Nicht ich, sondern wir!

Letztes Jahr das erste Mal dabei, dieses Jahr bestätigt. Und ehrlich Leute, ich bin stolz. Nicht stolz auf mich, denn dazu neige ich grundsätzlich nicht, sondern stolz auf euch oder vielleicht auf uns. Denn auch in diesem Jahr hat es HSV-Arena geschafft, unter die 10 besten (weil Reichweiten-stärksten) Fußballblogs Deutschlands zu kommen!

https://sports.web-netz.de/blog/deutschlands-beste-fussballblogs-update-2019/

Bewertet wurden Blogs, die sich jeweils einem Bundesligaclub verschrieben haben und mit auffällig starker Resonanz durch digitale Reichweite glänzen.

Mit einem einzigen Schreiber und einem ehrenamtlichen und deshalb so unverzichtbaren (Danke M.) Admin. Ohne Sponsor, ohne Werbung, ohne Akkreditierung, ohne Support durch den Verein, ohne (Interview)-Gäste, die mir zugeschanzt werden. Ohne eine Internet-Bude im Hintergrund, also ohne jegliche Hilfe. Einfach nur mit der Lust aufs Schreiben und dem Wissen, dass es tatsächlich einen (Leser)-Markt für HSVer und andere Fußballfans gibt, die eben nicht alles glauben wollen, was ihnen Hofberichterstattung und Verein vorsetzen.

Schaut man sich die Liste der Blogs an, mit denen dieser Blog „verglichen“ wird, ist unser Erfolg umso höher zu bewerten, weil dies durch die Bank alles Foren sind, in denen diverse Personen involviert sind, viele Schreiber beschäftigt werden, die durch die Bank professionell aufgestellt sind und zum Teil erheblich finanzielle Umsätze generieren. Und vor allem: Wir machen das ganze ohne nervigen Podcast, indem wir anderen Leuten aus der Zeitung vorlesen, um Reichweiten aufzubauen.

…während hsv-arena.hamburg (8.) als nimmermüder Erzkritiker unerbittlich für polarisierenden Diskussionsstoff sorgt. Sehr hohe Interaktionsquoten sind auch darauf zurück zu führen.

Ich bin mir darüber bewusst, dass dieser Blog nervt. Er nervt die kriecherischen Medienvertreter, er nervt die Abzocker im Verein, er nervt den Klub und er nervt die Hüpfer. Aber ich glaube eben daran, dass es genau das ist, was Journalismus tun muss. Nerven. Bohren. Nachhaken. Und nicht abfeiern, hofieren und arschkriechen. Macht man das, macht man PR, aber bestimmt keinen Journalismus. Und der nachhaltige Erfolg dieses Blogs zeigt, dass es dann am Ende doch eine recht große Anzahl an intelligenten Leuten gibt, die sich hier wohlfühlen, die diskutieren wollen, ohne sich gegenseitig anzumachen und die daran interessiert sind, was ich denke.

Auch Uli Hetsch hat sich mit seinem Blog hsv-arena.hamburg im Top Ten-Ranking als Ein-Mann-Unternehmung behaupten können.

An dieser Stelle einen riesigen Dank an euch, an eurer Wohlwollen, für eure Beiträge und nicht zuletzt an die vielen lieben Spenden, für die sich auch meine Tochter herzlich bedankt. Ich verspreche, ich werde so lange weitermachen, wie es mir Spaß macht.

G.

 

Von | 2019-03-22T12:12:06+01:00 22. März 2019|Allgemein|60 Kommentare

60 Comments

  1. Freundchen 22. März 2019 um 08:02 Uhr

    Glückwunsch und Danke für Deine tolle Arbeit! Und ein Dank geht noch an Gelegenheitsschreiber Kerberos😊

  2. Carsten 22. März 2019 um 08:06 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch! Und eigentlich müsste HSV Arena sogar noch (mindestens) einen Platz weiter oben stehen, da die Deichstube meiner Meinung nach nichts in der Liste zu suchen hat. Das ist das Portal der Tageszeitung „Syker Kreiszeitung“ in der die redaktionellen Artikel über Werder gebündelt werden (ähnlich wie „Mein Werder“ vom Bremer Weser Kurier). Mit einem Fußballblog hat das eher weniger zu tun.

  3. Malte 22. März 2019 um 08:20 Uhr

    Glückwunsch. Und danke, dass du aktuell wieder sehr aktiv bist. Ich lese mit Freude und Faszination, weil es einen unnachahmlichen Blick hinter die Kulissen gewährt und einem die Augen öffnet.

  4. TCvonderanderenElbseite 22. März 2019 um 08:23 Uhr

    Herzliche Glückwünsche an Dich, Grave, und an den Mann im Hintergund (Admin)!

    Ich lese schon seit Jahren diesen Blog, bin hin und wieder auch schriftlich dabei und empfinde sowohl die Themen als auch die Reaktionen darauf sowie der Umgang miteinander immer als sehr angenehm und konstruktiv. Vor allem das Hintergrundwissen vieler Leser und aktiver Schreiber (z.b. AG-Recht, Bilanzierung etc.), allen voran Kerberos, ist für mich immer wieder extrem hilfreich, das Ganze Ausmass der Katastrophen in und um den HSV zu verstehen und zu bewerten.

    Besten Dank für Dein (Grave) Engagement und Euer aller Miteinander!

  5. Gor 22. März 2019 um 08:40 Uhr

    Eigentlich schade, dass bei der Größe des Einzugsgebiets da nicht mehr bei rum kommt.
    Aber so ist das wohl, wenn man sich kritisch gegenüber etwas äußert und nicht nur Jucheeeeh schrei(b)t.

    Aber trotzdem Glückwunsch. Ich – als alter Werder Fan im Hamburger Exil habe so wenigstens die Möglichkeit, mal was Kritisches um diesen dauerbejubelten Verein zu lesen.

  6. Bietmar Deiersdorfer 22. März 2019 um 08:40 Uhr

    In erster Linie gebührt dir Dank, schließlich hast du und da bin ich mir sicher, einigen Leuten (so auch mir…) durch deine (unentgeltliche) Arbeit die Augen geöffnet. Ich gehörte auch zu den Verblendeten, welche nahezu alles geglaubt und abgefeiert haben, was da an der Sylvesteralle so passiert(e).
    Durch dein Wirken hat sich mein Blick, sowohl auf den HSV aber insbesondere auf die Journalie, geschärft und dafür möchte ich dir herzlich danken, mache bitte weiter so!

  7. Jusufi 22. März 2019 um 08:48 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch. Eine verdiente Auszeichnung – zum wiederholten Male!

  8. holly 22. März 2019 um 08:50 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch. Ich bin ja eigentlich beim anderen Hamburger Verein zuhause, lese aber dermaßen gerne hier, weil es nicht nur um die Rauten geht, sondern auch den Blick schärft für die allgemeinen seltsamen Auswüchse bei meinem Lieblingssport. Nicht zuletzt freu ich mich wie meine Vorschreiber schon schruben auf das informelle zu sonstigen Themen wie Bilanzrecht etc. Mittlerweile ist alles sehr unlustig geworden, wobei der HSV wohl nur die Spitze des Eisberges darstellt. Dafür vielen Dank, hier zu stöbern gehört immer zu meinen ersten Griffen beim Anschalten des Rechners. Bitte weiter so.
    Aber eine Frage habe ich dennoch zu der obigen Tabelle, warum behauptet HSV24 beim Fischeinwickelpapier, das der der beste Blog ist.
    1. ist es kein Blog, sondern nur ein Sammelsurium an aufgeschnappten Informationen
    2. der wird wohl offensichtlich wirtschaftlich betrieben

    • Gravesen 22. März 2019 um 09:04 Uhr

      Nun, nach meiner Defintion von „Blog“ ist dieses Mopo-Sammelsurium natürlich kein Blog, sondern eine wahllose Zusammenstellung von größtenteils tendenziösen und unwahren Meldungen, eben Mopo. Aber die Kollegen von Web-Netz haben eben eine andere Sicht der Dinge und im Grunde ist es auch nicht wichtig. Betrachtet man die restlichen Blogs in dieser Statistik, so fällt auf, dass absolut alle professionell, von diversen Mitarbeitern und kommerziell betrieben werden, Ausnahme ist einer, nämlich dieser hier. Dieser Blog ist das Produkt eines Schreibers (an dieser Stelle gigantischen Dank an Kerberos, der euch morgen mit einem Gastblog erfreuen wird) und eines Admins, der für seine Arbeit keinen Cent verlangt, unglaublich.
      .
      Ich betreibe diesen Blog seit nunmehr knapp 7 Jahren, habe nebenbei eine Firma zu führen (die ja laut einigen Vollpfosten pleite ist und ich gezwungen bin, Pfandflaschen zu sammeln :-)), schreibe zumeist morgens um 6 Uhr und verdienen an der ganzen Geschichte seit 7 Jahren keine Mark, im Gegenteil. Ich lasse mich das, was ich als Wahrheit empfinde, jeden Monat etwas kosten, aber das ist mir die Sache wert.
      .
      Betrachte man die Historie dieses Vereins, bitte ich jeden Kritiker darum, einmal zu reflektieren, wie oft ich in diesen Jahren falsch gelegen habe. Ich habe es schon mal geschrieben, ich hätte mir das Leben so viel einfacher machen können. Ich hätte ab 2014 wirklich jede noch so schwachsinnige Entscheidung bejubeln und abfeiern können, hätte zuerst Beiersdorfer, dann Bruchhagen und später Hoffmann bis aufs Blut verteidigen können. Wahrscheinlich hätte ich heute das Vierfache an Lesern, einen gut bezahlenden Blog-Sponsor und könnte jederzeit ins Stadion gehen, ohne Gefahr zu laufe, von irgendwelchen Hüpfer angegriffen zu werden. Außerdem würde ich jedes zweite Wochenende Arm in Arm mit den Hofberichterstattern auf der Pressetribüne sitzen, ab und an einen Spieler oder Trainer als Interviewpartner gestellt bekommen und vom Verein hofiert werden. Das Leben könnte also ausgesprochen locker sein.
      .
      Warum ich das nicht mache? Weils es falsch wäre. Weil es verlogen wäre. Weil ich nicht mehr in den Spiegel gucken könnte, ohne anschließend das Waschbecken vollzukotzen. Und weil mir meine Eltern beigebracht haben, dass der einfache Weg nicht zwingend der richtige Weg sein muss.

  9. Benno 22. März 2019 um 08:52 Uhr

    Glückwunsch auch aus Fernost, Grave! Ich liebe Deinen Blog und finde es super das Du so kritisch bist und den Finger immer wieder in die Wunde legst.
    Ohne den Erfolg nun schmälern zu wollen, anscheinend feiert hsv24 von der Mopo auch irgendwas, kann sie aber auf deinem Screenshot nicht finden 😉

    • Gravesen 22. März 2019 um 09:07 Uhr

      Ich habe absichtlich diesen Screenshot gewählt, weil ich den Mopo-Schmutz für alles halte, aber nicht für einen Blog. Wer sich den anderen Screenshot angucken möchte, muss nur dem oben eingeführten Link folgen.

  10. Arnold 22. März 2019 um 09:09 Uhr

    Glückwunsch, richtig stark Grave ! So viel unermütlicher Einsatz, Hartnäckigkeit und Standhaftigkeit bei sicherlich auch richtig starkem Gegenwind muss man erstmal haben.
    Ich denke, die Zahlen belegen auch, dass es halt doch viele HSV-Fans interessiert, was wirklich beim HSV abgeht.
    Bemerkenswert auch die ersten beiden Plätze, eingenommen von Blogs, deren Verein mittlerweile so richtig abgeschmiert sind. Würde ja passen, wenn wir diesen Blog dann auch bald unter den Top 3 sehen 😉
    Weiter so 👍

  11. marlor 22. März 2019 um 09:10 Uhr

    Glückwunsch Grave, aber der Lob gebührt nur Dir (und Kerberos). Ohne diesen Blog wäre die Fußballwelt viel ärmer.

    • Gravesen 22. März 2019 um 09:13 Uhr

      Nein, das Lob gebührt allen, die hier teilnehmen. Als stille Leser, als Kommentatoren, als Spender. Ich könnte die tollsten Blogs der Welt schreiben, aber was nützt das, wenn sie niemand liest?

  12. Gravesen 22. März 2019 um 09:20 Uhr

    Ein kurzes Wort zu dem vermeintlichen Erfolg der Graupenperle. Man bedenke folgendes:
    .
    Nachfolge-Blog von Matz ab, also alle Leser mitgenommen
    Immer Mainstream, immer auf Linie, nie den Hauch von Kritik
    Bezahlte Gast-Autoren wie Lars Pegelow (NDR) und Tobias Escher (Buch-Autor)
    Live-Sendungen mit HSV-Offiziellen
    Akkreditierung
    Vom Verein supported und gesponsored
    Bezahlte Touren in Trainingslager etc.
    Jeden Tag Podcast, in dem Lesern aus der Zeitung vorgelesen wird
    Mehrköpfiges Team und bezahlter Admin
    Professionelle Internet-Bude (Cloud Prophets) hinter dem Blog
    .
    Zum Vergleich: HSV-Arena
    Nichts!
    .
    Gemessen an diesen Parametern ist der Abstand zwischen den Blogs lächerlich und die Reichweite der Graupenperle eher peinlich.

    • Thomas Vernunft 22. März 2019 um 12:27 Uhr

      @ Grave: Schreibt Tobias Escher hier auch ? Unentgeltlich ? 🙂 Ich habe ihn auf einer Buchpräsentation vom „Der Abstieg“ gesprochen und aufgrund seiner kritischen Haltung zum HSV finde ich es doch sehr komisch das er im Demenz-Forum schreibt. Und noch eines fällt in dem Ranking auf: Der HSV ist 2x mit einem Blog „vertreten“ – zeigt doch das es anscheinend mehr Leute mit Gehirn gibt die es interssiert was wirklich mit diesem Chaos-Club los ist.

      • Gravesen 22. März 2019 um 12:39 Uhr

        Nein, Tobias Escher schreibt hier nicht, denn Tobias Escher kann nicht schreiben. Das mag bei jemandem, der Bücher veröffentlicht hat, komisch klingen, ist aber so. Und ich würde ihn auch nicht schreiben lassen, soll ich erklären, warum? Ich stehe auf Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und klare Kante. Wenn aber jemand auf einer Buchpräsentation eine kritische Haltung einnimmt, auf der anderen Seite aber Geld dafür kassiert, in einem Eierlecker-Blog zu publizieren, dann hat dieser Mensch für mich keinen Charakter, sondern er ist ein Auftragsschreiber, sonst nichts. Dann lese ich 100 mal lieber Fundiertes von Kerberos und der kriegt nicht einen Cent für seine Gastblogs.

        • Thomas Vernunft 22. März 2019 um 12:50 Uhr

          Mmh – OK. Wundert mich nur dass dann ein solches Buch zusammen mit Daniel Jovanov dabei rauskommt. Ich muss wohl erkennen: Es ist alles sehr viel differenzierter zu sehen und Leute, denen man eigentlich eine andere „Gesinnung“ zugetraut hätte entpuppen sich als Graupen. Aber wie Du schon geschrieben hast: Die meisten Journalisten leben VOM HSV und nicht umgekehrt…

  13. atari 22. März 2019 um 09:30 Uhr

    Herzlich Glückwunsch an Alle!
    Ich habe gestern in der Graupenperle von einem User Namens HSK gelesen, dass hier im Arena Blog extremer Neid bezüglich des Erfolges von Münchhausen herrschen soll.
    Neid auf welchen Erfolg? Worauf in alles in der Welt sollte man neidisch sein? Dazu wird dann dort noch jeder User in den Dreck gezogen, der hier schreibt. Wie kann man nur? So hat die Perle wohl eine Reichweite aber null Toleranz in Bezug auf anders Denkende? Vielleicht stört HSK auch, dass die Reichweite und der „Erfolg“ der Graupenperle zu einem großen Teil auf einer virtuellen Welt mit vielen Fake-Accounts besteht. Er weiss das am besten. Hoffentlich wird die Auftragslage bald wieder besser und die Gedichte kommen nur noch zu Weihnachten.

    • Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 10:22 Uhr

      Bemerkenswert immerhin ist, dass dort trotz täglichen Propaganda Dauerbeschusses des Blogveranstalters und seiner Unterstützer eine kritische unübersehbare Minderheit aktiv ist, sich nicht durch Fehlinformation indoktrinieren lässt und auch wahrgenommen wird, wie unschwer an der oft aggressiven Anmache und Häme erkennbar.
      Auch die Ignoranz der Veranstalter noch die von ebendiesen geduldeten Pöbeleien können das nicht verhindern.
      Wahrscheinlich hat die Existenz jener dort auch wirtschaftliche Gründe, schon klar. Und der Blog würde ohne deren Beiträge reichlich an restlicher Substanz verlieren.
      Als reiner Werbeblog mit harmonischem Gejubel und Synchronhüpferei schlichter Gemüter nach dem Taktstock des Vorbeters würde dieser Blog auch rasch und massiv an Interesse und Aufmerksamkeit in einbüßen, und ganz in geistiger Ödnis versinken.

      • atari 22. März 2019 um 10:40 Uhr

        Bezeichnend das ausgerechnet zwei von hier maßgeblich an der Reichweite der Graupenperle mitarbeiten indem sie jeden Blog unter Dauerfeuer nehmen. Was wäre die Graupenperle ohne die Beiden?

        • Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 10:46 Uhr

          Ja, das ist schon bedenkenswert … 🤔
          Dieser HSV Werbeblog hat allerdings auch schon eine ganze Reihe interessanter Schreiber mit Qualität verloren.

        • atari 22. März 2019 um 11:57 Uhr

          Die letzten Wochen ist doch hier eine Diskussion mit viel höherer Qualität und Realismus in Gange, da würde ich mir es schenken, den ganzen Tag über den Trainer oder Arp zu philosophieren. Was soll das zum jetzigen Zeitpunkt bringen? Der HSV hat ganz andere Probleme und wenn die dort nicht relevant sind, was soll ich denn da? Beachte die Aussage „Neidisch auf den Erfolg“. Woran wird der Erfolg dort gemessen? Ist es ein Propagandaerfolg? Wie definiert sich dort der Erfolg? Man hat erfolgreich 6 Accounts angelegt und damit ein Übergewicht seiner Meinung geschaffen? Für mich geht das in Richtung Manipulation. Ist Bopsi dort eigentlich der einzige User mit Sachverstand und Blick für die tatsächlichen Probleme? Nein, sobald Nickis und Fake-Accounts dort in der Überzahl sind macht eine Diskussion überhaupt keinen Sinn mehr. Das ist reine Zeitverschwendung. Da kann ich auch mit meinem Hund diskutieren.

          • Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 12:10 Uhr

            Stimmt, häufig eher Zeitverschwendung. Es macht jedoch garnicht allzuviel Sinn sich damit tiefer zu beschäftigen.
            So wichtig ist das nicht;
            und die Blogs miteinander zu vergleichen eh nicht.
            Qualitativ hochwertige Information ist immer von hier!

  14. holly 22. März 2019 um 09:33 Uhr

    die Reichweite sagt genauso viel oder wenig über die Qualität aus. viele menschen schauen ja auch dschungelcamp

  15. Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 10:52 Uhr

    Ja, das ist hier schon eine erholsame Oase qualitativer Information in der weiten Ödnis des Dauerrauschens der Propaganda.

  16. Sven 22. März 2019 um 10:58 Uhr

    Gratulation auch von mir! Insbesondere für’s Durchbeißen. Hast ja schon 1-2x hinschmeißen wollen. Ich weiß, wie frustrierend es ist, Dinge wieder und wieder erklären zu müssen und sich dabei zu denken, man hat es eigentlich schon x mal erklärt und es müsse doch nun mal bei allen „angekommen sein. Um so schöner, dass Du Dich immer wieder motivieren kannst und weiter gemacht hast. Die Nickis werden demnächst also nicht jammern können: Ach hätte uns das doch bloß mal einer gesagt.

    Beste Grüße, auch in Deinen fleißigen Maschinenraum.

  17. Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 12:11 Uhr

    Hier kommt der Aufstiegsleader! Rollt die Augen!
    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/papadopoulos-vorm-comeback-wird-papa-hamburgs-aufstiegs-leader-60807188.bild.html
    .
    übrigens derzeit krankgeschrieben

  18. Kugelblitz 22. März 2019 um 12:38 Uhr

    auch meinen glückwunsch für die tägliche gute arbeit hier.

  19. BerndH60 22. März 2019 um 13:00 Uhr

    Meinen Glückwunsch an Ulli für den tollen Blog und den Erfolg.

    @Sascha:
    „übrigens derzeit krankgeschrieben“

    Das ist das dann die Ausrede falls der Aufstieg unerwartet um ein Jahr verschoben werden muss.
    Hilfe, der Leader ist krank

    • Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 13:05 Uhr

      So wie der HSV des Öfteren spielt, könnte die Aufstiegsleaderschaft womöglich als Reha verbucht werden.
      Vielleicht reicht ja auch schon intensive augenrollende Präsenz?

  20. Gravesen 22. März 2019 um 13:07 Uhr
    • Stephanovic 22. März 2019 um 13:43 Uhr

      Und noch dazu sieht es nach einem Abschied ohne Radkappe aus… 😀

    • Saschas Alte Liebe 22. März 2019 um 14:33 Uhr

      „In enger Abstimmung mit dem Trainer“.
      Das gibt wieder einen auf den Leib geschneiderten Kader für einen Trainer, der dann bald weg sein wird? 👍
      Läuft.

      • Hamuburgmini 22. März 2019 um 20:43 Uhr

        Unglaublich wie diese Meldung kommt.. Natürlich hat der Trainer in der internen Ausrichtung ein Wort mitzureden. Nach Außen gehört das nicht. Die Verantwortung muss hier der Sportchef alleine auf sich nehmen darf jetzt keinen Grund aufmachen den Trainer anzählen zu lassen… Egal..

        Grave, Dein Blog ist kritisch, ehrlich, offen.. Großen Dank für Deine, hier investierte Zeit. Die angesprochenen Themen sind zwar größtenteils über Fußball und HSV, dennoch werfen sie auch einen großen Blick über den Tellerrand hinaus..

        Vielen vielen Dank für diesen täglichen Denkanstoß. Genau der ist nicht mehr selbstverständlich.. Danke

        PS.. Jeder aus den anderen sog. HSV-Blogs liest hier mit, aber statt die Themen und vor allem die Leistung des Autors einmal anzuerkennen übt man sich unreflektiert im Pöbeln… Was für ein Pack…

        Dank Dir Grave!

  21. Ralf 22. März 2019 um 13:56 Uhr

    Zuerst auch herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!!!!! Ich hoffe Du schreibst den Blog noch lange für uns weiter!!! Ein herzliches Dankeschön auch an Kerberos für seine ebenfalls qualitativ hochwertigen Gastblogs und zu guter letzt auch den Kommentatoren hier, welche den Blog auch zu dem machen was er ist nämlich eine großartige Sache!!!
    Die Holtby-Meldung versüsst mir den Tag zusätzlich, endlich wird der erste jahrelange Abkassierer und Underperformer aussortiert.

  22. Hein 22. März 2019 um 14:07 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg
    Bin längst nicht immer deiner Meinung habe trozdem viel Respekt davor was du leistest.
    Viel Erfolg auch in Zukunft

  23. Ex-HSVer im Herzen 22. März 2019 um 14:31 Uhr

    Ich schließe mich den Vorkommentatoren an mit der Gratulation. Als kritischer Mensch, der Dinge hinterfragt, kann man nur hier lesen!!

    Was mich interessiere würde wären valide Daten zu den ganzen Blogs als Auswertung. Die Zahlen stimmen doch hinten und vorn nicht. Als wenn ein Blog eines Drittligisten aus dem Nichts fast 1 Mio Unique User (= 1 Mio Menschen, die das lesen) hat. Ebenso die Mopo (auch wenn es kein Blog ist), die fast 2 Mio haben soll? Es wäre schön, mal die realen Vergleichszahlen zu wissen. Inklusive qualitativer Parameter wie Anzahl inhaltlicher Kommentare im Verhältnis zur Unique User Zahl. Denn da bin ich mir sicher, landest Du in den Top 5.

  24. Demosthenes 22. März 2019 um 14:43 Uhr

    Saubere Arbeit, Grave, allemal verdient und herzlichen Glückwunsch. Spende folgt. Ärgerlich ist nur eines: Das der grenzdebile Line-Extender der MoPo, der zu nix nutze ist außer dem Generieren von Zusatzeinnahmen aus der Werbeindustrie auf Platz 1 steht, das tut schon weh. Aber so ist das wohl, wenn nur stumpfe Reichweitenzahlen zählen. Für uns bist Du jedenfalls der Qualitäts-Leader unter den Fußballblogs und wie jeder weiß: Qualität kommt von quälen, aber letztendlich setzt sie sich durch.

    • Ex-HSVer im Herzen 22. März 2019 um 18:07 Uhr

      Ach, wer weiss, was da gemessen wird. Unique User bestimmt nicht. Die hohe Zahl kommt sicherlich dadurch zu Stande, dass generell alle User der Stammseite gezählt werden.