Mogelpackung HSV

Was hatten die Hüpfer nicht gehofft und gemutmaßt? Und wieder wussten sie es besser und wieder fallen sie auf die Schnauze. Lerneffekt? Null. „Wie geil, der HSV setzt endlich auf den eigenen Nachwuchs. Die tollen Jungs aus Peters-Kaderschmiede werden durchstarten und uns alle reich machen“. Am Arsch, ihr Trottel. Ihr lernt es in 1000 Jahren nicht. All die Kwartengs, all die Ambrosiüsse und sogar die Arps dieser Welt, sie sind nur zu einen Zweck dort – zur Kaderauffüllung. Es bricht ein defensiver Mittelfeldmann weg  – schwupps, leiht man Mangala. Papadopoulos wird nicht verkauft und bricht sich den Arsch – schwupps, leiht man sich Lacroix. Man verleiht Kostic und was macht Super-Becker? Er leiht sich den Nächsten.

 Am letzten Tag der Transferfrist haben die Hamburger doch noch einmal kräftig zugeschlagen. Der HSV leiht für ein Jahr den südkoreanischen Offensiv-Allrounder Hwang Hee-chan von Red Bull Salzburg aus (Quelle: Abendblatt.de)

Auch hier hätte man auch nur einmal versuchen können, die Lücke, die keine ist, mit Bordmitteln zu stopfen, aber man traut es den selbst-gehypten Eigengewächsen schlichtweg nicht zu, nicht mal in der 2. Liga! Was erkennt man? Die angeblichen Superstars von morgen direkt aus dem Campus sind halt doch nicht so gut, wie es der Verein gern glauben machen wollte. Aber natürlich….

„Hee-chan Hwang ist ein Spieler, der seine hohe Qualität schon auf internationalem Niveau nachgewiesen hat“, sagte Becker. „Obwohl er auf dem europäischen Markt viele Begehrlichkeiten geweckt hat, ergab sich in den letzten Tagen für uns die einmalige Chance, ihn für diese Saison auszuleihen.

Bla bla bla. Will dieser Becker-Kasper, der sich langsam aber sich Herrn Kreuzer nähert, nun tatsächlich erklären, dass der Koreaner von so gut wie jedem Spitzenverein Europas gejagt wurde und er sich für einen Pleite-Klub in der 2. Liga entscheidet? Verarsch‘ man einen anderen.

Aber egal, es wird wieder mal um die Wette gehüpft, denn der Umstand, dass sich ein Verein kurz vor der Insolvenz einen Kader von 33!!!! Spielern leistet, interessiert wie immer niemanden.

 

Von | 2018-08-31T13:06:43+02:00 31. August 2018|Allgemein|13 Kommentare

13 Comments

  1. Björn 31. August 2018 um 12:59 Uhr

    Ich glaube, es handelt sich um ein krasses Missverständnis.
    Man braucht ungefähr 60 Punkte für den Aufstieg. Ich vermute, Becker und Co. verwechseln dies mit 60 Spielern. Anders ist das nicht zu erklären, bei Verstand ist doch da längst niemand mehr.

  2. Weltmeister. 31. August 2018 um 13:12 Uhr

    Sicherlich ist Hee-chan Hwang (Marktwert 10Mio) „gut“. Aber was soll das? Haben die im Volkspark überhaupt einen Plan?

    Hwang, Lasogga, Wintzheimer, Arp. Aber nur ein Mittelstürmer kann spielen!

    An Fiete Arps Stelle würde ich die Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einreichen.

  3. BerndH60 31. August 2018 um 14:34 Uhr

    Von Red Bull ausgeliehen, so, so.
    Aktuell gibt es laut Wikipedia RB Leipzig, Salzburg, Ghana, Brasil. Außerdem hat man den FC Liefering (Stadtteil von Salzburg) als Farmteam aufgebaut.
    Das sind schon mal 5 Vereine die direkt einem Sportdirektorium unterstehen. Alles Vereine mit unterschiedlichen Leistungsstufen.
    Und Red Bull ist so „überzeugt“ vom Können des 10-Millionen-Mannes das sich partout kein Plätzchen in den eigenen Reihen finden ließ sondern man ihn zum HSV verlieh.
    Ja, nee, ist klar.

  4. Chrostian Totz 31. August 2018 um 14:37 Uhr

    Der gehört vielleicht zu des Welttrainers Titz‘ Plan B? Wenn der HSV mal hinten liegen sollte, dann hat er noch 3 weitere Mittelstürmer auf der Bank zum Wechseln. Polle spielt dann den langen Hafer in die Box und die 4 MS streiten sich, wer knipsen darf. Anschließend wird diese Taktik europaweit von allen Spitzentrainern beklatscht. Dazu müsste RL-Wunderknabe Fiete aber auch erstmal nominiert werden…

  5. Thomas Vernunft 31. August 2018 um 15:19 Uhr

    Und schon wider ein Schützling von Herrn Bliemeister…spielt ja nicht schon 1/4 seiner Jungs beim HSV 🙂

  6. Reverand 31. August 2018 um 16:53 Uhr

    Eines muss man dem Hamburger HSV ja lassen,die Weiblichen rosa Hüpfer sehen echt ansprechend in ihrem rosa Dress aus.

    Grave Bitte sage Mir wieviele Herz Ops hattest Du schon?

    Ich mache Mir da echt so wie Du schreibst langsam sorgen!

    Lass Dich lieber mal von einem Doc des HSV untersuchen, die können ja nun echte ware wunder verbringen .

    Oder magst Du garnicht mehr Opa werden?

    Komm zu uns 😉 H 96 ist nicht so aufregend wie der HSV aber für deine Gesundheit wäre es nur förderlich.

    Ich falte Dir auch aus Servierten Schwäne und Du bekommst 35 statt 30 Blogger. ( Klingt auch eh besser 35 statt 30 )

    Irgendwann wird Dich der Hamburger HSV ins Grab bringen und was dann?

    Denk darüber nach 🙂

    • Gravesen 31. August 2018 um 17:39 Uhr

      😀 😀
      Keine Sorge. Ich laufe jeden Tag und fahre mindestens 30 km Rad. Mein Ruhepuls liegt bei 48. Alles cool

  7. Gravesen 31. August 2018 um 18:06 Uhr

    Das Zweitligaspiel zwischen Dynamo Dresden und dem Hamburger SV am Samstag (13 Uhr) soll abgesagt werden.

    Das kündigte der sächsische Polizeipräsident Jürgen Georgie (61) soeben auf einer Pressekonferenz an.

    Grund: Die sächsische Polizei benötigt alle verfügbaren Kräfte bei den angekündigten Demonstrationen in Chemnitz.

    Georgie: „Wir müssen auch unter Abwägung aller dieser Umstände berücksichtigen, dass die Kräfte, die wir in Chemnitz brauchen Auswirkungen auf andere Ereignisse haben werden. Für den Freistaat Sachsen haben wir darum gebeten die morgige Begegnung zwischen dem HSV und Dynamo Dresden zu verlegen.“

  8. Gravesen 31. August 2018 um 18:26 Uhr

    Polizeikräfte fehlen – Zweitliga-Spiel #Dresden gegen HSV abgesagt!

  9. Foppaxl 31. August 2018 um 19:13 Uhr

    Wenn die Hälfte der Bullen selbst demonstrieren geht, dann fehlt halt das Personal…
    #pegizei

  10. Dubios 1. September 2018 um 23:27 Uhr

    Dann sollte man sich mal überlegen warum die Hälfte der Polizei streikt!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv