Blanker Aktionismus

Meine Meinung

Wenn Trainer Markus Gisdol der Meinung ist, er müsste innerhalb der Mannschaft etwas ändern, dann ist das sein gutes Recht, denn dafür wird er fürstlich entlohnt. Insofern ist es auch sein gutes Recht, Spieler aus dem Kader zu nehmen, von denen er sich im Abstiegskampf keine Hilfe erwartet. Der Umstand, dass es nun Spieler getroffen hat, die ohnehin seit Monaten keine sportliche Rolle mehr spielen, ist nicht nur besorgniserregend, er ist bezeichnend für den Zustand, in dem sich der Verein befinden und dieser Zustand nennt sich Panik.

Gisdol war offenbar der Auffassung, dass nur noch ein gewaltiger Schuss vor den Bug diese lethargische Truppe würde retten können, doch die Maßnahme wird in dem Moment zum Boomerang, wenn sie durchschaubar ist. Auch die Mitspieler wissen, warum ausgerechnet diese drei Kicker der Situation zum Opfer gefallen sind und ich bin sicher, dass ein allgemeines Kopfschütteln das Resultat war. Einen Effekt hätte Gisdol eventuell erzielen können, wenn er einen oder mehrere der etablierten Versager an die Luft gesetzt hätte, aber dafür fehlen ihm die Eier.

So hat die Aktion den gleichen Wert, als würde ein Supermarkt drei unterschiedliche Artikel aus dem Sortiment nehmen, die ohnehin nicht verkauft wurden und nennt es dann Produktbereinigung. Dem Verbraucher fällt diese Maßnahme nicht mal auf, weil sich niemand für diese Artikel interessiert hat.

So aber redet der HSV von „Bündelung der Kräfte“ im Saison Endspurt

„Der HSV setzt im Saison-Endspurt darauf, noch einmal alle Kräfte zu bündeln und auf das gemeinsame Ziel Klassenerhalt zu fokussieren. Aus diesem Grund wird die Trainingsgruppe in den letzten Wochen der Spielzeit verkleinert.“ (HSV.de)

Seltsam nur, dass man im Zuge dieser Trainingsgruppen-Verkleinerung Spieler wie Oschkenat und Behounek aus der zweiten Mannschaft „hochzog“, wodurch der Effekt einer Verkleinerung wohl verpufft wäre.

Ebenfalls seltsam mutet es an, wenn sich sogenannte „Führungsspieler“ für die Maßnahme ausgesprochen haben sollen. „Führungsspieler“ sind in diesem Moment Kapitän Sakai, der aktuell auftritt wie ein überforderter Regionalliga-Spieler, Papadopoulos, der lediglich ausgeliehen und mit größter Wahrscheinlichkeit am Saisonende wieder weg ist und Mavraij, gerade mal eine halbe Saison im Team. Wenn dies die Führung innerhalb der Mannschaft ist, dann gute Nacht HSV.

Völlig unverständlich wird es dann, wenn man bedenkt, dass es ausgerechnet für diese drei Akteure vor und während der Saison Anfragen bzw. Angebote anderer Vereine gab, ein Umstand, der in Hamburg, wo es größtenteils „keinen Markt“ für Spieler gibt, eher selten zu sein scheint. Für Götz aus der 2. Liga, für Djourou aus England und für Bahoui aus Schweden und Spanien. Damals sagte man diesen Kickern, man könnte sie nicht gehen lassen, weil man sie noch bräuchte, heute dienen sie als Bauernopfer. Ebenfalls eine Maßnahme, die den Ruf des Vereins bei Spielern und Beratern nicht verbessern wird.

Fazit: Gisdol wollte Stärke demonstrieren und offenbarte (erneut) menschliche Mängel. Das, was den HSV bzw. die Mannschaft ausrütteln sollte, wird eher zu einer weiteren Verkrampfung führen. Von den Spätfolgen einmal ganz abgesehen.

Von | 2017-05-04T07:50:18+02:00 4. Mai 2017|Allgemein|21 Kommentare

21 Comments

  1. Carsten 4. Mai 2017 um 08:50 Uhr

    > Damals sagte man diesen Kickern, man könnte sie nicht gehen lassen, weil man sie noch bräuchte, heute dienen sie als Bauernopfer.

    Man hat wohl nur vergessen zu erwähnen, dass man sie noch als Bauernopfer brauchen würde. Kann ja mal passieren. 😀

  2. Kevin allein in Hamburg 4. Mai 2017 um 09:34 Uhr

    Sicherlich ist man nicht vor Ort und hat den Blick hinter die Kulissen der es sicherlich einfacher machen würde diese Situation besser zu verstehen bzw. nicht verstehen kann/könnte.
    Aber mit ein klein wenig solidem Menschenverstand und Lebenserfahrung lässt einen erkennen das bei diesem Verein die Personalführung unter aller Würde ist.
    Es ist unbegreiflich wie sich ein solcher Verein in der Weltstadt Hamburg dermaßen lächerlich macht.
    Es fehlen einem einfach die Worte.
    Noch schlimmer allerdings wiegt die Tatsache, das die Fans (Hüpfer) das auch noch versuchen zu tolerieren.
    Man kann das weder tolerieren noch zur Kenntnis nehmen.
    Es ist einfach nur erbärmlich was irgendwelche abgehalfterten Ex-Profis mit horrenden
    Gehältern in Führungspositionen da abliefern.
    Ich verabscheue das aufs tiefste.

    • Ex-HSVer im Herzen 4. Mai 2017 um 11:07 Uhr

      Absolut korrekt!! Abgehalfterte Profis ist genau zutreffend. Wenn man bedenkt, dass diese Menschen ohne fundierte Ausbildung im Management, BWL und Personalführung Gehälter kassieren, die Bankvorstände mit 50/60 kassieren könnte man einfach nur Kotzen!

  3. leonardo63 4. Mai 2017 um 09:36 Uhr

    Moinsen,

    Sonntag werden die Folgen dieser Panikattacke sichtbar werden .. ich glaube, dass das Ergebins vorhersehbar ist.

    Einen mikroskopisch kleinen Funken Hoffnung hege ich zwar noch, aber dafür einen Priester aufsuchen .. der würde mich mich Sicherheit zu Deutschlands größten Deppen erklären.

    In Mainz sagt man Helau !!

  4. Thomas Vernunft 4. Mai 2017 um 09:44 Uhr

    Der NDR hat heute morgen um 07:17 Uhr in einer investigativen Sendereihe den wahren Grund für die Suspendierung der 3 HSV-Profis herausgefunden: Es gab nicht mehr genügent Hotelzimmer im Wachtelhof.

  5. MB 4. Mai 2017 um 11:03 Uhr

    Der „große“ HSV wird wohl erneut das Glück haben, in die Relegation gehen zu dürfen… Da bin ich mir mittlerweile recht sicher. Sollte er gaaanz großes Glück haben, wird er auf meinen „kleinen“ HSV aus Hannover treffen, der aktuell ebenfalls ziemlich „außer Form“ ist. Dann hat man noch eine echte Chance in dieser Verlängerung der Buli-Saison. Sollte man allerdings auf Union Berlin, Braunschweig oder gar Stuttgart treffen, ist das Schicksal des großen HSV meiner Meinung nach besiegelt!
    .
    Vielen Dank übrigens für Deine stets gut recherchierten und logisch nachvollziehbaren Blog-Einträge. Diese zu lesen ist mittlerweile „Pflichtprogramm“ neben den üblichen Verdächtigen und Jovanov.
    .
    Ich würde mir trotzdessen wünschen, dass Du bei all Deinem Frust die abwertenden Äußerungen manchmal runterschlucken könntest. Denn diese machen Dich für Außenstehende – lediglich in der Wortwahl – gelegentlich angreifbar. Und das ist sehr schade, denn inhaltlich bist Du ja eigentlich meist im Schwarzen! Ich kann allerdings mittlerweile auch Deine persönliche „Krawatte“ verstehen… Wahrscheinlich wäre es dann auch nicht mehr Dein Blog nach all den Jahren, wenn Du zu „freundlich“ in Deinen Äußerungen wärst… who knows…
    .
    Weitermachen, Grave! Du möchtest ja auch ganz offensichtlich nicht den Applaus der Masse, sondern den Austausch mit den Leuten, die nachvollziehen können, worüber Du sprichst.
    .
    Ich lese Deinen Blog immer sehr gerne, weil er unterhaltsam geschrieben, informativ und zumeist mit sehr vielen Wahrheiten gespickt ist! Danke dafür!

    • dead-alive 4. Mai 2017 um 23:11 Uhr

      Und ich würde mir wünschen, … Moment.

      Und ich fände es klasse, wenn Du Deinen Sprech genau so fortsetzen würdest. Danke für Alles!

      Politische Korrektheit und Täterschutz müssen ein Ende haben.

    • abausb 4. Mai 2017 um 23:23 Uhr

      Ich auch, auch wenn ich nicht immer einer Meinung bin

  6. Ex-HSVer im Herzen 4. Mai 2017 um 11:11 Uhr

    Genauso ist es. Mein Reden. Irgendwie schaffen sie es durch eine glückliche Fügung. In der Relegation nach einem 0:0 im Hinspiel und einem 1:1 im Rückspiel, wo der Ball in der 96. Spielminute nach einem Freistoß 1 Meter am Tor vorbei fliegen zu scheint. Doch trotz Windstille erhebt sich plötzlich für 1 Sekunde eine Böe der Stärke 12 und bläst den Ball knapp neben dem Pfosten ins Tor.

  7. Gravesen 4. Mai 2017 um 13:21 Uhr

    Yepp, Freund „Piss aus Schiss“ aka „Muh aus Kuh“ hat wirklich den kompletten Durchblick. Dieser Vollhonk.
    .

    JU aus Qu sagt:
    4. Mai 2017 um 12:51
    so, zum ersten mal bewusst Jann Fiete Arp auf internationalem Boden die erste Halbzeit gesehen und muss sagen, Leute haltet alle mal schön die Füße still. Man kann zwar kein endgültiges Urteil abgeben, aber so wie er heute spielt………..Lasogga 2.
    Statisch, behäbig, geht kaum zum Kopfball hoch, obwohl er körperlich aller beste Voraussetzungen mit bringt und der Wirkungskreis von einem Brummkreisel.

    .
    U17-EM (Deutschland vs Bosnien)
    .
    3:0 Arp
    HSV-Torjäger Arp erhöht auf 3:0! Yeboah bringt das Leder von rechts in die Mitte, wo Joker Malone noch scheitert. Dann drückt ihn der deutsche Neuner aber über die Linie.
    .
    4:0 Arp
    Das geht Bosnien-Herzegowina jetzt zu schnell! Keitel erobert die Kugel, stört damit das Aufbauspiel des Gegners entscheidend. Das Leder landet bei Arp, der aus der Distanz den linken Innenpfosten anvisiert. 4:0 für die deutsche Mannschaft – die Vorentscheidung!
    .
    5:0 Arp
    Die deutsche U 17 dreht auf – und vor allem Torjäger Arp! Gleich fünf deutsche Junioren drängen in den Strafraum, am Ende nutzt Arp eine neuerliche Verwirrung – und köpft überlegt ein. Das 5:0!

    • atari 4. Mai 2017 um 15:03 Uhr

      da hat er irgendwie den Tellerrand nicht gefunden…

      • Gravesen 4. Mai 2017 um 15:08 Uhr

        Jochen Ulmer ist ein solcher Doofmusiker

  8. Bjoern 4. Mai 2017 um 14:01 Uhr

    Kleine Randnotiz: Joe Zinnbauer wurde heute vom FC St. Gallen entlassen.
    (Quelle: St. Galler Nachrichten)

    • BerndH60 4. Mai 2017 um 17:11 Uhr

      Beste Nachricht ever.
      Sollte der HSV absteigen und dann nicht permanent Platz 1 in Liga 2 belegen, haben wir gleich Ersatz für Gisdol.
      Falls Joe dann auch nicht der Burner ist, sollte Fink wieder frei sein. Haben wir den dann auch durch, kann in Liga 3 Oenning übernehmen.
      Man wird doch wohl träumen dürfen. 😉

  9. ausgegliedert 4. Mai 2017 um 19:20 Uhr

    Yeboah und Arp in einem Ticker, wer hätte das erwartet.
    Andererseits hat Ju doch recht, die letzten 3 Tore gegen einen am Boden liegenden Gegner hätte doch nahezu jeder (außer Lasogga evtl.) gemacht 😉

  10. Yoda 4. Mai 2017 um 21:18 Uhr

    Habe eben den Kommentar vom „Experten“ Herrn Laux im Abendblatt gelesen und weiss jetzt nicht, ob ich lachen oder weinen soll, bei soviel Blödsinn…

    http://www.abendblatt.de/meinung/article210463293/Theorie-Abstieg-taete-dem-HSV-gut-ist-ein-Irrglaube.html

    • Rudi 5. Mai 2017 um 07:40 Uhr

      Wieso Blödsinn? Solange die Führungsetage bleibt, bleibt auch die Gier und Lethargie. Insofern wird Liga 2 ein identischer Horrorfilm. Dann spart sich Grave aber enorm Zeit, denn er wird nur auf alte Artikel hinweisen müssen um den Zustand des HSV zu beschreiben. In meinen Auge hilft nur ein riesen Crash a la Lizenzentzug für die 2.Liga, Insolvenz, o.ä. Es muss auch dem letzten Idioten klar werden, dass das Hauptproblem beim HSV nicht die Mannschaft ist.

  11. Ex-HSVer im Herzen 5. Mai 2017 um 12:55 Uhr

    Weltklasse:

    https://www.facebook.com/events/1807096766223722/permalink/1904048433195221/

    Schon vor ca. 7 Jahren war Chaos… und es hat sich NICHTS geändert.

    Ganz schön krass.

    Ein schönes Wochenende in die Runde

  12. atari 5. Mai 2017 um 20:09 Uhr

    Münchhausen ist kopfmüde. Was ist die Steigerung von inhaltslos? Während der HSV gerade einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, die Mannschaft in einer extrem schwierigen Situation steckt, Spieler aussortiert wurden verweigert der Journalisten Simulant diese Tatsachen und wiederholt wörtlich die Aussagen von Gisdol aus der PK in Schriftform. Ich möchte mal sagen, der einzig wahre HSV Blog ist mausetot, es bleibt nur noch eine sinnfreie Unterhaltung der Opa’s in den Kommentaren übrig.

  13. Kubikmeter 5. Mai 2017 um 22:19 Uhr

    Wann darf ich als Kölner ewiger HSV Fan wieder mal bei einem solchen Spiel mitfiebern? (Die sind doch nicht besser.)

  14. Gravesen 6. Mai 2017 um 07:34 Uhr

    nicki1887 sagt:
    6. Mai 2017 um 06:34
    Moin,moin! Herr Geyer wünscht dem Hsv den Abstieg und würde es als gerecht empfinden.So,so und ich hätte gedacht der hat Ahnung vom Sport oder mag er den Hsv vielleicht nicht? Ich lache mich kaputt über Geyer-Meyer! Aber leider gibt es viele dieser klein Geister! 1) Wen jemand dem Hsv den Abstieg wünscht hat er keine Sympathie für den Hsv und sollte es so auch nicht zum Ausdruck bringen! 2)Abstieg wäre gerecht? Ich bin seit 35 Jahren dem Fußball angehörig und bis heute ist es noch immer so das der direkt absteigt der am Ende der Saison auf Platz 17,18 ist und damit am wenigsten Punkte(event Tore) hat.Relegation das gleiche! Ja,die liebe Sympathie für die etwas kleineren Vereine ist schön und gut aber sportlich gesehen völlig egal! Dabei spielt es auch gar keine Rolle ob schön oder nicht schön gespielt wird.Und eins sollte man nie vergessen wen man dem Hsv den abstieg wünscht ist man nie und nimmer Hsv-Fan! Diese Leute wünschen sich das Angestellte entlassen werden und das Fans leiden usw.Für mich sind das armselige Kreaturen und absolute Egoisten den ihnen geht es nicht um den Hsv sondern um sich selber! Zum Glück werden wir nicht absteigen! Nur der Hsv!

    .
    Du gesponsorter Vollpfosten, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mir wünsche, dass dieser Verein endlich aus der Kurve fliegt. Und weiß du warum? Nicht nur wegen der unfähigen Aufsichtsräte, der dilettantischen Vorstände, der halbblinden Söldner und eines Investors, der Monopoly spielt, weil er sonst nichts zu tun hat. Nein – wegen Arschlöchern wie dir. Dummschwätzer, die sich für irgendwas halten, außer für das, was sie sind. Verblödete Vollidioten, die sich für Über-Fans halten und das eigentliche Problem darstellen. Penner, die anderen erzählen wollen, was sie zu denken und zu fühlen haben. Ich bete zu Gott, dass es Pisser wie du sind, die am Ende der Saison wieder unter ihre Steine zurück kriechen und dann so tun, als wäre nichts gewesen. UND DANN, meine kleiner Honk, dann stellt sich raus, wer der wahre Fan ist. Du sicherlich nicht. Außer „nur der HSV“ labern ist bei dir nichts vorhanden, du bist das Allerletzte

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv