Ihr habt es geschafft

Gut gemacht, Freunde der Südsee – ihr habt es geschafft.

Ihr habt es geschafft, dass mein Sonntag nicht mehr versaut ist, wenn mein Verein verloren hat. Es ist mir schlichtweg egal geworden bzw. ich lasse es nicht mehr zu.

Wo früher Trauer, Verzweiflung, vielleicht sogar Wut war, da ist heute Kopfschütteln und Gleichgültigkeit. Ich bewundere die Fans, die immer noch Aufrufe starten, Choreo’s basteln, zum Trainingsplatz pilgern. Ich habe keine Lust mehr dazu. Vielleicht kommt die Lust zurück, aber dazu muss viel passieren.

Es geht mir noch nicht mal darum, ob die Klasse gehalten wird oder nicht. Der HSV steht ja nicht zum ersten Mal am Abgrund, aber was hat sich hinterher geändert? Nichts. Es wurde massiv aufgeatmet und weitergefuhrwerkt.

Das Gleiche wird aller Wahrscheinlichkeit nach auch diesmal passieren, weil sich (wie üblich) keiner auch nur irgendeiner Schuld bewußt ist. Grundsätzlich und im Grunde schon traditionell wird bei diesem Verein in der Vergangenheit gelebt und eben diese Vergangenheit ist immer dann Schuld, wenn man einen Schuldigen braucht.

Betrachte ich diese Karrikatur eines Vorstandes, dann stelle ich fest, dass dort „der Schuldige“ beliebig ausgetauscht wird, es wird immer ein neuer Schuldiger hervorgekramt, wenn der alte ausgedient hat.

Dieser Vorstand ist jetzt 3 Jahre im Amt und hat es in 3 Jahren geschafft, den Verein zu zerstören. Und wer war der Schuldige ?

Im ersten Jahr natürlich Bernd Hoffmann.Er hatte angeblich Verträge hinterlassen, an deren Abzahlung der HSV zu knabbern hatte. Nur – Hoffmann hat in seiner Amtszeit nicht defizitär gearbeitet. Mag er aufgrund seiner polarisierenden Art als Musterbeispiel des Satans ohne Raute im Herzen gegolten haben, aber er hatte Visionen und Idee. Etwas, was man von Schwarz-Null-Jarchow nicht wirklich behaupten kann. Jarchow verwaltet und verwaltet und besitzt in der aktuellen Situation immer noch die Frechheit, auf seinen Vertrag hinzuweisen, der bis Juli 2015 datiert ist.

Im zweiten Jahr war es der Aufsichtsrat, der als Argument für den Zerfall herhalten musste. Er kontrollierte nicht, er regierte. Angetrieben von einem machtbesessenen Manfred Ertel und gesteuert von „externen vereinsinteressierten Kreisen“ , die mit dem Verein spielen wie ein tollwütiger 4-Jähriger in der Sandkiste. Erfolge – egal. Entwicklungen – egal. Menschen – egal. Das Einzige, was wirklich zählt, ist Macht !

Die Macht, das machen zu können, was man mit dem HSV machen kann. Es geht um die Selbst-Produktion und es geht um Geld. Um viel Geld.

Trotzdem war es dem Unsichtsbarkeits-Vorstand Hilke nicht verboten, im Zusammenspiel mit SportFive Gelder für den Verein zu generieren. Das Resultat sehen wir heute.

Ein Zerstörungs-Trainingslager in Asien, welches eine Million Euro in die leeren Kassen stopfen sollen, welches aber Geld gekostet hat und eine körperlich halbtote Mannschaft in die Rückrunde schickte.

Aktuell wird argumentiert, dass Hilke bei den Sponsoren ungeheuer beliebt sei, der Verbindungs-Offizier zu Sponsor Kühne sein soll und überhaupt…

Ehrlich gesagt, ist mir das komplett egal. Hilke steht genauso wie Jarchow für die letzten 3 Jahre und das kann nur eine logische Konsequenz haben.

Im dritten Jahr war es dann plötzlich die Struktur, die Schuld war.  Unter diesen grausamen Bedingungen konnte man nicht erwarten, dass ein besseres Ergebnis erzielt wurde. Seltsam nur, dass es u.a. Bernd Hoffmann gelungem war, unter den gleichen Bedingungen Erfoige erzielen zu können. Aber Hoffmann war es auch gelungen, Pyro-Vorstand Scheel kleinzuhalten. Der Mann, von dem bis heute noch niemand weiß, was genau er eigentlich macht, muss weg und zwar schnell.

Bei passender Gelegenheit werde ich seine Rolle in der gesamten Pyro-Angelegenheit genau beschreiben, heute nicht.

Ich könnte jetzt noch ein paar warme Worte über unseren Spottvorstand „Presse“-Olli Kreuzer verlieren, aber wozu noch? Der Mann hat in seinem Jahr beim HSV alles falschgemacht, was man nur falschmachen kann. Ich bin sogar schon zu müde, um mich erneut an diesem Versager abzuarbeiten,  zum Teufel mit ihm.

Aber – es ist beileibe nicht nur diese Loser-Truppe im Vorstand, die verantwortlich ist. Auch eine Medien-Abteilung, die die Zeichen der Zeit nicht erkannt hat, ist schuldig. Die ihre Aufgabe immer noch darin sieht,das Zusammenspiel mit den sterbenden Printmedien zu pflegen und alternative und vor allem relevante Berichterstattung behindert. Die sich von halb-arbeitslosen Journalisten oder Ruheständlern erpressen lässt.

Über unseren geliebten Aufsichtsrat könnte man ein Buch schreiben, mir fehlt dazu die Kraft und auch die Lust. Wenn ich allerdings jetzt sehe, wie zurückgetretende Mitglieder, die mit ihren Entscheidungen wesentlich zum Niedergang beigetragen haben, auf Versammlungen den Klugscheißer spielen oder in Dümmlichkeits-Formaten wie Stammel-TV den Zeigefinger heben, dann denke ich ernsthaft darüber nach, vielleicht doch die Wahrheiten über diese Personen preiszugeben.

Demut gegenüber der Geschichte und dem eigenen Versagen ? Fehlanzeige. Einige lernen offenbar nie dazu und dann muss man ihnen offenbar zeigen, was Demut bedeutet.

Ihr habt es geschafft, ihr vermummten Idioten, die versuchen, die Geschäftsstelle zu stürmen, So lange ihr euch HSV-Fans nennen dürft, bin ich keiner mehr.

Seit 40 Jahren kann ich mich mit diesem Verein identifizieren. Ich war in den USA, in Australien und in Asien und ich war der Verzweiflung nahe, wenn ich nicht an die aktuellen Ergebnisse rankommen konnte. Heute bin ich in Poppenbüttel und das Ergebnis ist mir egal.

Vielen herzlichen Dank dafür !

 

 

 

Von | 2014-04-20T09:13:04+02:00 20. April 2014|Allgemein|49 Kommentare

49 Comments

  1. humorbaer 20. April 2014 um 06:57 Uhr

    Leider geht es mir fast auch so.
    Ich hoffe jedoch weiterhin auf Änderungen durch HSV Plus und werde im Mai 700 km auf mich nehmen!!!!!!!!!!!!!!!!!

  2. Snoopytown 20. April 2014 um 07:19 Uhr

    Bisher nur lesend dabei, aber hier muss ich einfach sagen:

    Danke für diese Worte, die meine Stimmung zu 100% beschreiiben. Trotzdem hoffe ich auf HSVPlus. Auch wenn ich mich manchmal dabei erwische, dass ich denke: “ Warum sollte es damit besser werden? “
    Aber wie heißt es so schön: “ Die Hoffnung stirbt zuletzt! “
    Auf der anderen Seite wiederum kann nicht mehr so viel sterben…

    Danke für Deine immer interessanten und sehr oft zutreffenden Texte. Wenn Du Möglichkeiten hast das Ein oder Andere anzuprangern, dann wünsche ich mir, dass Du das tust! Ich habe leider keinen so tiefen Einblick in den Verein, der mir solche „Veröffentlichungen“ ermöglicht. In diesem Verein gehört alles einmal umgedreht und ausgemistet!

    Schöne Ostern!

  3. Denny 20. April 2014 um 07:26 Uhr

    Ich kann diese Aussagen voll und ganz verstehen und dabei habe ich nicht so einen Einblick wie du. Wenn mehr Leute hinter die Kulissen schauen könnten wie du es scheinbar kannst ginge es vielen vielen Fans wahrscheinlich genauso.

  4. heiko koch 20. April 2014 um 08:21 Uhr

    moin
    einige schuldige haben wir leider vegessen ! die mannschaft, null leidenschaft ,null verantwortung, hauptsache die kohle kommt jedes jahr und wenn der scheiß verein absteigt ! mir doch egal geh ich eben woanders hin meine kohle abschöpfen . frohe ostern

  5. mendikant 20. April 2014 um 08:21 Uhr

    Wenn dich das alles nicht mehr interessiert, warum ist dann der Artikel so lang geworden ;).

    Ne ne mein lieber, du hast genauso zu Leiden wie wir alle.

  6. Gravesen 20. April 2014 um 08:36 Uhr

    Laufleistung:

    HSV 115,6 km – Wolfsburg 117,9 km

    • Sebastian 20. April 2014 um 09:00 Uhr

      Moin Grave,
      Punkt 1) wen interessiert die laufleistung wenn diese völlig ineffektiv ist! Ich hatte gott sei dank die Möglichkeit einen Knopf zu drücken um das Elend wegzumachen ( war das erste mal aber zumindestens das Osterfeuer war gerettet)!

      Punkt 2) Grave, aus deinem Text lese ich, dass es dier nicht wirklich egal ist! Und EINEN Schuldigen zu finden geht gar nicht! Es kommen hier so viele extreme zusammen, dass Schuldige nur als Paket zu haben sind! Ich denke einfach, dass wenn man beim HSV einen Einstellungvertrag abschließt, die Selbstreflektion per Klausel sofort abschalten muss! Beispiele hierfür aufzuzählen wäre zu mühsam deswegen sag ich das mal andersrum! Hat Selbstreflektion: Mario Moser/ Zeugwart!

  7. Martin D. 20. April 2014 um 08:40 Uhr

    Erstmal frohe Ostern……trotz allem Elend.
    Danke für deinen wahren Einblick.Mir geht es komplett genauso.
    Dieser Verein ist es im Grunde nicht mal mehr wert,das man sich Gedanken drüber macht!
    Es geht mir total an die Substanz,wenn ich sehe,wie diese Volltrottel es in gut 3 Jahren geschafft haben,einen aufstrebenden Verein zurück in die Steinzeit zu katapultieren…
    Und dabei immer dieses „Raute im Herzen“ Gefasel…….ich könnte Kotzen wenn ich das höre.
    Meine letzte Hoffnung ist HSV+,egal ob 1. oder 2. Liga……auch wenn niemand genau weiß,was dann alles kommt,völlig Wurscht, Hauptsache diese Voll-Versager sind endlich verschwunden.
    Alles ist Besser als der Ist-Zustand……. 😉

  8. Hoobs 20. April 2014 um 08:44 Uhr

    Moin,
    der heutige Beitrag trifft zu 90% auch meine Gefühle, daher DANKE!

    Nach dem Spiel gegen Gladbach wusste ich „Wir Sind Dieses Jahr Dran“. Das hat meine Erwartungen an die Mannschaft und meine Einstellungen zum Spiel des HSV komplett verändert. Ich erwarte halt nichts mehr. Und wenn dann so ein Spiel wie gegen Leverkusen geboten wird, freue ich mich wie ein kleines Kind. Aber ich erwarte solche Leistung nicht bei jedem Heimspiel. Wie soll das auch gehen, bei einem solchen Kader?

    Der HSV wird absteigen. Das finde ich scheiße und macht mich wütend. Aber es ist nun mal so. Sollte ich mich irren wäre ich der erste der sich wie blöde freut.

    Und sein wir bitte ehrlich: So wie gegen Hannover, so haben wir auch gegen Wolgsburg völlig verdient verloren. Das ist ein Fakt. Wir können aktuell nicht besser spielen, und stehen absolut verdient da wo wir stehen.

    Dennoch wird der HSV immer MEIN HSV bleiben! Auch wenn mich eine Niederlage nicht mehr so emotional mitnimmt und ich dennoch mit meiner Familie sicherlich ein schönes Osterfest verbringen werde – so weiß ich auch dass meine Fußball-Liebe und mein Interesse immer dem HSV gehören wird. Und ich werde auch in 30 Jahren immer als erstes schauen wie der HSV gespielt hat.

    Und deshalb werde auch ich viele Kilometer und Unannehmlichkeiten am 25.05. auf mich nehmen und zu Mitgliederversammlung fahren, um zumindest die Chance auf eine Besserung einzuleiten. HSVPlus ist auch sicherlich nicht der Heilsbringer, aber es ist die Chance den Verein neu aufzustellen, mit neuen Personen und neuen Ideen. Diese Chance darf nicht vertan werden!

  9. heiko koch 20. April 2014 um 08:50 Uhr

    hört sich immer so einfach an ,weg mit all den versagern 2 liga neustart ,leider bleibt die gefahr das es nicht klappt mit neustart,und bekommen wir die lizens der 2 liga? wenn die lizens nicht erteilt wird der heute noch so bekannte HSV in der versenkung verschwindet ! so gerne ich das auch hätte „neustart “ bleibt auch angst davor das die neuen VV und AR genauso schlecht sind ,und es alles noch schlimmer wird ! denn zum neustart gehört auch eine neue mannschaft zumindest in teilen und eine menge geld

    • Hoobs 20. April 2014 um 09:14 Uhr

      Da hast Du recht. In allen Punkten.

      Aber was bringen diese Gedanken jetzt? Es ist nun mal so wie es ist. Und wie kann es besser werden? Ich denke das geht nur mit einem RESET. Am liebsten in Liga 1, denn das ein Abstieg auch etwas Gute hätte, halte ich ebenfalls für Bullshit. Aber wenn es nun mal nicht zu ändern sein sollte? Dann müssen wir das annehmen. Das ist nun mal so.

      Für mich bedeutet „HSVPlus“ ein bestmögliches RESET, da sehr viele Gedanken die von der Initiative geäußert werden, auch meine Gedanken wieder spiegeln. Ich bleibe dabei dennoch kritisch und finde nicht alles toll… aber was ist die Alternative zu HSVPlus? Ich sehe absolut gar keine!

    • Martin D. 20. April 2014 um 13:18 Uhr

      Auch ich habe ja das Wort „Versager“ genannt. Allerdings war das einzig und allein auf die Vorstandsetage bzw. AR gemünzt.
      Die Mannschaft und den Trainer(obwohl auch nicht frei von Fehler) nehme ich ausdrücklich raus aus meiner Kritik.
      Das sportliche steht ganz woanders.

      Aber mal ernsthaft,glaubst du wirklich es könnte noch schlimmer kommen???
      Ein neuer VV und AR sollen noch schlechter arbeiten als die jetzigen Volltrottel.
      Niemals nicht.
      Was sich beim HSV auf diesen Etagen rumtreibt,spottet jeder Beschreibung von seriöser Managerarbeit!
      Von Qualität und Fachwissen mal ganz zu schweigen.
      Glaube mir,es geht nicht schlechter..

      Aber weißt du was das allerschlimmste ist, sie versenken den HSV und verdrücken sich dann ala Ertel durch die Tiefgarage…..ich könnte heulen…

  10. Gravesen 20. April 2014 um 09:25 Uhr

    Früher habe ich gegen Ende der Saison immer darüber nachgedacht, an welcher Stelle man die Mannschaft verbessern könnte, welche Spieler man beobachten bzw. um welche Spieler man sich bemühen sollte.

    Früher würden Spieler wie Kompany, de Jong, van Buyten, Jansen, Petric, Guerrero etc. in der Sommerpause verpflichtet, teilweise überraschend.

    Früher habe wurde ich unruhig, wenn sich finanziell besser aufgestellte Vereine um HSV-Spieler bemühten.

    Heute spielt das irgendwie keine Rolle mehr. Wir holen Spieler wie Zoua, Sobiech etc. oder leihen Spieler ohne Kaufoptionen.

    Natürlich würde ich einen Tah und auch einen Calhanoglu gern in der nächsten Saison in Hamburg sehen. Der Rest ist mir ehrlich gesagt scheißegal.

  11. Jakob.K 20. April 2014 um 10:35 Uhr

    Geil. Die Schwachmaten die die Situation mitzuverantworten haben, die regelmässig den hsv Strafen zahlen lassen, randalierten weil der Abstieg droht? Dummheit kennt keine Grenzen. Was für debile Typen hat dieser Verein sich hochgezüchtet.
    Antrag auf Ausschluss der Ultras aus dem Verein!

    • Jakob.K 20. April 2014 um 10:36 Uhr

      Jarchow weist auf seinen Vertrag bis 2015 hin und macht eines deutlich. „Feuert mich mit schöner Abfindung. Ich verde sicher nicht ohne Kohle gehen.“

      • heiko koch 20. April 2014 um 11:02 Uhr

        wow
        wo steht das denn ?

        • Jakob.K 20. April 2014 um 19:53 Uhr

          Was heisst wo es steht? Andere wäre schon lange weggegangen und zwar weil sie den Misserfolg verursacht haben. Er ist schlau genug um schön so lange zu bleiben um abzukassieren.
          Hätte er Rückgrat, hätte er die Stelle geräumt und jemanden überlassen der es kann.
          Aber doch nicht FDPJarchow

      • Jottkah1887 20. April 2014 um 11:31 Uhr

        …diese Kostenart wurde unter seiner Ägide ja zur Kunstform für verschiedenste Mitarbeitergruppen erhoben, da ist es doch nur folgerichtig, dass der VV hier auch partizipiert. /Sarkasmus-Modus aus

    • heiko koch 20. April 2014 um 11:11 Uhr

      hallo
      schwachmaten ? mitverantwortung ? ich gehe davon aus das sie mitgleid beim hsv sind und immer schö zu den mitgliederversammlungen gehen ,denn nur wenn man sich selbst nichts vorzuwerfen hat sollte man draufhauen , leider haben einige fans wie ich es auch mal vor 30 jahren war kein anderes werkzeug als nach dem spiel vor hass auf die leistung der mannschaft und den verein !sich luft zu verschaffen und randalieren dann eben ! nun bin ich 47 und mache es nichtmehr wie früher in der guten alten zeit nun schreibe ich hier meinen geistigen ergüsse runter und hoffe das es mir hilft den hass und die entäuschung über diese miesere zu verdauen ,und ehrlich es geht nicht .

      • Jakob.K 20. April 2014 um 20:00 Uhr

        Zit: “ leider haben einige fans wie ich es auch mal vor 30 jahren war kein anderes werkzeug als nach dem spiel vor hass auf die leistung der mannschaft und den verein sich luft zu verschaffen und randalieren dann eben“
        Made my day.
        Und ja ich sage es nochmal in aller Deutlichkeit. JA diese Typen waren es damals schon und sind heute auch grenzdebile Hirnies. Dumm, dümmer, Ultras.
        Ok das nächste mal wenn mich als Motorradfahrer einer auf der Strasse schneidet, steige ich aus und schmiesse ihm Geländer, Mülleimer oder was zur Hand ist auf dem Kopf. Verletzte ihn so schwer ich kann und verpisse mich dann vermumt.
        Selten dämmlicher Kommentar der deutlichst zeigt dass alter vor Dummheit nicht schützt.
        Knast, Eintrag ins Führungszeugnis und 3 Monate sozialarbeit oder schauefel und Eimer in die Hand und die Strassen aufräumen lassen.
        Tipp: Einfach mal als Gruppe nicht ins Stadion gehen. Banner Jarchow raus basteln etc. pp. Es geht auch ohne Gewalt Du Intelligenzbestie.

        • heiko koch 21. April 2014 um 08:35 Uhr

          moin
          beantwortet aber immer noch nicht meine frage sind sie mitglied beim HSV ,und haben sie immer ihre pflicht als mitglied erfüllt

          • Gravesen 21. April 2014 um 08:41 Uhr

            Wer definiert denn bitte die „Pflichten eines Mitgliedes“ ?

      • Gravesen 21. April 2014 um 06:19 Uhr

        Mit solchen Dingen wie „Hass“ bitte ich dich, dich hier zurückzuhalten. Andernfalls kann ich die eine Güllegrube empfehlen, wo du mit solcher Geisteshaltung genau richtig bist

        • heiko koch 21. April 2014 um 08:38 Uhr

          moin
          Hass ist eine menschliche Emotion scharfer und anhaltender Antipathie. Ausgehend von der Fähigkeit zu intensiven negativen Gefühlen wird der Begriff auch im übertragenen Sinne verwendet und steht allgemein für die stärkste Form der Abwendung, Verachtung und Abneigung. Die Motive des Hassenden sind teils unbewusst, können in der Regel jedoch bewusst gemacht werden. Als Gegenbegriff in vergleichbarer Gefühlstärke wird vor allem die Liebe angesehen.

          • Gravesen 21. April 2014 um 08:42 Uhr

            Treib es nicht auf die Spitze, mein Bester. Es geht um Fußball, okay ? Hass hat hier nichts verloren. Akzeptiere es oder geh !

    • Peter 20. April 2014 um 12:03 Uhr

      Bitte umsetzen! Diese Typen sind einfach nur peinlich….

  12. Gravesen 20. April 2014 um 11:13 Uhr

    Jetzt stammelt „Speck-Scholle“ Scholz auch noch wie sein Leer-Meister im Doppelpass. Was muss man noch alles ertragen ?

    • HSV Bayer 20. April 2014 um 15:22 Uhr

      Basler und Fahrrad Peter?? 😉

  13. Jottkah1887 20. April 2014 um 12:05 Uhr

    Moin Grave,
    es wird wohl mit jeder weiteren Woche mehr Menschen so gehen wie Dir.
    Bei mir schlagen zwei Herzen in der Brust; da ist der Wunsch, das alles nicht mehr so an mich heranzulassen und Abstand zu bekommen, aber dazwischen drängelt sich dann immer wieder Wut, Enttäuschung, Niedergeschlagenheit, aber auch Trotz.

    Das Schlimme daran: Man brauchte sich eigentlich nur die Infoveranstaltung am letzten Dienstag als Blaupause dafür anzusehen, wie wir dahin kommen konnten, wo wir heute sind:
    Ein nüchterner, emotionsloser Vorstand ohne Vision und Feuer, aber mit prima Ausführungen zu gefällten Bäumen. Dabei ein Vorstand für Mitgliederbelange, dessen Beitrag im Zuraunen einer Formalie besteht.
    (Ex-)Gremienmitglieder, die nach Rücktritt jetzt den Stein der (Insolvenz-)Weisheit im Tornister haben.
    Manche Mitglieder, die ganz offenbar nicht einmal in der Lage oder willens sind, die wenigen neuen Informationen zu verstehen, sondern denen das Stellen ihrer selbstgefälligen Fragen wichtiger ist, als eine ernsthafte Antwort darauf zu erhalten. Ich meine hier ganz explizit nicht alle Fragesteller, sondern Menschen wie Peter ‚Wir sind immer noch der HAMBURGER Sport-Verein‘ Gottschalk.
    Wenn ich dann den Ausschnitt bei sky zur 3. Halbzeit gestern Abend sehe, frage ich mich schon, was ich damit eigentlich noch gemeinsam habe.

    Aber will ich diesen Leuten das Feld überlassen…?
    Nein, so wie bin ich einfach noch nicht.

    Wünsche allen frohe Ostertage
    Jottkah1887

    • HSV Bayer 20. April 2014 um 16:27 Uhr

      Kann mich mit diesen Eintrag hundertprozentig identifizieren. Auch wenn ich diese Info-Veranstaltungen aufgrund der Entfernung nicht besuchen.

  14. Martin D. 20. April 2014 um 13:22 Uhr

    Für alle Matzen-Fans,der große Herr und Meister tritt heute Abend bei Sky90 auf!!
    Da wird er wahrscheinlich wieder einer seiner debilen Auftritte haben…
    An den letzten kann ich mich noch sehr gut erinnern.
    Hilfe,war das ein Gestammel.
    Der hat immer noch nicht mitbekommen,das seine Felle davon schwimmen….

    • Gravesen 20. April 2014 um 13:30 Uhr

      Es gibt hier keine „Matzen-Fans“, Martin. 🙂

      Wer sich diese Freakshow jedoch antun möchte, wird zu 110% Zeuge davon, wie Spieler, Ex-Trainer, Ex-Vorstände, Ex-Exen gnadenlos abgematzt werden.

      • Martin D. 20. April 2014 um 13:34 Uhr

        Sorry das hatte ich völlig vergessen 😆

      • Ari13 20. April 2014 um 14:39 Uhr

        Ich würde fast wetten er bringt den Spruch „die Profis sind übertrainiert, daher kommen die ganzen Verletzungen …“
        Ein Schelm, wer dabei was Böses denkt 😉
        Was hat Stotter-Scholle denn beim DoPa nettes erklärt?

    • HSV Bayer 20. April 2014 um 15:23 Uhr

      Danke damit hat sich das heute abend für mich erledigt!

  15. yamo 20. April 2014 um 18:09 Uhr

    Tja Grave, da hast Du lange durchgehalten.
    Nach der hinterfotzigen Installation Jarchows gingen bei mir die Lichter aus.
    Dieses wurde vom Versehrten-Blog auch noch gefeiert.
    Seitdem wurde der HSV systematisch durch arrogantes Auftreten, Traditionen (!!!), wie vorher unfähige AR, und noch vielen anderen Scheiß enthauptet.
    Grave, ich hab auch kein Bock mehr. Der Scheißverein mit seiner arrogant-verstörten Selbstwahrnehmung gehört jedenfalls nicht in die Erste Liga.
    Ich hab noch nichtmal Bock, meine Trikots zu verbrennen.
    So egal sind mir die.
    Und ich habe die tollen 80ér miterlebt!

  16. fishhead 20. April 2014 um 18:33 Uhr

    Hallo Grave,
    das was du schreibst, dem ist nichts mehr hinzu zufügen. Ich fühle mich da genauso, ertappe mich aber immer wieder dabei, dass ich mir die Gleichgültigkeit eher einrede. Funktioniert aber zumindest so gut, dass ich ohne Aggressionen durch die Ostertage komme… Dennoch, ich werde auch am 25.05. die 700km auf mich nehmen, und versuchen, zumindest für die Zukunft unseres Vereins dazu beizutragen, dass dieser gründlich saniert werden kann, auch wenn Zug 1te. Liga dann bereits abgefahren ist. Schöne Restostern noch.

  17. Waton 20. April 2014 um 19:24 Uhr

    Gravesen,
    stimme völlig mit Deinen Kommentar überein.
    Auch ich lebe seit knapp 30 Jahren im Ausland (unter andern USA / Südamerika), war in Athen, Amsterdam, Madrid, Göteburg, etc…
    aber freue mich jedesmal wenn ich wieder in den Volkspark kann.
    War jetzt gegen Frankfurt und Nürnberg wieder im Stadion, aber was in diesen Club abgeht geht gar nicht mehr. Nicht mal Köln, Schalke waren jemals so schlimm, vielleicht nur 1860!!! Wie tief sind wir gesunken…
    Mein einziger Kommentar ist, hoffentlich kommt HSV+, den ganzen Rest braucht man nicht mehr zu kommentieren, da dies, speziel in diesen Blog, schon oft genug getan wurde.

    NUR DER HSV!

  18. Gravesen 21. April 2014 um 06:09 Uhr

    Wer immer noch nicht begriffen hat, dass die verbalen Zäune-Werfer in diesem Gülleblog hausen, sollte sich behandeln lassen.
    Aber unser HSV möchte bekanntlich erst gegen die von Springer unterstützten Primaten vorgehen, wenn die Mannschaft tabellarisch besser darsteht. Unbegreiflich