Der letzte Kampf der Sektierer

Irgendwie ist es so ermüdend, oder? Nach der nächsten heftigen Niederlage verkriechen sie sich unter die Decke, um dann wenige Tages später zurück zu kehren und ihre schwachsinnigen Hüpfer-Parolen aufs Neue abzusetzen. Immer blödsinniger, mit immer weniger Inhalt und immer weniger Sinn, weil es schlicht und ergreifend keine Argumente mehr gibt. Ihr Götzenbild Deadline-Didi verstrickt sich immer mehr in seiner eigenen Unfähigkeit und mir fehlt einfach die Phantasie für ein Szenario, welches ihn retten kann.

Es sieht so aus, als hätte Vorstandschef Dietmar Beiersdorfer keinen Plan. Ich muss doch einen starken Vorstand haben, der bestimmt, wie das Geld eingesetzt wird. Ich kann nicht sagen: Ich mache jetzt den Sportchef und sechs Monate später sage ich, es ist mir doch zu viel – so kann ich keinen Verein führen.

Er ist nur einer unter vielen, aber auch Armin Veh spricht im Doppelpass das aus, was die Meisten bereits wissen. Und natürlich setzt bei einigen komplett Unterbelichteten wieder der altbekannte Prozess ein. „Veh soll die Klappe halten, was hat er schon geleistet?“ oder „Veh ist in Hamburg gescheitert, der weiß gar nicht, wovon er redet“. Immer-wieder-dieselbe Laier. Der Mann sagt etwas, was den schock-rosa Brillenträgern nichts ins Weltbild passt und er wird zum Teufel gejagt. Hätte der gleiche Armin Veh gesagt: „Ich kennen Beiersdorfer, er ist ein Experte, ich weiß, dass er einen langfristigen Plan verfolgt, der zum Erfolg führen wird“, dann wäre genau dieser Armin Veh als extremer HSV-Insider gekennzeichnet worden, der ja aufgrund seiner Erfahrung den Verein von innen kennt und keiner könne es besser beurteilen als Armin. Bester Mann.

Didi Zigarre

Dieses Verhaltensmuster ist dermaßen abartig und verblödet, dass es einem die Sprache verschlägt. Denn: Die Veh-Basher (wenn er etwas behauptet, was nicht so freundlich klingt) sind automatisch die Veh-Fans (wenn er einen Plan erkennt). Dann gibt es jedoch noch ein anderes Phänomen und hierbei kommt es nicht darauf an, was gesagt wird, sondern wer es sagt. Jürgen Hunke z.B. hatte weit nach der Ausgliederung einmal etwas gesagt, was absolut der Wahrheit entsprach, aber das konnte ja gar nicht sein, denn es kam ja von Hunke. Überschrift lesen, Autor erkennen, abheften. Der Inhalt spielt dann keine Rolle mehr.

Was mir ehrlich gesagt immer mehr zu denken gibt, sind die rätselhaften Auftritte von „Ich-bin-4-Öltanks“ Reiner Calmund. Warum sich die lebende Kugel ständig bemäßigt fühlt, Partei für seinen „Freund“ Kühne und für Herrn Beiersdorfer zu ergreifen, verstehe ich nicht. Auf der anderen Seite muss ich aber auch gestehen, dass mir der Mann mit seiner Laberei unsagbar auf den Geist geht. Diese permanente Atemlosigkeit bei gleichzeitiger Inhaltsarmut kann ich mir nicht lange antun ohne zu ermüden.

Dennoch: Der letzte Kampf der Sektierer hat begonnen, die Reihen dünnen mehr und mehr aus. Es gibt nicht ein stichhaltiges Argument, welches für Beiersdorfer und seine amtierenden Exzellenzen spricht, dagegen ist die Liste der Fehlleistungen seit Dienstantritt im Sommer 2014 endlos. Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass Beiersdorfer sei nunmehr knapp 2 1/2 Jahren nichts, absolut nichts, richtig gemacht hat. Der einzige Grund dafür, dass er überhaupt noch weiterwurschteln darf, ist seine angeblich großartige HSV-Vergangenheit, die sich aber bei genauem Hinsehen ebenfalls als ein Desaster entpuppt.

Wenn Beiersdorfer seinem Verein (und zur Abwechslung mal nicht sich selbst) einen großen Gefallen tun möchte, dann tritt er zurück. Heute noch.

Von | 2016-10-10T07:02:46+02:00 10. Oktober 2016|Allgemein|16 Kommentare

16 Comments

  1. Weltmeister 10. Oktober 2016 um 08:11 Uhr

    Ich glaube, das würde ich so unterschreiben.
    Leider fehlt Didi dazu der Schneid und der Mumm.

  2. Gravesen 10. Oktober 2016 um 08:44 Uhr

    Du kannst bei Gelegenheit ja mal Jörni Wolf zu dem Thema befragen 😉

    • Saschas Alte Liebe 10. Oktober 2016 um 11:15 Uhr

      der Direktor Flaschenöffner ? Bei Labbadia hat er als Freund wohl mal eine Meinung, wenn auch nicht professionell sondern persönlich begründet, aber immerhin. Gegen das von den obigen Hohlhüpfern sogenannte „Didi-Bashing“ hat er sich nicht ins Zeug gelegt, für seinen „Chef“. Oder hab ich was verpasst ?

  3. Saschas Alte Liebe 10. Oktober 2016 um 11:24 Uhr

    Wäre Beiersdorfer ein Kerl mit zumindest soviel Format wäre, jetzt zurückzutreten, dann hätte er den Job schon vor einem Jahr hingeschmissen – oder ihn garnicht erst angetreten.
    So einer ist er aber nicht, weshalb er weiter aussitzen, seine Seilschaftsverbindungen pflegen und bei Kühne einen Kumpel nach dem andern als Sündenbock vorschiebend opfern wird. Hauptsache, der Eindruck bleibt bestehen, ohne ihn ginge nichts beim HSV, würde alles zusammenbrechen.

  4. Saschas Alte Liebe 10. Oktober 2016 um 12:18 Uhr

    „setzt…. wieder der altbekannte Prozess ein. „Veh soll die Klappe halten, was hat er schon geleistet?“ 
    Prozess ? nein, das sind nur rudimentäre Abwehr-Reflexe; Prozesse setzen eine gewisse Aktivität von Denkvorgang voraus, auch die einfachsten. Das ist aber angesichts der immer wiederkehrenden Gleichförmigkeit der Reaktion höchst zweifelhaft.

  5. Skeptiker 10. Oktober 2016 um 12:40 Uhr

    Gisdol gibt jetzt richtig Gas: Nach dem Auslaufen am vergangenen Freitag und dem freien Wochenende heute Laufen im Volkspark, nachmittags frei! Läuft!

  6. Alex Hund 10. Oktober 2016 um 12:47 Uhr

    Danke Grave. Ich bin gespannt, wie lange sich „uns Düdi“ noch halten kann. Noch spannender finde ich die Frage, wer mit welchem Konzept auf ihn folgt. Und ob aus (unserem) HSV noch etwas zu machen ist… 😉

  7. Weltmeister 10. Oktober 2016 um 13:02 Uhr

    @ Skeptiker
    Hallo? Didi missfällt sicherlich dein negativer Unterton?!
    Unser Team hat sich laut unseren Verantwortlichen beim Testkick gegen den Zonen-Drittligisten prima verkauft und das Spiel am Ende sogar noch verdient gewonnen. Da wird man die Jungs doch mal belohnen dürfen, oder nicht?
    Und ohne die sieben abgestellten Nationalspieler machen die Übungen auf dem grünen Rasen doch nur halb so viel Spaß.
    Ich verstehe die Aufregung nicht?
    😉 😀

    Übrigens: Nur noch fünf Vereine stellten noch weniger Nationalspieler als der HSV ab. Ein weiteres Indiz dafür, dass unser Kader der eines Abstiegskandidaten ist: http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/661705/artikel_profis-auf-reisen_die-abstellungen-der-bundesligisten.html#omsmtwkicker

  8. Fohlenstall 10. Oktober 2016 um 13:11 Uhr

    Moin Grave,
    der Auftritt von Callmund sagt mMn schon sehr viel aus! Schnappatmung,Händeringende Verbaläußerungen für Hoppenheim u.
    Hannover(ja sie sind abgestiegen…2 o.3mal wiederholt) etc.! Was man immer bei diesen sogenannten“Wohltätern“Kind u.Co.vergißt(unabhängig von sozialen Arrangements) ist, dass sie ihren Verein ja Eigenständig sehen wollen…! Was ist seit 3-4 Jahren in z.B.Hoffenheim los? Abstiegskampf…richtig,weil Herr Hopp seine Kohle zurück haben will! Wo sind denn die Transfererlöse von z.B.Firminho ca.45 Mio geblieben? Ober De Bruyne(75 Mio) in Wolfsburg? Die Radkappen bekommen z.B.
    pro Saison vom Konzern ca.45 Mio zur Verfügung gestellt deshalb konnten sie sich die letzten Jahre sich oben behaupten! Nach dem Abgang von den oben genannten sind die Erlöse wohin gegangen..?? Richtig,in die Taschen von Hopp u.dem Konzern VW! Alle Transfererlöse werden nicht reinvestiert! Das ist in bei den „Pillen“,VW u.SAP so! RB macht es ein wenig
    geschickter…(mit Rangnik ehemals Hoffenheim)! Über den HSV ist von Dir u.vielen Usern hier alles gesagt worden.Schauen wir mal,wo die Reise in den nächsten Jahren hingeht,für die sogenannte „Plastikclubs“! Für mich ist ein Trend zu erkennen!
    Hannover(2.Liga) Hoffenheim u.Golfsburg mit Trend nach unten,u. Bayer versucht seit Jahrzenten Sexy u.Erfolreich zu sein.
    Wie gesagt, nur meine Sicht der Dinge.

  9. Skeptiker 10. Oktober 2016 um 13:35 Uhr

    Veh ist ein Looser.
    Veh ist ein schlechter Trainer.
    Veh wurde beim HSV entlassen.
    Veh hat sich beim HSV vom Acker gemacht.
    Veh hat Stuttgart im Stich gelassen.
    Veh ist ein Laberer.
    Veh ist ein Selbstdarsteller.
    Veh bekommt als Trainer nichts auf die Reihe.
    Veh hat nirgendwo was gerissen.
    Veh ist viel zu weit weg vom HSV, um die Situation beurteilen zu können.

    Irgendwas vergessen?

  10. Juschu 10. Oktober 2016 um 15:32 Uhr

    Ja, Steuern sind Diebstahl!

  11. Gravesen 10. Oktober 2016 um 16:31 Uhr

    Ich frage mich, wie groß das Vakuum in einem Schädel sein muss, um sich einen solchen Schwachsinn zusammenlabern zu können. Oder wie viel man mir dafür bezahlen müssten…
    .

    nicki1887 sagt:
    10. Oktober 2016 um 15:37
    Moin! 2-3 gute Sachen von Beiersdorfer zu finden ist nicht schwer! 1) Er hat ca 70-100Mio von Herrn Kühne besorgt! 40Mio zum Zinsen tilgen und weitere 30Mio für Spieler! 16 Mio für den Stadion Namen ,,Volksparkstadion“ die auch zum Teil in die Schulden tilgung gegangen sind! Die er nicht verursacht hat um das mal Nett aus zu drücken! Ohne die 40Mio wären wir in der 2, 3 oder 4Liga gelandet! Kann man im Netz alles nach lesen! 2) Transfers.Ohne die 30Mio wäre wohl nur Wood gekommen und glaubt ihr das wir jetzt besser da stehen würden? Santos halte ich für einen sehr guten Transfer,der uns in 1-2 Jahren eine super Ablöse bringen wird! Die anderen werden sich noch deutlich steigern! Alle Transfers schlagen nie ein,das ist selbst bei Bayern so! 3) Vertragsverlängerung mit Porath! Und gute junge Leute geholt(Düsseldorf usw)! 4) Die Mannschaft deutlich jünger gemacht! Verträge nicht verlängert mit Spielern die man nicht mehr wollte(illicevic usw),auch wir nicht! 5) Mit einem Sponsor verlängert(Emirates) obwohl wir echt 2 schlechte Saison gespielt haben! Ein neuer Sponsor mit König Pilsener,da durch mehr Geld(2schlechte Saison gespielt)! Ich könnte noch ein paar Sachen schreiben aber ich denke das reicht! Doch eine Sache fand ich noch echt gut und zwar das Fans im Stadion Relegation gucken konnten,soll eine tolle Sache gewesen sein! Hat Didi für gesorgt!!! Nur der Hsv!!!!

    • Skeptiker 10. Oktober 2016 um 21:13 Uhr

      Er hat noch die rosa Leibchen vergessen. Hat Didi für gesorgt, boah ey!

  12. Gravesen 10. Oktober 2016 um 17:50 Uhr

    Wenn man es nicht ernst nimmt, muss man hier auch nicht schreiben. Und mit „Hass“ hat das mal überhaupt nichts zu tun.

  13. Captain 10. Oktober 2016 um 19:39 Uhr

    Moin Grave,
    Alles richtig ,Beiersdorfer muß weg.Dieser Mann verbrennt Geld und den Rest steckt er in die eigene Tasche.Verstehe
    Herrn Kühne nicht,WARUM er sich das so ruhig ansieht ohne zu reagieren.
    Ein Wort zum Doppelpass ,Calmund und VEH !! Das Niveau dieser Sendung ist zurück gegangen.Und wenn ich dann diesen übergewichtigen Herrn Calmund sehe fällt mir NICHTS mehr ein.
    Armin Veh ist in meinen Augen kein guter Trainer.1.Station in Rostock hat er hingeschmissen und die Mannschaft in
    der OZ „runter gemacht“! Dann seine heimmannschaft Augsburg ähnliche Situation.Was er in Wolfsburg und beim
    HSV geleistet hat war nicht berauschend.ich brauche nicht die Meinung dieses überschätzten Trainers um den HSV an den Pranger zu stellen.Mir kommt es vor als ob es jetzt „modern „ist sich schlecht über den HSV zu äußern.
    Das ändert nichts an der Tatsache das Herr Beiersdorfer eine hinterlistige Pfeife ist.

    • Heidelberger 10. Oktober 2016 um 20:09 Uhr

      Sorry, dass ich das so hart sagen muss – aber was du hier von dir gibst, ist doch hochgradiger Unsinn und irgendwie Teil des Problems beim HSV.

      Es kommt doch nicht darauf an WER etwas sagt, sondern WAS diese Person sagt!

      Es darf doch nicht sein, dass man die Aussagen relativieren will, indem man versucht den Autor zu diskreditieren! Was haben denn Hunke, Jansen oder jetzt auch Veh falsches gesagt? Stimmt NICHTS. Man darf gerne unterstreichen und darauf hinweisen, dass auch sie ihren Anteil an dem Problem haben. Dennoch haben sie mit ihrer Zustandsbeschreibung und den Schuldzuweisungen Recht. Mir persönlich wäre es auch viel lieber wenn KMK den Zustand so beschreiben und daraus die logischen Schlüsse ziehen würde. Aber soweit sind wir leider noch nicht…

      Bis es aber soweit ist, bin ich froh wenn überhaupt Beteiligte und fachkundige Leute ihren Mund aufmachen.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv