Nur die halbe Wahrheit…

Immer, wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Klau-Mi her….

Da war mal richtig was los in den letzten Tagen. Die Granden hatten gesprochen, die Exzellenzen hatten geplaudert, Volkes Zorn auf den redseligen Aufsichtsrat kochte (zu Recht) hoch. Tatsache ist jedoch, dass das, was die Herren Gernandt und Beiersdorfer vor laufenden Kameras zum Besten gaben, nur die halbe Wahrheit war. Man plaudert unter anderem auch deshalb plötzlich offensiv, um die eigene Haut und die gute Einkünfte zu sichern. Denn, seit gestern ist klar:

Thomas Tuchel hat dem HSV bereits vor Tagen definitiv abgesagt!

Eine fehlgeleitete sms an eine Regionalzeitung, die eigentlich für Vorstandsboss Beiersdorfer gedacht war, brachte die Sache ans Licht. Dabei war es gar nicht einmal die überzogene Geschwätzigkeit der Hamburger Führungsriege, Tuchel traut sich die Aufgabe in Hamburg schlichtweg nicht zu.

„Eher wird man mit Hannover Meister, als dass man den HSV auf Kurs bringen kann“, soll Tuchel intern geäußert haben.

Sei neuer Verein steht ebenfalls fest, Insider kennen den neuen Arbeitgeber, bei Fußballfans wird die Meldung einiges an Erstaunen verursachen, soviel ist klar.

Aber das ist noch nicht alles, denn auch innerhalb des Vereins wird es nach Ende der Saison zu tiefgreifenden Veränderungen kommen. Sicher scheint, dass Beiersdorfer und Knäbel ihre Hüte nehmen müssen. Grund ist, dass Hauptmäzen Klaus-Michael Kühne mit der Performance dieses Jahres alles andere als glücklich war. Nicht zu Disposition steht, wie immer,  Joachim Hilke (Kühne: „Er ist wie der Sohn, den ich nie hatte“), aber auch Bernhard Peters wackelt gewaltig.

Peters Weiterbeschäftigung ist davon abhängig, was der neue starke Mann des sportlichen Bereichs vorhat. Kühne wollte Magath und Kühne bekommt Magath. Der „Magier“ wird als eine Art Super-Manager die Funktionen des Sportchefs und des Trainers verantworten, er erhält sämtliche Vollmachten. (Kühne:“Herr Magath, ich erfülle ihnen jeden Wunsch, aber helfen sie..“). An Beiersdorfers Stelle als Vorstandsvorsitzender soll Jens Meier, aktuell noch Vorsitzender des HSV e.V. rücken.

Wie aber kommt das alles zustande? Nun, eine treibende Kraft im Hintergrund ist eine Art „unheilige“ Allianz zwischen den ehemaligen Todfeinden Jürgen Hunke und Ernst-Otto Rieckhoff. Rieckhoff war mit der Umsetzung seiner Initiative HSVPLUS durch Beiersdorfer und Co. extrem unglücklich und zieht seit längerem im Hintergrund einige Fäden. In Hunke fand Rieckhoff jetzt einen unerwarteten Mitstreiter, denn Hunke ist der 3. Investor, der bisher nicht genannt werden möchte. Beide zusammen konnten nun Kühne davon überzeugen, dass gehandelt werden müsse, die Verbindung zu Magath bestand ohnehin die ganze Zeit.

Aber auch im Aufsichtsrat der AG wird es zu tiefgreifenden Umstrukturierungen kommen. Karl Gernandt wird nicht nur seinen Posten als Vorsitzender des Gremiums räumen müssen, er verlässt den AR gänzlich. Nachfolger soll angeblich Thomas von Heesen werden, der zu Magath ein gutes und zu Meier ein sehr gutes Verhältnis pflegen soll. Aber auch für den Direktor Medien, Jörn Wolf, hat das letzte Stündlein geschlagen. Zwar war mit Christian Pletz bereits ein designierter Nachfolger im Verein, dieser soll es aber nicht werden, er wird zusammen mit „Didi“ den Verein verlassen.

Insgesamt kann man sagen, dass dies wohl die letzte Chance sein wird, den HSV doch noch einmal in die Spur zu bringen. Angeblich lassen sich Kühne und Hunke die ganze Sache ca. € 50 Mio kosten, inkl. Spielertransfers.

So gesehen war die mediale Offensive der aktuellen Führungscrew sowas wie eine letzte Zuckung, für Gernandt wird es wohl der letzte TV-Auftritt für längere Zeit gewesen sein.

Von | 2015-04-01T08:02:35+02:00 1. April 2015|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. Andreas 1. April 2015 um 08:05 Uhr

    der 1.April lässt grüssen 🙂

  2. Volker 1. April 2015 um 08:09 Uhr

    …das ist ein Aprilscherz, oder? Woher weißt Du das?

  3. Lonewolf72 1. April 2015 um 08:39 Uhr

    Und ich habe gedacht KMK gibt endlich die Verpflichtung von Messi, CR7, Rib und Rob für die nächste Saison bekannt, weil Tuchel das als Voraussetzung für seinen 20-Jahresvertrag gemacht hatte. 😉

  4. Hasenmelker 1. April 2015 um 08:49 Uhr

    Haha, Klasse! Passend zum Monatsstart… Das Problem: Bei diesem unseren Verein ist ALLES vorstellbar. Von daher Lächeln und munter bleiben… 😉

  5. moonpile 1. April 2015 um 08:49 Uhr

    April April April

  6. Ideendiebstahl 1. April 2015 um 09:05 Uhr

    Geiler Blog!!!!!! 😀 😀 😀 Vorallem weil es überhaupt nicht an den Haaren herbei gezogen ist. Käme es so, man würde es achselzuckend hinnehmen.

  7. Rüdiger 1. April 2015 um 09:16 Uhr

    Kurz hab ich es geglaubt… und dann fiel mir das Datum ein 😉

  8. llorc 1. April 2015 um 09:36 Uhr

    Es ist kein Scherz.

  9. kokolores? mitnichten! 1. April 2015 um 09:47 Uhr

    aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaargh…das ist nicht nett.. voll erwischt.. *lachweg*

  10. El_Blindo 1. April 2015 um 10:35 Uhr

    Oh Man, das klingt alles so real !

  11. Hannes Grundmeyer 1. April 2015 um 11:00 Uhr

    Machen wir uns nichts vor, auch wenn das hier ne nette Aprilgeschichte ist, bei einem Abstieg wird so etwas ähnliches passieren.

  12. Jörg 1. April 2015 um 11:47 Uhr

    Es hat bei mir relativ lange gedauert, bevor ich Blogtext und Datum miteinander in Verbindung gebracht habe. Bemerkenswert, wenn man als (ehemaliger) Fan dieses Vereins dies alles für möglich hält.

  13. Goldfather 1. April 2015 um 11:47 Uhr

    Ich gehe davon aus, dass es sich bei dem beschriebenen Szenario um Plan-B auf dem schweizer Todesstern handelt. Der Imperator aka Klaus-Michael höchstselbst installiert Lord Vader aka Magath, um endlich Bewegung in die Sturmtruppen zu bekommen.
    .
    https://www.youtube.com/watch?v=6h1q2kKaiek

  14. Detlev Gerber 1. April 2015 um 12:12 Uhr

    Mensch Grave,
    Du hast mich umgehauen. Ich habe das alles gelesen und gedacht „Kann nicht sein, darf nicht wahr sein…“.
    Im Kommentarbereich habe ich dann die erste Antwort gelesen und dann kam der Gedanke, ja klar, der erste April.
    Was mir nur zu denken gibt, wie schlimm muss es um den Verein bestellt sein, wenn ein vermeintlicher Aprilscherz für voll genommen wird. Vorstellbar wäre das ja alles …. und die Meisterschaft mit Hannover erscheint mir aktuell auch realistischer 😉

  15. 1. April 1. April 2015 um 12:40 Uhr

    Hammer. Ich hab alles geglaubt. Bis ich die Kommentare gelesen habe. Genial in den April geschickt worden. Oder ist es doch wahr…? 😉

    • Stephan Scheler 1. April 2015 um 13:21 Uhr

      Das ging mir auch so 🙂

    • Heiliger Bimbam 1. April 2015 um 13:21 Uhr

      Halb wahr, wie der Titel schon andeutet – statt Magath kommt Daum… :mrgreen:
      .
      .
      Ich fänd´s aus einer Perspektive Klasse: Mit Hunke als (pöhsem kapitalistischem!!1!) Investor würde vielleicht dem einen oder anderem SC-Dumpfkiddie mal ein Licht aufgehen… 😈

  16. Micha 1. April 2015 um 14:22 Uhr

    Ich lachste laut…. Leider liest sich die brilliante Story (bis auf den bunbetuchten Investor) all zu real. Schon zu oft hat die Realität die Satire übertroffen. Ich würde mich nicht wundern, wenn´s genau so eintrifft wie beschrieben. Ganz ehrlich!

  17. Sven 1. April 2015 um 14:58 Uhr

    Also die ersten Zeilen über bin ich dir auch auf den Leim gegangen. Das Tuchel kommt, halte ich schließlich für unwahrscheinlich (siehe LVZ-Artikel). Erst über den Knäbel bin ich gestolpert… 🙂

  18. seleer 1. April 2015 um 17:47 Uhr

    Geil,Klasse, das wär doch mal was, genau mein HSV, genau meine Vorstellung ! (hoffentlich ist es kein Aprilscherz) nur der HSV

  19. Tobias 1. April 2015 um 18:12 Uhr

    Spätestens nachdem Jörn Wolf auch seinen Hut nehmen sollte, konnte man von einem Aprilscherz ausgehen 😀

  20. uwe domroes 1. April 2015 um 23:15 Uhr

    Soweit wird es niemals kommen denn ich bin überzeugt das Herr knäbel es allen schon am Samstag zeigt mit Einen 2 zu 1 in Leverkusen

  21. Thomas S. 1. April 2015 um 23:17 Uhr

    Das Stilmittel des „halben Aprilscherzes“ war mir bislang unbekannt – hier finde ich es in exzellenter Weise präsentiert. Ich vermute, die nächsten Wochen werden noch so manche Überraschung bereit halten – für Leser dieses Blogs vielleicht etwas weniger überraschend als für andere 🙂

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv