Fußball wird im Kopf entschieden

Wer hätte das gedacht ? Ich jedenfalls nicht. Da trifft der HSV wochenlang im Grunde gar nichts und macht jetzt wie aus dem Nichts 3 Tore gegen die Dortmunder, die vor dem Spiel mit 24 Gegentoren die drittbeste Abwehr der Liga stellte.

Wie aber kann das passieren ? Was hat Slomka mit dieser Mannschaft gemacht ?

Zuerst einmal hat er die Mannschaft stark geredet. Er hat die positiven Eigenschaften der Mannschaft hervorgehoben, er hat von den Stärken eines jeden Einzelnen gesprochen und selbst in den zahlreichen Interviews und Pressekonferenzen einen positiven Schwung vermittelt. Er hat nicht von Risiken, sondern von Chancen geredet.

Diejenigen, die verzweifelt gehofft hatten, dass Schleifer Magath den unfähigen Söldnern mit gnadenloser Härte gezeigt hätte, wo der Barthel den Most holt, haben wieder einmal nicht begriffen, worum es im Sport besonders in einer solchen Situation geht.

Als Spieler verzweifelst du an dem Momentum, das zuletzt besonders im Spiel gegen Braunschweig gegen den HSV sprach. Du glaubst nicht mehr an dich, nicht mehr an die Wende.

Eben im SKY-Interview war ein überglücklicher Rene Adler zu hören, dem die Erleichterung anzusehen war. Auch der Nationaltorhüter schwächelte zuletzt und konnte heute mit großartigen Aktionen seine Fehler aus dem Braunschweig-Spiel wieder gutmachen.

Aber Slomka machte noch etwas anderes, er setzte auf erfahrene Spieler. Jiracek, Djourou, Westermann, Rajkovic. Spieler, die in einer brenzligen Situation  den Ball auch mal auf die Tribüne schlagen. Im Abstiegskampf geht es nicht um den Schönheitspreis, sondern erstmal darum, Tore zu verhindern.

Und dann kommt am Ende das, was am Ende eines solchen Spiels eigentlich immer kommt. Ich bin 100%ig sicher, hätte Hakan Calhanoglu den Freistoß in der 91. min  gegen Braunschweig so genommen, er hätte irgendeinen Fan aus der Kurve geschossen oder sich das Fußgelenk gebrochen. So aber segelt das Ding in den Giebel und Weidenfeller sieht aus wie Mladen Pralja in der Endphase.

Jetzt erstmal der Wochenende genießen.

 

NUR DER HSV ! NUR HERMANN RIEGER !!

https://vine.co/v/MmqvzhKOqAZ

Von | 2014-02-22T18:13:59+01:00 22. Februar 2014|Allgemein|27 Kommentare

27 Comments

  1. Andreas Walter 22. Februar 2014 um 18:14 Uhr

    Schön geschrieben! Endlich geht es wieder um die schönste Nebensache der Welt!

  2. Pascal 22. Februar 2014 um 18:19 Uhr

    dem ist nichts hinzuzufügen 😉

  3. Jorgo 22. Februar 2014 um 18:28 Uhr

    Der chancenlose Underdog, zu dem sich der HSV entwickelt hatte, gegen den CL-Finalisten von 2013. Klares Ding. Nur nicht heute. Kackfrech auftretende und kämpfende Hamburger, die auch ohne das Zutun des Herrn Wolfgang Fulham Magath gelaufen sind wie VW-Herbie. Ach ja, ich freue mich ganz besonders für Rajkovic.

  4. oldiehamburg 22. Februar 2014 um 18:47 Uhr

    Für mich der beste Mann auf dem Platz >>Rajkovic und gleich danach Jansen und Arslan.
    Es wird ein schönes Restwochenende.

  5. Denny 22. Februar 2014 um 20:19 Uhr

    Und Heiko Westermann den ich überall verteidige…. Hat heute gefühlt jeden Zweikampf gewonnen…. Aber der Gewinner heute ist der HSV die Mannschaft und die Fans…. Danke Hermann und mögest du weiter ein Auge auf deinen HSV haben…. Du bist, warst und wirst immer HSV bleiben

  6. Gravesen 22. Februar 2014 um 20:28 Uhr
    • MrsMurphy 22. Februar 2014 um 21:08 Uhr

      Würde ich Kreuzer mal vor mein Mikro bekommen (was wohl derzeit nur daran scheitert, dass ich nicht in HH wohne), würde ich ihn gerne zur Causa Rajkovic befragen. Ernsthaft.

      Ansonsten: Geiles Ding heute, und ich freue mich auf den nächsten Samstag in Bremen, ich werde dort sein.

    • Jorgo 23. Februar 2014 um 07:55 Uhr

      Ziel verfehlt Herr Mänädschä Kreuzer! Der Artikel ist vom 14.09.2013. Die nächste Transferperiode war der Anfang des neuen Jahres. Und nun? Mal einen Schritt nach vorne machen, einknicken und etwas gestehen was jeder bereits weiß. Der 26.5.2014 ist für Hr. Kreuzer der Tag ./. 1. Und das ist dann keine Transferperiode.

  7. Dr.Jimmy69 22. Februar 2014 um 20:57 Uhr

    Das ist einer der schönsten Blogs -bisher- . Stimme Dir voll und ganz zu!
    Habe nur die Zusammenfassung in der Sportschau gesehen und war beeindruckt.
    Scheint so, als hätte dort jemand mehr Kenntnis von den Spielern und deren Qualitäten und Möglichkeiten, als langgediente Dauerbegleiter und andere Trainer. Kann gerne so weitergehen!
    Wo spielen wir nächstes Wochenende? 🙂

  8. Jens Klatt 22. Februar 2014 um 22:42 Uhr

    schönes Ding heute, aber das nächste Spiel ist immer das schwerste *5 Euro ins Schwein einwerf*

    Freut mich insbesondere für Slomka, den die Schalker Asis stets als „Hütchenaufsteller“ verspottet haben.

    Jetzt den Klassenerhalt klarnachen, die alte Bande (incl. Kreuzer) vom Hof jagen und dann schaun mer mal.

    Nur der HSV!

  9. ertzqw 23. Februar 2014 um 01:13 Uhr

    das einzige, was den sieg gebracht hat war das besinnen auf das, was fußball ist. eine mannschaftssportart plus einen trainer, der mut hatte, die von ahnungslosen aussortierten nationalspieler aufzustellen und das kämpferische element zu verstärken.
    als spieler verzweifelt man nicht, als spieler will man ernst genommen werden, chancengleich behandelt werden ohne rücksicht auf irgendeine vorliebe von trainern für diesen oder jenen und genau das hat slomka den jungs vermittelt. heike hätte überhaupt nicht gespielt. sowas registrieren spieler. petr endlich mal berücksichtigt als läufer und kämpfer. sowas registrieren spieler. und kommunikation auf dem platz. sowohl untereinander als auch vom trainer. sowas registrieren spieler.
    kein etablierter spieler reißt sich den hintern auf, wenn ihm 18 oder 19 jährige talente aus holland vor die nase gesetzt werden. kein spieler reißt sich den hintern auf, wenn ein trainer seine spieler unterschiedlich behandelt und manchem jeden fehler verzeiht, während andere öffentlich in funk und tv von ihrem sportchef bzw. trainer nieder gemacht werden.
    es kommt wie schon vor monaten prophezeit: die aussortierten und wie die sau durchs dorf getriebenen spieler werden es sein, die dem hsv den klassenerhalt sichern.
    ein schönes wochenende, so soll es sein.

    • oldiehamburg 23. Februar 2014 um 10:01 Uhr

      Nur eine kleine Korrektur: es sind nicht die Aussortierten, es ist der Aussortierte.
      Mancienne und Tesche werden kaum eine Chance haben. Mancienne spielt einfach zu ängstlich, immer nur quer und über Tesche ist schon genug geschrieben worden.

  10. Michael Krämer 23. Februar 2014 um 15:28 Uhr

    So wie es aussieht ist Mirko Slomka der erste Trainer seit sehr langer Zeit dem keine Steine in den Weg gelegt werden, der sich „seine Mannschaft“ zusammenstellen darf. Wenn sich das bestätigt, dann glaube ich an einen Verbleib in der 1. Liga und neuer Spielfreude beim HSV.

    Aber warten wir es ab und gehen Schritt für Schritt mit wohl dosierten Erwartungen. Mehr als die Mannschaft müssen wohl die Fans lernen, das der HSV ziemlich hart gefallen ist und das Aufstehen und regenerieren Zeit braucht.

    Egal wie, ich habe es gestern geschafft das ganze Spiel zu sehen und es hat Spaß gemacht, ein positiver Kick, auch für mein Wohlbefinden.

  11. daywalker 23. Februar 2014 um 15:53 Uhr

    Ich bin immer noch zutiefst ergriffen und unendlich glücklich, das ich den gestrigen Tag miterleben durfte.
    Ich will auch nicht viel schreiben, muß noch ausnüchtern 😉

    Nur ein paar Sachen zum gestrigen Spiel muß ich loswerden:

    Als Erstes ein riesen Kompliment und einfach nur mal Danke an alle die an der Choreo für Hermann mitgearbeitet haben.
    Da ich selbst immer in 24A stehe habe ich es als Ganzes erst heute im TV sehen können.
    Das war einfach nur großartig und ich bin mir sicher, das auch Hermann auf Wolke 7, so wie ich und viele viele andere in diesem Moment die ein oder andere Träne rausgedrückt hat.
    Was da innerhalb weniger Tage geschaffen und geleistet wurde verdient nicht nur meinen absoluten Respekt und Anerkennung und
    bei aller Kritik an den Supporters:
    Das war einfach nur großartig. Für einen großartigen Menschen…

    Mein Dank gilt auch und insbesondere den Fans des BVB´s, die sich zur Schweigeminute perfekt beteiligt und verhalten haben. Mehr geht nicht! Vielen, vielen Dank dafür an alle Borussen, auch Ihr seid großartig, einmalig!
    Der einzige (kurze) skandalöse Störungsruf kam vermutlich von einem Vollpfosten aus der Nordkurve oder Umgebung.
    Demjenigen möchte ich nur sagen: Fuck off and die!
    Sorry für die Wortwahl, aber solche Menschen haben für mich jegliche Lebensberechtigung verloren!
    Der Störer wurde auch umgehend „zum Schweigen gebracht“.
    Davor und danach habe noch nie eine derartige Stille im Stadion erlebt.
    Man hätte wirklich im ganzen Rund eine Stecknadel fallen hören können…Gänsehaut.
    FÜR HERMANN RIEGER!
    Vielen Dank an ALLE die diesen Moment möglich gemacht haben.

    Zum Spiel selbst will ich mich nicht großartig äußern, das war unglaublich.
    Nur, liebe HSVer, spielt doch bitte immer so 🙂
    Das war das beste Spiel des HSV seit gefühlten 100 Jahren,
    weida daa jeeeetzt!
    Die gestrige Mannschaftsleistung war unfassbar und ich habe wirklich gedacht ich träume.
    An alle Beteiligten auch dafür einfach nur DANKE!!!
    Ich kann und will keinen einzelnen Spieler herausheben, aber auch ich freu mich besonders für Slobo. Das war kurz vor Weltklasse gestern, sauber.
    Was ich sonst von allen anderen gesehen habe war völlig gleichwertig, nicht wieder zu erkennen, dieser HSV. Sensationell und spektakulär!
    Wann habe ich das letzte Mal so einen Fußball vom HSV gesehen? Ich weiß es nicht…
    Hätte ich fast vergessen, Danke auch an unseren neuen Trainer.
    Egal, Danke, Danke, Danke an alle für das beste Wochenende seit Ewigkeiten.
    Auch wenn es nachwievor begleitet wird von dieser tiefen Trauer…

    Apropos.

    Ich habe noch ein wichtiges Anliegen, bei dem ich Euch alle um Mithilfe bitten möchte:

    Gestern ist ein junger Mann nach dem Spiel ums Leben gekommen!

    Er ist auf dem wie immer nach einem Spiel völlig überfüllten Bahnsteig Stellingen vor die einfahrene Bahn gefallen wurde überrollt und kam dabei ums Leben!
    Ich gehe seit über 30 Jahren mehr oder weniger regelmässig zum HSV und wundere mich heute im Nachhinein, das dieses schreckliche Ereignis nicht schon viel früher passiert ist…
    Man ist ja leider erst schlauer wenn ein Unglück oder Unfall passiert ist.
    Ich möchte Euch nur darum bitten, schreibt Emails, Briefe oder was auch immer Ihr machen könnt. An den HSV, den HVV, den Senat, whatever.

    Es muß ALLES getan werden, damit soetwas NIE WIEDER passiert, denn diese Lebensgefahr auf einem schmalen Bahnsteig wo nach einem HSV-Spiel locker über 1000 Menschen dichtgedrängt stehen ist dauerpräsent.
    Und das kann JEDEN von uns treffen, ob alkoholisert oder nicht spielt keine Rolle! Ein Rempler genügt…
    Wer jemals auf egal welcher Großveranstaltung war weiß, das dieses Horror-Szenario JEDEN treffen kann. Es ist nachbetrachtet geradezu ein „Wunder“, das sowas nicht schon viel früher nach einem Spiel des HSV passiert ist…

    Ich habe keine Ahnung wie diese Gefahr nachhaltig gebannt werden kann, aber dieses Problem MUSS gelöst werden!
    Wie gesagt: Das kann JEDEN von uns treffen, auch unverschuldet…

    Daher bitte ich Euch alle jetzt um Eure Mithilfe, denn so etwas Furchtbares darf niemals wieder passieren!

    Nichtsdestotrotz wünsche ich allen ein schönes Wochenende.
    Genießt den Heimsieg, die Hoffnung darauf das das Spiel „die Wende“ war und natürlich das tolle Wetter am heutigen Sonntag!

    • Michael Krämer 23. Februar 2014 um 16:11 Uhr

      Man kann es so wie in Paris machen, das nachrüsten kostet einmal richtig Geld, aber was ist das gegen Menschenleben.

      http://goo.gl/KjjKav

  12. Gravesen 23. Februar 2014 um 17:58 Uhr

    Finde den Fehler:

    24.02.14 10.00 Uhr Individuelles Training (HSV.de)

    Morgen, am Montag, genießen die Profis ihren freien Tag. (Matz Ab)

    • oldiehamburg 23. Februar 2014 um 18:13 Uhr

      Schkandal!!! Haben doch diese lauffaulen Millionaros schon wieder frei.Die sollen doch trainieren bis ihnen das Blut aus den Schuhen läuft. Slomka raus und Kreuzer gleich mit.
      Warum paßt der AR nicht auf solche Dinge auf?

      • Gravesen 23. Februar 2014 um 18:15 Uhr

        Leseschwäche ?

        • Jorgo 23. Februar 2014 um 18:24 Uhr

          Individuelles Training ist wie ein freier Tag.
          (bis einschl. 09:59h)

      • Hugo Meiser 24. Februar 2014 um 01:05 Uhr

        Sehe nett. Aber du solltest zur Sicherheit -IE- … -IA- für Ironie ein – aus dazu setzen. Sonst verstehen das die Breithintern und Dickbäuche aus bestimmten anderen Blogs nicht, falls die hier auch mal lesen … Oh Gott, was für ein Gedanke….

  13. auswaertsvaart 23. Februar 2014 um 18:52 Uhr

    Ein einmaliges Wunder……geil wars, aber alles schon einmal da gewesen 🙂 :

    http://linkerlaeufer.wordpress.com/2014/02/23/katja-ebstein-oder-lotto-king-karl-wunder-gibt-es-alle-7-jahre/

    Viel Spaß beim lesen.

    So Long.

    • Gravesen 23. Februar 2014 um 19:13 Uhr

      Soll das hier jetzt ne Dauerwerbesendung für einen anderen Blog werden ?

      • Michael Krämer 23. Februar 2014 um 20:15 Uhr

        Hoffst du auf eine Antwort? 🙂

        • Gravesen 23. Februar 2014 um 20:19 Uhr

          Allerdings. Andernfalls war das jetzt das letzte Mal.

          • Michael Krämer 23. Februar 2014 um 20:41 Uhr

            Eigentlich sollten in deinem Blog Diskussionen stattfinden, natürlich kann man auch mal auf einen anderen Blog verlinken, wenn in dem etwas interessantes zu finden ist, allerdings sollte man es nicht als Werbung für den eigenen nehmen, das kann man anders regeln.

            Du hast mittlerweile viele Leser und die Trittbrettfahrer werden wohl mehr.

            Ich persönlich würde so einen Kommentar wesentlich schneller löschen 🙂 Wenn es tatsächlich was zu sagen gibt von dem Herren, der ja anscheinend sogar mit Mirko Slomka per Du ist 🙂 dann kann er das auch hier und muss uns nicht auf seiene Seite locken.

            Ist ja so als wenn ich bei Käfer einkaufe will und im Feinkostregal liegt nur Aldiwerbung 🙂

    • auswaertsvaart 23. Februar 2014 um 22:15 Uhr

      sorry, hätte fragen sollen.
      Bekommen aber über hsv-arena so viele Interessierte pro Tag auf Christians Blog – dachte es wäre so einfacher!

      So Long!

      Nur der HSV.

  14. Lusankya 23. Februar 2014 um 21:35 Uhr

    Auch wenn der Samstag irre war und ich den Sieg nicht schmälern will: Der Sieg aber war doch recht glücklich.

    Versteht mich nicht falsch, aber so richtig herausgespielt war eigentlich nur das 2:0 durch Lasogga.

    Das 1:0 war doch recht glücklich durch Petr Jiracek und der Flanke von Lasogga. Das 3:0 war der HAMMER, keine Frage(!), aber man darf nicht davon ausgehen dass solche Dinger immer wieder klappen. Auch wenn Hakan einen klasse Schuss hat!

    Eines ist definitiv Fakt. Slomka hat die Mannschaft gut eingestellt und ich hoffe das trägt für die nächsten Spiele weiterhin Früchte. Jedenfalls darf man nun nicht blind davon ausgehen dass die weiteren Spiele auch so laufen werden. Ich sehe da noch eine menge Kampf vor uns und der Mannschaft!

    Und wie sich die 2 Gelb, bzw. Gelb/Rot Sperren auswirken muss man auch noch abwarten.

    Eines ist jedenfalls sicher. Das Wochenende war Bombe für mich/uns/den HSV!

    Ich freue mich darauf Montag wieder zur Arbeit zu gehen 😛

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv