„Ihr steigt ab – nicht ich!“

„Hat HSV-Trainer van Marwijk seine Spieler verhöhnt?“

Ganz lustig, jetzt versucht auch noch die überflüssige Mopo den großen Satan BILD zu übertrumpfen. Dabei ist man sich nicht zu schade, den BILD-Schwestertitel SPORTBILD zu zitieren, wie geil ist das denn ? Und alles nur, um der Erste sein zu können.

Das scheint in den unruhigen Zeiten eh das Wichtigste beim Untergangsmedium Print zu sein – „Ich hatte es als Erster. Wir haben es exklusiv“.

Meine Fresse, Jungs, muss euch das Wasser bis zur Unterlippe stehen 🙂

„Ihr steigt ab – nicht ich!“ hat van Marwijk nach dem 0:3 in Hoffenheim gesagt und er hat Recht. Aber die Wahrheit darfst du in diesem Verein, in diesen Zeiten und in diesem Land nicht sagen, dann kommt die BILD. Oder die SportBILD, oder die Mopo, oder das Abendblatt, oder….

Die dürfen das anprangern, verurteilen und publizieren, weil – die sagen immer die Wahrheit. Naja, jedenfalls meistens. Auf jeden Fall ab und zu.

Wenn van Marwijk sagt, dass die Mannschaft absteigt, er aber nicht, will er nicht nur aufrütteln. Er will auch demonstrieren, dass er sich über die Gesetzmäßigkeiten im Profifußball im Klaren ist. Er steigt nicht in Liga 2 ab, weil er vorher gefeuert wird ! Im Gegensatz zu den Spielern.

Und wer das als „Befreiung“ deutet, wird wahrscheinlich auch seine eigenen Entlassung als Befreiung deuten, oder ?

Die Erklärung, warum ausgerechnet die dauer-insolvente und zigmal verkaufte Mopo mit der Abstiegsnummer als Erste aufmachte, dürfte auch jedem bekannt sein, der sich ein wenig in Hamburgs Presselandschaft auskennt:

van Marwijk ging gestern bzw. heute zum Konkurrenten BILD, um dort ein großes Interview zu geben (auf Anraten der Presseabteilung natürlich, weil sich van Marwijk selbst einen Dreck um die Presse schert).  Er ging nicht zur Mopo, die wieder einmal nur Zuschauer der großen Show war.

Dafür setzt es Rache. So einfach sind die Herren gestrickt, man mag es kaum glauben.

Übrigens: Wer jetzt auf die Idee kommt, innerhalb der Mannschaft wimmelt es Aufsichtsrats-mäßig vor Maulwürfen, dann sonst wäre Bert’s Spruch ja gar nicht aus der Kabine gelangt – Spieler reden mit ihren Beratern und die Berater reden mit der Presse. Jeden Tag, Hunderte Mal, unentwegt.

Nebenbei bemerkt ist die Formulierung „…soll gesagt haben..“ ein absolut überdeutliches Kennzeichen für sauberen Journalismus. Noch investigativer geht’s nicht mehr.

Ich freue mich bereits jetzt auf die morgige Schlagzeile des Funke/Abendblatts:

„Rene Adler soll letzte Nacht 7 Stunden geschlafen haben..!“

WIR HATTEN ES ZUERST !!!

😀

Von | 2014-02-05T13:22:11+01:00 5. Februar 2014|Allgemein|31 Kommentare

31 Comments

  1. StefanK 5. Februar 2014 um 13:44 Uhr

    Kompletter Blödsinn, was „dauer-insolvent“ und die Beziehung der Mopo zum HSV angeht. Seit fast 15 Jahren schwarze Zahlen, außerdem ist Jörn Wolf Ex-Mopo-Redakteur, die Mopo hat auch schon oft genug Exklusivgeschichten bekommen. Außerdem ist es usus, andere Zeitungen/Zeitschriften/Fach- oder Themen-Titel zu zitieren. Nur weil sie aus einem anderen Konzern stammen, heißt das nicht, dass man das nicht tun darf/sollte. Aber ansonsten hat er recht, aus der Nummer muss man nicht das machen, was daraus gemacht wurde.

    • Gravesen 5. Februar 2014 um 13:52 Uhr

      1. Jörn Wolf ist seit 11 Jahren beim HSV. Keine Ahnung, wem die Mopo damals gehörte.

      2. Seit 15 Jahren schwarze Zahlen ? Es spielt zwar für die Sache keine Rolle, aber – du wirst es schon wissen 🙂

      • StefanK 5. Februar 2014 um 14:05 Uhr

        Ja, weiß ich, weil ich da mit kurzen Unterbrechungen seit Mitte der 90er arbeite. Und ich sagte „seit KNAPP 15 Jahren“, weil ich „seit 13 Jahren“ eigentlich zu klugscheißerisch fand – aber um mich auf Dein Niveau zu begeben, mache ich das natürlich gerne – denn apropos „Wissen“: davon scheinst Du ja massig zu haben, bei den ganzen „Fakten“ und Feststellungen, die Du hier vor allem über die Motive und die Denke der MOPO(-Redakteure) verbreitest, Respekt. Und es ist doch völlig wurscht, wem die MOPO vor 11 Jahren gehörte, es geht um die kurzen Wege, die auch heute noch existieren. Und nur mal nebenbei: grundsätzlich habe ich Dir ja zugestimmt, was Deine Hauptaussage angeht, ich wollte nur mal einige (sogar eher nebensächliche) Dinge richtigstellen…

        • Gravesen 5. Februar 2014 um 14:07 Uhr

          Würde mich freuen, wenn du die persönliche Komponente weglassen könntest. Andernfalls kannst du dir den Spaß gern auch wieder von draußen angucken. Alles klar ?

        • StefanK 5. Februar 2014 um 14:09 Uhr

          …denn ergänzend zu meiner Zustimmung auf Deine Hauptaussage bezogen: es gibt ja seit einigen Tagen diesen Aufruf von Freddy Braun (Miniatur Wunderland), der großartig ist – und dem genau dieser Bericht in der Mopo eben NICHT folgt, nämlich dass man den Verein unterstützt, auch und vor allem von Medienseite!

          • StefanK 5. Februar 2014 um 14:11 Uhr

            Alles klar.

  2. frauweidi 5. Februar 2014 um 13:48 Uhr

    Schätzungsweise hat er das gesagt. Wahrscheinlich in einer etwas längeren (oder kürzeren) Ansprache vor einem, in der HZ oder direkt danach. So nach dem Motto: Reißt euch mal zusammen und setzt um, was wir trainieren. Ihr steigt sonst ab – nicht ich!

  3. Nick 5. Februar 2014 um 14:39 Uhr

    hast du den Kommentar gestern oder vorgestern gelesen in der Mopp?

  4. Gravesen 5. Februar 2014 um 15:03 Uhr

    Jetzt hätte sich das dann auch geklärt, liebe Mopo. Wie mir gerade aus HSV-internen Kreisen berichtet wurde, hat Bert van Marwijk mitnichten gesagt: „Ihr steigt ab – nicht ich“!

    Vielmehr hat der Coach in seiner Halbzeit-Ansprache an die Mannschaft die Worte:

    „ICH steige mit dem HSV nicht ab..“

    benutzt, um die Spieler aufzurütteln und ihnen das Gefühl zu geben, dass er alles tut, aber nicht aufgeben.

    Was macht die geile Mopo als Erklärung daraus ?

    […] „..Wie lässt sich die unterschiedliche Darstellung erklären? Anscheinend sind van Marwijks Worte von einer in der Kabine anwesenden Person falsch wiedergeben worden – bewusst oder unbewusst…

    Auf die Idee, einer Ente , eine Falschmeldung oder einer hinterlistigen Intrige aufgesessen zu sein, kommen sie Herrn nicht. Warum auch ?

    • MrsMurphy 5. Februar 2014 um 15:13 Uhr

      Das ist wirklich lustig. Weil die SpoBi zurückrudert, muss es nun auch die MoPo und relativiert ihren ursprünglichen Beitrag. Da fragt sich doch jeder Leser: Warum fragt Ihr VORHER nicht mal nach? Warum ruft Ihr nicht BvM an? Warum nicht einen der Spieler?

      Man hätte – natürlich unter der Voraussetzung, sich nicht als emotional aufgewühlter Fan zu Wort zu melden – die Geschichte durchaus anders schreiben oder einfach auch lassen können.

      • Jakob.K 5. Februar 2014 um 15:42 Uhr

        MrsMurphy: welche Masstäbe setzt Du denn da bitte an? 😀
        Hier ist die Rede von Mopo, Abendblatt und AS. Ganz miese mit niederen Treieben arbeitende bestimmte Sorte von Mensch.
        Das funktioniert ganz einfach. Was fordern die Leute in Foren, das wird geschrieben und wenn man lügt, sind die Informanten schuld 😀
        Das ist ein sehr perverses System. Wir können nur eines tun, diese Schmuddelblättchen boykotieren bis sie pleite sind oder umdenken müssen und auf Qualität setzen. Wobei das bei aktuellen Angestellten ausgeschlossen ist.

        Gott sei dank habe ich mit den Typen privat(!) nichts zu tun.

        • MrsMurphy 5. Februar 2014 um 15:53 Uhr

          Nanana .. mal langsam mit die Pferde. Da arbeiten auch Menschen. Und der Verfasser des ursprünglichen Textes ist HSV-Fan, ich glaube ihm das durchaus. Er hat nun mal seine Meinung von den Dingen (BvM sollte weg), und so schreibt er dann.

          Ich sage lediglich: Bevor ich mit einer Meinung rausplatze, checke ich die Fakten – das war hier nicht passiert. Und ich zügele meine Emotionen – auch hier schoss der Redakteur übers Ziel hinaus. Wirklich blöd ist das u.a. deswegen, weil am Abend vorher ein Kollege des Autors noch jammerte, wie wenig die gewissenhafte (!) Arbeit der mopo-Redaktion wertgeschätzt werde.

          • Jakob.K 5. Februar 2014 um 17:25 Uhr

            Ganz ehrlich? Wenn jemand schreibt jemand soll seine Arbeit verlieren, der ist für mich unten durch. Punkt.
            Wenn jemand es wagen würde mit mir bei der Arbeit oder in meinem Verein nur ansatzweise so zu reden wie diese Typen, von Mopo AB und co über die Spieler usw schreiben, gäbe es zwei Möglichkeiten.
            a. Anwalt b. vor die Tür.
            Er kann gern schreiben was nicht gut läuft, was man besser machen kann.
            Aber scheinbar gehört es zum Profidasein, das abkönnen zu müssen.

            Wenn ich jedoch Ertel raus sage, dann deshalb, weil er meiner Meinung nach gegen viele Prinzipien einer demokratischen Gesellschaft verstösst, sowie eine Organisation unterstützt die für mich sehr gewaltätig ist.

            Und diese ganzen Journalisten sollen sich ja nicht zu Opfern machen, sondern ihre eigene Kaste mal Schachmatt setzen. Aber wie war das mit den Augen und den Krähen.

  5. EX-41 Jahre HSV 5. Februar 2014 um 15:05 Uhr

    Ähm, ich bin jetzt etwas irritert.
    Grave, Du nimmst auch nie ein Blatt vor den Mund, wenn persönliche Meinungen kollidieren. Dass Du StefanK androhst, sich das Ganze von aussen ansehen zu müssen, ist, gelinde (und sehr höflich) gesagt das absolut Allerletzte. Wenn Du hier anfängst, persönlich motiviert zu zensieren, kannst Du dich gleich dem Zensur-Blog des HA anschließen.
    Es gibt viele verschiedene Meinungen und Wahrheiten und wenn man die Kommentarfunktion im Blog freischaltet, muß man damit auch leben.
    Nur durch den Austausch untereinander kommen wir weiter.
    Wenn Du jedoch meinst, deine Erkenntnisse und Schlussfolgerungen wären die einzige Wahrheit, sperre alle Kommentare und betreibe einen
    „Verkünderblog“. DAS wäre wirklich schade, denn im Vergleich zum HA-Matz Speichellecker Blog ist dieser hier echt lesenswert!

    Um auf den eigentlichen Aufreger zurückzukommen:
    Wenn BvM das gesagt hat, dann in dem Sinne: „Ihr seit am Arsch in der 2. Liga. Ich werde vorher abgefunden.“ Sprich, er wollte aufrütteln.
    Da hat er die Intelligenz der Mannschaft bei weitem überschätzt.
    Wie kann man den Bert verpflichten, wenn er in Dortmund schon als WE-Heimfahrer bekannt war? Da waren die Distanzen noch kürzer!
    Brauchen wir hier nicht einen Trainer, der seinen Lebensmittelpunkt in HH hat? In vielen Sätzen relativiert er: „Ich bin kein Typ der aufgibt….eigentlich“.
    Jetzt wird ein „Kurztrainingslager“ am Spielvortag einberufen?
    Was soll der Scheiß? Diese ganzen (!) Halbherzigkeiten werden zum Abstieg führen; hier muß jetzt ernsthaft gearbeitet werden.
    Der Sportdirektor muß die ganze Bande in ein 4-6 wöchiges Trainingslager befehlen, ohne Handys, Twitter, Fressebuch oder Spielekonsolen.
    Damit mal der Tagesablauf lt. Pressestelle auch praktisch gelebt wird.
    Beim arroganten HSV sieht man sich immer noch auf Augenhöhe mit den Bayern, versinkt im Selbstmitleid und schiebt die Schuld auf die Presse.
    Ich kann das nicht mehr sehen, es kotzt mich so an.
    ARBEITET hart für den Erfolg, dann ist ein Abstieg kein Thema.
    Wenn ich Teams wie Augsburg und Braunschweig sehe, geht mir das Herz auf. Die machen das, was hier zerredet wird. Und wenn hier ein Verein zur Zeit den Abstieg verdient hat, dann dieser HSV!

    • Gravesen 5. Februar 2014 um 15:15 Uhr

      Ich würde mich freuen, wenn du mir das Recht einräumen würdest, in meinem Blog das zu sagen und zu schreiben, was und wie ich möchte.

      Wenn du hier irgendwas als das „das Allerletzte“ empfindest, muss du es dir nicht antun.

      • EX-41 Jahre HSV 5. Februar 2014 um 15:52 Uhr

        Natürlich räume ich Dir dieses Recht ein.
        Wenn Du meinen Beitrag aufmerksam gelesen hättest,
        ohne dich persönlich angegriffen zu fühlen, wäre evtl. auch mal eine konstruktive Antwort entstanden.
        Stattdessen versuchst Du hier mich, von oben herab abzukanzeln, weil ich eben teilweise eine andere Meinung vertrete.
        Als das „Allerletzte“ empfand ich nur, StefanK wegen seiner differenzierten Meinung zu sperren. So klang das bei mir durch.
        Lies meinen letzten Beitrag noch mal aufmerksam,
        oder präsentiere mir eine Lösung für den Niedergang.
        Anscheinend ist ja beim HSV alles in Butter.

        • Andreas Walter 5. Februar 2014 um 17:01 Uhr

          Hallo Grave,

          ich glaube viele deiner Blogleser waren irritiert das so zu lesen. Bist du nicht für mich, bist du gegen mich, dass waren zumindest meine ersten Gedanken.
          Grüße
          Andreas

        • Gravesen 5. Februar 2014 um 17:24 Uhr

          Wenn du aufmerksam lesen würdest, wäre dir aufgefallen, dass es „Stefan“ war, der von kompletten Blödsinn schrieb.

          Außerdem ist er nicht gesperrt, also kommt mal runter.

          • Will nur mal 5. Februar 2014 um 17:52 Uhr

            Genau !!!
            Ruhe bewahren, nicht angiften und sich über jeden freuen, der hier offen und ehrlich auch aus seiner Sichtweise berichtet, bzw. argumentiert.
            Es ist doch sinnvoll, wenn alle gemeinsam an einem Ziel arbeiten, vielleicht auch anderen die Augen zu öffnen.
            Breitschichtig für die gemeinsame Sache, weiter so im Sinne für einen positiven Wechsel in unserem Verein, wie auch immer der später aussehen wird.
            Je größer die Gemeinschaft wird und sich daher auch gefestigter aufstellt,
            desto größer auch die Chance für eine bessere Zukunft des HSV.

            Möge die Macht mit uns sein 😀

  6. EX-41 Jahre HSV 5. Februar 2014 um 17:45 Uhr

    Ich war noch gar nicht oben 😉
    StefanK hat nur sachlich seine Meinung wiedergegeben, ebenso wie ich.
    Darauf eingeschnappt und einzeilig zu reagieren zeugt nicht von wahrer Größe, denn es geht hier doch um die Sache und nicht ums Ego?
    Falls ich nicht, es wäre wirklich schade. Warum? Weil Du richtig gute Blogs ablieferst.
    Wenn man seine Meinung aber ins Netz stellt, sollte man aber auch ggf. Irrtümer eingestehen oder zumindest andere Meinungen aktzeptieren können.
    Einen entspannten, abstiegsfreien Abend noch.

  7. Gravesen 5. Februar 2014 um 18:50 Uhr
    • Will nur mal 5. Februar 2014 um 19:12 Uhr

      Bäähhhh……..!!!!

    • Lusankya 5. Februar 2014 um 19:16 Uhr

      Doof? SpoBi? Als die URL sich entschlüsselte musste ich gleich unter Schnappatmung das große rote X klicken!!! Bzw. in Chrome das kleine graue X 😉

      Echt mal. Du Masochist!!! Ekelig und widerwärtig das Zeug. Und es dann auch noch unters Folk bringen. tz tz tz…

    • HSV Bayer 5. Februar 2014 um 19:25 Uhr

      Ein unmöglicher Typ. Ein Grund warum ich die Sportbild nicht mehr lese.

      • Will nur mal 5. Februar 2014 um 20:06 Uhr

        Richtig !!!

  8. HSV Bayer 5. Februar 2014 um 21:02 Uhr

    Hat sich Herr Hunke eigentlich nochmal gemeldet? 🙂

    • Lusankya 5. Februar 2014 um 21:19 Uhr

      Gestern. Ich glaube deine Frage lautet eher: „Hast du dich schon mit Hunke getroffen und wenn ja, was erzählt er so?“ 😉

      • HSV Bayer 5. Februar 2014 um 22:01 Uhr

        Kann man auch so schreiben! 🙂

  9. Der Leser 5. Februar 2014 um 21:36 Uhr

    Habe durch Zufall ein nettes Zitat von Gustav Mahler gefunden, was gut auf eine bestimmte Fan-Gruppierung passt bzw. wonach diese sich besser richten sollten! Momentan verbrennt hier gerade ne Menge im Verein…

    „Tradition ist die Bewahrung des Feuers und nicht die Anbetung der Asche“.

    • Nordlicht 6. Februar 2014 um 07:15 Uhr

      Sehr schöner Spruch und wirklich passend! Danke dafür!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv