Einsatzgarantie? Ich glaube, es hackt…

Man kann ja nun nicht behaupten, dass der HSV in den letzten Tagen und Wochen besonders viel richtig gemacht hätte. #Rucksackgate, #TShirtgate, #Mediendirektorgate, manchmal möchte man fragen: Gate’s noch?

Diesmal aber haben sie es nicht verbockt, denn auf diesen Quatsch mit der Einsatzgarantie für einen 19jährigen Wunderknaben konnte und durfte man einfach nicht eingehen, wenn auch die Versuchung groß war. Mit der Leihe des Spielers Halilovic hätte den Exzellenzen ein Positiv-Coup in Zeiten der Katastrophen-Nachrichten gelingen können, der Beifall vieler (oberflächlicher) Fans wäre ihnen sicher gewesen. Dass sie auf dieses Manöver verzichtet haben, ist ihnen anzurechnen, denn sie hätten mit einer Vertragsgestaltung, die in dieser Form wohl einmalig sein dürfte, eine Tür aufgestoßen, die sie nie wieder hätten schließen können.

Man muss sich das mal vorstellen: Der HSV steht am 29. Spieltag auf einem Abstiegsplatz, Klein-Alen ist wegen einiger Verletzungen erst auf 15 Spiele gekommen und muss daher eingesetzt werden, ob er nun im Mittelkreis in der Nase bohrt oder nicht. Andernfalls hätte der Verein einen „Straf-Zoll“ in Höhe von € 2,5 Mio. an die Katalanen abdrücken müssen, also in etwa die Ablösesumme für Gregortisch, was für ein Wahnsinn.

Damit aber nicht genug. Wie hätte man denn in Zukunft die Verträge mit potenziellen Neuverpflichtungen gestalten wollen? Nahezu jeder Berater wäre doch mit der Forderung nach garantierten Einsatzzeiten gekommen und hätte darauf verwiesen, dass das, was bei einem Leihvertrag geht, bei einer festen Verpflichtung auch gehen müsste.

Ne, so geht’s nicht und der HSV hat in diesem Fall alles richtig gemacht, indem man sich nicht hat erpressen lassen. Wobei ich mich an dieser Stelle noch etwas anderes frage. Warum eigentlich möchte der FC Barcelona einen Spieler, auf den man in Zukunft in der spanischen Liga setzen möchte, ausgerechnet in die Bundesliga verleihen? Ist doch eigentlich Käse, oder? Warum soll sich die Hoffnung des Vereins an einen Fußball gewöhnen, der völlig anders ist als das, wofür er in Zukunft benötig wird? Englische Vereine machen das grundsätzlich anders, sie verleihen über 90% ihrer Leihspieler im eigenen Land, was ja auch logisch ist. Naja, einige Dinge muss man wohl nicht verstehen.

Ich jedenfalls kann mir nur schwer vorstellen, dass es irgendwo einen seriös geführten Verein gibt, der auf diese Forderung eingehen wird. Mal gucken, wo Halilovic am Ende landen wird.

An dieser Stelle nochmal ein (vorerst) letzter Kommentar zu dieser lustigen Bettel-Aktion eines Großverlages bzgl. Schmocks Einöde. Anstatt den potenziellen Spendern irgendwelche wirren Lügenmärchen von „Qualitätsverbesserung“ oder Ähnlichem aufzutischen, sollte man doch einfach mal mit offenen Karten spielen. Warum sagt man den Leser nicht einfach, dass sie in Zukunft die Gehälter (und Spesen und Reisekosten) der Welt-Journalisten übernehmen sollen, damit diese weiterhin uralte Meldungen kopieren können, „gnadenlose Abrechnungen“ ankündigen, aber nie abrechnen werden oder ganz vrij Scheißhausgerüchte in die Welt setzen können? Anstatt alberne Geschichten zu erfinden (Die Videos kosten ja soviel Geld, obwohl sie mit dem Handy aufgenommen wurden), einfach mal die Wahrheit, aber damit haben die Herren ja grundsätzlich mittelschwere Probleme.

Echt witzig allerdings: Ein Blog, der es in 6 Jahren nicht schafft, ein zeitgemäßes Theme (Layout) und eine angepasste Technik zu präsentieren, schafft es in wenigen Minuten einen hyperaktiven Bettel-Störer zu installieren. Naja, so ein neues Layout kostet auch immerhin  $40, da bleibt man doch lieber im Jahr 1999 stehen und arbeite weiterhin mit der WordPress-Standard-Einstellung, weil die kostenlos ist.. Peinlich ohne Ende.

Bleibt (sportlich) nur zu hoffen, dass es heute Abend nicht zu bitter wird, aber Weltklasse-Linksverteidiger Mathias Oster-Zollek hat ja heute via Mopo verkündet, dass die Bayern zu schlagen sind. Herzlichen Glückwunsch 🙂

Von | 2015-08-14T07:29:58+02:00 14. August 2015|Allgemein|13 Kommentare

13 Comments

  1. 1887er 14. August 2015 um 07:50 Uhr

    Moin Grave, ich stimme dir in jedem Punkt zu! Ich war irgendwie ein wenig erleichtert, als ich las, dass man sich aus bekannten Gründen gegen eine Leihe von Halilovic entschieden hat. Endlich mal eine nachvollziehbare Handlung der Vereinsführung. In Zeiten des Chaos‘ mutet jede korrekte Entscheidung wie ein Wunder an, das man feiern muss, solange man kann. Denn, machen wir uns nichts vor, die nächste Posse kommt bestimmt…
    Was Ostrzolek angeht, kann ich mich gar nicht mehr über solche Aussagen ärgern. Die Spieler lernen es nie. Derartige Aussagen, die aus dem Mund eines Hamburgers geradezu lächerlich wirken und die Fans nur noch aufregen, werden immer wieder kommen. Man bekommt es „von oben“ ja auch nicht anders gezeigt…

  2. MGI 14. August 2015 um 09:55 Uhr

    Moin, endlich mal ein Tag, an dem nicht immer nur berichtet wird, wie besch… der Verein doch ist. Ich bin ja auch der Meinung, dass einiges nicht gerade optimal (ich drücke es mal milde aus) läuft, aber immer noch wieder drauf hauen….
    Warten wir es doch einfach mal ab, vielleicht, ja vielleicht, wird es ja noch was.

  3. 1887 14. August 2015 um 10:52 Uhr

    Ich hätte den Jungen von Barca gerne mal gesehen. Aber natürlich nicht zu den Bedingungen. Und eigentlich nur als Ergänzung zu unserem Nachwuchs. Die können wir ja nicht komplett weg schicken und von Barca leihen wir uns einen. Das ist doch eh quatsch.
    Heute Abend glaube ich nicht das wir so doll die Hucke voll bekommen. Wir werden sicher 3 oder 4 Tore fangen und dann ist gut. Wir müssen nur richtig Gas geben und clever die Räume für Robben und Costa zu machen. Dann verlieren wir wie jeder andere. Und hoffentlich redet nicht jeder den Sakai schlecht wenn der Costa 5mal an ihm vorbei rennt. Das wird noch vielen so gehen. Wichtiger werden die Spiele danach. Und ich hoffe dann langsam mal mit einer Idee wie man zum Mittelfeld und von da dann auch noch in den Sturm spielen kann.

    PS. Kann mir eigentlich jemand von euch sagen was mit Stieber ist. Warum spielt der nicht. Ich seh den nicht mal mehr. Er ist wieder nicht im Kader.

  4. rm2099 14. August 2015 um 11:05 Uhr

    Im neuen Spiegel steht auch ein Artikel zur Rucksack-Posse, in der die Zweifel an der Geschichte aus jeder Zeile sprechen: „Angeblich hatte eine selbstständige Altenpflegerin die Unterlagen im Park gefunden. Wann, wurde nicht verraten“, „die vermeintlichen Umstände des Fundes“, „vermeintliche Entdeckung im Park“, „vermeintliche Finderin“…
    „am Montagvormittag stand die Pflegerin unangemeldet am Stadion vor den Büros, im Schlepptau eine Bild-Reporterin, die beiden duzten sich. Im Gespräch mit Knäbel erwähnte sie dann das Thema Finderlohn, den Plan, ihren Pflegedienst auszuweiten, und eine kürzlich erlittene Gehirnerschütterung.“

  5. HessenAdler 14. August 2015 um 12:31 Uhr

    Hier geht es heute ja fast gesittet ab im Vergleich zu sonst. Ich lese deinen Blog gerne Grave, obwohl ich eingefleichter Fan von der Frankfurter Eintracht bin. Irgendwie erinnert der HSV total an die katastrophale Zeit in FFM. Und sorry, wenn ich das so sage, im Moment tut ihr HSV Fans mir richtig leid. So ein kuddelmuddel mitzuerleben macht auch sicherlich kein Spaß. Ich kann da den Unmut eurer Fans verstehen.

    Nehmt mir es bitte nicht böse, aber ich wünsche euch dieses Jahr echt den Abstieg, damit ihr die nötige Ruhe findet, um den Verein neu zu ordnen. Das hat uns damals sehr geholfen. Dürft natürlich direkt wieder hochkommen, weil der HSV einfach in Liga 1 gehört.

    LG aus Hessen

    • 1887 14. August 2015 um 13:01 Uhr

      Ich drücke gleich nach dem HSV der SGE die Daumen und bitte sei mir nicht Böse aber diese selbstheilenden Abstiegswünsche kann ich echt nicht mehr hören. Das wir absteigen sollen weil es einfach der hässlichste Fussball der letzten Saison war. Ok. Aber schaue mal bitte bei wievielen Vereinen die abgestiegen sind in welchen Zyklen sie denn wieder absteigen. (SGE Hertha Köln) Oder nie wieder aufgestiegen. Es ist doch egal ob erste oder zweite Liga. Man muss nur Ordentlich arbeiten mit Fähigen Leuten. Außerdem wenn es bei uns so weiter geht brauchst du uns kein Abstieg wünschen. Das klappt dann schon.

  6. CM 14. August 2015 um 12:54 Uhr

    das ist so herrliche Realsatire bei Schlaffab. Bisher gesammelte Gelder 23€ es fehlen noch Stand heute 99.976,00€…Grossartig. Schau ich immer wieder rauf. Mehr geht eigentlich nicht und sagt eigentlich auch alles aus….

    • Gravesen 14. August 2015 um 13:16 Uhr

      Ich finde das auf eine bestimmte Art schon fast erschütternd, weil die Argumentation der meisten „Matz Abber“ zeigt, was sie tatsächlich von ihrem Spielgerät und dessen Betreibern halten, nämlich gar nichts. Für sie ist der Kommentarbereich dort eine Spielwiese, auf der man sich halbwegs ungehindert auskotzen und den anderen Idioten täglich erklären kann, was für Idioten sie sind. Erkenntnisgewinn durch die Blogschreiber erhält man nur, wenn man mindestens 87 Jahre alt ist und ansonsten nichts mehr mitbekommt. Wenn man dann noch diese bemühten Vögel wie diesen „Killroy“ sieht (wahrscheinlich ist das einer der Blogbetreiber), der verzweifelt versucht, Argumente pro Spende zu finden, aber selbst merkt, dass es keine gibt, kommen einem die Tränen (mir vor lachen).
      Die ganze Sache ist unüberlegt (weil überrascht gekommen und entsprechend panisch kommuniziert), amateurhaft initiiert und dämlich erklärt. Eigentlich ein Abbild des gesamten Blogs, wie er die letzten 3 Jahre geführt wurde.

      • CM 14. August 2015 um 13:45 Uhr

        word. Die ganze Aktion ist PR-mäßig derart dilettantisch das es weh tut. Da steckt doch die Funke Gruppe dahinter. Mann o Mann. Es kann einem fast schon ein bisschen leid tun. Hat etwas von fremdschämen. Hält der ganzen Sache an sich, aber herrlich den Spiegel vors Gesicht und lässt sehr tief blicken. Ich bin schon ganz gespannt wann die €-Anzeige von 23€ umspringt und vor allem auf welche Summe. Haben hier schon Wetten am laufen… Es geht zwischen 24,19€ bis 35.457€ hin und her…

  7. daufenbach 14. August 2015 um 15:14 Uhr

    Wieder ein lesenswerter Blog. Danke!
    Danke auch für den Hinweis auf dieses “Wir können auch Internet 2.0“ in der Einöde. Das ist ja so geil: die bekloppte Idee eines Crowdfundings für diese journalistischen Dilettanten, der Rentner aus der Südkurve mit seinen 23 € (wieso 23€? Restliches Taschengeld für August?) und die aufgeschreckten Kommentare zu Spende oder Abo etc.
    Hat dieses Verkennen der Wirklichkeit etwas mit der örtlichen Nähe zum HSV zu tun? So bescheuert kann man doch nicht sein.
    Wenn sie Eier hätten, würden sie Neujahr aufhören. Hamse aber nicht. Schade!

  8. Weltmeister 14. August 2015 um 19:32 Uhr

    Alter Schwede, was ist das denn für ein aggressives Pop-Up Gewitter bei Matz? Ich kann den aktuellen Artikel nicht lesen, weil alle paar Sekunden das verdammte Pop-Up-Fenster neu erscheint. Welcher Ahnungslose hat das denn fabriziert? Sorry, aber das geht echt gar nicht.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv