Ich hätte da mal eine Frage…

Vorbereitungszeit – Optimistenzeit. Jedes Jahr das gleichen Spiel(chen), diese Saison wird alles gut. Das neue Trikot sieht sensationell aus, das rosa-Hüpferhemd bleibt, die smarten Transfers sitzen, jeder ist sich ganz sicher, dass eine Saison wie die letzte nicht wieder vorkommen wird. Jeder neue Spieler liebt den Trainer, dieser liebt die Transfer und jeder neue Akteur möchte am Spezial-Projekt „HSV-Champions League“ teilnehmen. Ohne nun übermäßig Essig in den billigen Wein kippen zu wollen, hätte ich da doch mal eine Frage.

Wenn nun alle Transfers seit Jahren großartig gescoutet wurden….

Wenn nun, wie von den Medien verbreitet, mal wieder extremer „Zug im Training“ ist….

Wenn man endlich auf dem richtigen Weg ist….

Wenn der alte Trainer auch der neue Trainer ist und endlich eine komplette Vorbereitung durchziehen kann….

Wenn Finanzvorstand Wettstein ein wahrer Zauberer der Entschuldung ist…

Wenn Heribert Bruchhagen endlich „Ruhe in den Verein“ gebracht hat…

Wenn Sportchef Todt nichts besser kennt als die zweite Liga (außer die Stadt Potsdam vielleicht)….

Wenn man (wieder einmal) sehr viel Geld vom Gönner Kühne geschenkt bekommen hat….

Wenn sich der Berater Struth üüüüüüüberhaupt nicht in die Transfers einmischt…..

Wenn einschlägige Fanboy-Seite nichts als positive Nachrichten kopieren und verbreiten…

Wenn die Spieler fit wie nie sind…..

Wenn der Optimismus in der Stadt mal wieder grenzenlos ist…

Wenn von Seiten der Hofberichterstatter keinerlei Fragen oder Gegenwind zu erwarten ist…

Wenn die Ultras nur noch durch Ork-Gesänge und Pyro-Scheiße verhaltensauffällig sind…

Wenn man von Alexander Otto einen Campus geschenkt bekommt….

Wenn der lächerliche Aufsichtsrat als Kontrollgremium nicht existent ist….

Wenn im Nachwuchsleistungszentrum unter der Leitung von Magier Peters die zukünftigen Superstars gezüchtet werden….

Wenn die sogenannten Fans jedes Jahr noch verblödeter sind und den Dreck wieder einmal glauben….

Wie kann es dann sein, dass…

…man die letzten Jahre grundsätzlich gegen den Abstieg gespielt hat?

…man sich weiter verschuldet und weiter verschuldet und….?

….man jedes Jahr einen noch schlimmeren Folterfußball anbietet?

…man, wie jedes Jahr, seine komplett überbezahlten „Altlasten“ nicht los wird?

….man erneut innerhalb der Saison den Trainer wechseln wird?

….der Vorstand Entscheidungen zu treffen gezwungen wird, die zu 100% gegen seinen Willen geschehen?

….man statt 33.0000 Dauerkarten in der Saison 2008/09 nur noch 23.500 Dauerkarten verkauft?

….man auf dem Transfermarkt nur überbezahlte Invaliden oder Spieler auf dem Weg nach unten bekommt?

….man immer noch die Lachpille der Liga ist?

….junge Spieler mit Perspektiven lieber nach Freiburg, Stuttgart oder Frankfurt gehen?

….viele Berater ihren Spielern vom HSV abraten, weil hier ein Berater regiert?

….nicht ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung zum Stammspieler schafft?

….man zwar knapp 20 Mio. ausgibt (die man nicht hat), die Mannschaft hinterher aber eher schwächer ist als vorher?

Tut mir leid, aber ich verstehe das einfach nicht. Nimmt man die Berichte in den Medien, die Stimmung auf den Fanboy-Seiten, Schwachköpfe wie Münchhausen, die Fans beim ersten Training, dann müsste doch eigentlich alles supi endgeil sein, oder? Warum ist es dann aber eben nicht alles toll? Wenn es nichts und niemanden gibt, der dem Erfolg im Wege steht, wo bleibt dann der Erfolg? Oder könnte es vielleicht sein, dass in Hamburg jedes Jahr zwischen Juni und August heiße Luft produziert wird, die sich in den darauffolgenden 9 Monaten als genau das rausstellt, was es eigentlich ist? Propaganda, dummes Gelaber, überirdische Dummheit, Blindheit, Abzockerei, Millionenbetrug, Egoismus und „nach mir die Sintflut“?

Ich biete übrigens eine Wette an (Kasten Bier). Ich wette, dass Michael Gregoritsch in der nächsten Saison mehr Scorerpunkte erzielt als Bobby Wood. Wer hält dagegen?

Von | 2017-07-17T07:32:25+02:00 17. Juli 2017|Allgemein|32 Kommentare

32 Comments

  1. Oliver Bruchholz 17. Juli 2017 um 07:55 Uhr

    Moin. Ich halte dagegen. Aber nur damit du nächstes Jahr ein tolles fränkisches Bier trinken kannst.?

    • Gravesen 17. Juli 2017 um 07:56 Uhr

      Deal.

    • UliStein 17. Juli 2017 um 08:45 Uhr

      Tolles fränkisches Bier? So was gibt es? 😉

  2. Kevin allein in Hamburg 17. Juli 2017 um 08:26 Uhr

    Ich halte auch dagegen.

    • Gravesen 17. Juli 2017 um 08:28 Uhr

      Du bist zu spät.

      • abausb 17. Juli 2017 um 23:10 Uhr

        Gravesen, Du bist echt ein Lutscher

        Der erste war ich, aber ich bin dir wohl nicht genehm, weil ich nicht alles kritiklos geil finde, was du schreibst

  3. Gravesen 17. Juli 2017 um 08:48 Uhr

    Nun mal kein Matz Ab-Niveau hier, Leute. Ich habe eine Menge geschrieben und das Einzige, worauf reagiert wird, ist eine Bierwette. Enttäuschend.

  4. Oliver Bruchholz 17. Juli 2017 um 09:03 Uhr

    Ach komm Grave. Wie wäre es mit nem Grillfest am 12.05.2018! Halt weng abseits vom Volksparkstadion? Und ja Uli

    • Sven 17. Juli 2017 um 15:29 Uhr

      Das wäre mal ne Idee. Grillfest mit dem Hausherren…

      Ansonsten: Was soll man schreiben, wir sind uns ja einig, dass der HSV & sein Umfeld ein einziges potemkinsches Dorf sind. Und das bleibt auch so, bevor nicht von außen her der Zwangsumbruch kommt, der alle Netzwerke fortspült. Stand heute sind das für mich der Abstieg in Liga 3 oder besser 4 oder ein Weißer Ritter, der KMK das Heft aus der Hand nimmt. Einer mit Plan. Bis dahin sind alle Details und Schrittchen zwar unterhaltsam, aber imho nur weiße Salbe. Wir sind wieder bei der Forderung von Mitte 2016: New Management!

  5. legatfan 17. Juli 2017 um 09:43 Uhr

    Wie kann es dann sein, dass…
    …man die letzten Jahre grundsätzlich gegen den Abstieg gespielt hat?
    Die Liga ist so eng zusammengerückt, da rutscht man mit zwei, drei unglücklichen Niederlagen schnell unten rein.
    …man sich weiter verschuldet und weiter verschuldet und….?
    Wartet erstmal den Jahresabschluß 2016/17 ab, Wettstein & Co haben das schon immer hinbekommen.
    ….man jedes Jahr einen noch schlimmeren Folterfußball anbietet?
    Im Fußball geht es um Ergebnisse. Punkt.
    …man, wie jedes Jahr, seine komplett überbezahlten „Altlasten“ nicht los wird?
    Man braucht eben eine gute Bank bzw. Tribüne.
    ….man erneut innerhalb der Saison den Trainer wechseln wird?
    Frische Wind und neue Besen sind nie verkehrt.
    ….der Vorstand Entscheidungen zu treffen gezwungen wird, die zu 100% gegen seinen Willen geschehen?
    Bruchhagen läßt sich nicht reinreden, das hat er mit 67 (sic!) Jahren gar nicht nötig.
    ….man statt 33.0000 Dauerkarten in der Saison 2008/09 nur noch 23.500 Dauerkarten verkauft?
    Die Einzelkarten lassen sich zu höheren Preisen verkaufen. Ein kluger Schachzug vom Ticketing. Man sollte sich komplett von den Dauerkarten verabschieden.
    ….man auf dem Transfermarkt nur überbezahlte Invaliden oder Spieler auf dem Weg nach unten bekommt?
    Wofür haben wir eine medizinische Abteilung? Und Spieler, die keiner auf dem Zettel hat, heißen bei uns smarte Transfers.
    ….man immer noch die Lachpille der Liga ist?
    Bis jetzt haben am Ende immer noch wir gelacht.
    ….junge Spieler mit Perspektiven lieber nach Freiburg, Stuttgart oder Frankfurt gehen?
    Sollen sie sich dort austoben, ihren letzten Vertrag werden sie bei uns bekommen.
    ….viele Berater ihren Spielern vom HSV abraten, weil hier ein Berater regiert?
    Ist doch egal, solange wir den besten Berater haben.
    ….nicht ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchs den Sprung zum Stammspieler schafft?
    Selbst schuld, wenn die anderen Vereine ihr Geld mit überflüssiger Nachwuchsarbeit versenken.
    ….man zwar knapp 20 Mio. ausgibt (die man nicht hat), die Mannschaft hinterher aber eher schwächer ist als vorher?
    Es wird eine tolle Saison werden! Jawohl! Hüpf-hüpf!

    • Saschas Alte Liebe 17. Juli 2017 um 10:54 Uhr

      Bei so unschlagbar überzeugenden Argumenten fällt mir nichts mehr ein. Ich bin bekehrt.
      Wie konnte ich nur vorher so negative Gedanken und Zweifel gegenüber diesem großen Verein hegen ?!
      Asche auf mein Haupt.
      legatfan, du wärst die ideale Pressesprecher Besetzung beim Brett !

    • BerndH60 17. Juli 2017 um 11:08 Uhr

      Hosianna, wir sind gerettet!
      Klasse Antworten. ???

  6. atari 17. Juli 2017 um 09:51 Uhr

    Im Moment sehe ich im Kern noch das alte Beiersdorfer Team. Bis jetzt wurde das Team nicht einmal verstärkt. Kein Spieler ist aus dem Scouting heraus verpflichtet worden. Das wird eine super Saison!

  7. atari 17. Juli 2017 um 09:53 Uhr

    Matz Ab: dem Blog geht es auch zahlenmäßig so gut wie nie

    Charakter steht über Talent
    Kommentare insgesamt: 23
    verschiedene Kommentatoren: 11
    GV1977 => 6
    nenndorfer => 4
    Ruediger => 3
    fan17 => 2
    Heindampf => 2
    Klaus Henning => 1
    Nordtribuene24c => 1
    Ludwig => 1
    fm54 => 1
    michailow => 1
    Hermann => 1

    • Gravesen 17. Juli 2017 um 10:03 Uhr

      Spar dir die Arbeit, das Licht geht aus. Heute Abend gibts dann garantiert eine detaillierte Aufarbeitung des Scheißhaus-Gerüchts, welches sich die Jungs von der Pickelträger-Seite „HIV08/15gv“ ausgedacht haben, bestimmt hat Leon recherchiert. Natürlich garniert mit dem Hinweis auf extremen Stress und Verhandlungen mit der FIFA, adidas, Emirates und Funke Medien.

      • atari 17. Juli 2017 um 10:15 Uhr

        bist Du sicher? Diese Woche steht der neue Vertrag und Pegelow hat schon 25 Beiträge in der Schublade, die dann veröffentlicht werden, wenn die Kohle vom HA wieder fliesst.

        • Saschas Alte Liebe 17. Juli 2017 um 10:45 Uhr

          Nicht dass du noch zum Bad Fanboy von Leons Blog wirst ?

      • Saschas Alte Liebe 17. Juli 2017 um 12:18 Uhr

        Licht ?
        Ein Fünkchen vielleicht mal ab und zu.
        Jetzt haben es die Teenies dir aber mal so richtig gezeigt, wie das geht mit Scouting und Journalismus ??

  8. Kiwi 17. Juli 2017 um 11:09 Uhr

    Wenn ich mir das alles so durchlese…neeee….Leute…das wird dieses Jahr NICHTS mit der Relegation. Solange sich „Stars“, die sogar bei uns in Bremen aussortiert wurden, bei Euch vor der Playsie in bezahlte Langeweile stürzen können, sehe ich da schwarz. Kein Konzept…kein Plan und Dauergrinser Gisdol wird das Lachen im Hals stecken bleiben.
    Schade…ich habe die Nord-Derby’s echt geliebt!

    • Saschas Alte Liebe 17. Juli 2017 um 12:14 Uhr

      Schade für Bremer. Die Derbys werden regionaler, innerhalb Hamburgs, werden.
      Und enger noch ?

  9. Kevin allein in Hamburg 17. Juli 2017 um 12:24 Uhr

    nicki1887 sagt:

    17. Juli 2017 um 11:03
    —————————————-
    Was hat denn das Pickelgesicht für ein Problem ??

    • Gravesen 17. Juli 2017 um 12:59 Uhr

      Nicht wundern. Spasti1887 hat mehrere ernsthafte Probleme und darf nur einmal am Tag seine Zelle verlassen.

      • atari 17. Juli 2017 um 15:49 Uhr

        bei diesem Freigang hat er es Dir aber richtig gegeben 🙂

    • Ex-HSVer im Herzen 17. Juli 2017 um 16:28 Uhr

      Mega! Auf körperliche Merkmale hinweisen als schlagkräftiges Argument. Klasse! Solche Menschen kann man nur ignorieren.

  10. Mirislav Okonski 17. Juli 2017 um 14:06 Uhr

    Tja, noch kann man sich wieder alles rosarot ausmalen (Lieblingsfloskel: „da ist wieder Zug drin“), aber das Schöne ist ja: In wenigen Wochen beginnt die Saison und dann wird man wieder von der sportlichen Realität eingeholt. Denn, gottseidank (oder leider für die Hofberichterstatter und Hüpfer), „die Wahrheit liegt auf dem Platz“… und da bin ich ob der Konkurrenz und den zum Teil cleveren Transfers einiger Teams doch sehr gespannt.

  11. Ex-HSVer im Herzen 17. Juli 2017 um 16:31 Uhr

    Also heute kann ich auch nur sagen: ich wetterl dagegen. Warum? Weil Gregoritsch sich verletzt und Wood mit 10 Scorerpunkten gewinnt. Der Fussballgott ist nunmal Hamburger.

    Ansonsten: Das wird hier niemals Matz Ab-Niveau haben. Nur wenn du einen gewohnt zutreffenden Blog schreibst, den man nichts hinzufügen kann, bleibt uns ja nur noch dagegen zu wetten. ?

  12. Thomas Vernunft 17. Juli 2017 um 17:34 Uhr

    Leute – das ist doch die neue Taktik vom HSV: Greggerl geht übernächste Saison für 8 Mio. nach Galdbach, um dann überübernächste Saison als Königstransfer für 11 Mio. zum HSV zurückzukehren. Weil er doch die Raute im Herzen hat.

  13. Micha 17. Juli 2017 um 19:45 Uhr

    Gisdol im FAZ-Interview: „Ich habe die unheimliche Wucht gespürt, die dieser Verein entwickeln kann.“ Das Wort „unheimlich“ ist interessant! Jetzt ist es Gisdols Aufgabe – und das muss man ihm zugestehen als Chance -, dieses ominös wuchtige Unheimliche durch stimmige Trainingsformen und Taktik in leistungsbezogenes Mannschafts- und Selbstbewusstsein umzuwandeln. 😉

    • dead-alive 17. Juli 2017 um 20:28 Uhr

      Genau. Kostic mal Flanken üben lassen. Wenn der 14 Mio.Tacken Einkauf dann mehr als eine gute Flanke produziert, nimmt die unheimliche Wucht des Vereins schon mal ab. Wenn dann noch irgendjemand akzeptable Ecken und Freistöße reinbringt (so wie Bahoui in dem einen Spiel, in dem er mal ran durfte) und die Fehlpassquote bei einfachsten Zuspielen sich deutlich reduziert, dann, ja dann wird’s noch weniger wuchtig.

      Das muss der Herr Gisdol allerdings sehr nachhaltig trainieren lassen. Einzeltraining darf dann auch mal drankommen. Wenn diese Basics der Sportart Fußball endlich sitzen, kann man sich an so was Verrücktes wie ein neues Spielsystem mit 4-4-2 (gab es ein altes?) heranwagen. Und wenn das dann beherrscht wird und die Spieler auch noch nach Leistung aufgestellt werden, dann spielt die Wucht des bisher maximal versagenden Vereins kaum noch eine Rolle.

      Wenn aber im Spiel gegen Augsburg wieder mal nichts davon zu sehen ist, dann wird die unheimliche Wucht des Vereins das Trainerteam maximal treffen. Ich befürchte, dass Gisdol nicht verstanden hat, dass er zunächst diese Basics in die Truppe reinprügeln muss, bevor er neben dem angekündigten Konditionsaufbau gleich das flotte 4-4-2 einstudieren kann. Und daran abkacken wird, dass kein Spieler einen einzigen Pass an den Mann bringt. Aber trotzdem kein Einzeltraining machen wird, keine stundenlangen Passübungen, sondern wie gehabt 45 bis 60 Minuten konzeptionelle Einheiten gestalten wird.

      Wäre wirklich sehr bedauerlich, wenn es so käme. Schaun mer mal.

      • Kevin allein in Hamburg 17. Juli 2017 um 20:44 Uhr

        Es wird so kommen.
        Ich halte nicht viel von Gisdol.
        Seine Aufstellungen haben mich zu oft zu sehr verwirrt.
        Und vor allem das Leistungsprinzip wurde von Ihm beim HSV außer Kraft gesetzt, wenn es das überhaupt schon mal gab……..

      • Micha 17. Juli 2017 um 22:05 Uhr

        Entscheidend ist doch, dass Gisdol eine komplette Vorbereitung Zeit hat, das wuchtige Unheimliche des HSV in Strategie, Taktik und individuelle Kompetenz runter zu brechen und miteinander mannschaftlich zu vereinbaren. Was dabei heraus kommt, wird sich zeigen. Gisdol kann mit dem HSV-Kader arbeiten, während Mannschaften wie Bayern, Dortmund und Schalke auf China-Reise sind. Das ist doch ein Vorsprung, den auch die anderen Vereine oder AGs haben. Gisdol hat genügend Zeit, mit der Mannschaft eine Spiel-Kultur auch mit jungen Spielern zu entwickeln, an der sie dann festhalten und sich darüber entwickeln müssen. Zumindest während der kompletten ersten Hälfte der Spielzeit, NEIN, eigentlich über die ganze Saison hinweg.

  14. Weltmeister 17. Juli 2017 um 21:16 Uhr

    Hach ja, die Staatsanwaltschaft ermittelt angeblich weiter.
    Man könnte den Eindruck gewinnen: Alles ist mit Allem verwoben, Seilschaften wohin man nur blickt, fragwürdige Deals und so weiter und so fort. Am Ende ist wohl niemand so wirklich um Aufklärung bemüht, nicht einmal der geschädigte Club selbst. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Wie heißt es so schon? Eine Krähe hackt einer anderen kein Auge aus. Zumal das Wehgeklage oder ihr anschließender Gesang ziemlich unangenehme Töne für Alle hervorbringen könnte. Da halten die schlauen Vögel dann doch besser den Schnabel oder stecken den Kopf so lange in den Sand, bis wieder Ruhe eingekehrt ist. Denn sie wissen: Es kommt der Tag, da kann man sich wieder in Seelenruhe den Fleischtöpfen widmen.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv