Erklärung

Liebe Leser,

ich möchte euch um Verständnis bitten, dass ich zu den aktuellen Ereignissen (gestriger Blog, SC-Veranstaltung in der Raute) vorerst keine weiteren Kommentare abgeben werde.

In der Tat ist es so, dass weitere Äußerungen drastische Konsequenzen für einzelne HSV-Mitglieder haben könnten/werden, insofern werde ich mich zuerst einmal juristisch absichern.

Meine gestrigen Äußerungen auf Facebook, so richtig sie auch sein mögen, habe ich aus einer sehr emotionalen Situation heraus geschrieben und ich kann euch verstehen, wenn ihr (endlich) Namen hören wollt. Nichtsdestotrotz sollte sich ein jeder „Forderer“ Gedanken darüber machen, was er selbst in einer ähnlichen Lage tun würde.

Vielen Dank für eurer Verständnis

Von | 2013-10-16T10:32:57+02:00 16. Oktober 2013|Allgemein|8 Kommentare

8 Comments

  1. Michael Krämer 16. Oktober 2013 um 10:27 Uhr

    Es ist vernünftig so und ich denke ich würde in deiner Situation nicht anders handeln.

  2. Gravesen 16. Oktober 2013 um 11:07 Uhr

    Mahatma Gandhi:

    „Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; Und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.“

  3. Berserker 16. Oktober 2013 um 11:16 Uhr

    Ist wohl das beste , hauptsache es kommt beizeiten ans Licht NUR DER HSV

    • Karin Licht 16. Oktober 2013 um 12:39 Uhr

      ???

  4. MKST 16. Oktober 2013 um 11:36 Uhr

    Ich glaube dir ist die Tragweite deines Artikels garnicht bewusst gewesen und dafür hast du gestern, wie ich finde zurecht, verbal einen großen Satz heiße Ohren bekommen. Ich kann es auch, wie gestern in der Raute mehrfach angesprochen, nicht mehr hören mit diesen diffusen Andeutungen.
    Entweder ich habe handfeste Beweise und nenne Roß und Reiter oder ich lasse es und arbeite solange an der Story bis ich die Beweise habe. So wie es jetzt hier steht, steht wieder der gesamte AR unter Generalverdach- so kommt niemlas Ruhe in den Verein!!!!!

    • Gravesen 16. Oktober 2013 um 11:53 Uhr

      Eigentlich wollte zu diesen Texten keine Stellung mehr beziehen, aber okay – ein letztes Mal.

      1. Habe ich gestern in der Raute NULL heiße Ohren bekommen, weil ich gar nicht mehr da war, als es losging.

      2. Finde ich den Vorwurf des „unsauberen Journalismus“, der gestern besonders von Seiten Pegelows aber auch von Scholz später vorgetragen wurde, derart schizoid, dass ich nicht weiß, ob ich lachen oder weinen soll.

      Exakt diese Kollegen sind es doch, die tagtäglich mit Nebensätzen wie „nach Abendblatt-Informationen“ oder „wie BILD erfuhr“ arbeiten. Und die wollen jetzt den Finger in die journalistische Wunde stecken ? Zum totlachen.

      Was die Ruhe im Verein betrifft, bin ich absolut bei dir. Nur – mit den aktuellen Protagonisten wird das in 100 Jahren nichts.

      • MKST 17. Oktober 2013 um 15:50 Uhr

        Ähm okay syr ich dachte du wärst der Junge Mann gewesen bzw der Verfasser dieses Schrieb über den AR….
        Dann um das nochmal richtig zustellen. Der Verfasser dieses Blogs/Eintrag/ oder wie man das nennt ;), hat in der Raute sowohl von Herrn Ertel als auch von Herrn Erhardt einen Satz heiße Ohren bekommen.

    • Karin Licht 16. Oktober 2013 um 12:47 Uhr

      Irgendwie muss ich an die Story der Herren Scholz und Rajkovic denken, nur dass Herr Scholz dann nicht mehr zurück konnte, da die Story schon veröffentlicht hat.

      Dass Herr Scholz damit eine Spielerkarriere zerstört – was soll´s.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv