Den Verein kritisieren, aber selbst bescheißen!

Das Problem der journalistischen Glaubwürdigkeit am Beispiel des Matz Ab-Blog

Ich weiß, ich weiß, einige wollen es nicht mehr hören. Aber ehrlich – das ist mir komplett Latte, denn es geht um mehr. Es geht nicht nur darum, dass Journalisten falsch, fehler- oder lückenhaft berichten, es geht auch nicht darum, dass Münchhausen „de Vrij van Gaal Relaunch“ Scholz immer noch schreibt wie ein 15-jähriger Realschüler ohne Restbegabung. Es geht um Glaubwürdigkeit, um Ehrlichkeit, es geht darum, dass man zuerst einmal bei sich selbst anfangen sollte, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt. Und ja, es geht um den „einzig wahren HSV-Blog“ SchmocksEinöde. Knapp 1 1/2 Jahre ist es jetzt her, da kam man auf die geniale Idee, seine eigenen Leser nachhaltig zu betrügen und die anfallenden Gehälter für die talentfreien Blogger vom Volk und nicht vom Verlag bezahlen zu lassen.

Man dachte sich also eine herzzerreißende Geschichte vom Ende der Blog-Existenz aus, man erklärte seinen Lesern, dass man ab sofort für jedes Blogjahr € 100.000 benötigen würde, sonst würde der Verlag das Ding dichtmachen. Am Ende des Jahres kamen dann angeblich (ich glaube keine Sekunde an diese Summe) knapp € 30.000 zusammen, also nicht einmal ein Drittel des benötigten Kapitals. Die unmittelbare Folge hätte also sein müssen, dass es dieses Machwerk ab dem 01.01.2016 nicht mehr hätte geben dürften, denn es fehlten ja bekanntlich € 70.000. Banane, den Mist gibt es immer noch, aber eine Erklärung für das Verbleiben der Spendensumme, die gibt es bis heute nicht.

Die unfassbaren Antworten von „Herrn Scholz“ auf die durchaus berechtigten Fragen seiner Leser kann man an dieser Stelle bewundern, es schlägt dem Fass den Boden aus:

http://hsv-blog.abendblatt.de/2015/08/13/ihr-fragt-wir-antworten/

Stattdessen laberte man irgendwas von einem spektakulären Blog-Relaunch, der das Forum auf ein neues, bisher nicht gekanntes technisches Niveau heben würde. Auch dies ist bis heute nicht passiert, SchmocksEinöde arbeite nach wie vor mir einer Technik aus dem Jahr 2009.

Marcus Scholz sagt:

Was wird aus dem Blog, sollte die Marke von 99.999 € nicht erreicht werden? Was geschieht mit dem bisher eingezahlten Geld?

@der Coach: Der Blog wird definitiv bis Saisonende weiterlaufen. Das Geld wird – so hat es die Chefredaktion mehrfach bestätigt – in Verbesserungsmaßnahmen für den Blog selbst gesteckt. Dazu gehört ein Relaunch, aber auch Material für die Videos etc. Gehaltserhöhungen zählen leider nicht dazu…

Marcus Scholz sagt:

@jean_zombie: Eigentlich nicht. Der Blog wird auch in der neuen Saison weitergehen. Dann wird nur die Frage sein, in welcher Form. Der Relaunch aber wird kommen, vllt noch dieses Jahr. Von daher trägt er sich auch.

Pegelow und Scholz am 01.12.2015

Beim HSV konnten wir Euch so leider nicht beruhigen. Dafür umso mehr in Sachen Matz ab. Denn der Blog wird in seiner jetzigen Form auf jeen Fall bis Saisonende fortgeführt. Egal, wie viel/wenig Geld am Ende zusammenkommt. Einziger Unterschied ist ein Relaunch, der nach Möglichkeit noch im Dezember stattfinden soll und damit auch den Datenabruf verschlanken würde. Ansonsten werden die bis dahin gesammelten Euro komplett in die Verbesserung des Blogs investiert.

Nun, ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber in meiner Welt hat mich jemand, der mich um Geld bittet, weil er seine Miete nicht mehr bezahlen kann und anschließend mit meiner Kohle eine Weltreise macht, vorsätzlich beschissen und diese Person kann froh sein, wenn er mir nie wieder über den Weg läuft. Die ganze Geschichte ist auch kein Kavaliersdelikt oder ein großes Missverständnis, es war von Anfang an exakt so geplant und es wird schlimmer, wenn man seine „Kunden“ im Anschluss nicht nur im Unklaren lässt, sondern sie weiterhin vorsätzlich belügt.

In diesen Zeiten zweifeln immer mehr Menschen an der Wirkungsweise und an der Glaubwürdigkeit der Medien, zu recht. Aktionen wie diese befeuern Vorbehalte gegenüber professionellen Schreibern, welche sich aber auf der anderen Seite wundern, wenn ihnen kein Mensch mehr glaubt oder sie niemand mehr kauft. Nach meinem Verständnis hat jemand, er eine solche abgekartete Nummer abzieht, jedes Recht, andere Menschen in irgendeiner Form zu kritisieren, für alle Zeiten verwirkt.

Von | 2016-12-30T09:23:54+01:00 30. Dezember 2016|Allgemein|19 Kommentare

19 Comments

  1. Oberberger 30. Dezember 2016 um 08:42 Uhr

    Könnte es sein, dass man nur ein paar hundert Euro eingenommen hat und die Blamage nicht eingestehen wollte ? Dann würde es nämlich sehr schwer fallen 30.000 Euro in irgendetwas zu stecken, wenn man sie nicht hat.
    Der fragwürdige Verbleib der „Spenden“ ist letztendlich das i-Tüpfelchen auf dem erbärmlichen Erscheinungsbild und Inhalt dieses „Blogs“.
    Journalistisch gesehen ist das weniger als Nichts. Das Ganze bewegt sich nicht mal auf RTL II Niveau.
    Dementsprechend einfach gestrickt sind dann auch die Kommentatoren.

  2. Freundchen 30. Dezember 2016 um 09:09 Uhr

    Moin Grave! Du hast von Anfang an klar kommuniziert, wofür Du die Spenden für diesen Blog einsetzt. Ich hoffe, es sind ein paar Kröten zusammen gekommen…Alles Gute Dir und Deiner Familie für 2017! Gruß Freundchen

  3. Krakenhorst 30. Dezember 2016 um 09:14 Uhr

    Heute hätte ich mir eigentlich ein Münchhausen „de Vrij van Gaal Relaunch Eidgenosse“ Scholz gewünscht…
    Muhahahaha, was ne arme Wurst.
    Bei seiner neugewonnenen Liebe zur Statistik fehlen eigentlich nur noch die Daten, wie oft Diecki pro Woche onaniert.
    Aber vielleicht wird das ja in das heutige Pamphlet mit eingebaut…

    Danke Grave, mach weiter so & guten Rutsch ins neue Jahr!
    Dir & allen Mitlesern wünsche ich nur das Beste für 2017!

  4. Gravesen 30. Dezember 2016 um 09:38 Uhr

    Die End-Verblödung in einer völlig neuen Dimension 😀 😀
    .

    Jupp Koitka sagt:
    29. Dezember 2016 um 20:28
    Einer der potenziell besten Sportfachleute wird mit Beiersdorfer gefeuert….

    • Bwana Bruce 30. Dezember 2016 um 11:41 Uhr

      Sag mir nicht das es keine Satire war

  5. Saschas Alte Liebe 30. Dezember 2016 um 11:44 Uhr

    Dieser schon für derlei Blendereien bekannte Poster albträumt von „Frankfurtisierung“ und phantasiert Bruchhagen eine hypothetische Spar-Rede in den Mund, um sich daraufhin vor seinen eigenen Projektionen zu gruseln – die perfekte Neurose.
    Solche Kandidaten schaffen sich ihre kleingeistige Miniwelt, ohne geringste Ahnung ihrer Absonderlichkeit.
    Untherapierbar, aber unter seinesgleichen immerhin in jenem Relaunch-Blog.
    Allerdings gibt es wohl deutlich wichtigere Fälle von Beschiss und (Selbst)Verarschung.
    Vielleicht mal so ausgedrückt: Der HSV ist die eine, die Realität ist die andere Arschbacke in dieser Sache – und der HA Blog ist der Wind dazwischen

  6. alfa 30. Dezember 2016 um 11:45 Uhr

    Moin Grave,
    Ich denke du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviele“Journalisten “ dich in ihr Nachtgebet mit einschließen, weil du mit deinen unzähligen Blogs eine unerschöpfliche Oase an Themenvielfalt bietest, an die sich wohl die meisten jetzt
    erst rantrauen (aufgrund der sich immer mehr dezimierenden Excellenzen ).
    Die Gewissheit, dass du dadurch vielen zu Lohn und Brot verhilfst sollte dich zumindest etwas erfüllen und erheitern, zumal du wohl eh nichts gegen solche „Pulitzer-Preis-Träger“ unternehmen kannst!
    Wünsche allen , auch den nicht HSVern (wie ich hörte sollen das auch Menschen sein, die es tatsächlich gibt) schönen Jahreswechsel!

  7. Gravesen 30. Dezember 2016 um 11:52 Uhr

    hamburgerdemel sagt:
    30. Dezember 2016 um 11:11
    Muss man sich das eigentlich gefallen lassen was der Arena Futzi da wieder abzieht?

    .
    Ja, das muss man sich gefallen lassen, hamburgerdussel. Weil es die Wahrheit ist.
    .
    Schwachkopf

    • alfa 30. Dezember 2016 um 12:13 Uhr

      Och Mensch Grave, seit wann interessieren denn Wahrheiten, hat man ja auch 2,5 Jahre wieder willentlich übersehen! Was wirklich zählt ist einzig und allein Wunschdenken, zu bewundern in deinem „Lieblingsblog“!

  8. Jana 30. Dezember 2016 um 12:02 Uhr

    Jetzt tauschen wir Didi für Jens Todt? Einen Manager, der in Bochum und Karlsruhe aber rein gar nichts gerissen hat?

    • Saschas Alte Liebe 30. Dezember 2016 um 12:21 Uhr

      „Rein garnichts“ würde ich nicht sagen. Aber selbst dann sähe sich das noch sehr gut aus, verglichen mit all dem, das Beiersdorfer in HH (ein)gerissen bzw. den HSV reingerissen hat !

  9. Sven 30. Dezember 2016 um 12:38 Uhr

    Grave, kann ich aus der Kommunalpolitik nur bestätigen. Mancher Artikel ist das Papier nicht wert auf dem er geschrieben steht. Entweder schlecht recherchiert, von eigenen Ambitionen getrieben oder komplett aus Nichts gemacht. Im Kampf mit dem Web scheint man das Heil in der Boulevardisierung zu suchen. Siehe HA oder Spon
    .
    Oh, da glaubt einer Lebenszeichen geben zu müssen: Bernard Peters nennt die größten HSV-Talente Diese Jungs sind „sauinteressant“ – Quelle: http://www.mopo.de/25392072 ©2016

    • Saschas Alte Liebe 30. Dezember 2016 um 13:23 Uhr

      „sauinteressant“ ? Für wen, fragt sich da der erfahrene Leser.
      Für Peters Reputation, für die Konkurrenz, für Spieler“berater“ ?
      Immerhin ist „der HSV kein Ausbildungsverein“ , oder doch ?
      Mit diesem tiefgründlich recherchierten Hintergrund-Artikel macht sich die mopo wiederum bezugsfähig zum heutigen Blogthema.
      Wenig verwunderlich.

      • Michael 1. Januar 2017 um 01:34 Uhr

        Immerhin liest der illiterate Plattfisch wohl mit. In seinem Blubberblog eiert er jetzt wie gewohnt vage rum über das Spendenthema. Kann er sich nicht mitteilen oder will er nicht?
        Ich verstehe ihn nicht. Was sagt er da? Sagt er was?

  10. Gravesen 30. Dezember 2016 um 16:33 Uhr

    Ich könnte mich wegschmeißen. 😀 😀 Gleichzeitig frage ich mich voller Sorge, wie es Doofhamster dicki1887 eigentlich gelingt, ohne fremde Hilfe unfallfrei zu atmen. Kein Satz ohne 23 Fehler, die deutsche Sprache ist sein Feind. Aber klugscheißen ohne Ende und täglich seine Meinung um 180 Grad drehen. Der typischste Matz Ab-Pfosten von allen 😀
    .

    nicki1887 sagt:
    30. Dezember 2016 um 13:50
    Der andere Blog ist völlig niveaulos! Aber scheint ja hier zu lesen oder wie kommt es das er Jupp Koitka zitiert? Das ein Blog Autor einen User benutzt ist an Blödheit kaum zu überbieten.Für mich ist dieser Blog nur peinlich und arrogant(Arena)!

    • Saschas Alte Liebe 30. Dezember 2016 um 16:43 Uhr

      Vielleicht darf ich ja irgendwann auch noch mal „postdämliche“ Zeiten erleben.
      Wirklich groß ist diese Hoffnung allerdings nicht.
      Durch derlei Ergüsse wird sie zudem nicht gerade befeuert.

    • Bjoern 30. Dezember 2016 um 19:19 Uhr

      Jupp Koitus und nicki0815 müssen solche Bots sein, um die Klickrate zu erhöhen. Anders sind solche Kommentare nicht zu erklären.
      Zu doof, um aus einem
      Bus zu winken, aber die Außendarstellung anderer kritisieren. Weltklasse.

  11. MaD@raintown 30. Dezember 2016 um 17:27 Uhr

    Ach Mist. Jetzt fällt mir auf, dass ich seit zig Monaten den falschen Blog verfolge. Niki1887 öffnet mir endlich die Augen… Bin dann ab sofort natürlich im Niveau Blog unterwegs. ?
    Guten Rutsch an alle hier und – verbunden mit dem Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz – an Dich, lieber Grave.

  12. the.nitz 30. Dezember 2016 um 23:38 Uhr

    Naja lieber Ficki1887 über Niveau lässt sich nicht streiten. Das hat man oder eben nicht. Ein Blog in dem jeden Tag aufs neue erster, zweiter, dritter gepostet wird kann ja wohl nur von Hirnis befürwortet werden. Wen interessiert so eine gequirlte Kacke denn sonst?

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv