Ende. Aus. Mickey Mouse.

Man stelle sich einmal vor, da spielt eine Mannschaft um die Existenz des Vereins. Der Umstand, dass es den meisten Spieler am Arsch vorbei geht, was mit dem Klub passiert, sollte jedem bekannt sein. Dann zieht die Karawane halt weiter, woanders kann man auch nettes Geld verdienen. Aber eine solche Leistung, über mindestens 70 Minuten? Unfassbar. Nicht nur, dass die Spieler und das Konstrukt Mannschaft einfach nicht in der Lage sind, sowas wie Bundesliga-Fußball anzubieten, jetzt helfen sie sich gegenseitig nicht mal mehr. Ein Spieler macht einen Fehler und der Rest guckt zu.

Wenn dann noch Herr Tod nach dem Spiel angelatscht kommt und meint: „„Wenn wir in den restlichen Spielen so auftreten wie heute in den letzten 20 Minuten, bin ich optimistisch“, könnte ich dem Typen sein Kinn….

Vor dem Spiel verkündet Noch-Präsident Meier, dass alles paletti und man als HSV auf einem guten Weg ist, es macht alles einfach nur noch sprachlos. Wie immer spare ich mir an dieser Stelle eine chronologische Aufarbeitung von irgendwelchen Spielszenen, das finde ich einfach mega-albern und total 70er.

Allerdings, einen habe ich doch noch. Wundertrainer Holleraxt ist nun Saison-und Liga-übergreifend seit exakt 21 Pflichtspielen sieglos. Auch ne Kunst.

Schönen Sonntag euch allen.

Von | 2018-02-17T18:20:05+01:00 17. Februar 2018|Allgemein|74 Kommentare

74 Comments

  1. cajunX 18. Februar 2018 um 17:57 Uhr

    Hoffmann wurde gewählt

  2. Wenzel 18. Februar 2018 um 19:59 Uhr

    Der Stani:
    „17.21 Uhr: Holger Stanislawski ist ein St. Pauli-Urgestein, beschäftigt sich in seiner Funktion als ZDF-Experte aber auch mit dem HSV und findet klare Worte dafür, dass die Mannschaft heute nicht in der „Kuppel“ zu sehen war: „Absolute Vollkatastrophe! Die Spieler müssen wissen, was die Mitglieder, was die Basis bewegt. Dass sie nicht bei der Versammlung erscheinen, zeigt für mich, wie schlecht es um den Verein bestellt ist.“ – Quelle: https://www.mopo.de/29718222 ©2018″

    Da muß ich aber auch mal für (auf) die Spieler eintreten: Wer will denn beim Linsensuppenessen eine Hackfresse wie zB. Papagyrosplus sehen, der mit weit aufgerissenen Augen einem die Wurst vom Teller wegguckt? Oder irgendeinen von den anderen? Currywurst mit Dickdoof? *würg* Hauptsache Süppken für lau. Sehr rücksichtsvoll den Ohnegliedern gegenüber.

    Haut ab. Geht weg. Gehr unter. Bleibt weg. Oder bessert Euch.
    Hamburg ist zu schön für einen Haufen wie Euch…

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv