Eine halbe Million

Wahnsinn ist das. Heute im Laufe des Tages kann die HSV-Arena ihren 500.000sten Besucher seit März dieses Jahres (damals wurde die Zählung eingeführt) begrüßen. Absolut irre, wenn man bedenkt, dass ich von etwas über 2 Jahren mal mit 10 bis 15 Lesern am Tag angefangen habe,

Mein Dank an euch alle, die ihr diesen Blog lesenswert macht.

Von | 2013-10-04T04:03:14+02:00 4. Oktober 2013|Allgemein|34 Kommentare

34 Comments

  1. Gravesen 4. Oktober 2013 um 06:12 Uhr

    Herrlich. Geil die Maske fallenlassen, Herr Draxler von der BILD:

    Nein, so ist das natürlich nicht! Lahm, der in diesem Jahr 30 wird, scheint schon jetzt seine Rolle nach der aktiven Karriere zu suchen, was nicht immer unproblematisch verläuft. Wichtige Interviews gibt er „Zeit“ und „Süddeutsche“ und nicht „Kicker“ oder SPORT BILD.

    Zja, es ist wohl eher das Problem des Springer-Verlages, wenn der Bayern-Kapitän und Kapitän der deutschen Nationalmanschaft andere Gesprächspartner sucht, als euch Schmierlappen

    • Daywalker 4. Oktober 2013 um 07:47 Uhr

      Ach Mann, ich habe gedacht ich lese „Eine halbe Million…“

      …Mitglieder haben sich zur nächsten MV angekündigt oder,
      …Abfindung für entlassenen HSV-Vorstand oder,
      …Ablöse bezahlt der HSV im Winter für Lionel Messi.

      Spaß beiseite, Glückwunsch. Das hätte ich wirklich nicht gedacht, soviele Hits in der relativ kurzen Zeit, beeindruckend! Daran siehst Du das sich die Arbeit die Du hier reinsteckst lohnt, das freut mich für Dich.
      Spread the word!

      Hoffe Du hast einen schönen Urlaub gehabt und Dich gut erholt!

    • MrsMurphy 4. Oktober 2013 um 07:55 Uhr

      Ich mag den Lahm ja nicht, aber in der Auswahl seiner Gesprächspartner beweist er in der Tat einen klugen Kopf. Seine Worte erhalten ein anderes Gewicht, und natürlich empfiehlt er sich so für noch ganz andere Aufgaben. Clever!

      Glückwunsch zur halben Million. Siehste, es geht eben auch anders als dort, wo die meisten der hier Kommentierenden mal waren …

    • Daywalker 4. Oktober 2013 um 07:59 Uhr

      Habe mir den Bild-Artikel mal angetan, wirklich unerträglich dieser Typ.
      Da hat jeder 12 jährige der Schülerzeitung einer Stadtteil-Schule einen besseren Schreibstil.
      Aber das Zitat ist wirklich amüsant, seit wann haut man sich denn selbst so in die Pfanne? Seine Ironie geht ein bischen nach hinten los…

  2. Gravesen 4. Oktober 2013 um 07:59 Uhr

    Summe: 499475 Zugriffe

  3. Joachim Gabriel 4. Oktober 2013 um 08:21 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch.
    Wer so tolle und treffende Kommenatare zum Thema HSV schreibt, braucht sich über diesen grossen Zuspruch nicht zu wundern. Mache bitte weiter so.

  4. oldiehamburg 4. Oktober 2013 um 08:44 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zur erreichten klickzahl. Man sieht, es geht auch anders als pesten, verunglimpfen, niedermachen. Danke dafür.

  5. Groebser 4. Oktober 2013 um 09:06 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch !

  6. Svengz 4. Oktober 2013 um 10:17 Uhr

    500.000 ist schon eine bemerkenswerte Zahle gerade in dieser kurzen Zeitspanne.
    Sie zeigt natürlich, wie viel es über den HSV zu berichten gibt, was nicht unbedingt erfreulich ist.
    Aber diese Zahl zeigt auch, dass Du die Leute mit Deiner provokanten Art erreichst. Dafür ein Stark! und ein Weiter so!

  7. Gravesen 4. Oktober 2013 um 10:32 Uhr
    • MrsMurphy 4. Oktober 2013 um 10:41 Uhr

      Eben schon gelesen, das war es wert. Ich finde das Gesamtkonstrukt immer noch zu kompliziert, vielleicht liegt es aber auch an mir 😉
      Passend dazu der akatuelle Beitrag von D. Jovanov:
      http://bit.ly/15M4PTx

  8. Gravesen 4. Oktober 2013 um 10:55 Uhr

    Falls es noch nicht bekannt sein sollte – auch ich werde innerhalb der nächsten 2 Wochen ein eigenes, komplett innovatives Konzept zur Rettung des HSV vorstellen. Selbstverständlich begleitet von lebenswichtigen Geschichten wir Website, Online-Werbung, Plakaten, die an Propeller-Flugzeugen hängen etc. Ebenso ist eine Roadshow geplant, für den Auftakt wurde der große Ballsaal im Cesars Palast in Las Vegas gebucht.
    Ich kann bereits heute verraten, dass ich mir zahlreicher Unterstützer sicher sein kann. So haben beispielsweise Fips Asmussen, Flops Anussen und Fips Arschmuskel, sowie Siegfried und Roy, die Schlümpfe und Howard Karpfenteich gesagt, dass ich der Allergrößte sei.
    Warum ich erst jetzt mit meiner Reform-Idee um die Ecke komme ? Naja, ich denke, wenn Rieckhoff und Hunke das machen….und wenn Jojo jetzt auch noch mit Intelligenz droht (Vorsicht: o.lee ist Jojo) dann dachte ich, mache ich auch mal.

    Es soll übrigens demnächst eine neue Website geben, auf der man im Handumdrehen sein eigenes Konzept bauen kann.

    http://www.i-make-my-concept.de

  9. Solitaer 4. Oktober 2013 um 11:40 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Blog und weiter so! Es macht jeden Tag Spaß hier zu lesen. Wenn wir nur noch einen besseren HSV hätten, würde es noch viel mehr Spaß machen. Aber dann hätten wir wahrscheinlich nicht so viel zu schreiben… 😉 🙂

    • oldiehamburg 4. Oktober 2013 um 12:27 Uhr

      In diesem Blog ist es nicht verboten was Positives zu schreiben und wenn ein Fan sich freut und darüber berichtet, freuen sich andere Fans mit.
      Was kann es Besseres geben?

  10. oldiehamburg 4. Oktober 2013 um 12:30 Uhr

    Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass wir immerhin 4 (?) Spieler in der ersten Mannschaft haben, die aus der eigenen Jugend kommen (Arslan, Beister, Tah, Lam). Ist doch nicht schlecht, oder?
    Wie sieht es bei den anderen Vereinen aus? Wer kennt sich da aus?

    • Gravesen 4. Oktober 2013 um 12:32 Uhr

      Arslan kommt aus der BVB-Jugend

      • oldiehamburg 4. Oktober 2013 um 13:16 Uhr

        Er spielt aber wie einer von uns ;_)

  11. Gravesen 4. Oktober 2013 um 12:33 Uhr

    Geschafft !!!!

    Summe: 500035 Zugriffe

  12. Karin Licht 4. Oktober 2013 um 13:18 Uhr

    Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch an den Mann mit der scharfen Zunge !!!

    Nein ganz ehrlich, bleib neutral und ausgewogen – mach weiter so !!!

    Qualität – kommt nicht immer von Qual – setzt sich halt durch !

    Gruß karin

  13. Karin Licht 4. Oktober 2013 um 13:30 Uhr

    Und wie viele „klicks“ sind von dir – mein guter ???

    • Gravesen 4. Oktober 2013 um 13:32 Uhr

      Deutlich zuwenige 🙂 Meine Beste

  14. RuhrgebietsRaute 4. Oktober 2013 um 14:55 Uhr

    Glückwunsch von der Ruhr. Bin täglich und gerne dabei.

  15. rm2099 4. Oktober 2013 um 18:03 Uhr

    Gratulation!

  16. HSV Bayer 4. Oktober 2013 um 19:22 Uhr

    Glückwunsch!

  17. HSV Bayer 4. Oktober 2013 um 19:44 Uhr

    JoJo Liebnau der Uli Hoeneß des HSV 🙂 – OMG hab ich gelacht

    • Jorgo 5. Oktober 2013 um 13:00 Uhr

      Das hat Uli Hoeneß nicht verdient. Ist damit eigentlich der Straftatbestand der Volksverdummung erfüllt?

      • HSV Bayer 5. Oktober 2013 um 14:19 Uhr

        Gebe Dir Recht, dass hat Uli nicht verdient. Keine Ahnung ob dies Volksverdummung ist, ich bin eher der Meinung, Dank diesen Leuten kommt der HSV nicht mehr in die Grütze. Bei uns bekommt der Herr Liebnau eine Plattform, schaut mal bei den anderen Vereinen, ob der Minnesänger dort so omnipräsent ist. Ich finde keinen Verein, bin aber belehrbar!!

  18. HSV Bayer 4. Oktober 2013 um 19:46 Uhr

    Meine Fresse manchmal verfluche ich das Jahr 1976 und das mein Dad mit mir das Pokalfinale seinerzeit angeschaut hat. Mir wären Konsorten wie Ertel, Hunke, Jarchow, Liebnau etc. erspart geblieben!! 😉

  19. peschinho 5. Oktober 2013 um 03:49 Uhr

    Gratulation zum 500.000ten..

    Zu Deinem vorherigen Artikel ueber die Kritik von Philipp Lahm an Sammer gab es ja nun ein Statement von UH. Wie ich finde haben Philipp Lahm UND UH voellig recht. Philipp Lahm inhaltlich (und wie Du zurecht schreibst auf den HSV und Presse-Olli passend) wenn auch nicht formal. Uli Hoeness als Reaktion absolut recht mit seiner Aussage: „Ich würde Philipp Lahm empfehlen, in Zukunft direkt mit Sammer oder mit uns so was auszumachen. Wir haben alle untereinander ein so enges und gutes Verhältnis, das es wichtig ist, dass man Probleme, die man ansprechen muss, auch intern ansprechen sollte.“ Kritik an die Öffentlichkeit zu tragen könne erst der richtige Weg sei, wenn man „4-5 Mal etwas anspricht und das Gefühl hat, nicht ernst genommen zu werden“. Bei Bayern würden aber ein oder zwei interne Gespräche reichen, um solche Probleme zu lösen.

    Das waeren doch Ideal-Zustaende..ein enges und gutes Verhältnis unter kompetenten Persoenlichkeiten.. beim HSV!

    • Gravesen 5. Oktober 2013 um 04:51 Uhr

      Du meinst z.B zwischen Herrn Jaroff, Herrn Heller/Kreuzer und Bert Marwjik ? Die kennen ja nicht mal die Namen ihrer Kollegen.

  20. Gravesen 5. Oktober 2013 um 18:23 Uhr

    Köstlich. Der freie Mitarbeiter Pegelow, der während des Trainings mit einem Mikrophon rumturnt wie ein Praktikant von Hamburg 1, passt sich nahtlos dem Niveau von Stammel-Matz an. Manchmal hat man den Eindruck, als wenn diese sogenannten „Journalisten“ ständig zugedröhnt ihrer Arbeit nachgehen.

  21. HSV Bayer 5. Oktober 2013 um 21:45 Uhr

    Der Pegelow meint es doch nur gut mit dem HSV – nur gut!!

  22. HSV Bayer 5. Oktober 2013 um 21:55 Uhr

    Was für ein Pfosten – Geheimtraining bringt keine Punkte, das bisherige öffentliche Training hat ja sehr viele Punkte gebracht – ein Horst!! Sollte sich lieber wieder bei „Schlag den Raab“ bewerben, ist er besser aufgehoben, der Vogel!

  23. Dittel 6. Oktober 2013 um 21:27 Uhr

    Hat Oli K. eigentlich eine Kaufoption bei Lasogga ausgehandelt?
    Glückwunsch übrigens, Grave! Und danke, Du sprichst mir regelmäßig aus dem Herzen!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv