Ich bin dann mal weg…

Also Leute, wenn ich eines nicht wollte, dann wollte ich jemanden langweilen.

Grave, ehrlich gesagt langweilen mich diese Art der Artikel mittlerweile.
Du schreibst mit dem Artikel Nichts Neues. Trifft zwar immer noch zu 100% die Wahrheit, aber…

Um es gleich einmal klar zu machen – ich bin nicht beleidigt. Ich bin enttäuscht, aber das ist mein Problem. Bisher hatte ich nämlich gedacht, dass

dieser Blog das schreibt, was woanders nicht geschrieben wird. Aus welchen Gründen auch immer

dieser Blog Analysen liefert, Einschätzungen und Kommentare. Und zwar mit Hintergrundinformationen unterlegt, was man so nirgendwo anders lesen kann

dieser Blog im Gegensatz zu allgemeinen Hofberichterstattung die Realität beleuchtet und die Realität dieses Vereins sieht nun mal beschissen aus

dieser Blog darauf verzichtet, Mopo24, Abendblatt oder Bild zu kopieren

dieser Blog den Machthabern im Volkspark auf die Finger guckt, weil es eben niemand anderes macht

Ich habe als Blogbetreiber an den täglichen Diskussionen teilgenommen, Fragen beantwortet und zwar ohne, dass ich irgendein lächerliches Q&A monatelang vorher ankündigen musste. Offenbar ist das nicht mehr gewünscht oder notwendig, wie ich übrigens auch an dem Spendenaufkommen ablesen kann. An dieser Stelle möchte ich mich im Namen meiner Tochter herzlich bei denen bedanken, die etwas gegeben haben und sei es € 5 im Jahr gewesen. Bedenkt man jedoch, dass hier täglich teilweise bis zu 8.000 Leute lesen bzw. gelesen haben, ist die Bereitschaft von ca. 97% als jämmerlich zu bezeichnen.

Anyway, ihr werdet in der nächsten Zeit ohne diesen Blog leben müssen, aber zum Glück gibt es ja noch andere Blogs und die täglichen Jubelarien kriegt man eben auch von Mopo und Abendblatt. Der Kommentar-Bereich bleibt heute noch offen, ab morgen mache ich ihn bis auf weiteres dicht. Viel Spaß mit Rauten- oder Blogperlen, vielleicht langweilt der Müll dort ja weniger.

Ende der Fahnenstange.

P.S. Ich weiß, dass dieser Blog im Laufe der letzten 6 Jahre etwas verändert hat. Ein Umdenken bei einer Reihe von Anhängern, ein Gefühl der Unsicherheit bei denjenigen, die sich beim Verein bedient haben und bedienen. Ob es damit weitergehen wird, werden wir sehen.

Von | 2018-07-21T19:03:41+02:00 20. Juli 2018|Allgemein|60 Kommentare

60 Comments

  1. Ulli Cortnumme 20. Juli 2018 um 07:27 Uhr

    Schade Grave, ich habe Deinen Blog immer mit Begeisterung gelesen. Er sprach mir immer aus der Seele. Ich hoffe Deine Entscheidung ist nicht endgültig und wünsche Dir für die Zukunft alles Gute.

  2. Sven 20. Juli 2018 um 07:28 Uhr

    Liebe Diva, jetzt zick nicht herum. Du wirst wissen, dass in jedem Blog/Unternehmen/Whatever die Kritik stets lauter ist als die Zustimmung, hier die zumeist stillen Mitleser wie ich. In diesem Sinne wünsche ich mir einen Rücktritt vom Rückrtitt. Ich jedenfalls würde mich wenigstens über eine wöchentliche Kolumne sehr freuen.

    Falls es dieses Mal doch endgültig sein sollte: Vielen Dank für die Aufklärung, das Ertragen der Anfeindungen und die Mitdiskussion, die für Hausherren von Blogs nicht immer selbstverständlich ist. Vielleicht kannst Du ja mal kurz schreiben, ob Du den löschst oder noch eine Weile zum Nachlesen stehen lässt. Beste Grüße!

  3. Gravesen 20. Juli 2018 um 07:33 Uhr
  4. Freundchen 20. Juli 2018 um 07:36 Uhr

    Ohne diesen Blog werde ich endgültig einen Strich unter den HSV machen. Er war das letzte Informationsmedium für mich über den HSV. Dieser Blog wird nicht nur mir fehlen. Danke Grave! Hut ab vor Deiner Leistung!

  5. Flanders 20. Juli 2018 um 07:52 Uhr

    Schade, da würde was fehlen.

  6. schuri24 20. Juli 2018 um 08:01 Uhr

    Hallo Grave,
    ich bitte dich, diesen Blog nicht dicht zu machen. Nur weil eine Person deine Berichte und Kommentare langweilig findet, kannst du doch bitte nicht alle anderen mit abstrafen.
    Du bist der einzige, der die Wahrheit sagt im heutigen Fussball Kommerz. Deshalb darfst du bitte nicht solche Leute wie den, der das langweilig fand, gewinnen lassen!
    Deine messerscharfen Analysen gespickt mit jeder Menge treffender Worte machen dich und diesen Blog einzigartig.
    Es würde doch die ganzen Hüpfer und Verantwortliche nur freuen, wenn du nichts mehr schreiben würdest. Dann wäre nur noch Hofberichterstattung. Bitte mache das nicht.
    Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie dich, die schonungslos ohne Hemmung aufklären und die Wahrheit sagen.
    Vielleicht kannst du ab und zu auch Spiele des HSV analysieren, auch jetzt in der Vorbereitung.
    Also komm schon Grave, wir lieben deinen Blog und deine Analysen der Wahrheit, also bitte weiter machen!

  7. NochNieDerHSV 20. Juli 2018 um 08:07 Uhr

    Ein einzelner hat gestern etwas von langweilig geschrieben. Da finde ich die Schließung des Blogs eine bedauernswerte Entscheidung. Überleg´s dir bitte noch einmal. Mir würde etwas fehlen.

  8. Hannes Grundmeyer 20. Juli 2018 um 08:14 Uhr

    Es ist nicht dein Blog, der alle langweilt, sondern der HSV. Immer die gleichen Fehler, Peinlichkeiten, Abzocker, Hüpfer, Exzellenzen usw. usf.
    Wann kommt endlich der ganz große Knall? Insolvenz, Auflösung, Zwangsabstieg. Darauf warten doch alle. Das wäre mal was Neues. Oder nachhaltiger sportlicher Erfolg.😂😂😂

    • Micha 20. Juli 2018 um 14:15 Uhr

      Genau, was ich auch denke!

  9. Kay 20. Juli 2018 um 08:43 Uhr

    Hallo Grave, hallo Mitleser-/innen,
    bitte eine Nacht darüber schlafen! Der Blog ist gut und informativ. Nur weil es einer Person zu langweilig war, darfst Du Dein know hoff für diesen Blog nicht einstampfen. Deshalb meine Bitte! Unbedingt weitermachen! Hannes G. hat es bereits geschrieben. Es bist nicht Du der langweilt sondern die Rothosen! Du berichtest nur darüber. Auch die Kerberos Gastbeiträge würden mir und anderen fehlen! LG Kay

  10. Maddin 20. Juli 2018 um 08:48 Uhr

    Genieße den Sommer🌴🍻☀️ Grave und dann sehen wir weiter. Natürlich passiert auch gerade nicht allzuviel und ich hoffe mal das man ab dem 04.08. wieder von dir lesen kann wenn die 2te Liga gestartet ist. Und wir gesehen haben wie sich der HSV im ersten „Norddery“ präsentiert hat 😏 und was bis dahin passiert ist.

  11. Libero 20. Juli 2018 um 09:00 Uhr

    Hi Grave,
    du hast auf meinen Blog gestern sehr ungehalten reagiert, was ich wirklich nicht einordnen konnte.
    Ich habe natürlich deine direkte Botschaft zu meinem längeren Beitrag wohl verstanden und habe deinen Kommentar dann ( mit Ironie ) gegen den Langweiler Sender gerichtet und damit eigentlich nur deinen Kommentar bestätigt.
    Wir spielen 100%ig im gleichen Team.
    Überleg dir deine Entscheidung bitte noch einmal.
    Stell dir mal vor, wenn der HSV am Montag Abend, den 12.11. um 20:30 Uhr im Erzgebirgestadion bei Nebel und Nieselregen, funzeligem Flutlicht und knöchelhohem Matsch bei Erzgebirge Aue antritt.
    Allein dieser Gedanke elektrisiert mich schon.
    Wenn dann auch noch Holtby mit nem dicken Knöchel nach 20 Minuten vom Platz humpelt und der Elfer von Hunt in der 89. Minute vor der Torlinie im Matsch steckenbleibt und Aue mit Geschick und Glück 1:0 gewinnt und Titz nach diesem Spiel seinen Hut nehmen muss, dann brauche ich u.a. deinen Blog, um meine Freude rauszuschreien. Ich möchte mich aber auch zukünftig zu den Themen Finanzen, Missmanagement, Grüppchenbildung und der kommenden Insolvenz äußern.
    Bleib bei uns und mache den Blog weiter!

    • Gravesen 20. Juli 2018 um 09:01 Uhr

      Meine gestrige Antwort war zu 100% ironisch gemeint, deine Beiträge waren nie und zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ich dachte, das wäre deutlich gewesen

      • Libero 20. Juli 2018 um 09:29 Uhr

        Deine erste Antwort war ironisch, worauf ich dann auch wieder (ironisch) geantwortet habe.
        Daraufhin hast du dann geschrieben, dass du die Schnauze voll hast, was mich wirklich sehr irritiert hat.
        Ich hoffe, es war ein Missverständnis.
        Ich würde mich riesig freuen, wenn Du weiter machen würdest ( denke an Erzgebirge Aue) 😀

  12. Peter.Helm 20. Juli 2018 um 09:20 Uhr

    Sehr geehrter Herr Hetsch,
    ich habe großen Respekt vor Ihnen. Ihnen gebührt Respekt für Ihren Blog, welcher sprachlich und inhaltlich auf einem außergewöhnlichen Level war. Sie haben eine klare Haltung über all die Jahre gehabt und sich nie unterkriegen lassen. Wer kann so etwas von sich heutzutage noch behaupten?
    Ich möchte nicht wissen, wie viel unbezahlte Zeit in dieser Geschichte steckt. Wer in einer von Geld angetriebenen Gesellschaft etwas Kostenloses mit einer solchen Qualität der Allgemeinheit zu Verfügung stellt, hebt sich automatisch von mind. 95 Prozent der Mitmenschen ab.
    Es ist skandalös, dass Sie mit Undankbarkeit konfrontiert werden. Ich kann Ihre Entscheidung nachvollziehen.
    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und – einfach DANKE!
    LB

  13. Fischermann 20. Juli 2018 um 09:28 Uhr

    Mach keinen blodsinn, sondern einfach weiter

  14. Heinrich 20. Juli 2018 um 09:29 Uhr

    Danke für all die interessanten und regelmäßigen Artikel. Für mich ist das Thema HSV damit für immer erledigt.

  15. sauerland 20. Juli 2018 um 09:48 Uhr

    Na das hier einige denken das ein Blog-Eintrag der Grund für die Schließung ist das sagt schon einiges aus.
    Den wirklichen Grund kann man sich denken.

    Nur was macht Gravesen jetzt mit seiner neuen Freizeit?

  16. Herr Horst 20. Juli 2018 um 10:09 Uhr

    Grave, warum denkst Du, dass dieser eine Kommentar für die Meinung ALLER Deiner Leser steht?
    Bitte weitermachen! Deine Beiträge zum HSV sind eine absolute Bereicherung und unbedingt notwendig, damit zumindest noch ein Fünkchen Hoffnung bestehen bleibt, dass sich irgendwann Grundlegendes bei diesem verseuchten Verein ändert!

  17. Hubschraubär 20. Juli 2018 um 10:16 Uhr

    Moin

    das dieser Block eingestellt wird finden offensichtlich viele die diesen Block täglich gelesen haben sehr schade ich schließe mich dem Wunsch das hier weiter kritisch berichtet wird sehr gern an
    Er war ein sehr gutes Pendant zu den vielen anderen Die weniger kritisch berichten
    Er wird fehlen

  18. Dennis61 20. Juli 2018 um 10:36 Uhr

    Moin!

    ich hoffe so so sehr, dass Du das obige nur aus einer (schlechten) Laune heraus geschrieben hast.

    Dieser Blog ist mit Abstand die wichtigste HSV-Seite im ganzen Netz. Ohne Dich hätte ich nie verstanden was und vor allem warum die Dinge sind wie sie sind und dass bei diesem Trümmerhaufen quasi alles im Argen liegt. Ich glaube fest daran, dass das mit dieser Spendensache nicht asozial, sondern einfach nur der Unachtsamkeit geschuldet ist. Ich weiß, dass Du nicht gerne bettelst und es scheint mir, als hättest Du gerne das Gefühl dass das hier eher eine kleine Sache ist. Aber dem ist bei Weitem nicht so. Das wurde beim letzten deutschlandweiten Fußball-Blogranking deutlich. Vielleicht schaffst Du es – einmal monatlich oder so – Dir einen Ruck zu geben und zu erwähnen, dass es sich hierbei um ein Privatvergnügen handelt und Du auf Spenden angewiesen bist. So wie ich Dich einschätze, behagt es Dir nicht, aber ich glaube, dass es sein muss. Man muss die Menschen anschubsen. Von alleine werden nur die wenigsten drauf kommen. Ich erinnere da an Aussagen von einigen Stammlesern hier, die den Knopf bisher gar nicht wahrgenommen oder schlimmer noch als Gag oder Ironie interpretiert hatten. Vielleicht ist es sogar irgendwann an der Zeit einen Sponsor hinzuzunehmen. Selbst die deutschen Profischiedsrichter lassen sich von adidas und DEKRA unterstützen. Und dennoch wird Ihnen die gebotene Neutralität abgekauft.

    Und jetzt sachlich zu dem Kommentar von gestern. Als ich das gelesen habe, ist mir zuerst die Kinnlade runtergeklappt und ich habe mich gefragt ob dieser jemand noch alle Tassen im Schrank hat. Allerdings bin ich ziemlich schnell zu dem Schluss gekommen, dass es gar nicht um Deinen Blog ging, sondern um die Tatsache, dass sich beim HSV alles im Kreis dreht. Das bedingt ja, dass hier vermeintlich immer dasselbe steht und das kann schon auf einer gewissen Ebene langweilien. Es geht nicht voran beim HSV und das frustriert uns hier alle auf Dauer.

    Ich bin mittlerweile richtig wütend auf diesen Kackhaufen. Seit den 80ern ist dieser Verein kontinuierlich schlechter geworden. Um die 2000er ein kurzes Hoch, nur um danach noch steiler abzustürzen. Ich war die ganze Zeit dabei, habe tausende von Euros und wertvolle Stunden meiner kostbaren Zeit verbrannt um mir dieses Unglück reinzuziehen. Fußball war immer Teil meines Lebens, aber glücklich werde ich mit diesem Hobby wohl so schnell nicht mehr werden. Selbst bei meinem Heimatverein (Oberliga) hängt alles an einem Geldgeber und die Stimmung ist alles andere als nett oder verbindlich. Es ist selbst im Amateurbereich teilweise zu Prestige, Entertainment und Business verkommen. Von Videoschiedsrichtern und dem ganzen Humbug will ich hier heute gar nicht anfangen. Das Spiel ist einfach nicht mehr dasselbe.

    Solltest Du bei Deiner Entscheidung bleiben, so respektiere ich es. Trotzdem bedaure ich diesen Schritt sehr. Ich würde gern viel öfter hier lesen und schreiben, komme aber zu selten dazu. Im Endeffekt denk ich dann bei mir auch, es sei alles gesagt, aber das stimmt nicht. Es gibt noch so viel was man beleuchten oder worüber man sich aufregen könnte.

    Bleibt mir nur noch zu sagen „VIELEN DANK GRAVE“. Ich schätze und bewundere Dich und Deine Arbeit sehr. Ich werde heute nochmal den Spendenknopf drücken um meine Anerkennung auch monetär noch einmal zum Ausdruck zu bringen.

    Hol di stief und lass Dich nicht unterkriegen. Alles Gute!

    R.I.P. HSV

    • Gravesen 20. Juli 2018 um 13:50 Uhr

      Also, ich kann dich beruhigen, ich bin finanziell nicht von diesem Blog abhängig. Wäre das so, wäre ich vor 5 Jahren und 10 Monaten verhungert.

      • Dennis61 20. Juli 2018 um 15:19 Uhr

        Haha, gut zu wissen. Und bevor Du Dich bei der Suppenküche anstellt, darfst Du gerne einmal die Woche bei uns zum Abendbrot dazukommen. Wir wohnen auch nicht weit vom Volksparkstadion entfernt. Dann kannst Du das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. 😉

  19. m0starr 20. Juli 2018 um 10:43 Uhr

    Schönen Urlaub Grave !

  20. Kugelblitz 20. Juli 2018 um 10:52 Uhr

    moin moin grave,

    du schreibst, dass du bis zu 8.000 leser täglich hast. und einer davon findet deinen blog langweilig. das entspricht 0,0125 prozent.

    im internet hast du dich sicherlich schon mit einer viel höheren prozentzahl an kritikern auseinander setzen müssen. da ist 0,0125 prozent gelangweilter leser doch ein fliegenschiss.

  21. Tino 20. Juli 2018 um 10:55 Uhr

    Moin Grave,

    lade deinen Akku auf und komm spätestens zur neuen Saison (gerne eher) gestärkt wieder. Auf Dauer kann ich nicht auf deinen Blog verzichten 😐

    Danke!

  22. Sebastian 20. Juli 2018 um 11:25 Uhr

    In Hamburg sagt man Tschüss, das heißt auf Wiederseh’n!

  23. butalive2 20. Juli 2018 um 11:40 Uhr

    Die wievielte Erklärung diesen Blog zu schließen, ist das eigentlich? Wer austeilt(wohlgemerkt zu 95% berechtigt) sollte allerdings auch einstecken können.
    Falls es doch andere Beweggründe gibt, würde ich es auch so mitteilen, damit es auch jeder versteht…
    Ansonsten Alles Gute und Danke für all die Informationen der letzten Jahre( auch aus glühender HSV Fan und meiner Sperre hier im Blog…)Ist wirklich ernst gemeint und keine Ironie.

  24. steven-leonardo 20. Juli 2018 um 11:41 Uhr

    Moinsen,

    ein Dankeschön für die vielen erhellenden Blogs, die einen tiefen Einblick in das Business Fußball ermöglichten. Der HSV ist wohl das derzeit beste Beispiel für die schlechte Entwicklung des Fußballes an sich.

    Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft und hoffe darauf, dass Du deine Meinung noch änderst. Es müssen ja keine täglichen Blogs sein; wöchentlich einer würde auch genügen.

    In diesem Sinne nochmals Danke für die geleistete Arbeit.

  25. hessenadler1899 20. Juli 2018 um 11:48 Uhr

    Guten Morgen Meister,

    du solltest den von Dir wiederholten Beitrag nicht zu hoch hängen.
    Dieser Schreiber will damit nur zum Ausdruck bringen, dass der
    „Karren so tief im Sumpf steckt, dass am ihn nicht mehr retten
    kann – bzw. es sich nicht mehr lohnt !“
    Die Gründe hast Du oft angeprangert – getan hat sich wenig.
    Oder besser gesagt gar nichts.

    Doch durch die ständigen Wiederholungen wirst du dieses
    Dilemma auch nicht ändern. Besser gesagt – es ermüdet.
    Manchmal ist weniger mehr.
    Aber sei dir sicher, der große Teil der Fans weiß sehr wohl,
    dass der Patient klinisch tot ist. Noch sind allerdings ein Paar
    Herzschläge zu vernehmen. Mit Herzschlag meine ich das liebe Geld.

    Und solange dies der Fall ist, wird sich das Rad weiter drehen.
    Dies ist aber kein Alleinstellungsmerkmal des HSV, sicher nicht !
    Momentan macht uns der DFB vor, was noch alles geht !

    Die ganze Fußball Branche ist doch ein riesen großer
    Zirkus – und wir sind die Clowns !

    Und die Zirkusdirektoren schieben – gewollt oder
    ungewollt – die Millionen „Rubel“ gegenseitig zu !

    Nehm es dir nicht so zu Herzen – „Lebbe geht wieder !!!“

    Und in der neuen Saison wird dir der HSV frei Haus neue
    interessante Themen zuschustern !

    Dir eine Gute Zeit !

    PS: Wollte mich mal als User outen, den du mal aus dem
    Blog geworfen hast. Aber irgendwann mal, werden wir uns
    in der zweit schönsten Stadt treffen und ein Bierchen trinken !

  26. Hein Blöd 20. Juli 2018 um 11:57 Uhr

    Schade, das war die beste Blogseite zum Thema.

  27. Michael 20. Juli 2018 um 12:27 Uhr

    Ich respektiere Deine Entscheidung.
    Nur fehlt dann was rund um den HSV. Die kritische Stimme, der Finger in der Wunde. Das Wissen. Die Unbestechlichkeit.
    Lieber wäre mir, der Gelangweilte würde sich trollen. Denn eins ist Dein Blog nicht, langweilig!
    Gut verstehe ich die Last, gutes zu tun und angepisst zu werden. Der Prophet zählt halt nicht im eignen Land.
    Entscheidest Du des Tenors :“Das war’s.“ ist das halt so. Solange das stimmig mit Deinem Willen ist.
    Eine Auszeit ist kein Weg? Sabbatical vom HSV und den anstrengenden Menschen?

  28. Gravesen 20. Juli 2018 um 12:51 Uhr
    • Herr Horst 20. Juli 2018 um 13:40 Uhr

      Dieses Geheuchel… Es war also nie eine Option, den HSV zu verlassen? Aha. Deshalb hat es auch bis 2 Wochen vor Ligastart gedauert, dies zu entscheiden.

      Was ist passiert? Die Bayern haben sich gesagt, warum lassen wir ihn nicht noch ein Jahr dort spielen. Bei einer Leihe zu einem Bundesligisten hätte er schließlich nie diese Einsatzzeiten bekommen, die der HSV dem „Juwel“ gewährt. Gleichzeitig sichert Bayern sich in Absprache mit Arp für n Appel und n Ei ne Kaufoption (Ausstiegsklausel), um ihn dann 2019 quasi ablösefrei holen zu können.
      Der HSV war mal wieder völlig machtlos und hat nur darum gebettelt, es zumindest wie ne Verlängerung und ein „starkes Zeichen“ aussehen lassen zu dürfen.
      Ich wette, spätestens in ein paar Wochen oder Monaten wird die genaue Konstruktion bekannt und der HSV steht mal wieder ziemlich blöd dar.

    • ausgegliedert 20. Juli 2018 um 20:59 Uhr

      Da siehst du, was du bewegen kannst.
      Berge verrücken kann beim HSV auch der Gönner nicht, so what? 😉

  29. W 20. Juli 2018 um 13:27 Uhr

    Aus diesem einen Mini-Nebensatz (sinngemäß „… das langweilt mich“) läßt sich so viel vom zeitgeistigen Anspruchsdenken ablesen,
    wie dem Verfasser wohl gar nicht bewußt war, zeigt es doch, wie sehr man daran gewohnt ist, täglich aufs Neue Highlightnews und
    noch nie zuvor dagewesene Enthüllungen präsentiert zu bekommen.

    Warum auch sollte die Schorlifizierung der Gesellschaft vor einem engagierten Blog Halt machen?
    Hauptsache, alles in mundgerechten Häppchen convenient dargereicht.

    Erinnert mich ein wenig an die Argumentation, die zum Thema III. Reich/Holocaust hergenommen wird:
    ist zwar alles wahr (bzw. schlecht zu leugnen), aber es ist doch alles gesagt, „es muß doch auch mal gut sein“!!

    Es verbietet sich zwar, die H$V-Thematik in Relation zur o.g. Vergangenheit zu setzen, aber für mich zeigt es, was in welcher Form in den Köpfen einiger Mitmenschen so vor sich geht.

    Auch für mich als Anhänger des zukünftigen Stadtderbysiegers habe ich hier sehr gern gelesen und ich habe viel gelernt,
    um meine fehlende Sympathie zum H$V auch inhaltlich zu untermauern.

    Falls es Dich also wieder in den Fingern juckt: Schreiben ist dagegen das beste Kratzen.
    Schönen Restsommer noch,
    A.

  30. Wenzel 20. Juli 2018 um 13:31 Uhr

    Der User „W“ ist btw. „Wenzel“, also ich, zu früh geklickt…

  31. Pascal Jarosch 20. Juli 2018 um 13:53 Uhr

    Moin Grave,

    ich würde es sehr schade finden, wenn du hier dein Blog einstellst und nicht mehr schreiben würdest.

    Seit Jahren weisst du, dass du gegen einen rauhen Wind gegenan kämpfen musst, denn viele wollen nicht verstehen oder einsehen was du schreibst. Aber trotzdem hast du immer weiter gemacht.

    Gestern bezeichnet hier im Blog einer deinen Beitrag als Langweilig und schon stellst du alles ein ? Ich wäre sehr Traurig nicht mehr die Hintergründe zu lesen die es so gibt und kaum jemand (Daniel Jovanov nehm ich da mal aus) bereit ist aufzudecken.

    Und ja es gibt sicher noch tausende Blogs da draußen. Aber an deine Qualität kommen glaub nicht nicht sooo viele ran 😉

    Wenn du eine Auszeit brauchst, dann nehm sie dir. Aber sage nicht Good Bye. Gerade WEIL du in den letzten 6 Monaten etwas verändert hast.

    Ich muss gerade wieder an Matrix und die Blaue und Rote Pille denken. Viele der hier Lesenden haben sich für die Rote Pille entschieden und für die Wahrheit. Doch wenn du nun gehst, wer soll „uns“ dann noch über die „Matrix“ aufklären ?

    Es wäre schön, wenn du dir das nochmal anders überlegst.

    Liebe Grüße aus Tangstedt
    Pascal

  32. Wormfood 20. Juli 2018 um 14:01 Uhr

    Wie man am Beispiel Trump sieht, gibt es viel mehr mögliche Lügen als Wahrheiten. Wenn man sich darauf beschränkt, etwa dreimal die Woche nur Wahrheiten aufzuschreiben, wiederholen s