Dann nervt halt noch ein wenig

Es gibt wohl keinen Verein, der den Fußball-Fans in Deutschlands so nachhaltig auf den Geist geht, wie der HSV. Dieses Attribut ist schwer erarbeitet und wohl verdient, da können die Hüpfer sagen, was sie wollen. Ich muss euch ganz ehrlich sagen, dass ich bereits einen Schritt weiter bin, es interessiert mich alles jeden Tag etwas weniger. Ob sie nun mit Hilfe der DFL zu seltsamen Schiedsrichter-Entscheidungen kommen, drauf geschissen. Ob nun ein Verein, dessen Aufsichtsrats-Vorsitzender selbst sagt, dass eine lockere Lizenz-Erteilung einem Wunder gleichkommen würde, eben diese Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen erhält und keiner weiß, warum – geschenkt. Ist doch eh alles nur Show und geschummelt und manipuliert.

Und ob nun die kleinen Spacken, die seit einem halben Jahr unter ihren Steinen gesessen und geweint haben, nun wieder hervor gekrochen kommen und die Fresse aufreißen, ist mir sowas von Latte, denn ich weiß ja, was passiert. Mag sein, dass dieser Verein tatsächlich die Klasse hält, dann waren halt zwei Klubs noch dämlicher. Und dann? Dann wird man gezwungen sein, mit einem Trainer Titz und noch schlimmer, mit einem Wettstein im Vorstand weiter zu machen. Möglicherweise wird sogar einem schmierigen Profiteur wie von Heesen das Etikett des Retters umgehängt und er erhält eine bestens bezahlte Tätigkeit im Verein. Sollen sie.

Der Weg des Vereins ist so vorgezeichnet wie das, was in der nächsten Saison kommen wird, egal in welcher Liga. Der alte Trainer wird der neue Trainer sein, er wird einen miesen Saisonstart hinlegen und nach 13 Spieltagen gefeuert. Dann kommt der nächste Retter und vielleicht der übernächste. Dann spielt man wieder bis zum 34. Spieltag gegen den Abstieg und so weiter und so weiter. Wer tatsächlich denkt, es könnte anders laufen, der hat nicht aufgepasst oder hat die letzten 7 Jahre geschlafen. Der alte Kredit wird mit Hilfe eines neuen Kredits bezahlt, die alte Fan-Anleihe wird dadurch abgedrückt, dass man eine neue Fan-Anleihe aufsetzt. In der Zwischenzeit stopfen sich die Verantwortlichen mit Hilfe von Transfers und Nebengeräuschen die Taschen voll und so weiter und so weiter. Kurz: Es wird sich überhaupt nichts ändern.

Mich kratzt das nicht mehr so richtig, ob man das nun glauben möchte oder nicht. Mich hätte ein Verein interessiert, der ehrlich daran arbeiten würde, sein Image zu verändern und seinen Stil zu verbessern, aber das wird nie passiert, wahrscheinlich nicht mal in der 2. Liga. Was ich dem HSV aber vorwerfe bzw. was ich dem Profi-Fußball grundsätzlich vorwerfe: Er hat mir den Spaß am Sport genommen, dem Sport grundsätzlich. Ob ich nun diese Lizenz-Verarschung nehme oder eine gekaufte Fußball-WM in Katar oder Russland. Ob ich Football Leaks nehme oder ein bezahltes Sommer-Märchen 2006. Die Sieger der letzten 25 Jahre bei der Tour de France waren durch die Bank gedopt und der Weltverband der Biathleten verschleiert Hunderte von positiven Doping-Proben aus dem russischen Staats-Doping. Soll ich mir diesen Quatsch noch angucken?

Es gab Zeiten, da habe ich sogar die Schach-WM live verfolgt, heute gucke ich nicht mal mehr das Halbfinale der Champions League zu Ende. Ach ja, heute findet ja ein Formel 1-Rennen in Baku statt. Dann lese ich morgen mal, wer gewonnen hat. Es ist alles zuviel und alles zu geschmiert und gekauft und gedopt und lächerlich. Mein Leben ist viel zu schön und zu aufregend, als dass ich meine Zeit mit diesem Blödsinn verschleudern möchte. Und in all dieses Gefühls-Sammelsurium passt eben dieser Verein perfekt hinein. Ein Verein, der mal meiner war, es aber nie wieder sein wird, egal wohin die Reise geht. Ein Verein, dessen Weg vorgezeichnet ist und wenn er nicht in diesem Jahr abschmiert, dann halt im nächsten, aber ich lasse mir meine Laune davon nicht mehr ruinieren.

Euch allen ein schönes Wochenende, genießt die Sonne.

P.S. Was mich extrem freut ist der Umstand, dass die Freiburger gestern endlich einmal das Glück hatten,was ihnen im Rest der Saison abhanden gekommen war. Unglaubliches Spielpech, die seltsamsten Schiedsrichter-Entscheidungen gegen sich. Dieser Verein hat die Bundesliga 100 mal mehr verdient als dieser Haufen von Profiteuren, Abgreifern, Selbstoptimierern und Spinnern im Volkspark.

 

Von | 2018-04-29T08:09:39+02:00 29. April 2018|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. CarstenHae 29. April 2018 um 07:39 Uhr

    Sehe ich genauso, dir auch ein schönes Wochenende!

  2. Kevin allein in Hamburg 29. April 2018 um 08:12 Uhr

    So ist es.
    Wie beschrieben wird geschummelt, betrogen, bereichert, getrickst und wer weiß was alles noch.

    Das System ist seit langer Zeit schon krank.
    Aber so lange es noch die Hüpfer gibt wird sich das Problem nicht lösen lassen können.
    Die Zuschauezahlen sind rückläufig.
    Und zwar insgesamt.
    Jetzt fragen sich die Geldsäcke bei der DFL, FIFA usw. warum das so ist.
    Es ist ja klar warum, aber man sägt sich ja nicht den Ast ab auf dem man sitzt.
    Es werden andere Gründe gesucht mit Arbeitskreisen, Befragungen und Tagungen und anderen Scheiss.
    Das Ergebnis ist schon vorher bekannt, aber leider nicht das richtige.
    Alle die dieses mittlerweile perverse abartige System noch mitmachen, bzw unterstützen, dieses sind all die Opportunisten, Querulanten und schlimmsten Heuchler die man einfach nicht ertragen kann.
    Dieer menschliche Abschaum diktiert das Geschehen.
    Das schlimmste Beispiel wurde ja hier schon perfekt beschrieben mit dieser „PERSONALIE“ (Kanaille ) von Heesen.
    Solange diese Leute nicht bekämpft werden wird es noch schlimmer werden, weil diese Leute mittlerweile glauben sie können übers Wasser laufen und Wasser in Wein verwandeln.
    Man kann gar nicht so viel essen wie man kotzen könnte…………………….

  3. Launi 29. April 2018 um 08:38 Uhr

    Du sprichst mir aus der Seele. Früher bin ich mitten in der Nacht aufgestanden um Olympia einzuschalten, Tour de France war ab 14 Uhr gebucht, die Top 20 im Tennis ,sowohl der Herren als auch der Damen, wäre wohl bekannt. Formel 1 in Japan? Kein Problem, der Wecker stand schon. Und Fußball? Alle Großevents wurden mitgenommen.
    Heute? Tja, offensichtlich bin ich geheilt…

  4. Axel 29. April 2018 um 08:38 Uhr

    Ich habe letztens im Hotel noch den Rest von Bayern vs real gesehen, Liverpool mit Klopp ist auch noch eine willkommene Randerscheinung. Ansonsten schaue ich nicht mal mehr die Sportschau.

    Die Leute, die horrende Summen bezahlen, um solch einen Sport zu konsumieren, sind es am Ende selbst schuld. Alleine dass man bereit ist, für sky so viel Geld hinzulegen, spricht schon Bände. Aber genau so funktioniert das Prinzip, zahle oder du gehörst nicht dazu.

    Man muss sich nur die Schuldenlast der Vereine ansehen, welche im internationalen Fußball oben mitspielen. Für mich der komplette Wahnsinn und nur der Fan kann das durch boykott stoppen.

  5. Jakob 29. April 2018 um 08:42 Uhr

    … und die gekaufte WM in Deutschland sowie die Norwegischen Biathleten mit Astma-Sprays…
    sehe ich genauso wie Du.

    Da hilft nur selbst Sport machen und Reisen.

    Viele Grüße und Kopf hoch aus Irland – ein erheiternde Tipp. YouTube-t mal Irland Hurling

  6. Michael 29. April 2018 um 10:10 Uhr

    Vorausschauend bin ich dem Rat gefolgt. Fußballferne, nicht minder herzliche Grüße aus Zuid-Holland.
    Wenn nicht jetzt, dann nächste Saison. Sie schaffen es.

  7. Stephan Müller 29. April 2018 um 11:52 Uhr

    Moin Grave,
    das geht mir mittlerweile genauso wie Dir.
    Dafür möchte ich Dir meinen allergrößten Dank aussprechen !!!!!
    Das Leben kann so schön sein ??

  8. Jens 29. April 2018 um 11:56 Uhr

    Und schon ist alles wieder rosa. Es ist unglaublich. Nach Sanierer, Juwelier, Tiki-Taka, Show your Titz kommt jetzt natürlich der
    Wunderheiler. Ist Drogenkonsum eine Grundvoraussetzung bei der Einstellung eines BILD Redakteurs???

    https://www.bild.de/sport/fussball/hsv/trainer-rueffel-fuer-holtby-55546462.bild.html

    • Gravesen 29. April 2018 um 12:19 Uhr

      Ach weisst du. Mir wurde heute bei Twitter eine “realitätsfremde Beschreibung beim HSV“ unterstellt. Von so einem bärtiger Idiotenzausel. DIE SIND 17.!!!!!, UM HIMMELS WILLEN

      • Sag' Tschuess Dino 29. April 2018 um 23:12 Uhr

        Was schert es eine deutsche Eiche …

        Das must Du noch lernen: Naive Bratzis, die man nicht ernst nehmen kann, einfach ignorieren.

        In sofern kann ich auch nicht verstehen, warum Du Dich über den HSV noch so aufregst. Zum Thema Radsport-Doping hab‘ ich mir vor ca 12. Jahren ein T-Shirt selbst gestaltet, Radrennfahrer mit Spritze im A…, stand vorher bei den Cyclassics noch an der Strecke, auch bei einem anderen Radsportereignis hier im Norden, als Zabel und Co noch dabei waren, hab‘ die ganzen verlogenen Betrüger danach dann verachtet. Formel 1 hat mir schon keinen Spass mehr gemacht als der Schumichel mit unsportlichen Manövern kam und dann sämtliche Punkte gestrichen wurden, die FIA Strafen später so wählte, dass die WM künstlich spannend blieb.
        Mir fehlte das alles längst nicht mehr, als ich dann später am Wochenende Zeit für die Kurze haben musste und das auch mit Freuden gern wollte. Wo andere Eltern labern, ihr Kind hätte dafür keine Geduld, waren wir 8 und teilweise mehr Stunden draußen unterwegs, zum Reiten, in Wildparks, Zoos, selbst aktiv Sport machen, Schwimmen, Radfahren oder auf Skates und hinterher hört man dann in den Nachrichten, aha, da war heute Spieltag oder Formel 1., na und?
        Erst hatte ich noch mit dem HD Recorder aufgezeichnet, mich dann bald erwischt, dass ich die Sendungen nicht mal im Nachinein schaute, bald auch nicht mehr programmierte. Das Gefühl, da etwas verpasst zu haben, fehlte sehr schnell komplett.
        Deine Verschwörungstheorien hinsichtlich DFB und Schiri gehen mir zwar teilweise zu weit, aber der ganze Betrug hat viele Sportarten für mich auch lächerlich gemacht. Ich selbst hab‘ selbst erfahren wie man sich mit ehrlichem Training selbst verbessern kann, wirklich sehr deutlich, aber dass man dann auch an Grenzen stößt, schon ohne es selbst bis zum Leistungssport zu treiben. Bereits das das kostet viel Zeit, Schweiss, ist Arbeit und man verliert dann völlig den Respekt gegenüber denen, die dabei zu anderen Mittel greifen. Da denken wir wohl deckungsgleich, auch die befremdlich problemlose Art und Weise, wie dieser heruntergewirtschaftete Zustand von HSV nun ohne Papa Kühnes Geldbeutel so schwupdiwupp seinen Freibrief vom DFB ohne Auflagen kriegt. WM Vergabe FIFA,klar, diese Mafia soll der Teufel holen.
        Gleichwohl gefällt mir da seit Klinsmann und Löw dann dennoch, wie unser Team Fussbal spielt, wirklich deutlich offensiver und technisch anspruchsvoller als damals das Gedödel beim Berti oder gar unter Ribbeck und Stielike in seinem Gottlieb Wendehals Outfit. Zeitweilig hab‘ ich da eine ganze EM ignoriert, aber schon die in Japan und 2006 hier gefielen mir dann an sich schon recht gut.
        Was die FIFA betrifft hatte ich damals satirische Texte geschrieben, das neue Stadion in München damals dahin Charles Dempsey Arena getauft und meine Leser sehr belustigt, denn es ahnte jeder, wie das alles stank. Gleichwohl hat man beim DFB wirklich was getan technisch besseren Fußball zu spielen, der auch weitaus ansehnlicher wurde als früher, als nur aus Standards mal Tore zustanden kamen und endlos quer gespielt wurde, nachdem die Ära mit Kalz‘ zielgenauen Bananenflanken vorbei war. Man entdeckt aber sehr schnell, wie wichtig einem andere Dinge sind, wenn man sich den ganzen verlogenen Rotz an seinen Wochenenden erspart und Zeit für schöne Dinge nimmt.

  9. Alex maeh 29. April 2018 um 12:19 Uhr

    Das ist der Moment, sich wieder dem Ursprung zu widmen: Amateur Fußball. Am besten so niedrig, dass die Spieler noch Beiträge bezahlen und keine Aufwandsentschädigung bekommen. Vorstände ehrenamtlich aus Verbundenheit zum Verein handeln. Die Trainer von der F- Jugend bis in den Herrenbereich eine Mannschaft trainieren. Die Kosten für und eine Wurst gerade mal die Ausgaben derer decken weil es einfach dazu gehört. Auch wenn ich dem HSV Immernoch verfallen bin, mein Sportverein hat es mir deutlich mehr angetan.

  10. Saschas Alte Liebe 29. April 2018 um 12:43 Uhr

    „Wunderheiler“?
    Mann, ist das blöde !
    Die Verdummung greift weiter um sich. Ohne Worte.

  11. Ex-HSVer im Herzen 29. April 2018 um 13:45 Uhr

    Meine Worte! Wenn dieser Verein sich rettet, ist mein Interesse bei Null angelangt. Einzig und allein die Hoffnung, dass es mit jedem Spieltag zu Ende sein kann hält das Interesse noch am Leben. Denn wer seine Zeit damit verplempert, Fan dieses Clubs zu sein, der tut mir echt leid.

    Wie kann man nur Fan sein, ohne dass es in den letzten acht Jahren auch nur ein einziges Erfolgserlebnis gehabt? Ohne eine Phase guten Fussballs oder einer professionellen Führung? Bei Menschen jenseits der 25 verstehe ich das ja noch, weil sie die kurze Phase des kleinen Erfolgs 2005-2010 mitbekommen haben. Aber alle unter 25… oder sogar unter 20? Echt armselig. Und noch schlimmer: die Fans in unserem Alter. Die sich immer noch an die glorreichen Zeiten erinnern und den Verein in einem verklärten Bild betrachten statt sich wie vernünftige erwachsene Intelligente Männer zu verhalten und die Zuneigung abzulegen

    Was mich allerdings wütend macht ist, dass es nie wieder so eine Chance geben wird, abzusteigen. Wenn sie es dieses Jahr nicht schaffen, werden sie für alle Zeiten in der Bundesliga bleiben.

  12. vsabi 29. April 2018 um 14:29 Uhr

    Hallo Gravens auch ich versuche Woche für Woche mich von diesem armseligen Verein zu lösen. Wenn ich Glaube es geschafft zu haben passiert wieder ein Klops in der Führung , die ich nicht kommentarlos ignorieren kann. Wettstein und seine MAFIA Peters und TvH lassen mir den Blutdruck hochschiessen. Ich kann es nicht ändern und es wird weiter so gehen, aber ich empfinde nach einem beschriebenen Kommentar eine innere Zufriedenheit.
    Dass Titz es schafft Erfolge einzufahren sei ihm gegönnt, aber ich befürchte, bei Klassenerhalt werden alle durchdrehen und hat die letzten 30 Spiele vergessen. Unerträglich ist schon jetzt das Verhalten von Holtby, der in Siegerpose einem Renaldo nicht nachsteht. DEMUT ein Fremdwort in diesem Verein !
    Bis gestern glaubte ich der HSV ist an Dämlichkeit nicht zu überbieten, ich wurde eines Besseren belehrt, Wolfsburg ist die Nummer 1 der Versager ! Ein Sportdirektor steht vor einigen Monaten vorm Rauswurf und schafft es noch den erbärmlichten Trainer, Labbadia, anzuheuern. Diese Flasche ist wie auf seinen vorherigen Stationen ein Totalausfall. Retter vom HSV in dieser Saison ja, aber zu Lasten von Wolfsburg. Die Rettung im letzten Jahr war 99% Glück und keine Leistung vom Welttrainer. Hätte der VW- Vorstand z Zt. Keine größeren Sorgen wäre es nie zu dieser Verpflichtung gekommen.
    UNBESCHREIBLICH die Haltung und Körpersprache der Wolfsburger Spieler in dieser Situation. Was macht Bruno vor diesem Überlebenswichtigem Spiel, er geht mit der Mannschaft ins Kino.
    Meine Resthoffnung sind zwei Niederlagen und der Abstieg, ansonsten ich mich zum Selbstschutz für einige Zeit aus dem Geschehen um den HSV raushalte.

  13. Hamuburgmini 29. April 2018 um 16:49 Uhr

    Moin.
    Hat gestern jemand das aktuelle Sportstudio gesehen?
    Es ist ja unglaublich zu welchem politischen Spiel der aktuelle „Erfolg“ genutzt wird… Herr Titz positioniert sich, unterstützt von Herrn Holtby… Ale feiern den großen HSV als hätten sie den Abstieg fix verhindert, obgleich noch gar nichts erreicht ist…
    Nach dem gestrigen Auftritt würde es mich nicht wundern, wenn nach dem Frankfurt-Spiel die Vertrgsverlängerung von Titz sowie auch von Lewis Holtby verkündet wird..
    Das ist alles so schäbig und der gemeine rosa Hüpfer findet es auch noch gut…

    Was ich meine.. Zu diesem Zeitpunkt ins Sportstudio zu gehen, von einem Aufbruch zu sprechen zeigt klar die fehlende Fokussierung auf das Wesentliche,den Sport. Unkritisch Fragen unterstützten diesen Marketingschachzug…
    Pfui..

    • sauerland 30. April 2018 um 00:01 Uhr

      Wurde bei dir ein anderes ASS ausgestrahlt?
      z.B. hat Titz hat Holtby zurecht gewiesen.
      Und Titz hat zu seiner Vertragsverlängerungen genau das gesagt was Gravesen hier gefordert hat.

      Wie kommst du darauf das es nach den nächsten Spiel eine Vertragsverlängerung verkündigt wird? Dazu hat er sich klar geäußert.
      Kann es sein das es dir einfach nicht gepasst hat des Titz einen guten ruhigen Auftritt hatte?
      Oder du hast wirklich ein anderes ASS gesehen.

  14. Gravesen 29. April 2018 um 17:13 Uhr

    Ein wirklich passender Kommentar auf der Facebook-Seite von SKY, die schon wieder fünf Punkte aufzählen, warum der HSV „das Wunder schafft“:
    .

    Zwei Siege gegen zwei wirklich schwache Teams. Und die feiern sich ( wie jedes Jahr ) wie der Meister. Man will und kann es nicht mehr sehen, hören und lesen. Frankfurt und Gladbach werden denen die Sargnägel einschlagen. Für die gehts um Europa und die werden denen die Punkte nicht überlassen.

  15. Olaf B. 29. April 2018 um 17:16 Uhr

    Narhallamarsch ! Danke Mainz !

  16. Gravesen 29. April 2018 um 17:21 Uhr

    Hahahahahahaha.
    .
    1. FSV Mainz 05 – RB Leipzig 3:0 Tor: Ri. Baku (90.) #M05RBL

  17. Ehemaliger HSV-Fan 29. April 2018 um 17:23 Uhr

    Mainz schlägt Leipzig 3:0. Man, wenn Bruno Labbadia und der VFL Wolfsburg nicht so nutzlos wären, hätte das ein perfekter Spieltag sein können.

  18. Saschas Alte Liebe 29. April 2018 um 17:24 Uhr

    Mainz lebt. Wenn Leipzig verliert, ist die SGE nächste Woche in Reichweite der Europlätze und wird sich mehr reinhängen ?
    Mich interessiert nicht mehr wirklich, was an Hypes veranstaltet wird oder die Jubelheerscharen grölen.
    Denen ist nicht zu helfen; man kann nicht jeden vor Verblödung retten.

  19. Saschas Alte Liebe 29. April 2018 um 18:05 Uhr

    Keita ist vom Platz geflogen. Gewinnt der neue Super HSV nicht in Frankfurt und die (eigentlich genauso unfähigen) Wolfsburger rappeln sich nochmal zu zwei Remis auf, war’s das.
    Vielleicht begreifen sie nun bei VW, dass es wirklich nochmal ernst wird.

  20. Ex-HSVer im Herzen 29. April 2018 um 18:13 Uhr

    Bitte Herrgott im Himmel, lass die Eintracht Normalform finden. Und die Wolfsburger 1 Punkt in Leipzig holen. Dann ist Samstag der. Abstieg perfekt!!

    Bitte bitte bitte!!!!!

  21. Gravesen 29. April 2018 um 18:46 Uhr

    Ich wusste immer, dass ich ein guter Kicker bin – aber ungeeignet für Kick and Rush. Wir haben teilweise Tiki-Taka gespielt, halten den Ball flach. Jetzt haben wir gegen Wolfsburg das Viertelfinale gewonnen, kommendes Wochenende steigt das Halbfinale in Frankfurt“ (Lewis Harry Holtby)

    .
    Allein wegen dieser dämlichen Sprüche des Anti-Fußballers freue ich mich über die Siege von Mainz und Freiburg

    • Saschas Alte Liebe 29. April 2018 um 18:55 Uhr

      Tiki Taka … ???

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv