52 Uhr

    Zu uns kommt doch kein gestandener Trainer.
    Die jetzt noch anwesenden Amateure im Verein jetzt dabei einen Nachfolger zu suchen, Leute wie Foda!, Babbel (hat das Bayern-Gen und hat sogar mal bei uns gespielt)!!!, also der ist ja DER PERFEKTE Kandidat. Alles nur zweit- oder gar drittklassige Leute.
    Alle im AR, der VV und der SD sollten jetzt klipp und klar sagen, dass sie ihr Amt im Januar zur Verfügung stellen und im Moment einen Übergangsleiter, ala Hans Meyer oder ähnlichen hoch angesehenen Trainer holen, der auch bereit ist die Mannschaft nur Übergangsweise zu führen um den Abstieg zu verhindern.
    Ab Januar dann Ausgliederung und Leute im AR mit Magath als VV und einem talentierten SR, also Leute mit VISIONEN, die den Verein wieder in die richtige Richtung führen und dann einen Top-Trainer mit internationalen Ansehen und Renomee holen.
    Aber leider wird niemand zurücktreten oder sein Amt zur Verfügung stellen, so dass nur ein Babbel (oder ähnliches kommen wird) und wir in der mit offenen Augen in den Untergang rennen.

  8. Gravesen 17. September 2013 um 01:59 Uhr

    Ab morgen erwarte ich in der Mopo oder wahlweise der BILD

    „Die große Oliver Kreuzer Serie: Das ist mein Leben!!“

    Kapitel 1: Wie ich vom Drittliga-Manager zum stellv. Vorstandsvorsitzenden eines Bundesligavereins mutierte

    Kapitel 2: Wie ich selbst während einer Krisenzeit Urlaub machte, meine Angestellten dafür jedoch abstrafte

    Kapitel 3: Wie ich mich jeden Morgen für mindestens 5 Interviews vorbereite

    Kapitel 4: Wie ich einem Kumpel einen gut bezahlten Arbeitsplatz beschaffte

    Kapitel 5: Die Brandrede – oft vesucht und doch so wirkungslos

    Kapitel 6: Wie ich in 3 Monaten alles das mit dem Arsch einriss, was mein Vorgänger in 2 Jahren aufgebaut hat

    Kapitel 7: Die Mail als Informationskanal – ein überschätztes Instrument ?

    Kapitel 8: Was interessiert mich mein dummes Gelaber von gestern ?

    Kapitel 9: Ich Olli oder „Wie ich trotz Abfindungstopf nahezu keinen Ladenhüter loswurde“

    Kapitel 10: Nachwuchs, was ist das ?

    Kapitel 11: Der Sprachfehler und seine schlimmen Folgen

    Kapitel 12: Die Frage des Tages: „Wieviele Abwehrspieler kann ein Bundesligist vertragen ?“

    Kapitel 13: Wo ich bin ist vorn, aber ich kann nicht überall sein

    t.b.c.

  9. Gravesen 17. September 2013 um 05:17 Uhr

    Also Babbel wird es schon mal nicht !!

    http://www.spox.com/de/sport/fussball/bundesliga/1309/Artikel/hamburger-sv-entlaesst-trainer-thorsten-fink-mit-sofortiger-wirkung-borussia-dortmund.html

    Und so wird Fink schon im Nordderby am kommenden Samstag gegen Werder Bremen nicht mehr auf der Bank sitzen. „Gegen Werder geht es um alles“, hatte Rafael van der Vaart zuletzt gesagt. Für Fink gilt das nach fast zwei Jahren in Hamburg nicht mehr.

    Laut „Matz AB“ sollen bereits erste Gespräche mit Markus Babbel geführt werden, der zuletzt bei 1899 Hoffenheim unter Vertrag stand.

    • HSV Bayer 17. September 2013 um 07:41 Uhr

      Am lustigsten finde ich doch dabei, dass der Kollege Ertel Ruhe in den Verein bringen wollte!! Mein Gott, habe ich gelacht!

  10. Jorgo 17. September 2013 um 06:45 Uhr

    Das Niveau des Dinos wird mir so richtig vor die Augen geführt. Über Experten wie Babbel, Foda und ähnliche Kapazitäten macht man sich Gedanken. Mein Tipp: Neururer mit einer fürstlichen Abfindung aus Bochum, Riegel Rudi, oder Stepi. mit Rille Ristic` . Laber-Oli wird es bestimmt hinrichten!

  11. Denny 17. September 2013 um 06:57 Uhr

    Das was ich an dieser Pose ist doch das O. K. Lauthals Rum poltert wegen der heimfahren von T. F. und selber bei jeder Gelegenheit zu seiner Freundin zu fahren…… Alles rund um den HSV ist nur noch geschmacklos

  12. Gravesen 17. September 2013 um 08:21 Uhr
    • Thomas S. 17. September 2013 um 08:33 Uhr

      Ja, gute Analyse. Jetzt kann OK ein letztes Mal seine Muskeln spielen lassen und einen Trainer nach seinem Geschmack (vmtl. Typ Werner Lorant) installieren. Das Sinken des Schiffs wird durch das alles nur noch beschleunigt.

      Und auch das soll nicht vergessen werden: Danke, Herr Fink, für die Arbeit der letzten beiden Jahre! Sicher haben Sie nicht alles richtig gemacht. Ihre Befähigung als Bundesligatrainer steht für mich jedoch nicht in Frage. Außerdem ist mir nicht entgangen, dass Sie es vermieden haben, sich auf das menschliche Niveau Ihres Umfeldes herabziehen zu lassen. Dafür haben Sie meinen ausdrücklichen Respekt. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute!

  13. Daywalker 17. September 2013 um 08:35 Uhr

    Das war doch abzusehen. Nach den Aussagen die man gestern noch so hören und lesen konnte. Wenn Vorstände und Sportchefs ihre Floskeln ins Mikro heucheln, weiß man worauf es hinausläuft.

    Bin gespannt wer nun übernehmen wird. Hier kann jeder schon mal seinen Favoriten heraussuchen:
    http://www.transfermarkt.de/de/default/verfuegbaretrainer/basics.html

    Verschwörungsmodus an, LOL:

    Die Entlassung zum heutigen Tag war bestimmt nur ein genialer PR-Schachzug von EOR, um die heutige Vorstellung des Hunke-Konzept in den Hintergrund zu rücken.
    Magath wird Interimscoach, Kühne machts möglich.
    Im Januar dann der große Knall, HSVplus setzt sich durch, der Interimscoach löst den Dauer-Interims-VV ab, installiert Hollerbach als neuen Cheftrainer und sämtliche Buddies auf sämtlichen Positionen des Vereins. Kühne+Nagel kauft 49% der HSV AG, wird natürlich auch Trikotsponsor und das Stadion wird auf „Uwe“ getauft. Und ganz wichtig:
    Jeder HSV-Ordner bekommt ein 1983er Pannini-Sammelheft das er auswendig lernen muß, um zukünftig Schlägereien mit Amtsträgern des HSV zu vermeiden.

    • heiko koch 17. September 2013 um 08:42 Uhr

      ich habe mal in der seite der CFHH geblättert , da geht der plan hsvplus nicht durch und wie bekannt kippen diese jungs weil sie mit 500 leuten kommen alles!

      • Daywalker 17. September 2013 um 09:04 Uhr

        Hat keiner behauptet das das ne einfache Nummer wird. Das Problem ist, die CFHH können problemlos ihre Leute mobilisieren, weil die sich sowieso aktiv im Verein betätigen. Wenn die wirklich geschlossen dagegen sind, und auf der MV erscheinen, wird das natürlich schwierig. Aber hier sind halt dann mal die 70000 anderen Mitglieder gefragt. Da werden sich bestimmt einige finden, die dafür sind. Nur wenn die nicht zur MV kommen, dann wird das natürlich nichts.

        • heiko koch 17. September 2013 um 09:14 Uhr

          da ich auf fast jeder MV bin freue ich mich darauf mal mehr als gefühlte 300-700 menschen dort zu sehen von denen nicht 500 supporters und cfhh mitglieder sind ! aber das werde ich nicht mehr erleben daher.
          kann die zahl 70000 nur belächeln mehr nicht

  14. Solitaer 17. September 2013 um 09:50 Uhr

    Nach Frank Arnesen jetzt auch Thorsten Fink entlassen. Oh mein Gott. Mit Frank Arnesen hatte der HSV einen Manager mit internationaler Erfahrung. Mit Thorsten Fink jemand der im internationalen Geschäft (CL) sich auskannte.
    Was hat der HSV jetzt. Einen 3-Liga Manager und welchen Trainer sucht man. Foda, Stani, Babbel. Alles Trainer aus der 2-Liga. Freunden wir uns also mit den Tabellenplätze 13-18 an. Der Abstiegskampf beginnt wieder. Bitte lieber Fussball-Gott lasse am Samstag das gleiche Ergebnis auf der Anzeigentafel erscheinen, wie bei dem Spiel Dortmund-HSV 6:2 und ersetze nur Werder für Dortmund. Dann habe ich die Hoffnung, das mindestens noch einer gehen muss.

    Sehr geehrter Herr Fink. Auch ich danke Ihnen für Ihre gute Arbeit in den letzten zwei Jahre. Sie haben es geschafft das der HSV vor zwei Jahren nicht abgestiegen und letztes Jahr fast wieder international gespielt hätte. Seien Sie froh das der HSV nicht Platz 6 geschafft hat, sonst wäre mit den Leuten im Vorstand und AR es noch mehr peinlich geworden. So ist vieles im Land geblieben. Ich finde es Klasse das Sie sich nicht auf das tiefe Niveau der Männer aus den Büroetagen gestellt haben. Gehen Sie mit Frank Arnesen ein Bier trinken und erzählen über den Schwachsinn beim HSV.

  15. mendikant 17. September 2013 um 10:09 Uhr

    ich habe lange überlegt ob man dazu was schreiben kann………………………….!

    Nö, so tief will ich nicht sinken.

  16. Gravesen 17. September 2013 um 10:09 Uhr

    Soviel Stil haben die Versager, allen voran Kreuzer eigentlich nicht verdient…

    Der Trainer bestätigte dem Radiosender NDR 90,3 die Trennung. „Ich bin stolz, hier gewesen zu sein die zwei Jahre. Ich habe einen tollen Verein trainiert“, sagte Fink. „Jetzt ist es noch früh genug, dass man die Ziele erreicht – auch noch mit einem anderen Trainer.“ Er wolle am heutigen Dienstag zurück in die Hansestadt reisen, um sich von der Mannschaft zu verabschieden

    • The_MaXX 17. September 2013 um 11:45 Uhr

      Daumen hoch Herr Fink! Ich würde mir wünschen, dass FA und TF zusammen einen Artikel schreiben, was so wunderbar toll alles im Hintergrund beim HSV abgeht. Das wird nur leider nicht passieren.

      Ausserdem sind wir ja ein Verein zu dem Europa aufschaut.

      *verzweifeltes Lachen*

  17. The_MaXX 17. September 2013 um 11:37 Uhr

    Fink hat in der Zeit, die er hier war sicher auch Fehler gemacht. Gleichwohl sehe ich ihn in der Riege der HSV Verantwortlichen als einen der fähigeren Leute an. Ich kann mir vorstellen, dass Fink so frustiert war, dass er es auf dem Rauswurf angelegt hat – sicher nicht mit dem Spiel in Dortmund, trotzdem – im Grunde war es wirklich vorhersehbar nach diesem Saisonstart UND wenn man sieht was und wie OK-KaOh und Jarchow kommuniziert haben.

    Wie gehts weiter? Unter dieser Führung mit Vorstands-Darstellern und AR-Praktikanten wird kein halbwegs fähiger intelligenter Trainer arbeiten wollen. Wir können uns als auf irgendeine Übergangs-Nicht-Lösung aus der 2. Liga freuen.

    Alternative: Einzig Magath mit Kühne im Rücken hätte die Potenz den ganzen Laden auf links zu ziehen und ordentlich auszukehren. Ob Magath wirklich helfen kann, ist meiner Meinung nach vor dem Hintergrund seiner letzten Bundesliga Aktiväten eher fraglich. Trotzdem erscheint es mir so, dass nur diese Option eine Verbesserungs-Chance innewohnt.

    Die Realisierbarkeit dieser Option sehe derzeit als fraglich an. D.h. also für uns Fans – noch mind. ein halbes Jahr regelmäßig irgendwelche Aktionen bei denen einem das kalte ko*zen kommt.

    Im Übrigen: Oliver Kreuzer ist nicht Sportdirektor sondern Tourmanager der „HSV Abstiegstour 2013“ (ich gebe es zu: geklaut im anderen Blog – aber so etwas von treffend, dass ich es hier zitieren musste – gleichzeitig ein Dank an den werten Wortespender).

    • Solitaer 17. September 2013 um 11:46 Uhr

      Absolut richtig!!

  18. Solitaer 17. September 2013 um 11:44 Uhr

    Mir fehlen die Worte…. Wo sind die Leute die dem HSV helfen wollen? Kühne, Magath, von Heesen usw. Jetzt ist der verkehrte Weg ruhig zu bleiben… Es wird Zeit sich in Mallorca zu treffen…

    Nicht der Januar, sondern jetzt sollte etwas geändert werden… Ich weiß es geht von den Statuten nicht anders, aber im Januar könnte der HSV abgeschlagen auf Platz 18 stehen, dann wird es auch schwer zu reagieren.

    Bei solchen Artikel in der Mopo fange ich gerade an mich immer mehr aufzuregen

    http://www.mopo.de/hsv/nach-fink-entlassung-kandidat-foda—der-hsv-ist-ein-reizvoller-verein–,5067038,24345376.html

    • The_MaXX 17. September 2013 um 12:06 Uhr

      nur noch lächerlich – ich bin nur froh dass der Franco keine Pause brauch und sofort einsatzbereit wäre.. yihhaa.. auf in die 2. Liga.. *träller* .. Hamburg ist dabei… …

      Irgendwie hat man ja als Fan dann doch noch immer Hoffnung, und ich muss mich selber schelten denn die ist unbegründet solange die HSV Führung so im Amt bleibt – die können nichts und lernen es nicht mehr.

      Also .. dann Franco, zeig uns mal wie man als Aufbaugegner für Werder Bremen gleich mal eine Duftmarke setzt.

  19. Kiwiman 17. September 2013 um 11:44 Uhr

    So, da ist mir doch fast der Kochlöffel aus der Hand gefallen. Na Kreutzer dann mach mal. Schon einen Superstar in der Hinterhand oder wieder mal geblökt :). Alter langsam wird mir das scheißegal.

  20. Solitaer 17. September 2013 um 12:04 Uhr

    HSV-Boss Jarchow: „Entscheidung ist uns schwer gefallen. Das war ein schwieriger Schritt. Wir haben in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet. Die Entscheidung ist gestern im Laufe des Tages gefallen. Die Entscheidung des Vorstand war einstimmig. Uns geht es um den HSV. Es geht um die sportliche Zukunft. Nach den letzten Spielen mussten wir zu dieser Entscheidung kommen, zu der wir stehen.“

    Wenn es dem Vorstand und dem AR nur um den HSV geht, dann bitte räumt eure Posten. Heute nicht erst morgen!!!

    Jarchow: „Wir wollen Kontinuität. Aber Kontinuität geht nur mit den richtigen Personen.“

    Super Herr Jarchow!!! Einsicht ist beste Weg zur Besserung. Vorstand und AR sind die falschen Personen!!!!

    Kreuzer: „Ich hoffe, dass das gute Verhältnis mit Fink weiterhin besteht.“

    Herr Kreuzer bitte aufwachen. Sie sind in der Pressekonferenz. Herr Fink wird sich nicht auf Ihr Niveau herablassen. Also nicht traurig sein, wenn Herr Fink gerade Ihre Nummer gelöscht hat.

  21. Papa Pollinho 17. September 2013 um 12:13 Uhr

    Nur mal so: Gegen 22 Uhr wird Thorsten Fink seine Freistellung mitgeteilt … und um 22.25 Uhr ruft die BLÖD direkt beim Kapitän an. Da kann man ja froh sein, dass Finks Entlassung nicht gemeldet wurde, bevor Fink selbst davon erfahren hat. Was für ein erbärmlicher Sauhaufen!

    • The_MaXX 17. September 2013 um 12:24 Uhr

      Na na na… immerhin hatte TF ja noch ca 20min Zeit um der Blöd eine SMS mit Anrufbitte zuzuschicken..

      😉

      • Papa Pollinho 17. September 2013 um 12:39 Uhr

        Er war ja wohl gestern nicht für die Presse erreichbar. Obwohl diese vermutlich ab 22.02 Uhr zwanzigsekündlich einen neuen Anrufversuch startete. 😉

  22. Solitaer 17. September 2013 um 13:36 Uhr

    Magath übt zudem Kritik an Aufsichtsrat und Vorstand der Hanseaten. Magath: „Noch im Mai haben Aufsichtsrat-Boss Ertel und Jarchow als Vorstands-Vorsitzender erklärt, dass Fink der richtige Mann für den HSV sei. Und jetzt ist er es nach nur fünf Spielen nicht mehr? Da kann ich mich nur noch wundern.“

    Wie wahr, wie wahr…

  23. oldiehamburg 17. September 2013 um 13:57 Uhr

    Ich kann zwar den Kreuzer nicht leiden und auch Jarchow gehört nicht zu denen, die ich schätze, aber in dieser Saison – inkl. Vorbereitung – hatte ich erheblich Probleme Fink zu verstehen.
    Seine Auswechslungen kamen ofet sehr/ zu spät und waren auch nicht die großen Treffer, sein nicht einsetzen von Rudnev habe ich überhaupt nicht verstanden und sein häufiges Systemwechseln macht eine unsichere Mannschaft auch nicht unbedingt sicherer.
    Irgendetwas hat ihn geritten.
    Am schlimmsten finde ich, dass er sich genau so verhalten hat wie die beiden – von ihm – suspendierten Spieler, genau genommen noch etwas schlimmer. Die Spieler sind anfreien Tagen nach Mallorca geflogen, er an einem Trainingstag, auch wenn es nur ein Auslauftag war.
    Ich befürchte allerdings, dass der nächste Fehlgriff vor der Tür steht.

    • The_MaXX 17. September 2013 um 14:09 Uhr

      @ oldie: Guter Hinweis mit dem Finkschen Verhalten – ein Schelm wer Herrn Fink dabei etwas unterstellt 😉

      Ich stehe nach wie vor zu meiner oben geschilderten Meinung was Fink angeht, ich teile allerdings Deine Meinung was Rudnev angeht.

      Die Systemwechsel sehen manche hier wesentlich positiver als du – ich fand, diese Erklärungen plausibel. Leider war es nicht sehr erfolgreich.

    • HSV Bayer 17. September 2013 um 16:35 Uhr

      Oldie: sehe ich ganz genauso! Spiegelt meine Meinung wieder! Mir egal wer kommt, meine letzten Chips fuer diesen Verein setze ich auf Januar 2014 und entscheidenden Veraenderungen! Bin momentan dabei mich so zu organisieren, teilnehmen zu können! Falls es nicht gelingen sollte, war es das für mich! Auf Ertel, Jarchow und Kreuzer sowie dn ein oder anderen AR habe ich keinen Bock mehr. Das was 1976 begonnen hat, wird dann beendet! Verarschen kann ich mich selber! Falls diese albernen Chosen Few den Verein in der Hand haben – bitte schön, aber nicht mehr länger mit meinen Geld und Nerven! Letzte Ausfahrt 2014!

  24. Gravesen 17. September 2013 um 14:10 Uhr

    Tut mir leid, wenn ich im Moment wenig dazu sagen, aber irgendwie fehlen mir im fernen Australien die Worte. Wie kann man nur dermaßen unselbstreflektiert und weltfremd durch die Gegend rennen wie Typen wie Jarchow und Kreuzer. Dieser Videothekar im Ruhestand ist der Sargdeckel dieses Vereins und Presse-Olli ist der letzte Nagel.

    Wieder einmal wurde ein Trainer abgesägt, ohne einen Plan B in der Hinterhand zu haben.

    Wie bescheuert seid ihr eigentich ????

    Ich würde mir wünschen, dass am Wochenende maximal 20.000 Zuschauer ins Stadion gehen und würden dann 90 min. „Vorstand und Aufsichtsrat raus“ brüllen.

    Aber selbst dann wird Jarchow garantiert Hoffmann die Schuld geben

    #Kreuzer: Neuer Trainer muss günstig sein. Alle Spiele gewinnen. Und: Deutsch sprechen

    Sag mal, steht der Lispel-Rudi unter Dauerdroge oder findet er das auch noch witzig ?

    • heiko koch 17. September 2013 um 14:25 Uhr

      #Kreuzer: Neuer Trainer muss günstig sein. Alle Spiele gewinnen. Und: Deutsch sprechen

      hat der herr kreuzer sich selbst schon einmal reden hören ?

    • Thomas S. 17. September 2013 um 15:21 Uhr

      Hey Grave, auch wenn deine Texte hier zu den wenigen Lichtblicken zählen, möchte ich daran erinnern, dass auch du trotzdem ein Recht auf Urlaub hast!

      Wir würden es dir absolut nachsehen, wenn du jetzt erst mal wahlweise ein paar Koalas oder die Frau streicheln gehst und den Schlamassel hier Schlamassel sein lässt.

      Zumal die Frage ist, ob es sich überhaupt lohnt, den neuen Trainernamen zu merken. Ist eh in ein par Monaten wieder weg, wie ich das Irrenhaus hier momentan einschätze.