Wie soll das Team am Ende aussehen?

Am Ende der letzten Saison waren es 34, zur Zeit sind es 31 Spieler, die der Hamburger Sportverein unter Vertrag hat. Hinzu kommen (wohl) der Schwede Albin Ekdal, der gestern den Medizincheck bestanden hat, Torhüter Tom Mickel als neue Nummer 3 hinter Adler und Drobny. Außerdem ist man nach wie vor an den Spielern Gregoritsch (Bochum) und Berggreen (Braunschweig) interessiert. Dann wären wir wieder bei 35 Spielern, das Ziel lautete aber (wenn ich es richtig im Kopf habe), einen Kader in einer Stärke von ca. 25 Spielern auf die Beine zu stellen, was bedeuten würde, dass man noch ca. 10 Spieler aus dem aktuellen Kader abgeben müsste.

Ein großes Ziel, wenn man bedenkt, dass es laut Aussage des Direktors Profifußball sogar für Spieler wie Sobiech und Beister keinen Markt gab und dass man einen Schweizer Nationalspieler für € 2 Mio. nach England abschob und sich dafür abfeiern ließ, dass man einen fatalen Irrtum eingestehen musste. Glücklicherweise gelingt es zur Zeit wunderbar, durch die gütige Mithilfe der hofberichterstattenden Hamburger Sportmedien das Volk im Zaum zu halten, wenn auch die alberne Berichterstattung über die neuen Helden „Knäbel schläft nur 4 Stunden pro Tag“ mittlerweile komödiantische Blüten treibt. Aber – es wirkt. Die Geduldsprediger und Schönredner erleben eine Wiedergeburt, die Dauerkarten fliegen über den Markt und Bruno wird uns alle retten (wenn es schon Verbrennungs-Didi nicht schafft).

Fragt sich nur, wann diese künstliche Hochstimmung ins Gegenteil umschlägt, ich lasse mich einfach überraschen.

Aber zurück zum Kader.

Tor: Adler, Drobny, Mickel

Abwehr: Diekmeier, Djourou, Spahic, Cleber, Sakai, Götz, Marcos, Osterzolek, Jung

Mittelfeld: Kacar, Jiracek, Diaz, Steinmann, Demirby, Holtby, Steinmann, Porath, Ekdal, Berggreen

Sturm: Ilicevic, Lasogga, Stieber, Gouaida, Rudnevs, Zoua, Altintas, Olic, N. Müller, P. Müller, Arslan, Gregoritsch

Ich stelle mir nun folgende Frage: Welche(n) Spieler möchte man noch abgeben bzw. für welchen Spieler besteht ein Interesse, wenn schon für Sobiech und Beister sowenig Interesse vorhanden war, dass man ihnen zusammen € 850.000 mit auf die Reise nach Mainz und zu St. Pauli geben musste, um sie von der Payroll streichen zu können? 

Gehen wir doch die einzelnen Mannschaftsteile einmal durch.

Im Tor wird nichts mehr passieren.

In der Abwehr ist man 3 1/2 Außenverteidigern und 4 Innenverteidigern normal aufgestellt, hier sollten keine weiteren Abgänge geplant sein. Es sei denn, man würde ein Angebot für Diekmeier bekommen und hätten sofort einen Ersatz zur Hand bzw. einen Backup für Sakai.

Im Mittelfeld könnte sich tatsächlich noch etwas tun, wenn man davon ausgeht, dass die Spieler Ekdal, Diaz und wahrscheinlich Holtby gesetzt sind. So gesehen würde sich eine Leihe von Matti Steinmann anbieten, einen Verkauf von Jiracek (nur an wen?) und Demirbay würde ich zur Zeit nicht ausschließen wollen.

Das größte Überangebot existiert im Sturm. Hier scheinen zur Zeit Lasogga, N. Müller und Olic die Nase vorn zu haben, Arslan, Gouaida, Stieber, P. Müller und auch Artjoms Rudnevs stehen hinten an, niemand weiß, was passiert, wenn Gregortisch und Berggreen noch kommen sollten.

Also: Wenn man noch ungefähr 8 Spieler abgeben möchte (über Seidu haben wir noch gar nicht gesprochen), muss man zwingend im Sturm beginnen. Doch selbst wenn es gelingen sollte, einen Altintas zu verleihen, weil er für die U23 des HSV nicht spielberechtigt ist, hat man noch reichlich „Ware auf der Rampe“. Wenn man sich dann verinnerlicht, dass es für zwei Spieler bereits „keinen Markt“ gab, kann man sich ausrechnen, dass die Loslösung von Spielern wie Jiracek, Rudnevs, Zoua, P. Müller reichlich Geld kosten wird.

Eure Meinung hierzu. Welche Spieler könnten noch gehen, welche sollte man unbedingt halten. Dies bitte immer vor dem Hintergrund der angestrebten Kaderreduzierung.

 

Von | 2015-07-17T07:33:25+02:00 17. Juli 2015|Allgemein|26 Kommentare

26 Comments

  1. Frostie 17. Juli 2015 um 08:09 Uhr

    Ich denke das Zauberwort sollte „Verleihen“ sein und zwar von:
    „Steinmann, Porath, Altintas, P. Müller, Arslan“
    .
    Ein Verkauf (Abnehmer vorausgesetzt) von:
    „Diekmeier, Jiracek, Rudnevs, Zoua“, wobei ich am ehesten den (wohl Chancenlosen) Rudnevs behalten würde,
    aber „FA scheint“ ja Interesse zu haben!
    .
    Bei dem Überangebot im Mittelfeld verstehe ich immer noch nicht die Verlängerung mit Ilicevic :-/
    .
    Sollte wieder mehrere Spieler ihr Potenzial (z.B. Holtby oder N. Müller) nicht abrufen können,
    wird es trotz Zugängen wieder ganz schwer……

  2. Zürcher 17. Juli 2015 um 08:34 Uhr

    Ich finde schon die angestrebte Kaderstärke von 25 Spielern deutlich zu groß, insbesondere wenn man bedenkt, dass wir a) nicht international spielen und b) Nachwuchsspieler entwickeln und an die Bundesliga heranführen wollen.
    Wenn man 20 Spieler im Kader hätte, gehören vielleicht 15 zum erweiterten Stamm, die übrigen 5 werden gelegentlich ein paar Einsatzzeiten bekommen. Bei einem Kader von 25 Spielern weiß man von vornherein, dass mindestens 5 sehr wenig spielen werden, und am Ende der Saison muss man dann schauen, was man mit diesen Spielern, die sich nicht durchgesetzt haben macht – verleihen, verschenken oder mit Abfindung den Vertrag auflösen. Wenn wir schon Geld, das wir eigentlich gar nicht haben, in den Kader investieren, dann sollte es in die Spitze und nicht in die Breite des Kaders gehen. Als Back-ups für den schlankeren 20er-Kader stünden dann Talente aus der U23, die regelmäßig Spielpraxis sammeln bereit. Was sollen wir denn z.B. mit Tom Mickel als drittem Torwart? Der wird wahrscheinlich die ganze Saison kein Spiel machen, und wenn er dann in einem halben Jahr (völlig ohne Spielpraxis) doch mal zum Einsatz kommt, wieso sollte das dann nicht der U23-Torwart können, der jedes Wochenende Spielpraxis gesammelt hat? Auf diese Weise könnte man Talente an die Bundesliga ranführen, aber die Kaderplanung zeigt ja deutlich, dass das so nicht vorgesehen ist. Ich hoffe, dass Jung wenigstens regelmäßig in der U23 spielt, denn sonst heißt es in einem Jahr, er braucht jetzt unbedingt Spielpraxis und wird verliehen, und wir kaufen uns ein (oder gar zwei, wenn Spahic aufhört) neue Innenverteidiger…

  3. Kai 17. Juli 2015 um 08:43 Uhr

    Moin,
    hab ich nicht aufgepasst? Ilicevic, N.Müller, Stieber sind jetzt Stürmer? Ich hatte die drei immer als Flügelspieler in Verdacht. Selbst Gouaida ist doch eher offensives Mittelfeld….?

    • Gravesen 17. Juli 2015 um 09:23 Uhr

      Und was genau ändert das?

      • Kai 17. Juli 2015 um 10:05 Uhr

        Das ändert zunächst nochmal nichts. Erst wenn du mir sagst ob ich deiner Meinung nach richtig liege oder falsch, würde ich mich, je nachdem wie deine Antwort ausfällt, wundern oder weiter meinen Kaffee trinken.
        Da du aber sicher hinter meiner Frage/ Bermerkung einen persönlichen Angriff auf deine These vermutest, würde sich dadurch der Schwerpunkt des zu reduzierenden Mannschaftsteils vom Sturm auf das Mittelfeld verlagern.

        • Gravesen 17. Juli 2015 um 10:14 Uhr

          Mumpitz. Wieso sollte ich einen persönlichen Angriff erkennen wollen? Ich empfehle einen kurzen Blick
          http://www.transfermarkt.de/hamburger-sv/startseite/verein/41
          Dann kann jeder für sich entscheiden, wer was sein soll. Vor dem Hintergrund des Blogthemas ist es jedoch vollkommen egal, ob Stieber nun linker offensiver Mittelfeldspieler oder Linksaußen ist.

          • Kai 17. Juli 2015 um 23:10 Uhr

            ah ja…

  4. LeMur 17. Juli 2015 um 09:59 Uhr

    Denke ich würde mich meinem Vorredner anschliessen, einige der Talente versuchen zu verleihen Steinmann, Porath, Altintas, P. Müller, Arslan und den Verkauf von Diekmeier, Jiracek, Rudnevs, Zoua forcieren.
    Allerdings – leider hat sein bisheriges Engagement nicht zu seiner Marktwertsteigerung beigetragen – würde ich auch bei einem Abnehmer für Holtby nicht nein sagen. Er ist einfach wahnsinnig teuer und trotz seines hohen Einsatzes und Willens sehr ineffizient…

    • Gravesen 17. Juli 2015 um 10:11 Uhr

      So einfach ist das leider nicht, die DFL schreibt ja bekanntlich eine bestimmte Quote an deutschen Spielern bzw. Nachwuchsspielern vor.

  5. Lonewolf72 17. Juli 2015 um 10:45 Uhr

    Klar haben wir im Moment einen etwas großen Kader aber im Gegensatz zur letzten Saison scheint mir bei der Zusammenstellung ein Plan dahinter zu stecken.
    .
    Torwart: Adler, Drobny, Mickel passt
    Abwehr: Diekmeier, Djourou, Spahic, Cleber, Sakai und Ostrzolek als gesetzte Kaderspieler. Götz, Marcos und Jung als Ergänzung und sie können auch noch U23 spielen oder einer von den Jungs kann verliehen werden.
    Mittelfeld: Kacar, Diaz, Holtby, Ekdal, Demirbay, Stieber, Gouaida und Steinmann (vielleicht auch Leihe) werden wohl gesetzt sein. Porath und Fekra werden wohl hauptsächlich U23 spielen. Von daher sollte man versuchen noch Jiracek zu verkaufen.
    Sturm: Lasogga, Olic, Ilicevic, N. Müller als gesetzte Kaderspieler und dazu noch einer aus Zoua, Rudnevs, Altintas oder Arslan. Wer dann nicht dazugehört sollte verliehen (Altintas), U23 spielen (Arslan) oder verkauft werden (Rudnevs, Zoua). P. Müller wird wohl noch hauptsächlich U23 spielen.
    Gerüchte Sturm: Berggreen / Gregoritsch würde ich für die kolportierten Summen nicht machen vor allem nicht unter dem Gesichtspunkt, dass wir noch ein echtes Überangebot im Sturm haben. Sollten uns allerdings Zoua und Rudnevs verlassen sollte man einen neuen verpflichten.
    .
    Zusammenfassung meiner Planung:
    Tor: 3 Spieler passt
    Abwehr: 6 Spieler + 2-3 Talente sollte passen
    Mittelfeld: 7-8 Spieler + 1-2 Talente sollte passen
    Sturm: 5-6 Spieler + 1-2 Talente sollte passen unter der Voraussetzung, dass N.Müller und Ilecevic auch Mittelfeld spielen können.
    Gesamt: 21-23 Spieler + 4-7 Talente. Das sollte für eine Saison mit BuLi und ein bisschen Pokal passen.
    .
    Das sind natürlich alles nur meine Gedankenspiele und mir ist schon klar, dass das hier kein Managerspiel wo man das einfach so machen kann. Ich lasse mich da bis Ende August gerne noch von unseren Exzellenzen überraschen, was die im stillen Kämmerlein noch alles ausbrüten. Ich bin bisher ganz zufrieden mit der Planung, vor allen Dingen wenn man das chaotische Einkaufsverhalten der letzten Saison berücksichtigt. Vielleicht sind die Herren ja doch lernfähig. Die Hoffnung stirbt zuletzt, vor allen Dingen wenn man HSV-Fan ist, oder??? 😉
    .
    Gruß aus dem heißen München
    Marco

  6. Launi 17. Juli 2015 um 10:55 Uhr

    Wenn wir erneut mit so vielen Leuten in die Saison gehen, dann werden a) wieder Millionen verbrannt und b) kommt früher oder später Unzufriedenheit auf. Natürlich kann man hingehen und jungen Spielern einen Profivertrag geben und diese dann erst einmal in der U23 kicken lassen. Das bindet diese Spieler zumindest schon einmal an den Verein. Dies kann ich aber auch mit einem Kader von 25 Spielern machen und immer dann, wenn mir Spieler durch Verletzungen oder Sperren etc. ausfallen, ziehe ich diese nach und lasse sie natürlich auch regelmäßig mittrainieren. Wenn man bei 35 Spielern 5 in die U23 steckt, bleiben immer noch 30 oben drüber – welche Chancen man dann hat, um aus der U23 wieder rauszukommen, kann sich jeder selbst ausrechnen. Das wird diejenigen auf Dauer sicher motivieren…
    Wir haben ja nicht einmal die Chance durch übermäßige Belastung 25 Spielern vernünftige Einsatzzeiten zu geben, wie sollen über 30 da ausreichend spielen können? Das geht doch schon wieder in die Hose alles. Ich drücke es mal in einem einfachen platten Satz aus: „Spielen lernt man durch spielen“! Wen wundert es denn dann noch, dass wir unsere Talente verhungern lassen???

  7. Foppaxl 17. Juli 2015 um 11:07 Uhr

    …siehe da….

    Hamburger SV ‏@HSV 43 Min.Vor 43 Minuten

    Wir erwarten heute unseren neuen Torwart Andreas #Hirzel vom @VaduzFC zum Medizin-Check. Danach unterschreibt er für drei Jahre. #nurderHSV

    „Im Tor wird nichts mehr passieren.“

    Es gelingt doch die ein oder andere Überraschung.

    • Pascal Jarosch 17. Juli 2015 um 11:30 Uhr

      ich denke es ging da eher um das Thema Abgänge weil das Thema der zu große Kader war … wenn nun zu den dreien noch ein vierter kommt ist das eine Entwicklung in die andere Richtung (nämlich noch mehr Spieler)

      so deute ich die Aussage zumindest

  8. Sebastian 17. Juli 2015 um 13:16 Uhr

    Das ist doch das normale Transferverhalten von Didi. Jede Saison n ganzen Schwung an neuen Leuten, mit der Hoffnung das mal einer was wird. Nun hat er ja noch diverse Einflüsterer eingestellt, die sicherstellen sollen, dass die Neuen tatsächlich auch das halten, was man sich von ihnen verspricht. Wir werden sehen.

    35 Mann sind natürlich viel zu viel, deshalb gehe ich davon aus, dass man auch noch den ein oder anderen gehen lassen wird. Eventuell auch wieder gegen Prämie…

    Für eine Bundesligasaison in unseren Gefilden bräuchte man eigentlich 23 Mann( 3.TW) + 1-2 flexible Spieler und 5-6 Talente. Das ist das was man realistisch einbauen kann. Problematisch wirds bei uns aber schon damit, dass wir uns einen Lasogga leisten. Wenn man nun das Spiel auf ihn zuschneidet, benötigt man eigentlich auch einen Spielertyp wie ihn als Ersatz( Berggreen?). Weil sonst bei Ausfall Lasogga alles umgestellt werden muss. Und so sind auch auf anderen Positionen zwar nominell mehrere Spieler für die gleiche Position vorhanden, aber eben nicht gleiche Spielertypen. Dadurch muss man notgedrungen mehr Spieler im Kader haben, als eigentlich nötig. Deshalb wäre es ja wichtig, sich mal Gedanken um eine Spielphilosophie zu machen. Bin mir nicht sicher, ob das so passiert ist.

  9. Scifo 17. Juli 2015 um 14:51 Uhr

    Egal was passiert…Demirbay muss unbedingt bleiben. Das wird mal ein richtig Guter. Aber wahrscheinlich redet er zu viel und muss dann doch gehen…

  10. Gravesen 17. Juli 2015 um 16:44 Uhr

    Wie schön muss es sein, wenn man mehr als ein ganzes Jahr tief und fest gepennt hat.

  11. Axel S 17. Juli 2015 um 19:44 Uhr

    Jiracek, Zoua und Rudnevs werden wohl noch gehen müssen. Für Jiracek und Rudnevs könnte es einen Markt in England oder Frankreich geben. Zoua muss halt weiter an türkische oder griechische Gurkentruppen verliehen werden. Vielleicht wird Demirbay auch noch ins Ausland verkauft. Ich glaube nicht, dass Gregoritsch und Berggreen beide kommen werden. Eher läuft es auch Gregoritsch hinaus. Die Verpflichtung eines 4. Torhüters wäre vor dem Hintergrund auch erklärt. Tom Mickel ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nur eine vom HSV ungewollte (aber notwendige) Dreingabe des Beraters um den Gregoritsch-Deal möglich zu machen. Dieser Berater verdient mit dem HSV gutes Geld – nur bis jetzt eher indem er Spieler vom HSV nach Leverkusen transferiert hat. Also die Kröte Michel geschluckt und den eigentlichen Perspektivspieler aus Vaduz auch noch geholt. Kostet ein bisschen Geld, aber ist ja nur Geld.

  12. Nils 18. Juli 2015 um 10:43 Uhr

    Ich zitiere Dieter aus dem heuten Schmock-Block:

    „Athletik-Trainer Daniel Müssig stand mit einem Eypadd neben Bruno Labbadia und hielt den Chef-Coach immer auf dem Laufenden“

    … Wenn er schon sein Versprechen mit Bruno nicht gehalten hat und in Rente gegangen ist… dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Eypadd… oh mein Gott. Schreibt Dieter eigentlich auf einer Schreibmaschine und jemand muss das dann abends alles nochmal abtippen?

    • Gravesen 18. Juli 2015 um 10:47 Uhr

      Ich befürchte, dass das ein Gag gewesen sein soll. Ähnlich erfolgreich wie seine Satire-Anfälle. Der Mann ist doch nicht mehr ernst zu nehmen, genau wie seine Kommentatoren-Patienten. Zusammengefasst kann man grundsätzlich sagen:
      Verblödete Spinner versuchen anderen verblödeten Spinnern zu erklären, dass sie verblödete Spinner sind. Ermüdend, wenn man einen IQ oberhalb der Zimmertemperatur besitzt.

  13. Johnnygranat 18. Juli 2015 um 13:28 Uhr

    Mal kurz was anderes:
    Weiß jemand, was für ein Auto Ivo Ilicevic fährt?
    Gestern abend um 23 Uhr stand auf dem Spielbudenplatz ein weißer Lambourghini (Gallardo?) mit dem Kennzeichen HH-II 998. Könnte ja passen. Vielleicht hatte er dort ja einen Reha-Termin wegen seiner schweren Hüftprellung, vielleicht war es aber auch der Zuhälter Igor Ibramov (Name vom Verfasser geändert) und hatte nix mit dem HSV zu tun.

    • Gravesen 18. Juli 2015 um 13:30 Uhr

      Schwarzer Ferrari, HH-IC….

  14. Johnnygranat 19. Juli 2015 um 09:42 Uhr

    zumindest die Preisklasse passt dann ja 😉

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv